Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Onkyo, Creek, Canton - Bi-Wiring Optionen

+A -A
Autor
Beitrag
hiphi2
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Jan 2013, 13:24
Hallo,
nachdem ich demnächst eine neue Stereo-Endstufe mein Eigen nennen darf, möchte ich vorher mögliche Bi-Wiring Varianten durchsprechen.

AV-Receiver: Onkyo TX-806. Dieser hat Stereo-Vorverstärkerausgänge, sowie die Möglichkeit, über die Surr-Back-Anschlüsse Bi-Wiring zu machen

Endstufe: Creek Classic A53 - Meines Erachtens nach die Möglichkeit, Speakers A, B oder A+B anzuschließen

Lautsprecher: Canton Reference 7dc, Bi-Wiring fähig..

So.... was würdet ihr machen? Die Möglichkeiten sind z.B.

- nur Nur Onkyo (so wie bisher,)
- nur Onkyo, Bi-Wiring (hatte ich schonmal und war nicht so begeistert, da hat HT und Bass eher "gegeneinander" gespielt als miteinander)
- Onkyo Bass, Creek Hochton
- Onkyo Hochton, Creek Bass
- Onkyo links, Creek rechts (kleiner Scherz)
- nur Creek Normal (also mit Brücke an den Boxen)
- nur Creek, Bi-Wiring (Bass und Terminal 1 und HT an Terminal 2)

Natürlich ist die letzte Lösung irgendwie die naheliegendste und logischste, aber vielleicht übersehe ich ja den einen oder anderen Vorteil oder eine weitere Möglichkeit.

LS-Kabel kaufe ich noch in gleicher Länge aus dem Baumarkt in 2,5mm2...

Kommentare? Tipps, No-Gos...?

-Hiphi2
Stereo33
Inventar
#2 erstellt: 28. Jan 2013, 13:37
Am besten gar kein Bi-Wiring.

A und B sind doch die gleiche Endstufe.
fbu
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Jan 2013, 17:17
Bi-Wiring bringt nichts
hiphi2
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Jan 2013, 17:45
Hi
in meinem Fall nichts, oder generell ??

Ich kann mir nicht vorstellen, dass zwei/vier separate Endstufen keinen Unterschied machen sollen.

Aber gut, ich hab hier öfter festgestellt dass ich auf dem Holzweg bin
Stereo33
Inventar
#5 erstellt: 28. Jan 2013, 17:48
Du hast doch einen Stereoverstärker?

A und B sind die gleichen Endstufe. Das ist dazu geacht zwischen 2 Räumen umzuschalten.

Dann kam irgendwann die Idee vom Bi-Wiring, was ein Zufall, dafür
eignet sich A/B auch wunderbar.

Probier es normal angeschlossen aus, und dann im Bi-Wiring.
Wenn du einen Unterschied hören kannst Gratulation.

Mit 4 Endstufen sieht das vielleicht ein wenig anders aus, aber so
bringt das nichts, das Signal läuft halt durch 2 Kabel, gespeist
von den selben Transistoren.
hiphi2
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Jan 2013, 18:26
Ja leuchtet ein. Dann bringts natürlich nichts. Wäre ja quatsch in einen "Stereo"-Verstärker eigentlich 4 verstärkte Kanäle einzubauen.

Aber schon bemerkenswert, im Onkyo sind ja sieben starke Endstufen plus Videoverarbeitung plus Radio und dem ganzen Krempel drin. Kein Wunder dass da Abwärme entsteht wie bei einem Toaster.
Stereo33
Inventar
#7 erstellt: 28. Jan 2013, 18:46
Also ein AVR.

Gut wenn du 4 Endstufen nutzen kannst, dann spricht nichts dagegen.
Der Unterschied ist zwar auch sehr gering, aber berechtigt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bi-Wiring & Impedanz
nobiles am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  6 Beiträge
heco celan bi-wiring
pechbird am 07.11.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  3 Beiträge
Canton Chrono 509 DC & Bi-Wiring
zEeoN am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 12.04.2011  –  6 Beiträge
Bi Wiring / Bi Amping 5.1 Canton Ergo 690
epc123 am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  3 Beiträge
Bi-Wiring, Bi-Amping und Bridging?
Dezibel_X am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.12.2011  –  15 Beiträge
BI - Wiring an RC - L
baerchen2304 am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2004  –  9 Beiträge
bi wiring ????
Baierle am 19.12.2003  –  Letzte Antwort am 20.12.2003  –  3 Beiträge
Bi Wiring?
jo-rene am 26.03.2004  –  Letzte Antwort am 26.03.2004  –  24 Beiträge
Bi-Wiring
Tommy_Angel am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2004  –  3 Beiträge
Bi-Wiring
kiss am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 109 )
  • Neuestes MitgliedSirHiuc
  • Gesamtzahl an Themen1.345.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.827