Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hedlund Horn -> Erfahrungen, Tips, etc.?

+A -A
Autor
Beitrag
folkmusic
Stammgast
#1 erstellt: 24. Dez 2003, 01:38
Hallo,
hat schon mal jemand ein Hedlund Horn gehört. Wenn ja, so würde mich der persönliche Klangeindruck interessieren.
Es wäre auch interessant zu wissen, mit welchen Lautsprechern die Hörner bestückt waren und wie die Dämmung aussah (Material und Menge).
Was kostet das Horn bei Eigenherstellung ca. (klar, von - bis, je nach Schallwandler und Materialsorte).
In welchem Bereich bewegt sich der Wirkungsgrad des Horns?
Für alle Anmerkungen und Tips bin ich dankbar.

Schöne Grüße,

folkmusic
Herbert
Inventar
#2 erstellt: 24. Dez 2003, 11:19
Hallo,

schau mal hier: http://www.audiotreff.de/ (Hörner, Suche: Hedlund).

Gruss
Herbert
folkmusic
Stammgast
#3 erstellt: 25. Dez 2003, 00:17
Hallo Herbert,
wenn das alles stimmt was da steht, scheint es sich bei dem Horn ja nicht um "Das gelbe vom Ei" zu handeln.
Hat hier keiner irgendwelche Erfahrungen mit dem Horn gemacht oder dieses schon mal gehört.

Gruß,

folkmusic
Herbert
Inventar
#4 erstellt: 25. Dez 2003, 12:44
Hallo folkmusic,

speziell das Hedlund-Horn habe ich noch nicht gehört. Aber mit Lowther -der empfohlenen Bestückung- habe ich Erfahrungen. Und diese Chassis nerven auf die Dauer. Da das Hedlund-Horn nur die Wiedergabe im Bassbereich beeinflusst, müsste die nervige, verfärbte Mitteltonwiedergabe der Lowthers erhalten bleiben. Zudem scheint das Hedlund eine recht schwächliche Basswiedergabe zu haben, wie die veröffentlichten Frequenzschriebe zeigen.
Aber es sieht irgendwie nett aus.....

Gruss
Herbert
folkmusic
Stammgast
#5 erstellt: 25. Dez 2003, 13:12
Hallo Herbert,
wegen dem "nett aussehen" hat es mich auch interessiert.
Nur was nützt das Aussehen wenn der Rest nicht stimmt.
Es ist halt schön, wenn die Technik sauber ist und ein Gerät zusätzlich noch schön aussieht. Aber nur das Aussehen?

Frohe Weihnachten (hätte ich bald vergessen)

folkmusic
Gnob
Inventar
#6 erstellt: 25. Dez 2003, 16:57
kenne hedlund hörner leider nicht, allerdings hat ein bekannter von mir die Acapella violon angesteuert von AVM Elektronik, Verkabelung ist ebenfalls von Acapella und ich muss sagen ----->>>>>
folkmusic
Stammgast
#7 erstellt: 25. Dez 2003, 19:38
Hi Gnob,
das ist es halt, nur weil die einen Hörner gut sind müssen es nicht automatisch die anderen sein. Will wohl auch keiner ein paar Mission mit Raveland vergleichen.
Es scheint aber schwer zu sein an ein paar Infos aus erster Hand von den Hedlunds zu gelangen.

So long,

folkmusic
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eure Erfahrungen mit backloaded Horn Lautsprecher
Monsterkrabbe am 24.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  5 Beiträge
Elektrostat , Horn ?
24.09.2002  –  Letzte Antwort am 25.09.2002  –  2 Beiträge
Teufel M200/M4000: Tips, Hinweise etc.
aoxo1970 am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  10 Beiträge
Horn
lens2310 am 08.10.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2005  –  7 Beiträge
Welches Horn für Fostex Fe103e
Lumibär am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 03.08.2005  –  3 Beiträge
RSL-Horn: Meinung gesucht / Hörprobe Hornlautsprecher?
Linn-Fan am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  13 Beiträge
Neuling! Tips zu den MEG RL 906
lunkenhunk am 18.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  7 Beiträge
Audiodata Bijou - Erfahrungen?
sternmull am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 04.11.2010  –  2 Beiträge
Erfahrungen mit Adam ARTist 6
digi69 am 29.06.2013  –  Letzte Antwort am 18.07.2013  –  12 Beiträge
Horn Bauplan
WebJulian am 13.07.2003  –  Letzte Antwort am 27.07.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 109 )
  • Neuestes MitgliedRyu_Hayabusa
  • Gesamtzahl an Themen1.345.639
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.977