Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


BRÜCKE FEHLT !

+A -A
Autor
Beitrag
-Salomon-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Dez 2012, 17:29
Ich hoffe jmd. kann mir helfen.
ich habe mir die B&W 686 gekauft und habe festgestellt das die LautsprecherBrücke fehlt !

betreiben will ich sie mit meinem Pioneer VSX-520 AVR.

Frage : Wie kann ich die ohne Brücken betrreiben ohne etwas zu schrotten ???

und wäre eine Leistungssteigerung möglich ?

Freue mich sehr auf eure Antworten !

Gruß Salo
uib
Stammgast
#2 erstellt: 25. Dez 2012, 17:35
Die Brücke vom Hersteller anfordern und bis dahin selbst eine bauen?
-Salomon-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Dez 2012, 17:36
Wie kann ich die bauen ?
uib
Stammgast
#4 erstellt: 25. Dez 2012, 17:37
Ein Lautsprecherkabel auf die Länge kürzen und diese als Brücke verwenden.
Dein AVR hat ja leider kein Bi-Amping.
Stereo33
Inventar
#5 erstellt: 25. Dez 2012, 17:37
Mit etwas was Strom leitet, vielleicht ein Stück Kabel
-Salomon-
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Dez 2012, 17:40
Ok ...hatte ich auch so im sinn

Aber das Kabel darf nicht durch die schraubanschlüsse sondern darunter ? sonst kann ich das Kabel doch gleich von Hl - zu Hf- durchstecken ?
uib
Stammgast
#7 erstellt: 25. Dez 2012, 17:46
Wenn du die Schraubanschlüsse leicht herausschraubst, sollte da eine Nut sein, in welcher du das Kabel einklemmen kannst. Diese Nut nimmst du für die Brücke und für den Anschluss am AVR.
-Salomon-
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Dez 2012, 18:05
1356454956818

habe das LS Kabel von unten nach oben Durchgesteckt und an der Nut jeweils die Isolierung abegemacht...die Lautsprecher funzen auch aber verdammt scheiße...:-/

soll die brücke nicht unter die Nut ?
Stereo33
Inventar
#9 erstellt: 25. Dez 2012, 18:06
Das kannst du so lassen.
-Salomon-
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Dez 2012, 18:09
aber das hört sich sehr schlecht an...da stimmt etwas nicht :-/
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 25. Dez 2012, 18:09

-Salomon- schrieb:

...die Lautsprecher funzen auch aber verdammt scheiße...:-/


Das liegt ganz sicher nicht am Kabel , der Nut oder was auch immer, sondern lediglich an den B&W Lsp. selbst.
Okay, der Raum, die Aufstellung, der Sitzplatz und ein falsch eingestellter AVR können auch noch dazu beitragen!

Saludos
Glenn
uib
Stammgast
#12 erstellt: 25. Dez 2012, 18:12

-Salomon- schrieb:
aber das hört sich sehr schlecht an...da stimmt etwas nicht :-/


Definiere bitte "sehr schlecht".
Fehlt was am Ton? Kommt überall ein Ton raus?
-Salomon-
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Dez 2012, 18:25
ok kommt jetzt nichts mehr... :/

davor kam was aber mit rauschen und sehr leise wo normalerweise sehr laute gute quali ist
uib
Stammgast
#14 erstellt: 25. Dez 2012, 18:29
Hast du durch Verwechseln von PLUS und MINUS irgendwo einen Kurzschluss hergestellt? Hast du sonst irgendwas verpolt? So, wie du das Bild zeigt, hast du nur die Brücke eingebracht. Wenn du dann noch die zwei Kabel RICHTIG am AVR angeschlossen hast, sollte eigentlich alles passen.
-Salomon-
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 25. Dez 2012, 18:34
Nein muss korrigieren...sie funktionieren hatte nur an meiner Tastatur versehentlich stumm geschalten...allerdings hören die sich sehr platt an ...die membran bewegt sich kein bisschen ...als ob der teiftöner nicht spielt
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 25. Dez 2012, 18:34
Überprüfe nochmal den Kabelanschluss beider Lsp. und auch am AVR (Fotos)!
Dann kontrolliere die Einstellungen des AVR´s im Menü, ob alles korrekt ist.

Das ledigliche vertauschen von Plus und Minus kann eigentlich nicht die Ursache sein!

