Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bassreflex Box zu geschlossener Umbauen

+A -A
Autor
Beitrag
Smallface
Neuling
#1 erstellt: 22. Mai 2007, 19:38
Hallo Hifi Fans

Ich habe folgendes Problem.
Meine Heco Cealn 800 erezugen in meinem Hörraum bei Basslastiger Musik oder beim Film ein unangenehmes Dröhnen.
Ich habe die beiden Bassreflexkanäle an der Rückseite mit Schaumstoff vollgestopft. Jetzt ist das Dröhnen weniger aber irgendwie fehlt dem Klang jetzt was anderes.
Wie kann man eine BassreflexBox in eine geschlossene Umbauen??
Muss ich in der Box auch das Innenräume der Bässe dämpfen.

Vielen DAnk für ihre Mithilfe.

Gruß
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 22. Mai 2007, 20:01
Hallo Smallface !


Smallface schrieb:
...Wie kann man eine BassreflexBox in eine geschlossene Umbauen??...

So, wie Du es getan hast.

Natürlich kannst Du mit mehr Dämmung experimentieren, aber möglicherweise nie den von Dir gewünschten Klang erreichen.

Denn Ursache für´s Dröhnen ist wahrscheinlich Dein Raum / die Einrichtung desselben.
Je mehr glatte / "harte" Flächen der Raum hat, desto größer die Dröhnneigung.

Wie groß ist Dein Raum, wie ist er in etwa gestaltet und was könntset Du verändern ?

Gruß
Smallface
Neuling
#3 erstellt: 22. Mai 2007, 20:11
Der raum ist ca 5*4 Meter groß.
Die Boxen stehen an der 5m Seite,
in einen Abstand von ca,2,5m.
Der Hörsbastand beträgt in ungefähr auch 2,5 m. fast gleichschenkliges Dreieck. Die linke Seite ist komplett mit Fenstern auf der anderen steht ein Schreibtisch. Hinter den Boxen ist nur Wand. Auf der gegenüberliegenden Seite steht eine Couch und ein PC Tisch. Ab 1m Höhe wieder nur Wand.
Boden: Parkett

Ich ahbe auch versucht einen Widerstand in Serie zu den Tieftöner zu schalten. Das Dröhen verschwindet aber der Klang im Bereich 100-300Hz ist dann auch dünner.

Der Klang mit vollgestopften Reflexrohren ist aber im vergleich die angenehmere Alternative. Bis jetzt.
Ich habe jetzt noch Spikes von Intertechnik bestellt. Vielleicht wird es ja mit denen noch besser.


Gruß
das_n
Inventar
#4 erstellt: 22. Mai 2007, 20:12
ist das dröhnen eher im oberen oder im unteren bassbereich? kannst du so in etwa sagen bei welcher frequenz?
Smallface
Neuling
#5 erstellt: 22. Mai 2007, 20:35
Eher im unteren Bassbereich. Wenn die Reflexrohre zu sind ist der Tiefbass auch nicht mehr so dick aufgetragen.
das_n
Inventar
#6 erstellt: 22. Mai 2007, 20:44
wenn man bassrefkexboxen und geschlossene mit ein und demselben chassis simuliert (optimal), erhält man fürs geschlossene gehäuse meist sehr viel kleinere volumina. versuche das innenvolumen der boxen zu senken (durch irgendwelche gegenstände die du hineintust, zb holzblöcke). dadurch erhälst du weniger tiefbass und einen etwas lauteren kickbass- bzw grundtonbereich.
armindercherusker
Inventar
#7 erstellt: 22. Mai 2007, 20:48

Smallface schrieb:
...Die linke Seite ist komplett mit Fenstern auf der anderen steht ein Schreibtisch. Hinter den Boxen ist nur Wand. Auf der gegenüberliegenden Seite steht eine Couch und ein PC Tisch. Ab 1m Höhe wieder nur Wand.
Boden: Parkett...

Tja - bei diesen Rahmenbedingungen wird es fast jede Box mit ordentlichem Baßfundament schwer haben,
nicht zum Dröhnen zu neigen.

Die für´s Klangliche beste Lösung ist, den Raum besser zu bedämpfen.

( Teppiche, Pflanzen, Vorhänge, Bilder etc. pp usw. )

Gruß
detegg
Administrator
#8 erstellt: 22. Mai 2007, 20:57

das_n schrieb:
...versuche das innenvolumen der boxen zu senken (durch irgendwelche gegenstände die du hineintust, zb holzblöcke).

... täten es Styroporblöcke nicht auch?

Detlef
das_n
Inventar
#9 erstellt: 22. Mai 2007, 21:26
na klar. deshalb schrieb ich ja "zb"

nur so etwas wie nen alter wollpullover oder durchlässiger schaumstoff bringens natürlich nicht.
armindercherusker
Inventar
#10 erstellt: 22. Mai 2007, 21:28

das_n schrieb:
na klar. deshalb schrieb ich ja "zb"

nur so etwas wie nen alter wollpullover oder durchlässiger schaumstoff bringens natürlich nicht.

Ein undurchlässiger Fußball oder gar Luftballon aber auch nicht _

Gruß
das_n
Inventar
#11 erstellt: 22. Mai 2007, 21:35
argh

gute nacht
detegg
Administrator
#12 erstellt: 22. Mai 2007, 21:40

das_n schrieb:
... nur so etwas wie nen alter wollpullover

... taugt eher für die Altkleidersammlung

Gut´s Nächtle!

Detlef
armindercherusker
Inventar
#13 erstellt: 22. Mai 2007, 21:42
Na dann --- ebanfalls gute Nacht an Alle !

Und morgen geht´s dann ohne Ironie und Sarkasmus weiter.

Naja - zumindest mit weniger

Grüße
Smallface
Neuling
#14 erstellt: 23. Mai 2007, 05:00
Die Tieftöner sind nur durch einen Tiefpass 2ter Ordnung vom Rest getrennt. Ich könnte halt das ganze freie Volumen in der BOX mit Dämmateriel vollstopfen.
Wird dann aber nicht die ganze Abstimmung verscoben. ich meine nicht nur den Tiefpass. Müsste sich doch auch im unteren Grundtonbereich bemerkbar machen.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
geschlossene boxen zu bassreflex umbauen?
electricxxxx am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  5 Beiträge
Geschlossene Box versus Bassreflex
reimerdichter am 18.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  12 Beiträge
Bassreflex
heliodor am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.12.2003  –  2 Beiträge
ergo 92 zur aktivbox umbauen?
leoncanton am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 06.03.2007  –  10 Beiträge
Canton Karat 60 auf Bassreflex umbauen?
hemn2 am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2012  –  30 Beiträge
geschlossene Box vs. Bassreflex
hifi-chris am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  3 Beiträge
Harte Bässe ohne Bassreflex?
smokeblow am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  7 Beiträge
Passivmembran und Bassreflex in einer Box. Kann das gut gehen
BASSINVADER am 04.08.2013  –  Letzte Antwort am 06.08.2013  –  6 Beiträge
Pyramidenschaumstoff in Bassreflex
bukowsky am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  3 Beiträge
2-Wege Regallautsprecher umbauen?
m-e-h am 30.06.2003  –  Letzte Antwort am 01.07.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 90 )
  • Neuestes Mitgliedhififreakzo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.291
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.568