Passivmembran und Bassreflex in einer Box. Kann das gut gehen

+A -A
Autor
Beitrag
BASSINVADER
Stammgast
#1 erstellt: 04. Aug 2013, 12:36
Wollte fragen ob es sich generell auschließt beide Bauweisen in einer Box zu vereinen, oder gibt es sowas wirklich?
Gruß
Bassinvader
ton-feile
Inventar
#2 erstellt: 04. Aug 2013, 14:03
Hallo Bassinvader,

Gehen würde das schon -ist ja beides Bassreflex- aber mir fällt aus dem Stegreif keine Variante ein, bei der es sinnvoll wäre.

Gruß
Rainer
BASSINVADER
Stammgast
#3 erstellt: 04. Aug 2013, 14:07

ton-feile (Beitrag #2) schrieb:
Hallo Bassinvader,

Gehen würde das schon -ist ja beides Bassreflex- aber mir fällt aus dem Stegreif keine Variante ein, bei der es sinnvoll wäre.

Gruß
Rainer

ich vermute dass durch die br öffnung der luftaustausch viel schneller und leichter geht als den hub einer pm auszulösen. sie wird also kaum arbeiten wenn die Luft durch einen ausreichend großen Spalt kann. Hätte ja sein können dass man so besondere boxen realisieren kann...
Crazy-Horse
Inventar
#4 erstellt: 05. Aug 2013, 06:20
Das macht keinen Sinn, was man jedoch machen kann ist die BR Öffnung zu dämpfen, so das keine Portgeräusche mehr nach außen dringen können und ein System ohne Resonanz entsteht, wie es bei meinen Lautsprecher realisiert wurde.

Das Problem bei passiv Membransystemen ist meist die zu geringe Membranfläche auf der passivseite, denn das Ding macht den 2 fach Hub gegenüber dem Chassi, dann noch die Probleme mit der Gruppenlaufzeit.

http://www.teamrauschfrei.com/passivmembran.htm
ton-feile
Inventar
#5 erstellt: 05. Aug 2013, 07:53
Hi,


Crazy-Horse (Beitrag #4) schrieb:
Das macht keinen Sinn, was man jedoch machen kann ist die BR Öffnung zu dämpfen, so das keine Portgeräusche mehr nach außen dringen können und ein System ohne Resonanz entsteht, wie es bei meinen Lautsprecher realisiert wurde.

Dann hast Du aber auch kein BR-Konstrukt mehr, sondern ein aperiodisch bedämpftes geschlossenes Gehäuse.
Die Systemgüte ist dann zwar niedriger, als beim gleichen Gehäuse mit dicht verschlossenem BR-Rohr, aber resonanzfrei ist es nicht.

Die Resonanz ist lediglich etwas weniger ausgeprägt und hat wesentlich leiseren Bass zur Folge.
Bei vielen BR-Konstrukten liegt die Systemgüte ohnehin nur um 0,5. Da wird es im Bass schon ohne ak. Fließwiderstand nur mit dicht gemachtem Port sehr mager.

Gruß
Rainer


[Beitrag von ton-feile am 05. Aug 2013, 10:33 bearbeitet]
BASSINVADER
Stammgast
#6 erstellt: 06. Aug 2013, 20:55
ok. hab mir schon gedacht dass es wahnwitzig ist. jetzt habe ich gewissheit. danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"Knistern" in einer Box
kevin89 am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  4 Beiträge
Passivmembran
booooo am 19.11.2016  –  Letzte Antwort am 21.11.2016  –  23 Beiträge
Passivmembran
Bloodhunter am 27.06.2003  –  Letzte Antwort am 28.06.2003  –  3 Beiträge
geschlossene Box vs. Bassreflex
hifi-chris am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  3 Beiträge
Bassreflex
heliodor am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.12.2003  –  2 Beiträge
Geschlossene Box versus Bassreflex
reimerdichter am 18.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  12 Beiträge
Pyramidenschaumstoff in Bassreflex
bukowsky am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  3 Beiträge
Bassreflex Box zu geschlossener Umbauen
Smallface am 22.05.2007  –  Letzte Antwort am 23.05.2007  –  14 Beiträge
Frage an die LS-Profis: Passivmembran? Gut? Schlecht?
Joghurt007 am 20.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.03.2004  –  4 Beiträge
Abgesang auf Bassreflex oder - das Ende einer akustischen Blähung?
ukw am 12.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  171 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.563 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedG33kM4sT3r
  • Gesamtzahl an Themen1.379.995
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.285.732

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen