Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Nubert nuVero 10 vs. Canton ergo 609

+A -A
Autor
Beitrag
kaputtnik
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Dez 2012, 20:16
hallo!
ich bräuchte mal eure meinung,bzw.hilfestellung.und zwar möchte ich mir ein neues "spielzeug" kaufen,sprich neue standboxen. ich liebäugel mit den nubert nuvero 10. momentan nutze ich canton ergo 609 boxen,die ich mit einem nad 326 bee betreibe. mein wohnzimmer ist ca. 25qm groß,der sitzabstand zu den boxen beträgt 2,5 m.
jetzt meine frage,würde ich mit den nubert boxen einen mehrwert an klang bekommen,oder ist der unterschied zu den canton nicht allzugroß???
mfg
Markus_Pajonk
Gesperrt
#2 erstellt: 02. Dez 2012, 20:50
Hallo,

liebäugeln ist nicht so gut, lieböhreln besser . Da Klang etwas vollkommen subjektives ist muss man dieses sich im Vergleich anhören. Und wenn du nur diese zwei Aspiranten im Ohr/Auge hast ist es einfach. Du bestellt die Nuberts und hörst unverbindlich gegen deine Cantons zuhause. Sind sie besser, bleiben sie stehen, sind sie subjektiv für dich schlechter gehen sie zurück.

Falls du das bestmögliche für dein Budget haben möchtest würde ich noch eine zusätzliche Variante ins Feld führen: Mehrere Boxen die in deinem Preisbereich liegen im Fachhandel dagegen hören.

Markus
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 02. Dez 2012, 21:42
Hallo,

es ist eigentlich alles gesagt,
ich vermute mal die Werbetrommel von Nubert hat wieder mal gegriffen oder warum hast du gerade diesen Einen Gegenspieler ausgemacht?

Es gibt viele Möglichkeiten,
was du daraus machst liegt in deinen Händen,


Gruss
derboxenmann
Inventar
#4 erstellt: 02. Dez 2012, 21:46
Auch andere Hersteller bieten das an, dass man daheim Testen kann
kaputtnik
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Dez 2012, 00:30
ne,mit werbetrommel hatte das nix zutun. ich hab einfach alle möglichen hersteller abgeklappert. mir tests und user meinungen angesehen.
als plan b hatte ich noch die aurum orkan von quadral in petto. aber die sagten mir dann rein optisch nicht zu.
was mich leicht nervt,ist der umstand boxen zu bestellen,wenn sie mir nicht gefallen wieder zurückschicken und womöglich ewig auf mein geld zu warten. versteht ihr was ich meine?
Markus_Pajonk
Gesperrt
#6 erstellt: 03. Dez 2012, 00:38
Hallo,
woher kommst du denn? Vielleicht kennen wir ja Fachhändler in deiner Nähe wo du mal unverbindlich vorbeihören kannst. Du musst selten alles dir anhören.
Es gibt kaum negative Rezensionen (es möchte sich ja kein Besitzer einreden er hätte was schlechtes, nicht wahr?) und noch weniger negative Tests über jedes ! Produkt.
Mach dir selber ein "akustisches Bild" davon!

Markus
kaputtnik
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Dez 2012, 16:48
ich wohne in dortmund
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 03. Dez 2012, 18:45
50 Hifi Händler im 30km Umkreis......

Und, doch doch,
hat schon was mit der Werbetrommel zu tun,
schau doch mal ins Nubert Forum rüber wie da wieder zu den Abstimmungen "aufgerufen" wird,
diese Leserwahlen sind so Aussagekräftig wie ne abgeschnittene Zunge,

und zu den Tests hat markus ja schon was gesagt,

schau dir mal die Hifi Gazetten an wieviel Werbung so ein Blatt enthält,
denkst du die "Tester" würden einem Hersteller welcher hier Werbung fährt ans Bein pinkeln?

