boxenverbindung direkt über klemmen oder stecker

+A -A
Autor
Beitrag
markuskoenig19
Neuling
#1 erstellt: 16. Feb 2014, 17:14
hallo, eine frage, die mich immer schon interessiert:

ein elektrohändler hat mir eine anlage (denon AVR 2313) plus hochwertiger kabel und boxen verkauft und mir dazu noch spezielle kabelstecker (d.h. kabel werden mit steckern verklemmt und die stecker kommen dann in die boxenanschlüsse; ich glaube alles von öhlbach) empfohlen und verkauft.

ein anderer Händler, der bei mir zu Hause etwas installiert hat, wiederum meine die bessere methode (hinsichtlich qualität des klanges) sei die kabel direkt mit den boxen zu verklemmen, da die stecker eher qualität nehmen würden und nur sinn machen, wenn man oft ein und aus steckt.

Was sind Eure Erfahrungen und Meinungen zu diesen beiden Ansätzen?

(sorry für die untechnische Beschreibung aber ich bin alles andere als ein technisches Ass)
loephi
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Feb 2014, 17:24
Hi

allso ich nehme an 99.9% der Leute würden keinen unterschied hören. Der Einwand ist schon ganz in ordnung, dass nur bei vielem Umstecken nützlich ist. Ich hab selber auch Stecker an den Kabeln, dies aber lediglich weil bei den Klemmanschlüssen meines Revox nichtmal 2.5 mm^2 reinpassen.

Soundtechnisch macht dies aber bestimmt keinen Einfluss.

Aber es gibt auch leute die auf 25k Euro Kimberkabel setzten und Glücklich damit sind weil die Höhen viel detaillierter sind

Meiner Ansicht nach sollte einfach ein vernünftiges Kabel verwendet werden und nicht irgend ein Drähtchen, dass beim Anschauen schon auseinanderfällt. Ich würd lediglich beim bi-Wire Terminal (falls vorhanden) die Blechbrücken(meistens) durch normale Kabel mit Kabelschuhen ersetzten.

Gruss Philip


[Beitrag von loephi am 16. Feb 2014, 17:25 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#3 erstellt: 16. Feb 2014, 21:42
Ich klemm die blanken Enden des LS-Kabel immer direkt in das Terminal, da meiner Meinung nach so der Kontakt am besten ist.
Hören wird man das aber nicht, auch wenn Stecker verwendet werden.

Insoweit hat der Händler schon recht, wenn er sagt, Stecker rentieren sich nur bei öfterem Umstecken.


Ich würd lediglich beim bi-Wire Terminal (falls vorhanden) die Blechbrücken(meistens) durch normale Kabel mit Kabelschuhen ersetzten.

Das bringt auch keine Klangverbesserung. Hab ich schon ausprobiert.


ich glaube alles von öhlbach

Das ist auch nicht nötig.
Nimm 2,5 qmm Kupferkabel, egal von welchem Hersteller, dann bist Du auf der sicheren Seite.
1,5 qmm würden es auch tun, wenn die Kabellänge nicht allzu lang ist.
Ist aber kaum ein nennenswerter preislicher Unterschied zu 2,5 qmm. Darum nehme ich 2,5 qmm.

Schönen Gruß
Georg
Maxxenergy
Stammgast
#4 erstellt: 17. Feb 2014, 10:30
du kannst keinen Unterschied messen ob Stecker oder geklemmt, wie soll man dann was hören können?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Spekon auf Klemmen beim Verstärker
Lavitz am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  2 Beiträge
Machen LS Klemmen Sinn?
Hennes am 11.04.2004  –  Letzte Antwort am 11.04.2004  –  2 Beiträge
Lautsprecherkabel Klemmen anpassen???
grap am 12.06.2004  –  Letzte Antwort am 12.06.2004  –  3 Beiträge
Dynaudio 52 SE welche Klemmen?
raigero am 08.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  4 Beiträge
Wechselspannung aber Plus-/Minus-Klemmen (?)
sash2005 am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2006  –  9 Beiträge
Bananenstecker in Monitor Audio GX200 oder Klemmen
Wookkie am 01.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  5 Beiträge
Lautsprecherkabel-Klemmen, Kabel zu dick!
musicaholic am 06.07.2013  –  Letzte Antwort am 06.07.2013  –  5 Beiträge
Aktivlautsprecher Stecker an und ausmachen? Oder schädlich?
MartyR2 am 27.12.2013  –  Letzte Antwort am 27.12.2013  –  3 Beiträge
boxen-stecker-polungs-problem
bigbasstart am 04.09.2002  –  Letzte Antwort am 04.02.2006  –  5 Beiträge
Lautsprecher cinch stecker
zwerg4 am 03.09.2014  –  Letzte Antwort am 03.09.2014  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder839.058 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedLUDO-Experte
  • Gesamtzahl an Themen1.398.208
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.623.380

Hersteller in diesem Thread Widget schließen