Saludos
Glenn
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 25. Dez 2012, 18:36

-Salomon- schrieb:

allerdings hören die sich sehr platt an ...die membran bewegt sich kein bisschen ...als ob der teiftöner nicht spielt


Nochmal, kontrolliere die Einstellungen des AVRs!

Saludos
Glenn
Cogan_bc
Inventar
#18 erstellt: 25. Dez 2012, 18:40

an meiner Tastatur

da stellt sich mir auch die Frage nach dem Ausgangsmaterial
Das Beste wäre die mal einfach an einen "normalen" Amp zu hängen und Musi von einer bekannten CD einzuspielen.
Da weiß man dann erst mal ob es an den Lautsprechern liegt oder woanders
-Salomon-
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 25. Dez 2012, 18:41
kann ich einfach das MCACC machen mit dem MIC.. ?

auf stereo ist es ,EQ aus, Front large.

ja ich denke ein besserer receiver muss ran oder ? also so dolle bin ich nicht überzeugt..^^
pegasusmc
Inventar
#20 erstellt: 25. Dez 2012, 18:43

-Salomon- schrieb:
funktionieren hatte nur an meiner Tastatur versehentlich stumm geschalten...allerdings hören die sich sehr platt an ...die membran bewegt sich kein bisschen ...als ob der teiftöner nicht spielt

Ich gehe davon aus das Du eine MP3 über den PC abspielst ?

Wenn ein CD oder BD Player vorhanden ist lege dort eine CD rein und spiel die ab.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 25. Dez 2012, 18:44
Lese noch mal meine Post #11, dann weisst Du woran es liegt, sofern alles richtig angeschlossen und eingestellt ist.
Ein anderer Verstärker/AVR ändert daran ganz sicher wenig bis gar nichts, aber darüber streiten sich ja die Experten hier.

Okay, an der miesen Qualität der Zuspielung oder des original Tonträgers kann es natürlich auch liegen.
Aber dann bringt auch ein CDP nicht viel mehr, es sei denn er hat die Daten bis zum abwinken komprimiert!


Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 25. Dez 2012, 18:47 bearbeitet]
versuchstier
Inventar
#22 erstellt: 25. Dez 2012, 18:51
Hallo Salomon,

hast Du die Boxen denn an die richtigen Lautsprecherausgänge vom AVR angeschlossen, die Front unter "F" ?

vsx-520_rear_callouts


Gruß versuchstier
-Salomon-
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 25. Dez 2012, 19:19
OK habe über einen BP eine CD abgespielt...also funzt alles super...muss am abspielen vom PC liegen
ausser das ich um eine normale lautstärke haben will auf fast 30 von 65 drehen muss :-/ ist das ok ?!

mir fällt aber auf das ein rauschen aus dem Hochtöner kommt...wie kann ich das lindern ?
-Salomon-
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 25. Dez 2012, 19:21

versuchstier schrieb:
Hallo Salomon,

hast Du die Boxen denn an die richtigen Lautsprecherausgänge vom AVR angeschlossen, die Front unter "F" ?

vsx-520_rear_callouts


Gruß versuchstier


Ja naürlich :)..angeschlossen sind sie soweit erstmal richtig , nur dass ich keine Bridge habe sondern das kabel durch beide Nuts gesteckt habe...:)
versuchstier
Inventar
#25 erstellt: 25. Dez 2012, 19:44
Hallo,

naja, wenn der AVR richtig angeschlossen und eingestellt ist, trotzdem keine Bässe aus den Boxen kommen, könnten ja auch eventuell die Basslautsprecher defekt sein? Wo hast Du die denn gekauft?

Hast Du die Möglichkeit die Boxen wo anders zu testen? Freund, Freundin oder so?

Ich wünsche Dir auf jeden Fall schöne Rest-Weihnachten und viel Erfolg

versuchstier
-Salomon-
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 25. Dez 2012, 19:53
Ich wünsch auch ein Frohes Fest noch

Also sie Funzen Super..das heißt hochtöner und Tieftöner mit dem BP (CD)...Ausser dass aus dem HT ein Rauschen kommt... Wie kann ich das verringern das Rauschen ?

