Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Center Karat untereinader, Karat S8 DC

+A -A
Autor
Beitrag
domainprince1
Stammgast
#1 erstellt: 10. Jun 2013, 15:42
Meine Frage ist: haben die Älteren Karat Center untereinader eine andere Abstimmung, klingen sie gleich?
Ist ein CS4 im Klang bis auf den Bass identisch mit einem Karat CM 7?
Ich höre hier immer öfter mal von anderen Hochtönern in den neueren Karatserien, die Heller klingen sollen. Ab welchem Baujahr/Baureihe wurden diese neuen Hochtöner genutzt?
Konkret geht es um einen Center für die Karat S8 DC!. Kann ich den CM 7 nehmen mit seinen 16er Tiefmitteltöner und wird der passend klingen zu den 13ern Tiefmitteltönern der Karat S8DC?
In einem Jahr evtl. werde ich mir von der gößeren Karat Serie Frontlautsprecher holen wollen. Dann wäre der CM 7 ja weiter nutzbar im Set weil passend, ja?

Danke für euer Einschätzung.
D-P
Frankman_koeln
Inventar
#2 erstellt: 10. Jun 2013, 23:11
Vor vielen jahren hatte ich karat s8dc und cm7 zusammen mit m10.
Das war ein tolles set, center und fronts passten gut zusammen, kann ich so empfehlen.
Den kleineren center der eigentlich passend zur s8 war hab ich allerdings nie gehört.

Später wollte ich wieder grössere fronts und hatte in nem saturn sehr guenstig die m9 oder m90 ( weiss nicht mehr genau ) geschossen.
Die waren deutlich heller abgestimmt, haben mich völlig genervt.
Die mussten recht schnell wieder weg, dann bin ich auf die L800 - die war bombe.
Nach nem umzug war der raum aber nicht mehr passend, den bass der L800 hab ich nicht in den griff bekommen.
Das war dann letzlich der grund, wieder was neues zu kaufen.
domainprince1
Stammgast
#3 erstellt: 11. Jun 2013, 06:56
Ja danke für die Info. Dann freue ich mich auf den Center, welchen ich gerade kaufte, soll in ein paar Tagen da sein. Meine Frage noch an dich: Welchen Subwoofer hattest du zu dem S8 - CM7 Set?
Die L 800 wäre mal eine zukünftige Option für eine größere Wohnung. In Verbindung mit dem Onkyo 818 könnte der den Bass der Karat in den Griff bekommen beim Einmessen.

LG, D-P
Frankman_koeln
Inventar
#4 erstellt: 11. Jun 2013, 10:00
Als subwoofer habe ich damals schon in kombi mit den cantons einen b&w asw2500 genutzt.
Ich steh auf geschlossene und sehr präzise spielende subs, dafür bin ich auch bereit, auf das letzte bisschen tiefgang zu verzichten.
Den b&w hab ich immer noch, nur jetzt zusammen mit der canton cd serie im wohnzimmer.
domainprince1
Stammgast
#5 erstellt: 11. Jun 2013, 13:06
Hi, das ist ja interessant, bevor ich nämlich die Canton S8DC mir holte, spekulierte ich auch auf eine CD 300. Die CD 200 konnte ich schon hören, die 300er noch nicht.

Welche CD Serie nutzt du mit dem B und W Sub? Und wie ist deine Klangeinschätzung zu der damaligen S8 DC in Vebund mit dem SUB? Danke nochmal für deine Infos.
LG, D-P
Frankman_koeln
Inventar
#6 erstellt: 11. Jun 2013, 17:40
Früher musste ich surround und stereo in einer anlage kombinieren, die proritäten gingen mal mehr in die eine, mal mehr in die andere richtung.

Da gab es bei mir viele wechsel was lautsprecher und elektronik angeht.

Mittlerweile habe ich für stereo einen eigenen raum im keller, den ich auch etwas akustisch optimiert habe.

Wegen familie kann ich im WZ keine fetten lautsprecher mehr stellen. Deswegen das ausweichen auf die canton cd serie.
Die sieht man kaum, fallen nicht wirklich auf.
Ich hab cd 250 als fronts und cd 220 als surrounds.
Das ganze dann gepaart mit dem b&w sub, das macht bei filmen schon ordentlich spass.

In einem normal grossen wohnzimmer halte ich eine solche lösung für TV und ab und an mal nen film für völlig ausreichend. Für hintegrundbeschallung natürlich auch.

Bei ernsthaftem musikhören( stereo wie surround ) fehlt schon etwas. Aber das erwarte ich im WZ auch gar nicht mehr.

Insofern ist eine s8dc meinen cd250 schon deutlich vorzuziehen bei stereo wiedergabe.

Ein freund von mir hat ne grössere canton cd zusammenstellung, das klingt schon erwachsener, auch bei stereo: cd390, cd350, cd31o.

Edit: Anlage im profil !


[Beitrag von Frankman_koeln am 11. Jun 2013, 17:41 bearbeitet]
domainprince1
Stammgast
#7 erstellt: 01. Jul 2013, 15:59
Okay, habe inzwischen den Centerspeaker Canton Karat CS 4 und CM7 Beide hier bei mir und Testen können.
Bei akkurater Einmessung, sind die Unterschiede gering. Für mein Empfinden fügt sich der CS4 zu den S8 etwas harmonische ins Klangbild mit ein, die Sprachverständlichkeit war bei Filmen etwas besser als beim CM7. Warum das so ist, da kann ich nur spekulieren.
Dieser klingt aber insgesamt betrachtet auch sehr gut, es sind minimale unterschiede, beide sind gut zu empfehlen zur Canton Karat S8. Onkyo gibt nach Einmessen die Trennfrequenz des deutlich kompakteren CS4 mit 60 Hz vor, für den CM7 mit 40 Hz.
Wer einen größeren Raum hat und mehr Pegel braucht kann also auch den CM7 zur Canton S8 oder Karat 707 nehmen.

Somit werde ich den kompakteren CS 4 behalten und den CM7 wieder veräußern. Wer interesse hat, soll sich melden.

LG, Mark
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canto Karat S8 DC
kiesel123 am 19.06.2003  –  Letzte Antwort am 20.06.2003  –  4 Beiträge
canton karat s8 dc membran kaputt!
Pjocker am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  2 Beiträge
Canton Karat Reference DC 6
servo am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  73 Beiträge
Canton Karat M70 DC
klabauter am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 16.12.2003  –  5 Beiträge
Canton Karat M80 DC
bastis am 15.05.2004  –  Letzte Antwort am 23.05.2004  –  32 Beiträge
Canton Karat 711 DC
rtjstrjsrtj am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  28 Beiträge
Canton Karat 920 DC
majorocks am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 04.06.2006  –  6 Beiträge
Karat 707 DC beurteilung
strobl am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  2 Beiträge
Canton Karat 790 DC
huehi1 am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.02.2008  –  4 Beiträge
canton karat 920 dc
am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedEldasch
  • Gesamtzahl an Themen1.345.029
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.671