Nimm deine eigenen CDs und höre dir bei verschiedenen Händlern Lautsprecher an,
deine Ohren werden dich leiten (falls dich der Verkäufer nicht zutextet)

Gruss
Markus_Pajonk
Gesperrt
#9 erstellt: 03. Dez 2012, 19:29

kaputtnik schrieb:
ich wohne in dortmund


Hallo,

Mal so spontan einige Händler in der Region wo du IMHO unverbindlich mal vorbeihören kannst...
www.rae-akustik.de
www.liedmann.de
www.pawlak-hifi.de
www.analog-hifi-atelier.de
www.audiofidelity.de

Markus
*Jan28*
Stammgast
#10 erstellt: 03. Dez 2012, 21:18
Aus Dortmund biste auch in 1 Std. beim Hifi-Schluderbacher in Willich nahe Düsseldorf. Das ist meine erste Adresse fürs Probehören, da der wirklich ne große Auswahl hat....
Markus_Pajonk
Gesperrt
#11 erstellt: 03. Dez 2012, 21:41
Hallo,
dazwischen gibt es noch einige andere Anlaufstellen.
Markus
Crazy-Horse
Inventar
#12 erstellt: 03. Dez 2012, 23:02
Na dann viel Spaß, denn unverbindlich reinhören ist bei Schluderbacher nicht, da musst du in kürze Kaufabsicht haben sonst kannst du bitte wiederkommen, wenn du konkrete Kaufabsicht hast.

Dabei ist es doch gar nicht so leicht gute Lautsprecher zu finden bei dem gigantischem Angebot, da tummelt sich so viel Schrott dabei.
Nicht falsch verstehen, LS die ich als Schrott einstufe können anderen durchaus sehr gut gefallen.
Nur bei mir bleiben von 10 gehörten LS 1 über der es auf Wiedervorlage schafft.

Dann lieber nach Grobi, da gibts zudem Dali die sollte man sich unbedingt anhören!
Sehr geile beratung, da kann man auch mal fachsimpeln und das wo die Hausmesse hatte und überrannt wurden.


[Beitrag von Crazy-Horse am 03. Dez 2012, 23:03 bearbeitet]
RockDog
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Dez 2012, 16:01
NuVero10 oder Ergo 609?

Hey kaputtnik, was hörst du denn für Musik?
kaputtnik
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Dez 2012, 20:26
zu 80% metal und rock. am liebsten prog.
dann jazz und klassik.
im grunde bin ich ja mit meiner jetzigen kombination -nad und canton- zufrieden. aber irgendwie meine ich, noch was verbessern zu können. und wie wir kerle ja nunmal so sind,brauchts hin und wieder ein neues spielzeug
Markus_Pajonk
Gesperrt
#15 erstellt: 05. Dez 2012, 23:38
Hallo,
die Unzufriedenheit kann aber kommen. Besonders wenn man mittels "Ferndiagnose" sich neue Lautsprecher aussucht. Schon alleine das Testen und das Probe hören kann super viel Spass machen.

Markus
kaputtnik
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Dez 2012, 10:26
mir ist schon klar,daß es ohne anhören und testen nicht geht. ich kaufe nie etwas blind/taub
und ich habe auch schon diverse boxen angetestet. leider hatte kein laden die nuvero im programm.
ich hatte einfach gehofft,daß jemand schon mal beide boxen gegeneinander hören konnte.
RockDog
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Dez 2012, 10:52

zu 80% metal und rock. am liebsten prog.
dann jazz und klassik.


Bei der Gewichtung haste mit der NuVero sicher net den Kick, den du dir von neuen LS versprichst.

Schätzungsweise 90% der Metal/HR-/PR-Musik wird
1. katastrophal aufgenommen und dann
2. auch noch grausam abgemischt

Deine Cantons stecken dieses Manko relativ gut weg und bügeln die Unzulänglichkeiten mancher
Mischpultberserker ohrentauglich glatt.

