Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


4 x 4 Ohm Lautsprecher pro Kanal an Hifi Endstufe

+A -A
Autor
Beitrag
sput71
Neuling
#1 erstellt: 28. Mai 2013, 14:24
Hallo Hifi Forum Freunde,

ich möchte folgendes Szenario realisieren.
An einem Sony STR-DH130 HiFi Stereo-Receiver sollen pro Kanal (links rechts) jeweils 4 JBL Control 1 Pro Boxen betrieben werden. Am Receiver selbst steht " SPEAKERS IMPEDANCE Use 8 - 16 OHM. Die Lautsprecher haben jeweils 4 OHM. Ich habe mir vorgestellt, dass ich jeweils 4 Speaker pro Kanal in Reihe schalte so komme ich auf 16 OHM pro kanal und das Ganze sollte spielen, jedoch kommt nicht die volle Leistung an. Das ist aber auch nicht nötig, weil lediglich eine Verkaufsfläche mit dezenter HIntergrundmusik beschallt werden soll.
Die Frage lautet also kann ich das so machen oder habe ich da einen Denkfehler drinn?
Bzw. sollte ich eine andere Schaltung verwenden?
Zweite Frage, ich würde gerne die vorhandene Verkabelung nutzen. Es sind bisher 6 aktive RCF Topteile verbaut, diese steigen jedoch nach und nach aus, aktuell funktionieren nur noch 3 von 6. Keine Ahnung warum, ist aber so. Jedenfalls fliegen die alle raus, waren für meinen Geschmack eh total überdimensioniert und sieht auch nicht besonders aus, wenn einen diese 12 oder 15 Zoll (was weiß ich) Monster von der Wand angucken. Die RCF's waren natürlich von einem Mixer kommend alle per XLR angeschlossen.
Vorausgesetzt ich baue alle XLR Stecker ab und löte mir meine Reihenschaltung zusammen, kann ich das Audiosignal problemlos durch die XLR Kabel jagen? Oder ist davon generell abzuraten?
Spielt die Kabellänge evtl auch eine Rolle? Vom Mixer zur ersten Box sind es ca. 15 m und dann zur nächsten Box ca. 10 m und zur letzten wieder ca. 10 m (pro kanal natürlich).

Wäre für ein Hilfestellung bzw. Anregungen sehr dankbar

mfg sput
kimotsao
Inventar
#2 erstellt: 28. Mai 2013, 15:15
hallo

das mit der Serieschaltung sollte funktionieren, zumindest von der Impedanz her. das bestehende XLR-Kabel kannst Du einmal versuchen zu gebrauchen, obschon es vermutlich ein sehr kleinen Querschnitt aufweist, aber wenn Du nur normale Pegel hörst, sollte dies auch funktionieren. 15m Länge sollte auch gehen. aber bitte behafte mich nicht, wenns trotzdem nicht gehen würde
ton-feile
Inventar
#3 erstellt: 29. Mai 2013, 00:35
Hallo Sput,

Ich denke zwar, der Verstärker würde nicht leiden, wenn Du pro Kanal je zwei Lautsprecher parallel und die beiden Pärchen dann in Reihe schalten würdest (Nennimpedanz in Summe 4 Ohm), aber auch wenn vier C1pro in Reihe liegen (Nennimpedanz in Summe 16 Ohm), ist das kein Problem, wenn es wirklich gleiche Lautsprecher sind.

Das Kabel solltest Du aber mit 2,5mm2 neu machen.
Klassische XLR-Kabel haben Querschnitte von 0,25mm2, eher 0,2mm2.
Der Widerstand von 30m Kabel hin- und zurück liegt bei 0,25mm um 5 Ohm.

Kokeln wird bei Hintergrundberieselung wohl nichts, aber der Klang der C1pro wird verzerrt, weil der Bass und besonders die oberen Mitten subjektiv angehoben werden.

Gruß
Rainer
detegg
Administrator
#4 erstellt: 29. Mai 2013, 11:46
Moin,


Klassische XLR-Kabel haben Querschnitte von 0,25mm2, eher 0,2mm2

Bevor Du die Kabel wechselst, schraub mal einen XLR-Stecker auf. Gut möglich, das bereits richtiges LS-Kabel mit XLR konfektioniert wurde.

;-) Detlef
ton-feile
Inventar
#5 erstellt: 29. Mai 2013, 14:32
Moin Detlef,

da müsste Sput schon viel Glück haben, nachdem das ursprüngliche Setup ja aktiv war.
Aber Du hast schon recht. Lieber einmal zu viel geschaut, als einmal zu wenig.

Gruß
Rainer
Macinally
Stammgast
#6 erstellt: 30. Mai 2013, 15:45
Hallo,

auf welcher Verkaufsfläche werden denn 6 RCF Tops installiert?
(Interesse an den RCF melde ich hiermit schonmal an...)

Das mit der Reihen/Parallelschaltung der JBLs würde ich als Notlösung ansehen.

Vielleicht wäre eine Systemendstufe wie z. B. Monacor STA 850D eine bessere Alternative. Ist Lüfterlos und damit sehr leise.

