Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erfahrungsbericht Emotiva Airmotiv 5 Aktivlautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Blink+44
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Mai 2013, 23:30
Ich möchte Euch in Deutschland wohl unbekannte Aktiv Lautsprecher/Nahfeld-Monitore der amerikanischen Firma Emotiva vorstellen. Manche kennen vielleicht Verstärker oder den DAC von denen.
Wie ich zu diesen LS könnt ihr hier nachlesen.

Nach einer Woche testen will ich mal ein kleines Review geben, den das haben diese LS definitiv verdient!

Emotiva Airmotiv 5

Also zunächst muss ich sagen, dass ich es mir wohl nicht getraut hätte ein (im Internet sehr gutes) Paar LS von einer in Deutschland unbekannten Firma zu kaufen, welche auch keinen Sitz hier hat. Durch die Messe und das Probehören sieht das natürlich anders aus, besonders wenn man so einen günstigen Preis (359$, auf der Internetseite werden sie momentan für 449$ ohne schicken verkauft) bekommt.

Die LS sind komplett abgeschirmt, ich konnte mit meinem Handy keine Störungen hervorrufen. Außerdem hatten meine Bose Companion 3 Mk II ein penetrantes Brummen (nochmals gesagt, ich weiß nicht ob es nicht evtl. an dem verwendeten Spannungswandler liegt) das ist bei dem Emotiva nicht vorhanden. Es ist zwar was zu hören (geht es bei aktiven überhaupt komplett ohne in einer angemessenen Preisklasse?) aber sehr leise und ein deutlich höherer Ton, nicht so ein tiefes Brummen wie bei den Bose. Es stört definitiv nicht.
Die Verarbeitungsqualität empfinde ich als sehr gut. Nichts wackelt, alle Kabel sitzen stramm und es sieht auch optisch sehr gut aus. Wie auch in den andern Reviews geschrieben muss darauf geachtet werden, dass die LS komplett eigeständige Systeme sind. Also eigene Stromversorgung, kein Master-Slave und keine synchronisierte Lautstärkeregelung wie bei den Adam. Das ist etwas schade aber man sollte nochmal auf das Preisschild achten…
In den LS kümmert sich ein 2,5*3,2cm großer Airmotiontransformer um die hohen Töne während ein 13,5cm (5,25") großes Polypropylen Chassi die tieferen Frequenzen umsetzen darf. Angetrieben werden beide Schallwandler von jeweils einem 50W Verstärker, also 100W RMS pro Box. Der Frequenzgang beträgt 52 Hz bis 23 kHz +/- 2 dB. Die Abmessungen betragen 273 mm x 180 mm x 210 mm (HxBxT) und jede Box wiegt ca. 6 kg.
Auf der Website vom Emotiva kann man sich die Daten alle nochmal genau durchlesen.

Auf der Rückseite befinden sich Regler für die Hochton- (-2, 0, +2; ich habe mich am Ende für -2 entschieden da ich es sonst fast zu übertrieben fand) und Tieftonanpassung (0, -2, -4). Leider gab es keine Einstellungsmöglichkeit den Bass zu erhöhen, was ich teilweise schon recht nett gefunden hätte. Als Eingänge steht XLR und eine Chinchbuchse zur Verfügung. Hier entsteht auch kein Knistern wenn der Stecker in der Buchse gedreht wird. Ansonsten befindet sich noch der Stromanschluss und ein Kippschalter für diesen. Alle Anschlüsse sind auf einer schwarzen Aluplatte.

Rückseite der Emotiva Airmotiv 5

Auf der Vorderseite ist dann noch der Leutstärkeregler vorhanden, welcher versenkbar ist und in angeschaltetem Zustand von blauem Lichtleiter umgeben ist.

Vorderseite der Emotiva Airmotiv 5

Außerdem befindet sich auf der Unterseite noch zwei Bohrungen um die LS auf einem Statif zu befestigen und in dem Packet befinden sich 4 kleine und 4 große aufklebbare Füßchen um sie etwas anzuwinkeln.
Auch wenn es nicht so aussieht besteht das Gehäuse aus solidem MDF welches von einer schwarzen Plastikschicht in Lederoptik und -haptik umgeben ist. Lediglich die Front ist aus Plastik meine ich gelesen zu haben.