Von den Nuberts wirst du da ziemlich enttäuscht sein. (imho)

Und bevor mit jemand aus lauter Wut seine Fender ins Hinterteil rammt, versuch ich mal durch zwei Extreme meine Einschätzung zu untermauern:

Metallica + NuVero = zum Speien
Dream Theater + NuVero = zum Niederknien
kaputtnik
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 07. Dez 2012, 16:33
danke,daß ist mal ne aussage. nur möchte ich dir etwas widersprechen. ich bin nicht der meinung,daß so viele metal alben schlecht produziert sind. würds eher auf 45-50% beziffern. und gerade was dream theater angeht,die haben auch ein paar mies produzierte alben. train of thought,systematic chaos,black clouds.
und ja,metallicas death magnetic ist die größte frechheit. bestes beispiel für loudness war.
aber zurück zu den boxen. es wird immer geschrieben,daß die nuberts "zu ehrlich" wären und jedes schlecht produzierte album entlarven. das würde deine beobachtung ja stützen. menno,wenn das mit der hin und her schickerei und dem ewig lange warten,bis man seine kohle wieder bekommt nicht wär,ich hätte sie mir schon längst mal zum testen gekauft. was für einen verstärker nutzt du?


[Beitrag von kaputtnik am 07. Dez 2012, 16:59 bearbeitet]
*Jan28*
Stammgast
#19 erstellt: 08. Dez 2012, 10:21

Crazy-Horse schrieb:
Na dann viel Spaß, denn unverbindlich reinhören ist bei Schluderbacher nicht, da musst du in kürze Kaufabsicht haben sonst kannst du bitte wiederkommen, wenn du konkrete Kaufabsicht hast.
.


Kann ich nicht bestätigen.....ich war jetzt sicherlich schon 5-6x zum ausführlichen Probehören dort ohne etwas gekauft zu haben und jedes Mal wurden die betreffenden Boxen ohne Murren für mich aufgebaut......und ich habe im Vorfeld schon klar gemacht, dass ich nicht sofort kaufen werde.

Aber abgesehen davon, welcher Händler hat aus mittelfristiger Sicht keine Verkaufsabsicht? Aus reiner Nächstenliebe lassen sie einen ja nun nicht Probehören....
RockDog
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 08. Dez 2012, 12:02

danke,daß ist mal ne aussage. nur möchte ich dir etwas widersprechen. ich bin nicht der meinung,daß so viele metal alben schlecht produziert sind. würds eher auf 45-50% beziffern. und gerade was dream theater angeht,die haben auch ein paar mies produzierte alben. train of thought,systematic chaos,black clouds.
und ja,metallicas death magnetic ist die größte frechheit. bestes beispiel für loudness war.

Du hast Recht, auch bei DT ist net alles Gold, was glänzt.

Es ist bei den Nuberts, wie auch übrigens bei div. anderen LS-Firmen so, dass man selbst als Laie schnell den Unterschied zwischen "guten" und "schlechten" Aufnahmen hört.


was für einen verstärker nutzt du?


Ich hab nen Unico 100 von Unison Research.
Wobei die NuVeros keine Mimosen sind, was Verstärker anbetrifft. Soll heißen, sie sind verstärkermäßig eher unproblematisch und klingen mit den meisten Vertärkern "gut".
Dein NAD würde locker reichen.

Und nochmal (bitte net falsch verstehen): die Nuberts sind eher nicht so sehr geeignet für dich.

Auf jeden Fall: vorher Probe hören. Vielleicht kriegst du übers Forum jemand an die Strippe, der die 10er in deiner Nähe betreibt.

Wäre nach dem Probe hören natürlich toll, wenn du mich Lügen strafen würdest...

