Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alternative zu Audio Note?

+A -A
Autor
Beitrag
puremusiconly
Neuling
#1 erstellt: 22. Apr 2013, 09:45
Hallo,

ich bin auf der suche nach einer bezahlbaren Alternative zu High End-Produkten wie z. B. Audio Note.

Ich such Lautsprecher, die folgene Eigenschaften auffweisen:

- sie sollen die Musik genauso wiedergeben wie sie im Grunde vorliegt.
- weder Bässe noch Mitten oder Höhen sollen künstlich angehoben oder gesenkt werden werden. Also unverfälscht.
- Instrumente sollen natürlich klingen. Wenn man die Augen schließt, soll man das Instrument oder den Sänger oder die Gruppe sehen können.
- Die Musik soll sich vom Lautsprecher lösen.
-Ich möchte auch etwas lauter Musik hören können als gehobene Zimmerlautstärke
-Bauweise und Aussehen sind nicht wichtig für mich. (aussehen hat natütlich Grenzen)
-Wandnahe Aufstellung ist Bedingung.
-Kennschalldruck von 89 oder 90db wäre wünschenswert, darüber ist ok, weit darunter eher schlecht.
-Sie muß mit jeder Art von Musik zurecht kommen.
-Auf keinen Fall gebrauchte Lautsprecher.
-Auf keinen Fall Selbstbau (D.h. ich baue sie mir auf gar keinen Fall Selbst. Wenn es fertige neue Selbstbaulautsprecher sind, die ich nur zu Hause anschließen muß ist das in Ordnung)

In etwa Eigenschaften wie den Audio Note AN-....zugeschrieben werden. Allerdings kann und will ich nicht so viel Geld bezahlen. Das heißt, ich brauche keine Einzelanfertigungen bestimmter Markenprodukte bei denen ich mit beliebig viele Furniere aussuchen kann.

Ich bin bereit für ein Paar Stereolautsprecher max. 1500 Euro zu bezahlen. Ist es Möglich für diesen Preis Lautsprecher mit diesen Eigenschaften zu bekommen.

Zuspielgeräte:

Verstärker: Destiny Audio EL34 Plus. Wahlweise 8 oder 4Ohm Abgriff. Max. 52W Ausgangsleistung
CD-Spieler: Marantz CD 6004
Plattenspieler: Thorens 150 MK1 mit Goldring 1022GX
Phonoverstärker: Musical Fidelity v-LPS 2

Komplette Raumgröße 28qm
Musikbereich: ca.15qm
Parkettboden mit Teppich zwischen Couch und Lautsprecherposition.
Lautsprecher sind 3,5m von einander entfernt.
Sitzbereich ist je 3m von der Lautsprecherpositonen entfernt.

Lautsprecher die ich kenne und mir nicht gefielen sind:
Irgendwelche Canton GLE: Zu hell und nervig, nicht räumlich.
Magnat Quantum 505: Zu fetter Oberbass. Klingt unnatürlich. Musik löst sich nicht von den Lautsprechern, trotz 30 cm Enrfernung von der Wand dröhnte der Bass. Der geht auch nicht wirklich tief, sondern ist nur im Oberbass etwas angehoben und klingt dadurch wohl fetter
Magnat Quantum 551: Klingt nur nach Lautsprecher. Kein freies Spiel
Wharfedale Diamond 10.3: kaum Details, Hochton fehlt. Lautsprecher geht zwar tief, klingt aber dünn und nach Lautsprecher. Musik löst sich nicht von den Lautsprecher.
Bose irgendwas mit kleinen Miniwürfellautsprechern und Subwoofer: Kling nach Radio im Auto mit Bassröhre im Kofferraum. Wenn ich 25 Jahre alt wäre und meinen Manta noch hätte wäre das toll.

Ich möchte also an meinen Zuspielgeräten nichts Ändern und möchte auch nicht unnötig viel Geld ausgeben, weil irgendjemand behaupte gute Lautsprecher kosten richtig viel Geld.

Ich möchte wertfreie Vorschläge, welche Lautsprecher (egal ob 2 oder 3-Wege, Stand- oder Kompaktlautsprecher) so ungefähr klingen und die ich kaufen kann ohne einen Bausprvertrag auflösen zu müssen.

Ich danke
L.Andi
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Mai 2013, 20:11
Ich habe auch schon so etwas gesucht (Audionote), habe mich sehr intensiv mit beschäftigt (Gehäuse, Lautsprecher, Frequenzweiche, Konstruktion usw.) bin aber nur im Selbstbaubereich fündig geworden:


https://www.intertec..._1768,de,2216,114762

oder

https://www.intertec..._1768,de,2426,146178


Gruß Andi
klabauterbehn
Stammgast
#3 erstellt: 05. Mai 2013, 18:00
Hi Andi. Mich würde das auch interessieren. Hast Du erfahrung mit einem der beiden Selbstbaumodellen?
L.Andi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Mai 2013, 18:39
Nein, ich habe mit diesen Lautsprecher keine Erfahrung.
Die Qualität dieser Lautsprecher ist aber top und ich würde diese auch ungehört kaufen.

