Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Dröhnen" bei der 809DC

+A -A
Autor
Beitrag
Gil1966
Neuling
#1 erstellt: 02. Mai 2007, 13:46
Hallo und schönen Tag an alle.... Bin neu hier.

Hab mir vor einiger Zeit die Canton 809er in Verbindung mit Rotel RA-1062 und RDC-1072 gekauft.
Die Boxen sind, soweit ich beurteilen kann, eingelaufen (ca. 100 Stunden).
Vom "allgemeinen" Klang bin ich auch sehr begeistert...
Nur eine "kleine" Sache stört mich seit Anfang an.
Die Lautsprecher geben ein leichtes "dröhnen" im Bass von sich, was sich meines Erachtens um die 150-200Hz befindet.
Sobald im Musikstück (z.B. Bassgitarre) etwas in diesem Frequenzbereich gespielt wird tritt der Effekt auf.
Erst dachte ich die LS stehen zu dicht an der Wand (am Anfang LS-Front zur rückwärtigen Wand ca. 50cm). Hab die Teile dann auf bis zu 1m zur rückwärtigen Wand gestellt ohne das sich das dröhnen merklich verringert hätte.
Kann mir da jemand von euch noch`n Tip geben wie man dieses dröhnen in den Griff bekommen kann?
Hab auch schon einen anderen Amp ausprobiert, daran lag es nicht.

Danke im voraus für eure Tips


[Beitrag von Gil1966 am 02. Mai 2007, 13:50 bearbeitet]
lawoftrust
Stammgast
#2 erstellt: 02. Mai 2007, 13:58
Also ich würde dennoch auf den Raum tippen.

Du solltest uns hier ein paar Information zur Raumbeschaffenheit zukommen lassen, damit man das bewerten kann.
Gil1966
Neuling
#3 erstellt: 02. Mai 2007, 14:13
Erstmal Danke für die schnelle Antwort!
Daran hab ich auch schon gedacht. Könnte das sowas wie stehende Wellen sein??
Raumgröße ca. 9m x 5m. An der gegenüberliegenden Seite drei Fenster von ca. 1m x 1,5m, keine schweren Vorhänge.
Boxen stehen an der 10m-Wand mit Abstand von ca. 2,5m voneinander und nach einer Seite mit Abstand von ca. 2m zu der 5m-Wand.
Der Raum (Wohnzimmer) ist bestückt mit üblichen Möbeliar. Parkettfußboden, allerdings zu ca. 40% mit Teppichen belegt.
Hoffe, dass Du mit der beschreibung was anfangen kannst. Falls noch nicht ausreichend kann ich ja mal ne Zeichnung beifügen...

Grüße

P.s. noch`n kleiner Nachtrag...
Ich hab die LS schon auf Granitplatten (Maße 50x30x2) mit den vom Hersteller beigestellten Spikes gestellt. Gab eine leichte, wenn auch leider keine gravierende Besserung.


[Beitrag von Gil1966 am 02. Mai 2007, 14:36 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Mai 2007, 15:11

Daran hab ich auch schon gedacht. Könnte das sowas wie stehende Wellen sein??


kritisches lied abspielen, durch den raum laufen, gucken ob sichs ändert.

testfrequenzen (zum download und auf cd brennen) findest du z.b. hier:

http://www.hifiaktiv.at/diverses/testfrequenzen.htm

bässe lassen sich kaum mit herkömmlichen mittel dämpfen, das umstellen der lautsprecher ist leider meist das einzig hilfreiche... oder ein equalizer?
Dr.spez
Stammgast
#5 erstellt: 02. Mai 2007, 19:15
Oder eine Optimierung der Raumakustik, die ich auch noch vor mir habe.
Ein sehr schmerzhaftes Thema, wenn man eigentlich ein Wohnzimmer eingerichtet hat
bonnie_prince
Stammgast
#6 erstellt: 02. Mai 2007, 19:23
Also meine Cantons haben bis jetzt alle gedröhnt.
Wenn du auf so etwas empfindlich reagierst, solltest du es vielleicht mal mit einer anderen Firma versuchen.
Wenn du allerdings knackige, federnde Bässe magst, ist Canton eine gute Adresse; dröhnt halt 'n bisserl :D.
Alles andere kommt aber gut .