RockOn!!!!!
RockDog
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 08. Dez 2012, 12:08
Sorry,
noch ein kleiner Nachsatz:

Seit ich auf die Nuveros umgestiegen bin, kann ich ein Teil meiner CDs nur noch mit zusammenkniffenem Gesicht anhören. -Leider- Im Extremfall sogar nur im Auto
Crazy-Horse
Inventar
#22 erstellt: 08. Dez 2012, 13:42
Was sind denn das für CDs?
RockDog
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 08. Dez 2012, 14:05
Hmm, das ist gar nicht so einfach zu beantworten, da so viele verschiedene.

unter anderem aber:
sämtliche Metallicas
sämtliche Ted Nugents

auch viele CDs aus Independent-Labels (hier nur Rock, n i c h t Jazz)

viele Best Of-CDs

leider auch viele (alte/ältere) Vinyls

...............

....also das ist wirklich schwierig, deshalb mach ich hier jetzt lieber Schluss.
Crazy-Horse
Inventar
#24 erstellt: 08. Dez 2012, 14:32
Nerven die vom Sound her oder was ist damit los?

Das S&M Album finde ich genial!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 08. Dez 2012, 15:09

RockDog schrieb:

Wobei die NuVeros keine Mimosen sind, was Verstärker anbetrifft. Soll heißen, sie sind verstärkermäßig eher unproblematisch und klingen mit den meisten Vertärkern "gut".
Dein NAD würde locker reichen.


Hallo,

das kommt wohl auch auf die zukünftige Raumgrösse sowie die max. gewünschte Abhörlautstärke an,

die Cambridge Endstufen in den Nubert Studios haben da die Kontrolle verloren,
wobei ich denke dass da mehr kommt wie aus dem kleinen NAD.

Zu dem Nichtvertragen mit schlechten Aufnahmen sei gesagt,
es ist eben bei allen eher im Hochton präsenten Lautsprecher so dass diverse CDs eher nerven als bei warmen Lautsprechern bei welchen auch noch die Höhen etwas zurückgenommen sind.

Ist dann noch die Raumakustik eher hallig tut dies ein Übriges dazu,
also den Lautsprecher bitte abschliessend Zuhause anhören,
dann bist du vor Überraschungen sicher.

Gruss
RockDog
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 08. Dez 2012, 18:50
Mit der Raumgröße von 25m² und nem Hörabstand von 2,50m sind die Nuveros absolut kompatibel
und Verstärker vom NAD-Format zwingen die LS net in die Knie.

Es stimmt absolut, dass "hochtonpräsente" LS bei entsprechenden Abmischungen ganz schön nerven können.
Deshalb sind die im Mittel/Hochton - gebremsten Teile für die Breite der Musik wesentlich verträglicher.

Allerdings, wer auch gerne "audiophil" hört, kommt an den hochtonpräsenten Speakern net vorbei und wer's einmal verschmeckt hat, kann auch net zurück.
Der saubere Durchlauf vom Basskeller bis in die Hochtonetage hat schon was...

Aber wir sind OT!

@kaputtnik
eine Altenative wären eventuell PSB Speaker.
Sind eher versöhnlich in den oberen Tonlagen, aber machen grade bei Hard&Heavy richtig Spaß.
Und spielen sehr räumlich.
(Die Synchrony One ist imho ein unterschätztes Talent in der <5000€-Klasse)
Reinhören lohnt sich meines Erachtens.

Du kommst aus Dortmund? In Wuppertal gibt es laut deutscher PSB-Homepage einen Händler.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 08. Dez 2012, 23:02

RockDog schrieb:
Mit der Raumgröße von 25m² und nem Hörabstand von 2,50m sind die Nuveros absolut kompatibel
und Verstärker vom NAD-Format zwingen die LS net in die Knie.


Hallo,

in diesem Fall wohl richtig,
war mehr wegen der etwas pauschalen Aussage weshalb ich kurz einhakte.


RockDog schrieb:
Allerdings, wer auch gerne "audiophil" hört, kommt an den hochtonpräsenten Speakern net vorbei und wer's einmal verschmeckt hat, kann auch net zurück.


Das wiederum sehe ich anderst,
ein guter Lautsprecher bringt alle Details zum Vorschein,
auch ohne diese überpräsente Darstellung.
Da trennt sich die Spreu vom Weizen, Lautsprecher welche das auch noch bei hoher Lautstärke unnervig schaffen sind eher selten.