Läuft vom AVR zum BP über ein HDMI kabel...weil ich normalerweise in HD/3D schaue und 5.1
Martin.P
Stammgast
#27 erstellt: 25. Dez 2012, 20:06
Die Lautsprecher haben einen Wirkungsgrad von 84db/mW und der AV-Receiver gehört zu billigerenn Sorte. Der niedrige Wirkungsgrad und der Pioneer passen mal garnicht zusammen. Ich würde mal irgendwo einen richtigen Vollverstärker ausleihen/bestellen.

Mit meinem Marantz SR4002 und Nubert nuLine 34 (85db/mW) ging es auch nicht, der Marantz der ungefähr deinem entspricht, war einfach viel zu schwach auf der Brust.


[Beitrag von Martin.P am 25. Dez 2012, 20:12 bearbeitet]
Stereo33
Inventar
#28 erstellt: 25. Dez 2012, 20:08
Mit dem X.X-Gedöns kenne ich mich nicht aus aber Boxen machen kein Rauschen.

Viele Verstärker rauschen ein wenig oder es kommt von der Quelle oder sogar Medium (es gibt CDs auf denen ein leises Rauschen ist!).

Wähle mal eine Quelle an der du nichts angeschloßen hast und wenn es dann noch rauscht, ist es der Verstärker, kann aber durchaus normal sein.
-Salomon-
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 25. Dez 2012, 20:19
kann ich den hier : Denon mit meinem pioneer betreiben ? weil ich hab jetzt 1. nicht so viel geld. und 2. will ich das 3D/ 5.1 nutzen können aber die beiden B&W´s auch nutzen ..
pegasusmc
Inventar
#30 erstellt: 25. Dez 2012, 20:26
Nein, geht nicht. Der Pioneer hat keine Pre-Out Ausgänge.
Martin.P
Stammgast
#31 erstellt: 25. Dez 2012, 20:30
Gehe in ein Geschäft und kaufe dir einen Vollverstärker, aber mit der Bedingung, das du ihn bei nicht gefallen, wieder zurück geben kannst. Damit sollst du testen, ob es besser wird. Wenn du das gemacht hast, dann berichte uns mal, ob du eine besserung festgestellt hast, wenn du Musik über deinen Bluerayplayer oder so gehört hast.


[Beitrag von Martin.P am 25. Dez 2012, 20:31 bearbeitet]
-Salomon-
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 25. Dez 2012, 20:56
oh ? :/ also ich hab gelesen das er welche hat und pre out wird auch gezeigt...also ich kann noch einen anschließen steht in der beschreibung ( Pre-amp OutputYes (SW / SB) ) ?!

also ich könnte den oben verlingten Denon für 100 zacken bekommen ( ich glaube es war der)...aber dann muss ich auf 5.1 verzichten ?..frage ist auch ob das rauschen weggeht...
pegasusmc
Inventar
#33 erstellt: 25. Dez 2012, 21:05

-Salomon- schrieb:
( Pre-amp OutputYes (SW / SB) ) ?!


Nochmals nein

FH = Surround Front Height
SB = Surround Back
und der Sub Pre-out
Du brauchst aber Pre-amp out FRONT
der ist nicht vorhanden.


[Beitrag von pegasusmc am 25. Dez 2012, 21:09 bearbeitet]
-Salomon-
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 25. Dez 2012, 21:10
ok danke das ich da erstmal aufgeklärt wurde

hab das geld für nen besseren erstmal nicht da ich mir die grade gegönnt habe...will sie ja über den pc ansteuern...läuft vom avr zum PC über die Graka (gts450) ...lohnt sich da eine Soundkarte ? oder lieber ne ordentliche Bridge ( z.B. von Oehlbach) und bannanas ? PS: Hätte noch 120 kröten
pegasusmc
Inventar
#35 erstellt: 25. Dez 2012, 21:18
Grafik übertragt den Ton über HDMI ?
onkel_böckes
Inventar
#36 erstellt: 25. Dez 2012, 21:20
Also den AVr müsste defekt sein oder die Ton Quelle schlecht, das die ochtöner so rauschen!
Du brauchst auch keinen neuen oder anderen Amp!
Ist das Hochton rauschen auch bei cd wiedergabe?
Hast du vieleicht Hochtonanhebung im AMP reingdreht?
Hast du eine Original CD zu Testen?