Der erste link ist super günstig.

Der zweite ist von der Konstuktion so einmalig wie Audionote (naturlich anders).

Ja, es gib leider fast keine 2-Wege Lautsprecher mit 20er BassMid,
vielleicht noch Harbeth , kosten aber.

Hast Du schon mal Audionote AN-E oder Model J oder K gehört?

Gruß Andi
klabauterbehn
Stammgast
#5 erstellt: 05. Mai 2013, 18:47
nein, mein Händler hat welche stehen im Studio, aber die sind mir ein wenig zu kostspielig, daher habe ich mich nicht getraut. Nachher werden Wünsche geweckt.
L.Andi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Mai 2013, 19:08
Ja, teuer ist Audionote und man findet sehr wenig im Internet oder überhaupt etwas in Deutschland. Habe einmal auf einer Messe gehört, der Raum war viel zu groß und zweimal bei einem Händler. War aber immer mit Audinote-Elektronik (Röhren und Analog). Der Klang war zwiespältig:
Sehr geschlossen, räumlich, die Instrumente stehen livehaftig vor einem, sehr weiträumig
auf der anderen Seite
tonal nicht immer schön. Mittig, nach oben begrenzt.

Liegt vielleicht an den Aufnahmen und an der Analogtechnik und Röhrenelektronik, sowie Hörgewohnheiten.
klabauterbehn
Stammgast
#7 erstellt: 05. Mai 2013, 19:17
Und die Selbstbaulautsprecher klingen anders oder ebenso?
L.Andi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Mai 2013, 19:20
Die klingen anderes.

Möglich ist auch die Teile für den Selbstbau zu kaufen.

http://www.hificollective.co.uk/
klabauterbehn
Stammgast
#9 erstellt: 07. Mai 2013, 12:23
Es reitzt mich zwar schon sehr, aber naja, ich schaue halt immer mal wieder zu den Selbstbaulautsprechern, aber so richtig möchte ich das gar nicht. Also Selbstbaulautsprecher anschließen sicher, aber bauen möchte ich keine. Ich habe weder Ahnung, noch Werkzeug noch geeignete Räume zur Verfügung. Und vorher probehören ist auch sehr schwierig.
L.Andi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Mai 2013, 19:44
Ja, das ist richtig und mich schreckt auch immer wieder der Bau eines Gehäuses. Sägen , schleifen bohren mach viel Dreck und ohne Balkon oder Werkraum wird super schwierig.
Ein Freund ist Schreiner und mit dem werde ich demnächst mal ein Projekt starten. Mir gefällt am Selbstbau, das man doch Projekte realisieren kann die es auf dem Fertigprodukte-Markt nicht gibt, auch kosten mäßig. Auf der anderen Seite bekommt man aber auch optisch nicht unbegingt die qualität eines Fertigprodukts.
Es gibt viele Bauvorschläge, sowie die Fachzeitschriften: Klang und Ton, Hobby Hifi die ebenfalls Bauvorschläge entwickeln.

sowie zwei sehr umfangreiche Internetshops:

http://www.lautsprechershop.de/

http://www.hifisound.de

..wenn vielleicht nicht bekannt.

Probehören... ist auch ein Thema für sich....
Plankton
Stammgast
#11 erstellt: 08. Mai 2013, 19:55
Schaue mal auf dem Gebrauchtmarkt nach Snell Lautsprechern. Hier ein Angebot aus Italien.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio Note AN-E , wer hat Erfahrungen?
Michiman31 am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.05.2011  –  5 Beiträge
Standlautsprecher Gold Note A6
HumanSaurusRex2 am 27.04.2015  –  Letzte Antwort am 01.05.2015  –  3 Beiträge
ALternative zu..
octron1981 am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  3 Beiträge
ALR Lautspreher Note 5 oder Take6?
Stones am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 15.10.2006  –  6 Beiträge
Alternative zu Genelec Studiomonitore
MrStarfunk am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  2 Beiträge
Alternative zu Mission 753 ?
mc_mac am 16.04.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  5 Beiträge
Alternative zu NuBox 360
lilu am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  8 Beiträge
Alternative zu nuLine120
MFox am 09.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  2 Beiträge
alternative zu bose gesucht
blumentopferde am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 28.01.2006  –  2 Beiträge
Alternative zu KEF Q3
pv125 am 19.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedI.P.Freely
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.976