Die PSB Synchrony One unterstütze ich allerdings in jeder Beziehung

Gruss
Crazy-Horse
Inventar
#28 erstellt: 09. Dez 2012, 00:54

weimaraner schrieb:

RockDog schrieb:
Allerdings, wer auch gerne "audiophil" hört, kommt an den hochtonpräsenten Speakern net vorbei und wer's einmal verschmeckt hat, kann auch net zurück.


Das wiederum sehe ich anderst,
ein guter Lautsprecher bringt alle Details zum Vorschein,
auch ohne diese überpräsente Darstellung.
Da trennt sich die Spreu vom Weizen, Lautsprecher welche das auch noch bei hoher Lautstärke unnervig schaffen sind eher selten.

So sehe ich das auch.

Gute Feinauflösung und detalierter Hochton müssen nicht immer Überspitzt klingen und nerven, doch das kann man mit dem passenden Material bei der Hörprobe ja sehr leicht vorsortieren, diese Art LS fliegt bei mir jedenfalls raus.
RockDog
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 09. Dez 2012, 16:34
Was die überspitzten Höhen anbetrifft ziehe ich mit weimaraner und crazyhorse gleich.

Mit "hochtonpräsent" meinte ich im positiven Sinne die klare und transparente Wiedergabe vom Hoch-/Mittelton.

D.h. das Gesamtbild einer Wiedergabe soll sehr linear und "durchsichtig" sein. Keine Überzeichnung oben, mittig oder unten.

Ich nenn mal zwei für mich "unglückliche" Abstimmungen :
(fast alle) B&W-LS
Die Musikwiedergabe wirkt verhangen, als wäre ein Tuch über die Chassis gelegt.

Wharfedale Opus 2 und 3
Schon bei gemäßigten Lautstärken bohren sich die Mitten schmerzhaft ins Ohr

Auch hier der unbedingte Nachsatz: ich höre mit m e i n e n Ohren

@CrazyHorse

Nerven die vom Sound her oder was ist damit los?

Das S&M Album finde ich genial!


Ich kann's net erklären, ich denke schlecht abgemischt.
S&M find ich auch klasse. Diese CD hör ich liebend gerne im Pkw.
Crazy-Horse
Inventar
#30 erstellt: 09. Dez 2012, 18:47
Zur Opus kann ich nix sagen, habe mich jedoch in die Jade 7 verhört, die ist einfach geil.

Viele Details, nie vervend und im Grundton eine Fülle an Details die ich so noch nicht kannte.
Dafür geht die nicht sonderlich tief runter, für einen LS dieses Kalibers.

Vielleicht kannst du ja mal dein Ohren nutzen um diese zu hören, ich kann Sie nur empfehlen.

Das extreme Details im Hochton und doch nicht nervend auch anders geht zeigt Dali!
Vielleicht hörst du dir diese auch noch mal an.

S&M schlecht gemischt, kam bei mir nicht so rüber.
kaputtnik
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 10. Dez 2012, 19:14
also die psb sind mir zu teuer. kann nicht mehr als 2500 fürs paar ausgeben.
ich war heute im audio analog hifi atelier in dortmund. hab mir diverse boxen angehört. welche mir in meiner preiskategorie sehr gut gefielen,war die cm9 von b&w. da klang auch nix überzeichnet,oder zu spitz. sehr harmonisch alles,mit viel volumen/körper. übrigens kann ich jedem nur dringenst empfehlen,da mal hin zu gehen. super freundlich und zuvorkommend wird man dort beraten und bedient. und fachsimpeln kann man mit dem chef stundenlang. leider habe ich zum schluß einen großen fehler begangen. und zwar hab ich mir noch ne high end anlage angehört. jetzt brauch ich dringend 20000€


[Beitrag von kaputtnik am 10. Dez 2012, 19:15 bearbeitet]
RockDog
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 11. Dez 2012, 09:14

leider habe ich zum schluß einen großen fehler begangen. und zwar hab ich mir noch ne high end anlage angehört.


