Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


dröhnen oder guter bass

+A -A
Autor
Beitrag
DrHolgi
Stammgast
#1 erstellt: 09. Jan 2014, 14:13
Moin
Habe jetzt zum erstemal in meinen Leben habe ich gute Lautsprecher die auch super auflösen, jetzt kann ich sogar bass trommeln hören.
Jetzt ist das wenn ich metal hören der kick bass bei einigen Lieder etwas zu dominant ist, soll das so sein oder ist das schön dröhnen?
Ist auch nicht bei allen Lieder, bei Klassik und Pop sogar noch seltener.
sealpin
Inventar
#2 erstellt: 09. Jan 2014, 14:21
Stell Dir den Sound so ein wie Du es am besten findest - ein "richtig" gibt es so nicht...oder warst Du im Studio bei der Aufnahme dabei?

Wenn Dir der Bass zu viel ist .... dafür gibt es i.d.R. die Bassregler oder EQs...

ciao
sealpin
DrHolgi
Stammgast
#3 erstellt: 09. Jan 2014, 17:35
Ja ok werde ich mal testen, habe immer tonedeft an
Eek!theCat
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Jan 2014, 17:42
Mich würden ja mal die Lautsprecher interessieren.
DrHolgi
Stammgast
#5 erstellt: 09. Jan 2014, 19:33
Kudos c2
Salinas
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Jan 2014, 16:58

DrHolgi (Beitrag #5) schrieb:
Kudos c2


"Mittel-/Tieftöner:
18-cm-Chassis mit beschichteter Papiermembran und 26-mm-Schwingspule"


mag sein, das dein neuer LS mehr Tiefgang hat als dein bisheriger LS.

Von der Bestückung her kann man da eigentlich keine Bassgewitter erwarten, aber vielleicht hilft dein Raum (Roomgain) kräftig mit..

wenn dir das unter dem Strich noch zu viel ist, kannst du das, wie hier schon gesagt, mit dem Bassregler nachregeln oder die LS, wenn möglich, anders positionieren..
DrHolgi
Stammgast
#7 erstellt: 10. Jan 2014, 17:37
Ich weiß ja auch nicht ob das dröhnen ist oder einfach bass würde nicht sagen das es stört, und es ist ja nicht bei allen Aufnahmen so
flyingscot
Inventar
#8 erstellt: 10. Jan 2014, 17:59
Es muss auch nicht gleich richtiges Dröhnen sein. Ein gutes Indiz für angeregte Raummoden ist neben dem allgemein aufgedickten Bass vor allem die hohe Nachhallzeit im Frequenzbereich der Moden.

Das kann man mit etwas Hörerfahrung auch ohne Messtechnik recht problemlos wahrnehmen, zumindest bei entsprechend "transparenten" Musikstücken. Diese hohe Nachhallzeit matscht den Bassbereich regelrecht zu, der Bass wird unpräzise und die Musik schlechter durchhörbar/weniger transparent. Es nervt regelrecht, auch wenn man anfangs noch nicht genau weiss warum.
DrHolgi
Stammgast
#9 erstellt: 11. Jan 2014, 02:50
habe jetzt mal etwas rum gerückt, als es dröhnt hier jetzt nix mehr, habe einfach die lautsprecher etwas weiter in den raum gestellt und dichter zusammen.

das blöde ist nur immer wenn ich musik höre muss ich erstmal die lausprecher rücken, kann sie leider so nicht stehen lassen

oder ich muss mir neue möbel kaufen

naja erstmal ist es gut zuwissen wo der fehler war
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Edifier R1600T Plus dröhnen
pidor am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2014  –  3 Beiträge
Magnat Standlautsprecher aufstellen/dröhnen
Magnat^^ am 10.10.2013  –  Letzte Antwort am 11.10.2013  –  8 Beiträge
B&W 603 S3 dröhnen bei starkem Bass
The_Bth_Dimension am 17.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  15 Beiträge
Guter Stereosound-> bassbox oder Standlautsprecher?
Ad0r am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2005  –  4 Beiträge
B&W 602.5 + bass + guter verstärker
thpein am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 29.02.2004  –  17 Beiträge
"Dröhnen" bei der 809DC
Gil1966 am 02.05.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  13 Beiträge
guter Bass trotz weiter Aufstellung
anbrass am 20.07.2011  –  Letzte Antwort am 21.07.2011  –  4 Beiträge
guter kauf oder nicht?
chiwawa2004 am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  3 Beiträge
Diamond 8.1 dröhnen auf Holzregal: Spikes?
Soligor am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 24.02.2010  –  3 Beiträge
HILFEEE Lautsprecher mit Gutem Bass und Guter Lautstärke -100 Euro
kakaoistgut1 am 22.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.09.2012  –  43 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedx18082
  • Gesamtzahl an Themen1.346.070
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.288