Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Das Duell: Nubert Nuvero vs. Magnat Quantum

+A -A
Autor
Beitrag
matze3004
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 20. Okt 2013, 14:38
Da es glaube ich schon mal einen ähnlichen Beitrag gab, aber nur aus Vermutungen,Fanboys der jeweilgen Marke bestand und so gut wie keine optischen und klanglichen Vergleiche usw. darin vorkamen, kommt nun das Duell: Magnat Quantum 803 in Palisander Furnier und Nubert nuvero 4 in mocca!!!

Ich habe lange mit mir gekämpft, mich aber am Ende und weil mich die Neugierde einfach gepackt hat, nochmal Geld ausgegeben, um beide bei mir zu Hause gegeneinander antreten zu lassen! Und zwar an ein und der selben Elektronik, am selben Aufstellungsort und Raum, mit ungefair gleicher Einspielzeit und der gleichen Musik, denn nur so war ein fairer vergleich möglich, Los gehts!!!: ps. ich versuche den beitrag so kurz, aber informativ wie möglich zu halten!

VERARBEITUNG UND OPTIK: Beide sehr sehr gut und sicher verpackt, beide gefallen mir optisch sehr! es gibt an beiden, was die Verarbeitung angeht,nichts auszusetzen! beide sind auf gleichem Niveau Verarbeitet, sprich hervorragend ( sind ja auch ca gleiche Preisklasse) und gefühlt gleich schwer,gefühlt, weil gewogen haben ich sie nicht!

KLANG ALLGEMEIN UND DER UMGANG MIT VERSCHIEDENEN MUSIKMATERIAL: Da die Quantum 803 keinen Höhenregler hat, stellte ich bzw lies ich die Nuvero 4 auf Neutralstellung, denn wir wollen ja schliesslich keinen Bevorzugen!!!
Beide Lautsprecher spielen auf gleichem Niveau ungefair, also auf aller höchstem, das konnte man schnell hören, dennoch unterscheiden sie sich! Nicht immer, aber bei manchem Musikgenre oder Detail oder wenn man einfach genau zuhört!
Magnat Quantum 803 hat ein sehr präzises, analytisches Klangbild, welches die Räumlichkeit in die tiefe mehr staffelt, als in die Breite, dabei bringt sie einen feinen, hochauflösenden, seidigen Hochton mit, der jedes Schluchzen und Schlucken von Sängern(zb. enya) darstellt. Durch eine leichte Grundtonanhebung bei der Quantum 803 bringt sie trotz ihrer Hochauflösenden und analytischen Art eine gewissen Wärme mit ins Klangbild, man könnte sagen dadurch färbt sie leicht, aber nur dezent, schön, welches bei schlechten Aufnahmen oder Loudness Pur Songs durchaus Vorteile bringt!
Die Nuvero 4 spielt genau so präzise wie die Quantum 803! Ist Dabei genauso hochauflösend,detailreich und analytisch wie die quantum- Konnte hier keinen nenneswerten Unterschied feststellen bei beiden! Die Nuvero 4 staffelt die räumlichkeit mehr in die breite, als in die tiefe. Der Hochton der nuvero 4 war ebenfalls sehr sehr hochauflösend, aber einen tick schärfer und nicht ganz so langzeittauglich, was aber daran liegt, das die nuvero 4 keine leichte Grundtonanhebung besitzt alleim anschein nach und es daher alles nüchterner, etwas kälter rüber kommt,sprich sie lässt das leichte schön Färben weg, was Natürlich gut ist, aber auf der anderen Seite, gerade bei Klassik,Filmmusik oder Stimmen wie zb Enya, dadurch die leichte Wärme und der leichte Schmalz(ihr wisst was ich meine oder) verloren geht, was, wie ich finde, in gewisse Genres einfach mit zugehört!
Dadurch das die Nuvero 4 mehr in die breite die Räumlichkeit blässt, eignet sie sich hervorragend für Metal und Rock oder für Genres wo der Sänger oder die Sängerin den Hauptanteil der Musik liefert, denn gerade diese Stimmen treten bei der nuvero 4 mehr in den Vordergrund, sie singen praktisch direkt vor dir! Bei Klassik, Filmmusik oder schlecht Aufgenommen
Sängern bzw deren Stimmen, gebe ich der Magnat den Vortritt, denn sie stellt die Stimmen nicht so arg in den Vordergrund, sondern lässt sie ein wenig weiter weg mit ein bissel mehr wärme entstehen. Bei Klassik oder Filmmusik kommt bei der Magnat Quantum 803 ihre super Räumliche Staffelung in die Tiefe zur Geltung, man gewinnt den Eindruck mitten in einem großen Konzertsaal zu sitzen, alles klingt weit, sehr offen und tief in den raum geblassen, was ich bei klassik und Filmmusik auch genau so haben möchte, denn dort würde es sich nicht(für meinen Geschmack nur) gut machen, wenn ich direkt vor dem Dirigenten in der ersten reihe sitzen würde, sprich dort brauche ich einfach den Raumklang in die Tiefe!