G r o o o o ß e r F e h l e r !!!!!!

D e n hab ich auch mal gemacht.
Und ich prophezeih' dir: d i e s e n Klang kriegst du net mehr ausm Kopf.

Jetzt gibt es nur noch Schadensbegrenzung. D.h. du musst dir diesen perfekten Klang mit deinen monetären Mitteln versuchen, zu verwirklichen.

Viel Spaß in den nächsten Monaten!!! (hämisches Grinsen)
Crazy-Horse
Inventar
#33 erstellt: 11. Dez 2012, 10:05
Ich habe auch schon einige Schätze hören können, bin mit meinen Lautsprechern aber immer noch zufrieden.

Ob das jetzt eine Infinity IRS Beta war, oder eine Devine von XTZ oder gar die Rocket.
Es war jedoch ein Erlebnis auf das ich nicht mehr verzichten möchte.

Doch deshalb mit seiner eigene Anlage ein schlechtes Gefühl beim hören zu haben, nee keine Spur.
Das teurer nicht immer besser ist, konnte ich dabei auch ganz klar erleben.
KallisGrillimbiss
Stammgast
#34 erstellt: 11. Dez 2012, 22:38
Nur mal so als unqualifizierte Irritation zwischendurch: Ich höre ebenfalls viel Metal, auch gerne Prog, Bombast und Wall of Sound (Devin Townsend, Meshuggah und co.). Ich habe die Nubert NuWave CS-65 (sehr ähnlich den CS-72) + ATM. Als diese Boxen optimal standen (geht im Moment leider nicht), waren sie mit ihrer neutralen Abstimmung absolut perfekt (für den Preis) für diese Art Musik. Gerade wegen ihrer Neutralität klangen auch schlechte Aufnahmen nicht wie Brei und schrillen Höhen nicht noch schriller. Kenne keine anderen Nubert-Produkte, aber Neutralität würde ich nicht pauschal als Hinderungsgrund betrachten.


[Beitrag von KallisGrillimbiss am 11. Dez 2012, 22:39 bearbeitet]
kaputtnik
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 12. Dez 2012, 17:14
so,ich hab heute einfach mal die nuvero 10 bestellt. sollten sie mir nicht zusagen,dann gehen sie wieder weg. freitag sollen sie (hoffentlich) kommen. das we werde ich dann ausgiebig testen und euch meine eindrücke mitteilen.
Markus_Pajonk
Gesperrt
#36 erstellt: 12. Dez 2012, 17:33
Hallo,
ohne Vergleich wird dir (fast) alles zusagen. Also jetzt schon mal: Viel Spass mit deiner Neuererwerbung!

Markus
weimaraner
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 12. Dez 2012, 17:46

Markus_Pajonk schrieb:
Hallo,
ohne Vergleich wird dir (fast) alles zusagen. Also jetzt schon mal: Viel Spass mit deiner Neuererwerbung!


(Denselben Text habe ich mir vor fünf Minuten verkniffen)

@TE
Wenns gefällt,
viel Spass damit....


Gruss
kaputtnik
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 12. Dez 2012, 19:01
naja,zum vergleich hab ich ja immerhin meine canton. wenn die nuvero sich besser als die anhören,ist doch schon mal einiges geklärt
Deleo
Stammgast
#39 erstellt: 12. Dez 2012, 19:10
Meiner Meinung nach hast du ein tolles Spielzeug :-D Für mich gibt es keine besseren, hatte vorher Nuline 82, die verkaufte ich und kaufte mir 2009 die 609DC und möchte auch kein andere obwohl ich viele gehört habe.
Mein Tipp, verkauf sie nicht vorher, sonder erst danach wenn du dir 100% sicher bist.
kaputtnik
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 12. Dez 2012, 19:37
natürlich werde ich die canton erst verkaufen,wenn ich mir über die neuen,welche es auch immer werden,sicher bin,
kann mir aber kaum vorstellen,daß die noch jemanden kaufen würde. im grunde finde ich sie ja auch klasse,aber im hochton bereich,sind sie mir manchmal zu heftig. und naja,ich erhoffe mir von den neuen,mehr details und harmonischeren klang zu hören.
Crazy-Horse
Inventar
#41 erstellt: 12. Dez 2012, 23:38
Da würde ich eher zu Dali raten, die solltest du auch mal anhören.
RockDog
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 13. Dez 2012, 09:25
Hey kaputtnik,
bin gespannt auf deinen Eindruck von den Nuberts.

