Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens 380 / Karat 80 DC

+A -A
Autor
Beitrag
nunja
Neuling
#1 erstellt: 28. Jan 2004, 00:00
Habe seit ca. 10 Jahren die Thorens Schallwände als "Erbstück" an einem Yamaha Surround- Verstärker (AVX-100) in Stereo betrieben. Hörte sich irgendwie immer "verwaschen und flach im Bass an.

Wie ich beim lesen der Forenbeiträge feststelle, hab ich zum Anschließen wohl eher was benutzt was hier als "Klingeldraht" bezeichnet werden würde.

Jetzt ist der Verstärker kaputt. Meint Ihr die LS bekomme ich mit einem guten Amp und guter Verkabelung noch mal lebendig oder fahre ich besser mit dem Neuerwerb eines Paares Canton Karat 80 ? Andere Vorschläge um 1.300 EUR das Paar?
wolfi
Inventar
#2 erstellt: 28. Jan 2004, 08:50
Hallo,
ich denke, das Problem liegt weniger am Kabel als an der Tatsache, dass eine offene Schallwand wie die HP 380 (wie grundsätzlich) Dipolstrahler sehr stark auf den Raum und die Aufstellung reagieren. Hier sollte man probieren. Außerdem besitzt man mit den Thorens-Ls. etwas ungewöhnliches.
nunja
Neuling
#3 erstellt: 28. Jan 2004, 12:30
Danke für die prompte Auskunft.
Also werde ich mir mal richtig ´was gönnen. Klar sind die Thorens- Wände etwas Besonderes und passen sich im Design der neuen "Flat- Welle" sehr gut an. Aber ich hatte immer schon Platzprobleme die Schallwände wirklich vernünftig zu stellen. Also werd ich sie wohl verkaufen.

Jetzt befürtchte ich aber daß die Karat wieder aufstellungsempfibdklich ist, da sie ja Ihren Bassausgang seitlich hat. Kann man die Boxen wohl dennoch in 30,0 cm Abstand neben einer Wand platzieren?
Leisehöhrer
Inventar
#4 erstellt: 28. Jan 2004, 15:07
Hi, muß es Canton sein oder war das nur ein Beispiel ?
Seitliche Tieftöner sind meiner Meinung nach eine Modeerscheinung mit Nachteilen gegenüber dem Einbau auf der Frontseite. Selbst wenn es in manchen Räumen funktioniert.

Gruß leisehörer
nunja
Neuling
#5 erstellt: 28. Jan 2004, 17:40
Hi, leisehörer.

Nein Canton ist nur ein Besispiel. Jeder andere LS bis zu 1.300 EUR/Paar wäre o.K.. Aber wer die Wahl hat, hat die Qual.

Mein bisheriger Trend für das Paket:
Marantz PM 7.200 mit entsprechend höherwertigen Marantz CD- und Tuner- Lomponenten.

Allerdings bin ich noch überhaupt nicht festgelegt, liebäugele auch hin und wieder mit Surround (Harman Kardon + Infinity Modulus) Bisher hatte ich ja nur einen Washsound und möchte die Gelegenheit nutzen (Amp ist defekt) um neu zu starten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Karat M 80 DC
knutanders am 08.04.2004  –  Letzte Antwort am 08.04.2004  –  2 Beiträge
Lautsprecher canton Karat M 80 DC
Rumpi am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 06.12.2003  –  4 Beiträge
tempo 3i und karat M 80 DC
chao am 12.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.06.2004  –  6 Beiträge
Maße der Canton Karat M 80 DC
Stormtrooper am 06.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  5 Beiträge
Canton Karat M 80 DC nur 399 p.S.
donperignon1993 am 29.11.2004  –  Letzte Antwort am 29.11.2004  –  3 Beiträge
Canton Karat M 80 DC und Vincent Elektronik ???
England am 13.04.2005  –  Letzte Antwort am 16.04.2005  –  4 Beiträge
Umfrage an Karat M80 DC Besitzer
Sebastian.Mitzel am 24.04.2004  –  Letzte Antwort am 25.04.2004  –  4 Beiträge
Das Unterschied zwischen Canton Karat 711 DC und L800 DC
carnifex am 08.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2007  –  4 Beiträge
Canton Karat M 90 versus Canton Karat M 80
masterchiefvize am 14.04.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2006  –  11 Beiträge
Hilfe! Wer ist besser: Canton Karat M 60 DC oder Karat S 8 DC ???
knutanders am 19.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 86 )
  • Neuestes Mitgliedefjot64
  • Gesamtzahl an Themen1.344.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.379