Brücke und Bananas kannst dir sparen bringt keine besserung!!!!!!!!
Cogan_bc
Inventar
#37 erstellt: 25. Dez 2012, 21:20

Grafik übertragt den Ton über HDMI ?


sicher, wenn man das so einstellt


[Beitrag von Cogan_bc am 25. Dez 2012, 21:21 bearbeitet]
pegasusmc
Inventar
#38 erstellt: 25. Dez 2012, 21:24
Nee, weiss ich auch. Wenn HDMI verkabelt und alles auf Bitstream scheidet der PC als Fehlerquelle aus, dann bringt auch eine Soundkarte nichts.
-Salomon-
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 25. Dez 2012, 21:28

onkel_böckes schrieb:
Also den AVr müsste defekt sein oder die Ton Quelle schlecht, das die ochtöner so rauschen!
Du brauchst auch keinen neuen oder anderen Amp!
Ist das Hochton rauschen auch bei cd wiedergabe?
Hast du vieleicht Hochtonanhebung im AMP reingdreht?
Hast du eine Original CD zu Testen?

Brücke und Bananas kannst dir sparen bringt keine besserung!!!!!!!!



das rauschen war : AVR mit HDMI zum BP je lauter je rauschiger...(logisch) ich glaube das kabel ist nicht das beste obwohl es von oehlbach (30€) ist..aber hat n wackler glaube ich (leicht)...

Lautstärke 30 von 65 vom AVR... bei einer original CD von Tron Legacy (Daft Punk) also die Filmmusik
Martin.P
Stammgast
#40 erstellt: 25. Dez 2012, 22:05
Das Kabel ist sowas von irrelevant. Der AV-Receiver verursacht das Rauschen.
Ich würde mir einen gebrauchten Vollverstärker kaufen, wenn es günstige in deine Umgebung gibt.
Wenn dein PC einen Digitalout hat, würde ich den benutzen.
-Salomon-
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 25. Dez 2012, 22:22
Aber auf das Surround muss ich dann verzichten oder ? ...will halt gerne 5.1 gaming bzw Blue Ray 3D mit 5.1 nutzen...aber auch gut stereo hören...

wie gesagt der hochtöner gibt ein leises rauschen von sich auch wenn nichts gespielt wird...hilft n besseres kabel ? oder was zum abschirmen..?

bezüglich des Digitalen Audios...hatte ich auch vor...den sobald man nur leicht an das HDMI kabel kommt ruckelt sofort die wiedergabe :-/ (audio)
Martin.P
Stammgast
#42 erstellt: 25. Dez 2012, 22:27
Wie sieht denn der rest deiner Lautsprecherkette aus?
-Salomon-
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 25. Dez 2012, 22:32
zuvor : Canton Movie CD 105...( 4 Satelliten + center + aktiv sub) also 5.1.

jetzt hab ich zu Weihnachten ein paar B&W 686 bekommen ...will halt nach und nach aufrüsten...:)

klar weiß ich das die Canton Lautsprecher nicht die besten sind ...aber Surround fähig sind sie ;D
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 686 - Klang enttäuscht
vangog am 23.01.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2010  –  24 Beiträge
Boxen schrotten ?
Awesome_Face am 30.10.2010  –  Letzte Antwort am 31.10.2010  –  3 Beiträge
DM601 S2 Lo/Hi Brücke
johs am 08.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.10.2011  –  3 Beiträge
So laut wie möglich ohne Strom?
Vampirchen am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  7 Beiträge
Frage zu B&W S683 S2
Slayerslayer am 08.05.2015  –  Letzte Antwort am 16.12.2015  –  5 Beiträge
B&W bzw. Dynaudio und die Dachschrägen
Stefan90 am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  7 Beiträge
B&W DM 602, wer kann mir Helfen ?
Louisberlin am 31.08.2011  –  Letzte Antwort am 04.09.2011  –  4 Beiträge
Bass fehlt bei geringen Lautstärken
lh6075 am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 26.05.2004  –  21 Beiträge
Canton Vento 802 oder B&W 686
Tim34 am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  6 Beiträge
B&W 686 S2 an die Wand hängen?
mojoh am 01.08.2014  –  Letzte Antwort am 03.08.2014  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Canton
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 112 )
  • Neuestes MitgliedDarino78
  • Gesamtzahl an Themen1.345.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.796