Drei "Klugschisse" meinerseits:

Klugschiss Nr.1: Wenn du die 10er hast, dann hör dir mal 2/3Tage n u r diese an, ohne zwischendurch auf deine Cantons zu switchen.
Erst danach zurück auf die Cantons.

Klugschiss Nr. 2: Wie du oben schriebst, hörst du auch Jazz/Klassik. Lad' dir mal z.B. von Amazon, wenn du's nicht sowieso in der Sammlung hast, Musik von Marcus Miller (z.B. Scoop) oder Stanley Clarkey (z.B. Bad Asses) runter.
Ebenso etwas aus der Klassikecke nach deinem Geschmack:
Und vergleiche.......

Klugschiss Nr. 3: Dream Theater "Metropolis"

Viel Spaß bei deiner Entscheidungsfindung!
SirLennart
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 13. Dez 2012, 23:32
Sorry, hat zwar nichts mit dem TEs Thema zu tun, musste aber unheimlich grinsen ob:

KallisGrillimbiss schrieb:
[...] Ich höre ebenfalls viel Metal, auch gerne Prog... Ich habe die Nubert NuWave CS-65 (sehr ähnlich den CS-72) + ATM [...]


Ehy passt! Ein sehr cooles Set-Up my dear! Hat mir einige Jahre mächtigen Spaß bereitet.
Cheers...
kaputtnik
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 14. Dez 2012, 17:46
so,die boxen sind heute gekommen und ich hab die erste session hinter mir.
was ich schon mal sagen kann,nad und nubert,liebe auf den ersten blick. die beiden verstehen sich prächtig und können sich gar nicht mehr voneinander trennen.
kurz zur aufstellung. die boxen stehen 30cm von der rückwand und 150cm von den seitenwänden entfernt.
alle klangwahlschalter der boxen auf neutral.
habs erstmal langsam angehen lassen und etwas klassik gespielt. dann jazz und dann gings härter zur sache. also ich war erstmal sprachlos. was für ne dynamik,wie fein die details rausgearbeitet werden,keine überspitzten höhen und dann dieser brachiale,aber immer kontrollierte bass. unglaublich was diese "kleinen" boxen leisten.
den bass mußte ich bei den meißten cd´s auf reduziert stellen,ansonsten wäre das sofa mit mir durchs wohnzimmer galoppiert. einfach der hammer die teile.
die nächste session gibts heute abend bei einer flasche wein.
auch sehr positiv,der service von nubert. super freundlicher kontakt. die boxen sehr gut verpackt. gebrauchanleitung und viele infos zum theme lautsprecher und soundverhalten im allgemeinen inclusive.
ich muß mich erst mal fangen. werd später noch mehr schreiben
kaputtnik
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 14. Dez 2012, 21:19
meine fresse ne,diese boxen entfachen ein feuerwerk nach dem anderen. hier klingt alles absolut perfekt aufeinander eingestimmt. und es klingt nicht zu analytisch,sondern es wird ein angenehmes wohlklingendes ganzes präsentiert. die boxen können jeden stil spielen. ich bin nur noch begeistert und das liegt (noch) nicht am wein . die nuberts gebe ich nie wieder ab!!!! also ich hätte jetzt ein paar canton ergo 609 abzugeben
TheBigW
Stammgast
#46 erstellt: 14. Dez 2012, 21:52
freut mich das du so zufrieden bist. Nubert baut schon solide, gute Boxen. Berichte doch nochmal wenn du sie ein bisschen laenger gehoehrt hast. Ich denke auch immer wieder gerne an meine NuLine30 + ATM zurueck: Bei vieler meiner Musik waren sie auch fuer meine Begriffe "perfekt".
KallisGrillimbiss
Stammgast
#47 erstellt: 14. Dez 2012, 23:28

SirLennart schrieb:
Ein sehr cooles Set-Up my dear! Hat mir einige Jahre mächtigen Spaß bereitet.
Cheers...


