Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klipschorn Materialerfahrungen?

+A -A
Autor
Beitrag
meckneup
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jan 2004, 19:14
Moin,Moin,

hier wird ja viel übers Klipschorn diskutiert,Prima!!Da ich wie tinttint in diesem Jahr mir vorgenommen habe das kleine Eckhorn nach R.M.Harris nachzubauen,wollte ich mal in diesem Forum eure Meinung zum verbauenden Material wissen. Spanplatte/MDF/Multiplex/13,16 oder 19mm ?Das Horn wird mit einem 12 Zoll Treiber bestückt wie im Elektror Plus Bauvorschlag beschrieben. Als Miteltöner kommt ein Fane Studio 8M zum einsatz(Empfehlung von Audiopur,Gibts die eigentlich noch?

Vielen Dank schon mal im voraus.

Gruß

Meckneup
JBL-Fan
Inventar
#2 erstellt: 23. Jan 2004, 22:25
hallo,
denke mal das es 19mm-Multiplex sein sollte. Steht das denn nicht in der Bauanleitung Muß ja ein komischer Bauplan sein, wenn solche wichtigen Sachen dort nicht erwähnt werden

jbl-fan
meckneup
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Jan 2004, 00:59
Hallo JBL-Fan,
wen Du einen Bauplan mit 19mm hast,kannst Du mir gerne mailen oder Faxen.Ich habe nur die alten Klinger Pläne (16mm),ACR-Eckhorn(Nur Front 19mm)und der R.M.Harris Ausführung in 13mm.

Gruß

Meckneup
JBL-Fan
Inventar
#4 erstellt: 24. Jan 2004, 07:46
Hi,
ich hab keine Pläne, das war nur eine Vermutung. Kann ja nicht schaden wenn es etwas stabiler ist . Wenn da aber 16mm steht, sollte das auch reichen.

jbl-fan
wolfi
Inventar
#5 erstellt: 26. Jan 2004, 08:57
Hallo,
das Original wurde über Jahrzehnte in Sperrholz gebaut, wobei an verschiedenen Stellen unterschiedliche Stärken verwandt wurden. Bei einem Nachbau muss man sich zwangsläufig an die Stärken halten, ansonsten ist eine Neuberechnung fällig. Seit geraumer Zeit wird m.W. das Original in MDF aufgebaut, was nicht nur preislich günstiger sondern wegen der höheren inneren Dämpfung "klanglich " besser sein sollte. Die Kopien ( z.B. von ACR ) wurden in der Regel in Spanplatte angeboten.
Bernhard37
Stammgast
#6 erstellt: 26. Jan 2004, 12:06
Hallo,

mich würde mal interessieren, was ein Nachbau eines Klipschorns kosten würde...any ideas?

Viele Grüße
Bernhard
meckneup
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Mrz 2004, 23:38
Hallo Bernhard,
für den Maßgenauen Zuschnitt mit allen Gehrungen und Schmiegen ohne Material habe ich von einem Tischler der sein Handwerk versteht einen Preis von 175,00 Euro fürs Paar als Kostenvoranschlag erhalten.Alles MM genau mit einfräsungen für den Mitteltöner.

