Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Heco Celan GT 702

+A -A
Autor
Beitrag
christianschw
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Mai 2014, 12:04
Hallo,

ich bin hier neu im Forum.

Ich möchte mir neue Lautsprecher zulegen. Im Laden habe ich Heco Victa Prime 702 angehört. Preislich lagen sie in meinem Budget (ca. 300 €). Danach hat der freundliche Verkäufer "aus Versehen" noch die Celan GT 702 angemacht. Danach wollte ich von den Victas nichts mehr hören Die Celans spielen in einer anderen Liga, hören sich sehr erwachsen an. Ich möchte die Lautsprecher in meinem Wohnzimmer aufstellen (35 qm), höre alle möglichen Musikrichtungen, aber überwiegend klassische Musik und Jazz.

Gibt es "Langzeit zufriedene" Heco Celan GT 702 Besitzer im Forum ? Worauf muss ich beim Aufstellen der Lautsprecher achten ?

Gerne höre ich mir auch andere Tipps bzgl. Alternativen zu den Hecos an.

Schöne Grüße

Christian
Bratwurstmeister
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Mai 2014, 18:57
hi,
bin seit zwei wochen besitzer der celan gt 702, die sind gar kein vergleich zu den victa, die ich ja auch vorher besessen habe. guck mal bei redcoon dort gibt es die celan für 449€/stück, ausdrucken zu media markt rennen dann machen die dir auch den preis. wie war der preis bei media markt?

also von mir auch eine klare kaufempfehlung... ;-)
christianschw
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Jul 2014, 15:30
Hallo,

ich will einen Update zu meinem Lautsprecherkauf liefern.

Die Heco Celan GT 702 sind bei näherer Betrachtung doch ausgeschieden, da hier der „WAF“ (Woman Acceptance Factor) gefehlt hat – „Die Box ist zu groß“.

Bei der weiteren Suche habe ich mich also auf kleinere und schmalere Modelle konzentriert.

Die JBL Loft 50 lieferte einen durchschnittlichen Sound ohne Highlights.

Danach habe ich das Nubert Hörstudio in Duisburg besucht. Hier wollte ich eigentlich nur die nuLine 264 hören, aber im Vorführungsraum standen noch weitere Modelle, so dass ich folgende Boxen getestet habe:

- nuBox 513: nicht schlecht, aber im Vergleich zu der nuLine 264 liegen hier Welten. Bei nuBox 513 kommen die Stimmen von weit weg,, bei nuLine 264 lösen sie sich von der Box und stehen direkt vor dir.
- nuLine 84: viel besser als nuBox 513, allerdings nicht so klar wie nuLine 264.
- nuLine 264: der Highlight!!! Ein klares transparentes und neutrales Klangbild. Die Box liefert einen einzigartigen Sound, den man so schnell nicht vergisst. Für 15 cm Breite schlichtweg sensationell.
- nuLine 284: der Sound ist im Vergleich zu der nuLine 264 ein wenig erwachsener und gesättigter, aber bei weitem nicht so klar und geordnet. Die Überraschung für mich: die nuLine 264 hat mir besser gefallen.
- Außerdem standen noch nuVeros zur Test bereit ( nuVero 10, nuVero 11 und nuVero14). Obwohl sie jenseits meines Preislimits liegen, habe ich sie gerne auch getestet. Sie klingen durch die Bank noch besser als die nuLines, spielen sehr präzise und detailreich. Darüber hinaus shen sie auch besser aus. Ich muss aber gestehen, dass ich immer noch unter dem Eindruck der nuLine 264 stand.

Danach habe ich jedoch beschlossen, dass der Preis für die nuLines 264 (2 * 285 €) doch deutlich mein Budget sprengt.

Bei einem Händler in Köln konnte ich die Heco Music Colors 200 hören. Sie klangen aber eher dünn und matt.

Gefragt nach einer anderen Box, die schlank ist, aber dennoch gut klingt, zeigte mir der Händler eine Box, deren Hersteller ich bis dato gar nicht gekannt habe. „Das ist unsere Geheimwaffe“ sagte er, als er die Dali Zensor 5 zum Test angeschlossen hat. Schon nach den ersten Takten von Mozart war mir klar, dass die Dali Zensor 5 einen außergewöhnlichen Sound liefert. Ich war ähnlich begeistert wie bei der nuLine 264. Die Dali ist nicht so neutral wie die nuLine, dafür aber temperamentvoller und detailreicher. Für ihre Höhe von 84 cm spielt sie sehr erwachsen und bassstark. Sie sieht gut aus und kostet pro Paar nur 600 €. „Diese Box ist so klein, dass sie das Bild unseres Wohnzimmers nicht dominieren wird“, sagt meine Frau womit der WAF eindeutig OK war.