Für mehr Leistung würd auch eine STA 1508 in Frage kommen. Die hat dann allerdings Lüfter. Altenativ wäre noch in ähnlicher Preisregion die OMNITRONIC MCP-8150.

Gruß
Mac
ton-feile
Inventar
#7 erstellt: 30. Mai 2013, 15:48
Hallo Mac,


Macinally (Beitrag #6) schrieb:

Das mit der Reihen/Parallelschaltung der JBLs würde ich als Notlösung ansehen.

Warum denn?
Solange die Lautsprecher identisch sind, hat eine Reihenschaltung praktisch keine Nachteile.
Parallelschaltungen sowieso nicht, solange das Impedanzminimum dadurch nicht kritisch wird.

Gruß
Rainer


[Beitrag von ton-feile am 30. Mai 2013, 15:48 bearbeitet]
Macinally
Stammgast
#8 erstellt: 30. Mai 2013, 16:22
@ ton-feile,

technisch ist das sicherlich problemlos möglich, es sollen ja auch identische Speaker sein.

Ich würde trotzdem allein aus Regelmöglichkeiten der einzelnen Lautstärken zu einer Mehrkanalendstufe greifen.

Was die Verkabelung der vorhandenen XLR Kabel angeht, würde ich auch erstmal schauen was da verlegt wurde.

Ich würde aber wirklich gerne wissen, in welcher Verkaufsfläche 6 RCF hängen die 12er oder vielleicht sogar 15er Bässe haben...


Gruß
Mac
ton-feile
Inventar
#9 erstellt: 30. Mai 2013, 17:38
Hallo Mac,


Macinally (Beitrag #8) schrieb:

Ich würde trotzdem allein aus Regelmöglichkeiten der einzelnen Lautstärken zu einer Mehrkanalendstufe greifen.

Da hast Du recht, das wäre natürlich von Vorteil.

Wenn Sput die RCF-Tops verkauft hat, kann er sich das ja auch locker leisten.

Gruß
Rainer


[Beitrag von ton-feile am 30. Mai 2013, 17:40 bearbeitet]
sput71
Neuling
#10 erstellt: 31. Mai 2013, 13:16
Hallo,

erst mal Danke für die Anregungen. In welcher Verkaufsfläche die Tops hängen kann ich hier nicht verraten, nur so viel es ist ein Sportgeschäft auf ca. 150 qm.
Habe im Moment den Kopf voll nächste Woche mach ich mir dann noch mal ne Platte, wie das JBL Projekt weiter geht.
Achso es sind echte XLR Kabel verlegt, keine Lautsprecherkabel, habe ich schon gecheckt. Ich wollte eigentlich den Kabeltausch vermeiden, dazu müsste ich in 3 m Höhe auf einer Leiter stehend das neue Kabel verlegen. Die RCF's sind vakant, wenn die neuen Speaker hängen. Falls jemand Interesse hat, bitte PN an mich. Ich will aber vorher mal reingucken, was da los ist und warum die nicht mehr funzen.

Bis die Tage sput
ton-feile
Inventar
#11 erstellt: 01. Jun 2013, 00:42
Hallo Sput,

wenn da XLR-Kabel für Line-Pegel mit entsprechend niedrigem Querschnitt verbaut wurden, taugen die leider nicht für Dein Vorhaben.

BTW. Um im Forum etwas verkaufen zu dürfen, brauchst Du dafür nach den Forumsregeln noch schlappe 98 Beiträge.
Dann kannst Du im Biete-bereich posten.

Gruß
Rainer


[Beitrag von ton-feile am 01. Jun 2013, 00:45 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4-8 Ohm
fühler am 27.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  4 Beiträge
4 Lautsrecher an 2 x PA-Endstufe , aber wie?
dstyler am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  3 Beiträge
Gemischte Schaltung (10 Lautsprecher, á 4 Ohm)
Jöschg am 13.02.2017  –  Letzte Antwort am 13.02.2017  –  4 Beiträge
8 ohm verstärker mit pro kanal 2 4ohm lautsprecher?
suxx7542 am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  2 Beiträge
Impedanz? 4 Ohm? 8 Ohm?
Kueranh am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  8 Beiträge
4 Ohm oder 8 OHM
rainer_ge am 11.05.2015  –  Letzte Antwort am 13.05.2015  –  8 Beiträge
4 Ohm Woofer an 8 Ohm Endstufe betreiben?
Robbie79 am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  3 Beiträge
4 Ohm Lautsprecher...
zootier am 09.01.2003  –  Letzte Antwort am 12.01.2003  –  2 Beiträge
4 Ohm Lautsprecher
mardorf am 13.04.2011  –  Letzte Antwort am 13.04.2011  –  3 Beiträge
Peavey PRO 12 an HIFI-Verstärker?
electricxxxx am 30.07.2009  –  Letzte Antwort am 31.07.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • JBL
  • Monacor
  • Omnitronic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.353 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitgliedjulivehs
  • Gesamtzahl an Themen1.362.362
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.949.148