Ja, mir auch! Leider nur kurz wegen Wohnungswechsel, aber ich hoffe, ich kann mich nächstes Jahr endlich wieder vergrößern.

Schön, dass die NuVero so gut gefallen!
RockDog
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 15. Dez 2012, 09:47
Hey kaputtnik,
hätte es zwar nicht gedacht, das du den Schritt zu den Nuberst wagst.

Deshalb umso mehr meinen Glückwunsch.
Nach meiner Meinung kriegst du für das Geld der 10er bei den Mitbewerbern z.Zt. nix besseres,
selbst wenn du noch mal 2 Mille drauflegen würdest.

Jetzt beginnt ne harte Zeit für deinen Geldbeutel. Denn ab jetzt bist du süchtig nach guter Musik!

RockOn !!!!!!!!!!
Markus_Pajonk
Gesperrt
#49 erstellt: 15. Dez 2012, 12:02

RockDog schrieb:

Nach meiner Meinung kriegst du für das Geld der 10er bei den Mitbewerbern z.Zt. nix besseres,
selbst wenn du noch mal 2 Mille drauflegen würdest.


Welche Alternativen kennst du denn? Alle vom Weltmarkt? Schon mal eine Paradigm gegen die Nubert gehört?
RockDog
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 15. Dez 2012, 12:16

Welche Alternativen kennst du denn? Alle vom Weltmarkt? Schon mal eine Paradigm gegen die Nubert gehört?


Oh, shit!

Ich wusste, dass so eine Retoure kommt........
Crazy-Horse
Inventar
#51 erstellt: 15. Dez 2012, 13:32
Na vielleicht sollte ich die dann auch mal bestellen, mal sehen wie die sich schlagen, hoffe besser wie die nuWave 35.

Muss ich dann mal machen wenn es Versandkostenfrei ist, denn ich habe so ein Gefühl als würden die wieder zurück gehen
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert vs. Canton Ergo
Tony-Montana am 03.07.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  5 Beiträge
Canton Ergo 609 DC
kaputtnik am 25.05.2007  –  Letzte Antwort am 26.05.2007  –  4 Beiträge
Canton Ergo 609 DC
Mister_McIntosh am 10.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.04.2009  –  9 Beiträge
Canton Ergo RC-L vs Nuwave 10?
hifi_rookie am 09.05.2004  –  Letzte Antwort am 14.05.2004  –  10 Beiträge
CANTON ERGO vs QUADRAL AURUM
obelix am 05.11.2003  –  Letzte Antwort am 07.11.2003  –  9 Beiträge
Canton Ergo 609 / 611 DC
schnittenfittich am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  9 Beiträge
B&W CM9 , Canton Vento 890 DC oder Nubert nuVero 11
$nielson$ am 07.04.2010  –  Letzte Antwort am 18.04.2010  –  57 Beiträge
Canton Ergo 611 DC vs. Nubert NuLine 122
m4xz am 29.06.2007  –  Letzte Antwort am 02.10.2011  –  91 Beiträge
Canton Ergo 602 vs. Nubert Nubox 381/NuLine 32 vs. ASW Cantius I
Fake-Shemp am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 08.08.2008  –  3 Beiträge
Das Duell: Nubert Nuvero vs. Magnat Quantum
matze3004 am 20.10.2013  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Wharfedale
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 64 )
  • Neuestes MitgliedDeeBo213
  • Gesamtzahl an Themen1.345.865
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.610