Emotiva Airmotiv 5 und Bose Companion 3 Mk II

Um die Bose und die Emotiva auch ordentlich vergleichen zu können habe ich über beide 30 Sekunden vom selben Lied spielen lassen und in der Zeit die Durchschnittslautstärke mit meinem iPhone gemessen und so lange angeglichen bist in etwa mit der selben Lautstärke (63 dB) gemessen wurde. Klar, ist nicht professionell aber denk ich das Beste was man so machen kann. Sowohl die Regler für Bass und Höhen bei den Emotiva als auch der Bassregler bei den Bose wurde neutral eingestellt.

Anschließend wurde ein bisschen durch die Bibliothek gehört. Was als erstes auffällt ist der um Welten bessere Hochton was vermutlich auch dem Airmotiontransformer geschuldet ist den ich in diesem Preissegment bei meiner Suche nirgends gesehen habe. Durch diesen löst sich der Klang sehr gut von den Boxen und es wird eine sehr weite Bühne aufgebaut. Das fällt vor allem bei Passagen mit sehr hohen Tönen und wenig im Mitteltonbereich auf. Da kann man "verfolgen wie der Ton durch den Raum wabbert". Sehr gut hat mir hier zB Hurts - Wonderful Life gefallen. Das kommt bei den Bose mit den Miniatur Satelliten die auch noch die Mitten ordentlich abdecken müssen nicht rüber. Mit den Emotiva ist mir auch das erste Mal ein wirklich deutlicher Unterschied zwischen einer mp3 Datei mit nur 128 kbit und besseren mit 256 oder 320 kbit aufgefallen. Deutlich mehr Dynamik und Auflösung.

AMT-Hochtöner der Emotiva Airmotiv 5

Nun zum Bass: der hat mich zunächst etwas enttäuscht und ich hatte mir mehr erwartet. Die Bose haben verglichen dazu bei Zimmerlautstärke mehr Wumms. Allerdings muss man auch sagen, dass der Bass nun deutlich präziser und…ich würde es als Laie als straffer bezeichnen. Außerdem Wummert es nicht so wie bei den Bose. Da dies hier Studiomonitore mit einem neutralen Frequenzgang bin ich eher am überlegen ob die Bose nicht einfach Bass dort hinzaubern wo keiner ist. Beim Zurückschalten zu den Emotiva ist die Enttäuschung wieder verflogen und mich hat die Räumlichkeit wieder begeistert.

Ich habe die Emotiva heute Mal im Wohnzimmer aufgestellt um lauter hören zu können ohne, dass das ganze Treppenhaus mithört wie es in meinem Zimmer der Fall ist. Also mal bis 75 dB aufgedreht und…aaaah da ist der Bass den ich vorher etwas vermisst habe. Es sind natürlich immer noch kleine Boxen also sollte man nicht Wunder erwarten aber hier habe ich das Gefühl, dass die ordentliche Menge Bass dort ist wo sie hingehört. Nichts dazu gezaubert sondern einfach so wie es eigentlich klingen soll. Ein Verziehen ist hier auch noch nicht zu hören also kann man sie noch lauterer machen obwohl sie schon jetzt das Wohnzimmer mit 45 qm gar nicht mal leise beschallen. Zum Vergleich habe ich im Wohnzimmer noch ein paar Alte Nordmende (~1960er Jahre glaub ich) stehen, die über einen SABA 9241 betrieben werden. Gut, klar machen die einen deutlich besseren Bass, sie haben auch mehr als doppelt so viel Volumen wie die kleinen Airmotiv 5. Wass aber die höheren Töne betrifft muss ich sagen dass ich die Airmotiv besser finde und auch in der Räumlichkeit finde ich sie besser. Allerdings waren sie auch an einem anderen Platz aufgestellt was den Klang sicher nochmal verändert hat.