Grüße bonnie_prince.
Gil1966
Neuling
#7 erstellt: 03. Mai 2007, 07:12
Wow, Danke für die Antworten!
Das mit den Test-Frequenzen ist ne feine Sache, werd ich das Weekend mal runterladen und ausprobieren. Danach ist mit Sicherheit ne genauere Analyse machbar.
Die Beschreibung "dröhnen" war vielleicht etwas unglücklich gewählt, es ist wohl eher eine Resonanzfrequenz die irgendwo im Raum entsteht.
Will sagen das ich mit meiner Canton-Rotel-Kombo absolut zufrieden bin... Würde sogar behaupten, dass es in dieser Preisregion kaum etwas vergleichbares gibt (zumindest nicht selbst gehört) was mit einem so trockenem, sauberen und tiefen Bass spielt! Bis auf dieses "dröhnen" halt.
Tja, mit dem schon fertig eingerichteten Wohnzimmer hat mein Vorschreiber recht, dass will man ja nicht unbedingt um die Boxen herumbauen. Da muss es doch noch andere Lösungen geben. Equalizer gut und schön, aber liegt das wohl außerhalb des Preisrahmens meines Geldbeutels. Vor allem weil der RA-1062 keine auftrennbare Vor- Endstufe hat.
Dann leb ich lieber mit dieser kleinen Unzulänglichkeit.

Naja, werd jetzt erstmal ne CD brennen und mal schaun wo`s am meißten brummt

Und nochmal besten Dank für die Tipps! Ist`n tolles Forum!!
Don-Pedro
Inventar
#8 erstellt: 03. Mai 2007, 09:33

bonnie_prince schrieb:
Also meine Cantons haben bis jetzt alle gedröhnt.
Wenn du auf so etwas empfindlich reagierst, solltest du es vielleicht mal mit einer anderen Firma versuchen.
Wenn du allerdings knackige, federnde Bässe magst, ist Canton eine gute Adresse; dröhnt halt 'n bisserl :D.
Alles andere kommt aber gut.

Grüße bonnie_prince.



Ein Hoch auf die Pauschalisierung.
Amperlite
Inventar
#9 erstellt: 03. Mai 2007, 11:39

bonnie_prince schrieb:
Also meine Cantons haben bis jetzt alle gedröhnt.

Du hast das "in meinem Raum" vergessen.

Dass eine Box selbst stark dröhnt, kommt höchst selten vor.
bonnie_prince
Stammgast
#10 erstellt: 03. Mai 2007, 15:50
Ihr habt ja soooo Recht :prost.


Grüße bonnie_prince.
Dualese
Inventar
#11 erstellt: 03. Mai 2007, 19:32
Da kannst Du soviele Smilies setzen wie Du willst @BP...

Dadurch wird der "Quatsch" mit Deiner CANTON-Dröhn-Manie auch nicht glaubwürdiger

In wievielen Threads haben Dir denn jetzt eigentlich schon wieviele Leute was dazu erklärt

Da Du ja so gerne sinnvolle Umfragen startest... vielleicht machst Du mal folgende :

Bei mir dröhnt´s... welche Ursache haltet Ihr für am wahrscheinlichsten ?

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese
bonnie_prince
Stammgast
#12 erstellt: 03. Mai 2007, 21:10

Da kannst Du soviele Smilies setzen wie Du willst @BP...


Wieso? Haben sie nicht Recht :???

Grüße bonnie_prince.
bonnie_prince
Stammgast
#13 erstellt: 03. Mai 2007, 21:23

Da Du ja so gerne sinnvolle Umfragen startest... vielleicht machst Du mal folgende :

Bei mir dröhnt´s... welche Ursache haltet Ihr für am wahrscheinlichsten ?


Brauch ich nicht. Jetzt, wo ich keine Cantons mehr habe, dröhnts auch nicht mehr , und noch drei und noch fünf Ausrufezeichen!!!!!

Grüße bonnie_prince.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
dröhnen oder guter bass
DrHolgi am 09.01.2014  –  Letzte Antwort am 11.01.2014  –  9 Beiträge
Edifier R1600T Plus dröhnen
pidor am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2014  –  3 Beiträge
Dröhnen im Bassbereich
Fussball091160 am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  9 Beiträge
Canton Vento 809DC oder Canton Karat 711DC ?
Marco_1984 am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 19.08.2006  –  25 Beiträge
Victa 301 dröhnen - was tun?
Eisenkreuz am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  2 Beiträge
Magnat Standlautsprecher aufstellen/dröhnen
Magnat^^ am 10.10.2013  –  Letzte Antwort am 11.10.2013  –  8 Beiträge
Dröhnen/Brummen bei Elac FS 137 Lautsprechern. Was tun? (ggf Hilfe vor Ort [Berlin]?)
Terr0rSandmann am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 25.03.2012  –  10 Beiträge
B&W 603 S3 dröhnen bei starkem Bass
The_Bth_Dimension am 17.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  15 Beiträge
Diamond 8.1 dröhnen auf Holzregal: Spikes?
Soligor am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 24.02.2010  –  3 Beiträge
HILFE ! Extremes Dröhnen Wharfedale Diamond 10.5
*lacsap* am 25.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.021 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedR4taken
  • Gesamtzahl an Themen1.361.692
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.936.611