Noch kurz etwas zum Bass beider: Der Bass der nuvero 4 wirkt auf mich kräftiger, voluminöser als bei der quantum 803, was leichtes dröhnen manchmal mit sich brachte, aber nur leicht, präzise war er trotzdem und schön knackig! Der bass der Magnat quantum 803 war leicht dezenter, nicht ganz so kräftig, wirkte aber auf mich einen Tick präziser und es dröhnte etwas weniger an mancher Stelle, Knackig unten rum waren sie beide!!!

Damit es nun nicht zu lang wird will ich zum abschluss kommen: Sowohl die Magnat quantum 803 und die Nubert nuvero 4 sind 2 hervorragende Boxen, die mit aller höchsten Klanglichen eigenschaften gesegnet sind gepaart mit einer super Verarbeitung!
Die nuvero 4 ist meines erachtens für die Hörer geeignet, die gerne Stimmen genau vor sich singen hören, sie im Vordergrund haben wollen, extrem analytisch sind und dafür ein wenig Kälte und rauhigkeit in kauf nehmen möchten und deren Langzeittauglichkeit und Wärme nicht so wichtig sind und vielleicht Klassik oder Filmmusik nicht so oft hören!
Die Magnat Quantum 803 richtet sich an genau die anderen Hörer, die gerne Klassik und alles damit verbunde sehr gerne hören und einen tiefen Raum oder Konzertsaal dabei erleben möchten, die analytisch sind, dabei aber nicht auf die nötige Wärme oder leichtes Schönfärben verzichten wollen, also ehr für die Langzeittauglichen Hörer, die vielleicht auch nicht unbedingt wollen das die Stimme genau vor einem singt , sondern etwas weiter weg ruhig sein darf und ein bissel Schmalz mit drauf geklatscht haben möchten, was sie wärmer rüberkommen lässt!

Also nun muss jeder Für sich selber entscheiden, ich auch, was ehr lieber Mag, denn sowohl die Magnat qunatum 803 als auch die nubert nuvero 4 spielen auf gleichem aller höchsten Klanglichen Niveau, sie legen manche Schwerpunkte nur verschieden, oder lassen manches weg oder packen es hinzu!!!!
Matze3004
gerade reingestolpert

Beiträge: 5
Registriert: 04.2013
Nach oben


[Beitrag von matze3004 am 20. Okt 2013, 14:39 bearbeitet]
maus3r
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Dez 2013, 02:37
Danke für den schönen Bericht. Ich finde es fast eine Schande, dass sich hier niemand drauf gemeldet hat und sich zumindest für die Mühe bedankt wurde.

Weil ich viel Rock/Metal höhre und die Nuvero mir ohnehin ins Auge gefallen ist, fühle ich mich bestätigt mir diese im neuen Jahr mal zuzulegen und Probe zu höhren.

lg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Quantum 507 vs HECO METAS 500
wunder13 am 24.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  25 Beiträge
nuBox 481 vs. Magnat Quantum 557
hamlet89 am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  6 Beiträge
Magnat Quantum 507 vs. Teufel T 400
spartain am 25.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  6 Beiträge
Nubert Nuvero 4
engel am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  45 Beiträge
Nubert Boxen - speziell NuVero
christopher1 am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  21 Beiträge
Nubert nuVero 10 vs. Canton ergo 609
kaputtnik am 02.12.2012  –  Letzte Antwort am 16.12.2012  –  59 Beiträge
Magnat Quantum 507 vs. Magnat Monitor Supreme 2000
rasmir am 29.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2011  –  4 Beiträge
Magnat Quantum 507 vs. Quantum 557
$$$Sneijder$$$ am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.05.2010  –  9 Beiträge
Magnat Quantum 705 vs. 905
karlderdritte am 27.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  4 Beiträge
Nubert NuVero 11 -Jungson V88
link6307 am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedLopa
  • Gesamtzahl an Themen1.344.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.417