Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Monitore geliefert, angeschloßen, Klang furchtbar

+A -A
Autor
Beitrag
brentspiner
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Nov 2013, 19:02
Ich habe mir wie empfohlen vier Paar Lautsprecher bestellt. Habe bisher die ESI nEar08 Classic und die Yamaha HS 8 angeschlossen und der Klang ist furchtbar, so furchtbar, dass eigentlich nur ein Fehler meinerseits in Frage kommt. Ich weiß nicht genau wie man es nennt, aber es das Gegenteil von kristallklarer Klang. Wie wenn man einen Handylautsprecher viel zu laut aufdreht. Das hört man vor allem bei klassischer Musik (FLAC) wenn nur Streicher spielen. Was besseres als "kratzend" fällt mir nicht ein.

Der Anschlussweg ist so: Interne Intel HD Soundkarte gibt SPDIF an FiiO D03K (Taishan) - Coaxial/Optical zu R/L Audio Konverter. Von dem gehts mit einem Cinch zu 6.3mm-Klinke zu den Lautsprechern.

Soweit ich weiß gibt die Soundkarte das PCM-Signal unverändert weiter, kann also nicht der Grund sein. Ich hab mal testweise mein HTC Handy direkt an den Lautsprecher angeschloßen und ich meine, dass es sich besser anhört, aber immer noch nicht besser als meine uralte Kompaktanlage von sich gab. Bei einem Lied (Mando Diao - Maybe Just Sad (OGG Q6)) übers Handy hörte es sich total seltsam an, als ob jemand den Equalizer total verstellt hätte, Stimme fast nicht zu hören, alles durcheinandergemischt.

Was ist da los?


[Beitrag von brentspiner am 06. Nov 2013, 19:29 bearbeitet]
elchupacabre
Inventar
#2 erstellt: 06. Nov 2013, 19:05
Erstmal ist für mich die Verkabelung schon ein Fehlerquell, so oft zu "wandeln" ist einfach keine gute Sache, wenn dann noch ein Kabel dabei ist, welches nicht gut geschirmt ist, oder eben ein Klinke -> Cinch, welche des öfteren Probleme machen, dann vielleicht noch eine "falsche" Einstellung im Treiber der Onboard Soundkarte, dann würde es mich nicht wundern, wenn es nicht klingt.

Sprich wir müssten hier von Vorne bis Hinten alles aufrollen, um den eventuellen Fehler aufzudecken.
Stereo33
Inventar
#3 erstellt: 06. Nov 2013, 19:09
Die Boxen haben doch NUR einen Klinke-Eingang für Stereoklinke?

Das Kabel von deinem Link hat 2 Mono-Klinke (für jeden Kanal einzeln statt 1 Stereoklinke).
Es kann sein, daß das schon der Fehler ist, da sind dann über den Stecker 2 Phasen verbunden, die nicht verbunden sein sollen

Der andere Monoklinke-Stecker baumelt lose rum?


[Beitrag von Stereo33 am 06. Nov 2013, 19:09 bearbeitet]
brentspiner
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Nov 2013, 19:10
Wieso "oft wandeln"? Ist doch nur einmal im A/D Converter ein analoges Signal erzeugen und dann direkt an den Lautsprecher, der es verstärkt und ausgibt. Wie sollte das den noch "kürzer" gehen?
brentspiner
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Nov 2013, 19:16

Stereo33 (Beitrag #3) schrieb:
Die Boxen haben doch NUR einen Klinke-Eingang für Stereoklinke?

Das Kabel von deinem Link hat 2 Mono-Klinke (für jeden Kanal einzeln statt 1 Stereoklinke).
Es kann sein, daß das schon der Fehler ist, da sind dann über den Stecker 2 Phasen verbunden, die nicht verbunden sein sollen

Der andere Monoklinke-Stecker baumelt lose rum?


Das eine 6.3mm geht in den linken, das andere 6.3mm geht in den rechten. Wie sollte den der Lautsprecher das Stereosignal decodieren wenn er es bekommt. Er darf ja nur den einen Kanal wiedergeben. Oder sehe ich das falsch?
Stereo33
Inventar
#6 erstellt: 06. Nov 2013, 19:23
Ich kenne die Boxen nicht.