Zum Vergleich habe ich mir noch die größere Schwester Dali Zensor 7 angehört. Sie klingt etwas zurückhaltender und im Mitteltonbereich detailreicher als die Zensor 5, jedoch nicht mehr so temperamentvoll. Da sie auch teurer und deutlich größer ist, bin ich bei der Dali Zensor 5 geblieben.

Bis heute habe ich diese Entscheidung nicht bereut. Dali Zensor 5 klingt in meinem Wohnzimmer (35 qm) ähnlich gut wie beim Händler – lebendig, dynamisch, einfach faszinierend! Insbesondere die tiefen Bässe auf der DALI 3 Demo CD passen so gar nicht zu der eher zierlichen Box. Die Soundbühne ist hervorragend, der Mitteltonbereich sehr gut. Abends höre ich Musik eher leise. Auch hier überzeugen die Dalis restlos, kein Vergleich zu den Vorgängern (AEG LB 4710). Da die Bassreflex-Öffnung auf der Vorderseite der Box untergebracht ist, konnte ich die Boxen ziemlich weit in den Zimmerecken aufstellen.

Schöne Grüße

Christian


[Beitrag von christianschw am 25. Jul 2014, 16:38 bearbeitet]
Jens1066
Inventar
#4 erstellt: 25. Jul 2014, 16:22
Hallo Christian,

schön dass Ihr EURE Lautsprecher gefunden habt (incl. WAF ).
Ich bin überzeugt, dass Ihr damit lange Freude haben werdet.

...zeigte mir der Händler eine Box, dessen Hersteller ich bis dato gar nicht gekannt habe. „Das ist unsere Geheimwaffe“ sagte er,

Vielleicht nicht so bekannt wie die Viel- und Aggressivwerber, aber zumindest hier ganz sicher kein Geheimtipp mehr.

Selbst die Regalbox Zensor 3 spielt schon so erwachsen, dass man sich wundert was aus dem kleinen Kistchen rauskommt. Deshalb habe ich sie einem Freund empfohlen, der schon seit Monaten richtig happy mit den Dali´s ist.
Obwohl eigentlich hauptsächlich fürs Heimkino gedacht (im Zusammenspiel mit einem Center Zensor Vokal und 2x Zensor 1 für hinten), hat er inzwischen das Musikhören für sich entdeckt, was auch mit den Zensor 3 hervorragend geht.
christianschw
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 28. Jul 2014, 15:05
Hallo Jens,

im Vorführraum stand auch die Dali Epicon 6. Obwohl über 100 cm hoch hat sie den einen positiven WAF hervorgebracht. Allerdings müssen wir hier erst mal ein paar Jahre sparen, oder alternativ mal im Lotto gewinnen ( Paarpreis 9000 € ).

Schöne Grüße

Christian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschied Heco Celan 700 zur GT 702
dalange1 am 22.06.2013  –  Letzte Antwort am 23.06.2013  –  6 Beiträge
Magnet Quantum 805 oder Heco Celan GT 702
beymen61 am 02.12.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  3 Beiträge
Heco Celan GT
Scriper am 07.09.2011  –  Letzte Antwort am 12.08.2014  –  157 Beiträge
Heco Celan GT 902
_musikliebhaber_ am 29.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.03.2012  –  2 Beiträge
HECO Celan GT 902?
anonimous am 23.04.2013  –  Letzte Antwort am 01.05.2013  –  25 Beiträge
Heco Celan GT New
Dadof3 am 30.10.2014  –  Letzte Antwort am 31.10.2014  –  5 Beiträge
Heco Celan GT 902 Sicke ?
brause am 01.11.2015  –  Letzte Antwort am 01.11.2015  –  4 Beiträge
Heco Celan GT Espresso Abdeckkappen!
yeezy124 am 28.04.2016  –  Letzte Antwort am 06.05.2016  –  2 Beiträge
Celan gt 702-gt 902 oder the Statement
dalange1 am 07.02.2015  –  Letzte Antwort am 20.02.2015  –  6 Beiträge
Unterschiede HECO Celan 500, 501xt, 502 gt
IAikeI_ am 15.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  21 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Dali
  • Nubert
  • AEG
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 84 )
  • Neuestes MitgliedPhilharmony_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.887
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.279