Alles in allem bin ich sehr glücklich mit den Neuen. Was man hier für sein Geld bekommt ist schon wirklich anständig und von der Qualität brauchen sie sich nicht vor den KEF X300A oder den Adam A7 verstecken. So eine Räumlichkeit aus diesen kleinen Boxen hab ich nicht erwartet. Wer noch größere Boxen stellen kann (bei mir wäre das rechts am Schreibtisch wohl zu übertrieben gewesen) kann sich überlegen die Airmotiv 6 zu nehmen oder, falls noch mehr Raum vorhanden ist gleich welche aus der Stealth Reihe. Die habe ich auf der Messe auch gehört und die waren schon Wahnsinn. Also da braucht man sich auch in größeren Räumen wirklich keinen Gedanken über einen zusätzlichen Subwoofer machen.

Ich hoffe ich habe in meinem ersten Review alles so genau beschrieben wie möglich. Falls noch wer was wissen will, immer fragen
darkraver
Inventar
#2 erstellt: 20. Mai 2013, 05:18
Sehen nicht schlecht aus die kleinen.
Nur "leider" Import aus Amerika.

Low - und High shelf Filters
Blink+44
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 20. Mai 2013, 10:17
Wie viel sie genau international verlangen steht nicht auf der Website und sie bieten nur ein Formular um eine Anfrage zu stellen. Allerdings habe ich in einem andern Thread hier im Forum gelesen, dass die Geräte dann aus Amsterdam verschickt werden, also scheinbar ein Lager in Europa vorhanden ist. Das wird die Versandkosten ja nochmals deutlich senken und es gibt auch keine Probleme mit dem Zoll.
Also ich denke bei Interesse einfach mal anfragen, Emotiva soll auch einen sehr guten Kundenservice haben und Rückgabe bei Nichtgefallen sei kein Problem.


darkraver (Beitrag #2) schrieb:

Low - und High shelf Filters :D


jaaa mein ich doch
BolleY2K
Inventar
#4 erstellt: 20. Mai 2013, 23:13
Es gibt kein Lager in Amsterdam - wo kommt das denn her?

VG
Blink+44
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Mai 2013, 00:02
steht hier -> Post #9
dimonomos
Stammgast
#6 erstellt: 21. Mai 2013, 00:52
Es gibt keinen Kager in Amsterdam)))
Sonst wäre es mit Bestellung ganz einfach, hätte mir auch paar Teile bestellt
BolleY2K
Inventar
#7 erstellt: 21. Mai 2013, 06:44
Wenn man ein bisschen weiterliest, sieht man den Konjunktiv. Das erzählt Emotiva schon seit Jahren - getan hat sich da aber noch nix.

VG
Blink+44
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 21. Mai 2013, 12:20
Hm wenn das stimmt ist das wirklich sehr schade den ohne probegehört zu haben würde ich so LS nicht aus Amerika importieren. Zusätzlich hält der Zoll auch noch die Hand auf.
Naja ich kann auf jeden Fall dazu raten sich die LS mal anzuhören sollten sie einem mal in einer Messe oder so über den Weg laufen
Hifi-Tom
Inventar
#9 erstellt: 05. Jun 2013, 13:31
Zoll + Mehrwertsteuer!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert nuLine 34 Erfahrungsbericht
kuddel1159 am 29.12.2012  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  2 Beiträge
Pure Acoustics Proxima 60 F Erfahrungsbericht
jacksongino am 23.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  11 Beiträge
Volldigitale Aktivlautsprecher
Rodolfo3 am 17.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  28 Beiträge
Aktivlautsprecher set
andremichy am 28.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  5 Beiträge
Kaufempfehlung Aktivlautsprecher
HGG43 am 04.05.2012  –  Letzte Antwort am 04.05.2012  –  2 Beiträge
Boxen // Erfahrungsbericht
Icosaeder am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  21 Beiträge
WHD: Erfahrungsbericht
panky am 11.09.2009  –  Letzte Antwort am 11.09.2009  –  2 Beiträge
Abacus A-Box 5
knever am 17.11.2011  –  Letzte Antwort am 28.12.2011  –  6 Beiträge
Kabel für Aktivlautsprecher
matthias1050 am 01.12.2003  –  Letzte Antwort am 01.12.2003  –  3 Beiträge
Aktivlautsprecher kontra Passivlautsprecher
Agilacika am 28.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Bose

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 95 )
  • Neuestes MitgliedPH2111
  • Gesamtzahl an Themen1.345.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.704