Bei den meisten Aktivboxen sitzt der gesamte Verstärker in einer Box, diese bekommt das Signal über einen Stereostecker,
und gibt das verstärke Signal für die andere Box über einen Mono-Stecker, (jedoch nicht Mono-Signal ) Ausgang für diese aus.
brentspiner
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Nov 2013, 19:27
Bei denen hat jeder LS seinen eigenen Strom- und Audioanschluss und auch einen eigenen Verstärker. Habe aber mal zum Test dem einen LS einen volles Stereosignal über ein anderes Kabel gegeben und es hört sich genauso furchtbar an.

Nachtrag: Habe im Originalbeitrag die Lautsprecher verlinkt.


[Beitrag von brentspiner am 06. Nov 2013, 19:31 bearbeitet]
elchupacabre
Inventar
#8 erstellt: 06. Nov 2013, 19:29
Wenn du mich fragst, solltest du Anfangen, an der Quelle zu Suchen, nicht am Ziel.

Sprich die Soundeinstellungen deines PCs kontrollieren.
DaleWintry
Stammgast
#9 erstellt: 06. Nov 2013, 20:08

Stereo33 (Beitrag #6) schrieb:
Bei den meisten Aktivboxen sitzt der gesamte Verstärker in einer Box, diese bekommt das Signal über einen Stereostecker,
und gibt das verstärke Signal für die andere Box über einen Mono-Stecker,

Du meinst keine aktiven Lautsprecher, sondern "pseudoaktive" Lautsprecher.


brentspiner (Beitrag #4) schrieb:
Wie sollte das den noch "kürzer" gehen?

Gar nicht.

Du hast auch ganz sicher ein Y-Kabel Stereo->2xMono und kein Mono->2xMono? Ok, du hast jeweils ein Kabel Mono->Mono für den Fiio, aber wie hast du das Handy an die Lautsprecher angeschlossen?

Was passiert denn, wenn du dieses Video spielst, kommt dann die Stimme klar aus dem jeweiligen Kanal oder mittig?

Servus


[Beitrag von DaleWintry am 06. Nov 2013, 20:38 bearbeitet]
brentspiner
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Nov 2013, 21:22
OK, ich glaube es hat sich geklärt. Ich habe die Quelle, also den PC auf Fehler untersucht und in meinen Logs eine verdächtige Kernelmeldung (Gentoo Linux) gefunden und danach gegoogelt und eine Lösung gefunden. Wie es scheint war es ein Problem mit ALSA. Hier der Kommentar der mir geholfen hat: https://bugs.launchp...g/267913/comments/80 Fehler kam wieder und wurde auch wieder behoben, es war was anderes. Werde es hier posten sobald ich sicher weiß was das Problem ist.

Habe bisher noch nicht raus gefunden was das genau macht. Der Sound ist jetzt aber (subjektiv) makellos. Etwas wenig Bass bei Filmen, aber das habe ich bei den Monitoren auch erwartet. Außerdem ist einer der nEar08 defekt und brummt leise vor sich hin.

@DaleWintry: Die Ausgabe war und ist jeweils korrekt rechts und links. Das Handy hatte ich über ein "2Cinch zu Stereostecker"-Kabel angeschlossen.

Nachtrag: Wieso das Handy schlecht klang verstehe ich immer noch nicht, aber damit beschäftige ich mich dann wann anders.


[Beitrag von brentspiner am 06. Nov 2013, 22:12 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Studio Monitore
Th!nK am 01.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.10.2004  –  3 Beiträge
Krk Studio Monitore V6 Mk2
Theophil_Morren am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  2 Beiträge
Dynaudio Focus 140 versus Monitore ?
armindercherusker am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  9 Beiträge
EV Monitore im Wohnzimmer - gute Idee?
gjhgbzfnzfukn am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 01.09.2007  –  20 Beiträge
Warum nimmt man keine "Studio"-Monitore zum CD-/Musikhören?
tubbel am 03.08.2013  –  Letzte Antwort am 07.08.2013  –  29 Beiträge
Passive Monitore
I.P. am 06.02.2003  –  Letzte Antwort am 06.02.2003  –  4 Beiträge
Studio Monitore
dj-derrick am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 27.12.2003  –  4 Beiträge
Studio Monitore
DaDude am 30.03.2006  –  Letzte Antwort am 30.03.2006  –  2 Beiträge
Ampex Monitore?
Weidenkaetzchen am 30.04.2011  –  Letzte Antwort am 30.04.2011  –  7 Beiträge
Yamaha NS 10 Monitore
MarGan am 23.08.2003  –  Letzte Antwort am 23.08.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 127 )
  • Neuestes Mitgliedexxi13
  • Gesamtzahl an Themen1.346.040
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.760