Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Lautsprecher, schmal, "säulenartig": Lsg.: Audioplan Kontrapunkt

+A -A
Autor
Beitrag
DenisX
Stammgast
#1 erstellt: 03. Feb 2013, 23:33
Servus zusammen,
Lang ists her da war ich bei einem Bekannten. Dieser zeigte mir, kurz bevor ich seine Wohnung damals verlass, noch ein Paar graue winzige Lautsprecher. Ich dachte mich nichts dabei. Als diese jedoch in Betrieb genommen wurden blieb mir die Spucke weg. Ich hatte mir damals den Hersteller / Modelnr. gleich notiert. Leider ist dieser Zettel abhanden gekommen. Auf Nachfrage konnte mir mein Bekannter leider nicht sagen um welche Boxen es sich damals handelte. Es hatte sich seitdem schon etliche andere ins Haus geholt.

Die Frage an euch. Es handelt sich um säulenartige Lautsprecher. Die Lautsprecher selbst sind (so weit ich mich erinnern kann) keine 10-15cm breit, 20-30cm hoch, in etwa genau so tief Farbe: schwarz-grau ....
Die Lautsprecher selber sitzen meist auf Lautsprecherständern die 1:1 genau so breit und tief sind wie die Lautsprecher selbst ... Höhe der Ständer: 1-1,5m

Mehr kann ich leider nicht dazu sagen ... hat irgend jemand eine Idee um welche Box es sich hierbei handelt ?

Marke ist nicht eine der üblichen bekannten .... hatte von dieser damals nie zuvor gehört gehabt.

Hilfe bitte

Grüße,
Denis


[Beitrag von DenisX am 03. Feb 2013, 23:35 bearbeitet]
DenisX
Stammgast
#2 erstellt: 11. Okt 2013, 09:43
Hat sich erledigt. War die Audioplan Kontrapunkt 2 / 3
Hüb'
Inventar
#3 erstellt: 11. Okt 2013, 09:49
Hi,

falls von Interesse, hier werden gerade welche angeboten. Dürfte die Mk II sein, da Mk III ein Bi-Wiring-Terminal hatte. Die letzten Mk III haben bei Hifi-Fraune (Münster) in schwarz 2.650 DM gekostet (Paarpreis). Ich würde daher nicht zu viel zahlen, falls Du Dich tatsächlich auf die Suche nach einer Kontrapunkt machen willst.

Hier noch ein "Test" von Uwe Kirbach (jetzt Chefredakteur der Image Hifi; seines Zeichens einer der absoluten Oberschwurbler der an garstigen Schwurblern nicht gerade armen High-End-Szene... :D): KLICK

Ich würde diesen LS übrigens nicht (noch einmal ;)) kaufen.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 11. Okt 2013, 10:10 bearbeitet]
DenisX
Stammgast
#4 erstellt: 14. Okt 2013, 06:39
Servus Frank,
herzlichen Dank für die ganzen Unterlagen und die ausführliche Rückmeldung
Das ist alles äußerst hilfreich.

Kurze Frage: was hat dir persönlich an der Kontrapunkt nicht gepasst?
Der erste Eindruck war bei mir ein "bleibender"... ich empfand die Lautsprecher als phänomenal, wohlgemerkt ich bin noch Bestandteil der HiFi-Jugend und deswegen sind meine Kriterien vermutlich deutlich weiter herabgesetzt als die von so manch einem anderen. Wenn die Kontrapunkt nicht so empfehlenswert sind (oder zumindest für kleines Geld erworben werden sollten), könntest du mir eventuell Lautsprecher in der Größe empfehlen die genau "so gut" aufspielen, bzw. besser ?

Beste Grüße,
Denis
Hüb'
Inventar
#5 erstellt: 14. Okt 2013, 06:56
Hallo,

DenisX (Beitrag #4) schrieb:
Kurze Frage: was hat dir persönlich an der Kontrapunkt nicht gepasst?


ganz kurz?:

- aufgeblasene, vielen Mini-Monitoren typische Räumlichkeit (die so einfach nicht auf dem Tonträger enthalten ist und aus dem Abstrahlverhalten des LS und der Interaktion mit vielen "normalen" Hörräumen erwächst)
- die mangelnden dynamischen Fähigkeiten (große Orchester sind selbst bei Zimmerlautstärken nur eingeschränkt möglich, wenn die Aufnahme einigermaßen dynamisch ist -> wenn dann ein (Bass-)Impuls auf den Plan tritt, wackelt das 11-cm-Mini-Tieftönerchen von Seas schon mehr als bedrohlich)
- fehlende Breitbandigkeit, insbesondere "nach unten" hin.

Zum Neupreis waren diese LS für die Summe ihrer Eigenschaften und Fähigkeiten IMHO auch einfach zu teuer, obwohl ich verstehen kann,. dass die Art und Weise der Wiedergabe - insbesondere die "Räumlichkeit" - viele Hörer faszinieren mag. Mir ist das aber nix (mehr).

DenisX (Beitrag #4) schrieb:
könntest du mir eventuell Lautsprecher in der Größe empfehlen die genau "so gut" aufspielen, bzw. besser ?

Dazu kenne ich Dein Anforderungsprofil zu wenig.
Wenn die "Größe" einer Kontrapunkt Maßgabe ist, dann ist das mAn ein die Qualität der Wiedergabe limitierender Faktor. Irritierend kommt hinzu, dass die Kontrapunkt, um ihre "Stärken" voll auszuspielen, idealer Weise völlig frei aufgestellt werden muss, so dass man problemlos auch größere LS hernehmen könnte.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 14. Okt 2013, 09:52 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audioplan Kontrapunkt III
Ananda am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.10.2008  –  5 Beiträge
Sony Lissa + Audioplan Kontrapunkt 3
seal am 22.07.2004  –  Letzte Antwort am 23.07.2004  –  8 Beiträge
Audioplan Kontrapunkt
matt75 am 23.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2005  –  3 Beiträge
Audioplan KontrastIII
Stones am 10.09.2006  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  4 Beiträge
Audioplan Kontrast III Si
Jazzophile am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  45 Beiträge
Wie lang halten Lautsprecher?/ Audioplan Kontrast 2
Lumibär am 08.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  3 Beiträge
Lautsprecher: Schallwand schmal oder breit?
speedhinrich am 18.08.2007  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  13 Beiträge
audioplan konzert
bajasport am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.01.2005  –  2 Beiträge
Audioplan Kontrast
willguthören am 03.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.10.2009  –  3 Beiträge
Schlanke Lautsprecher?
stereonaut am 03.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  22 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedHr_grün
  • Gesamtzahl an Themen1.345.477
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.181