Mfg

Stephan
Geräteuser
Stammgast
#8 erstellt: 21. Mrz 2004, 00:30
Also das ACR wird auschließlich mit 16 mm platten verbaut.Außer (meckneup hat da Recht) die Frontplatte (19er).
Man muß ja bedenken was die ganze Sache schon mit den 16er platten wiegt.
Also sowie ich immer der Meinung war sollte man NUR Spanplatten fürs Hornbauen verwenden weil Sperr oder MDF platten ganz schlicht und einfach knarren,also akustisch stark Negativ auffallen.Ganz wichtig beim bau sind die Schrauben! Sollten nur die allerbesten Spax Schrauben zum verbauen in betracht gezogen werden weil die ne rifflung im Gewinde haben das die sich nicht von selbst wieder lösen können.Die gärungen kann man sich ganz gut selber mit einen E-Hobel anfertigen.Hätte nicht gedacht das das wirklich und dann auch noch gut gehtMan muß nur beide Seiten mit einen Gradschieber makieren , dann die Kante bis zu diesem Runterschleifen.Zum Schluss (1mm davor) noch ne Saubere Finishkante hinlegen und Fertisch, hört sich schlimmer an wie es ist und geht auch gut schnell.Die Hobelspäne sollte man zum Teil für das Kleben aufheben.Mit der Hobelspäne kann man kleine ungenauigkeiten Super ausgleichen.Versetzt natürlich mit Unmengen von Ponal Holzleim.Am Leim sollte am wenigsten gespart werden,allerdings waren für 1 Paar 1 Liter Leim echt genug.Ich hab schon Berichte gelesen/gehört wo von 2-3 Litern je paar zum Einsatz gekommen sein soll.(Hä?)
2 Spannbänder sowie 2 Schraubzwingen 60er besser mehr)sind beim Bau auch Pflicht.(Wichtig)
Wenn man die natürlich so günstig zusammengesägt bekommt wie Meckneup gesagt hat, hätte ich mir das auch lieber antuen sollen.Ich habe vor ca. 4-5 jahren 2 paar gleichzeitig gebaut, und habe immer noch die Schnauze voll vom Selberbauen.(Ganz Heikel wird es wenn die beiden Aussenplatten hinten montiert werden,das Gehäuse also geschlossen wird,da zeigt es sich dann wie Sauber man gearbeitet hat da die beiden Platten gleichzeitig auf mindestens 12-15 anderen Platten gleichzeitig aufliegen und diese Luftdicht abschliessen müssen)
PS - beim Zusammenbauen sollte natürlich immer ein 2. Mensch in der nähe sein.

Ich bin immer noch der Meinung das es nie ein besseres Lautsprechersystem gab.


[Beitrag von Geräteuser am 21. Mrz 2004, 00:35 bearbeitet]
Geräteuser
Stammgast
#9 erstellt: 21. Mrz 2004, 00:37
Nachmal Nachtrag - Ich glaube das pro Horn ca. 4,5 qm Spanplatte verbaut wird für das ACR Eckhorn .(99cm hoch)Klipsch ist glaube ich 1cm höher gewesen.
Peter_Wind
Inventar
#10 erstellt: 21. Mrz 2004, 09:22
Zum Thema Schrauben noch eine ergänzende Bemerkung: der alte Schreinertrick auf die Spitze Holzleim geben.
wolfi
Inventar
#11 erstellt: 21. Mrz 2004, 12:03
Hallo,
das mit dem pfundweise Leim stammt aus den Klipschveröffentlichungen selbst, ebenso die 576 Schrauben. Das " Original " bestand aus Sperrholz, die ACR - Kopie ( nicht zuletzt wohl aus Kostengründen ) aus Spanplatte. Neuere " Klipsches " dürften aus MDF bestehen, was für das Bassgehäuse wohl am geeignetsten ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipschorn
Olli_2003 am 06.01.2003  –  Letzte Antwort am 11.01.2003  –  14 Beiträge
Klipschorn-Treiber?
ChrisCross am 09.03.2003  –  Letzte Antwort am 18.04.2003  –  11 Beiträge
Centrum(49,90?) besser als Klipschorn(14000?)?
puffreis am 27.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2009  –  28 Beiträge
Klipsch Eckhorn oder Hobbi Hifi Eckhorn für 18 Zoll Bass
fozzibaermopped am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 30.07.2005  –  14 Beiträge
Jericho Horn
MarkusG am 29.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.07.2008  –  53 Beiträge
Wie bau ich ein Horn???
Der-Bieber am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  4 Beiträge
Lab Horn Treiber
WebJulian am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  2 Beiträge
Jericho Horn
alexhh am 09.11.2003  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  59 Beiträge
Ton kommt "von aussen" - wie funktioniert das?
Epsilon am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.02.2005  –  8 Beiträge
Wie wird die Lautstärke berechnet
milchschnittae am 18.05.2004  –  Letzte Antwort am 19.05.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 111 )
  • Neuestes Mitgliedhughranson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.146
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.073