Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


XTZ Master M2 interessantes Konzept!

+A -A
Autor
Beitrag
CosmicZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Okt 2015, 15:34
Hallo,

ich habe vorhin auf fairaudio den Test zur Master M2 gelesen (http://www.fairaudio.de/test/lautsprecher/2015/xtz-master-m2-lautsprecher-box-test-1.html) und finde das Konzept mit Gehäuse aus Epoxidharz und unterschiedlichen Bassreflex-Stopfen echt spannend. Die Bewertung liest sich ja wirklich sehr positiv, ich konnte nur bisher noch keine Berichte hier im Hifi-Forum finden. Hat denn schon mal jemand die Master hören können?
Besonders der Detailreichtum und der präzise Bass scheinen es dem Redakteur angetan zu haben und genau nach diesen Eigenschaften suche ich aktuell.

Viele Grüße
CosmicZ
HannoverMan31
Inventar
#2 erstellt: 07. Okt 2015, 15:40
Und wenn der Hersteller noch bissel hätte mehr springen lassen, dann hätten die Redakteure noch mehr gefunden, was ihnen an dem Lautsprecher besonders gefällt. Du weißt, was ich damit sagen will, oder?


[Beitrag von HannoverMan31 am 07. Okt 2015, 15:41 bearbeitet]
CosmicZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 07. Okt 2015, 15:45

Du weißt, was ich damit sagen will, oder?

Klar weiß ich das. Allerdings finde ich die Fairaudio-Tests gemeinhin nicht schlecht.
Ich will jedoch weniger über den Test an sich diskutieren als mehr über das Konzept hinter dem Lautsprecher wie bspw. verschiedene Bassreflex-Stopfen und das spezielle Gehäuse.
Außerdem würden mich eben direkte Hörerfahrungen von Usern interessieren.

Grüße
Youwaste
Stammgast
#4 erstellt: 07. Okt 2015, 16:28

Außerdem würden mich eben direkte Hörerfahrungen von Usern interessieren.

Habe die M2 im Showroom von XTZ hören können. Da fehlt zwar natürlich etwas der Vergleich aber sie haben mir wirklich sehr gut gefallen. Am besten fand ich sie mit dem tunnelförmigen Bassreflex-Rohr, da war der Bass recht tief und auch straff. Besonders das "Loslösen" des Klangs von den Lautsprechern war wirklich toll.
Im xtz-forum findest du vllt. noch ein paar Meinungen: http://www.xtz-forum.de/viewtopic.php?f=7&t=194 Ansonsten, hör sie dir am besten mal selbst an.
CosmicZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 08. Okt 2015, 07:05
Danke für das Feedback, klingt auf jeden Fall recht interessant. Wie war denn die Verarbeitung der Box so? Konntest du das sehen?
Dann werd ich mich wohl auch mal auf denn Weg dahin machen müssen und mir das in Ruhe anhören.
thewas
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Okt 2015, 08:36
Die Lösung mit dem gegossenen Gehäuse gefällt mir sehr gut, ähnliche anpassbare Stopfen hat auch die KEF LS50, http://www.kef.com/u...l_preview_250412.pdf (Seite 4). Bin gespannt auf Messungen von anderen Magazinen.
Youwaste
Stammgast
#7 erstellt: 08. Okt 2015, 08:59

Die Lösung mit dem gegossenen Gehäuse gefällt mir sehr gut, ähnliche anpassbare Stopfen hat auch die KEF LS50

Stimmt, das war mir bisher noch nicht aufgefallen. So eine Flexibilität ist wirklich klasse!

Bin gespannt auf Messungen von anderen Magazinen.

Ist zwar keine Magazin-Messung aber diese Messung der Master M2 im Nahfeld haben mir die Jungs von XTZ damals gezeigt und gesendet:
Master M2 Nahfeldmessung
So hat sie sich in meinen Ohren auch angehört, sehr linear, keinen Bereich hervorhebend.
thewas
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Okt 2015, 09:01
Danke, haben sie vielleicht auch Winkelmessungen?


[Beitrag von thewas am 08. Okt 2015, 09:01 bearbeitet]
Youwaste
Stammgast
#9 erstellt: 08. Okt 2015, 09:03

Danke, haben sie vielleicht auch Winkelmessungen?

Ich hab auf jeden Fall keine, kann sie aber mal fragen.
CosmicZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 08. Okt 2015, 17:25

Ich hab auf jeden Fall keine, kann sie aber mal fragen.

Wäre echt nett, wenn du das machen könntest. Das würde mich auch interessieren!
Chefkoch28
Stammgast
#11 erstellt: 08. Okt 2015, 18:50
hübsche ls die xtz, wenn ich auf der suche wäre, dann kämen die jedenfalls in die engere auswahl zum anhören. aber schon wieder wechseln macht mein frauchen nich mit.

cheers
Youwaste
Stammgast
#12 erstellt: 09. Okt 2015, 08:17
Die Jungs sind echt zügig, sie haben mir ein paar Diagramme gesendet, 15° horizontal, 30° horizontal und 15 ° vertikal.
15° horizontal:
XTZ Master M2 15° horizontal

30° horizontal:
XTZ Master M2 30° horizontal

15° vertikal:
XTZ Master M2 15° vertikal

Was meint ihr dazu?
thewas
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 09. Okt 2015, 08:25
Vertikal ist das Verhalten da nicht Koax zu erwarten, horizontal zwar nicht schlecht, aber der Waveguide scheint im Bereich 2,5-5 kHz nicht optimal zu sein.
Youwaste
Stammgast
#14 erstellt: 09. Okt 2015, 08:35
Danke für deine Einschätzung. Vertikal könnte sie zwischen 2,5 und 5kHz wohl noch etwas linearer sein. Ich kenne mich mit Messungen jedoch nicht so besonders aus.
Herr Daubner hatte geschrieben, dass das eine Quick & Dirty Messung war und er noch in Schweden angefragt hat um eventuell Messungen aus dem dortigen RAR zu erhalten. Das wäre bestimmt auch noch interessant.
thewas
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 09. Okt 2015, 08:42
Vertikal ist der Einbruch wie gesagt prinzipbedingt da kein Koax, horizontal hätten sie es besser hinkriegen können.
ingo74
Inventar
#16 erstellt: 09. Okt 2015, 08:51
Wie bzw wo wurde gemessen..?
Sind das Messungen aus.einem RAR.?
thewas
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 09. Okt 2015, 08:53
Denke nicht, siehe die Schwankungen im Bass trotz 1/6 Glättung, aber um das Abstrahlverhalten im oberen Bereich (wo sie ja bündeln) grob zu zeigen reichen die erstmal.


[Beitrag von thewas am 09. Okt 2015, 08:54 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#18 erstellt: 09. Okt 2015, 08:58
Naja, die Messungen von XTZ selber sehen schon 'etwas' anders aus


IMG_20151009_105649
http://www.xtz.se/master_m2#PhotoSwipe1444380955856
thewas
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 09. Okt 2015, 09:05
Seltsam dann dass der Vertrieb die nicht kennt, wobei sie von der Form mir schon etwas nachgezeichnet vorkommen.
ingo74
Inventar
#20 erstellt: 09. Okt 2015, 09:08
Naja, ich hab 10sec gebraucht, die bei XTZ zu finden
Der Rest ist das leidige Problem mit dem was und wie gemessen wird, bzw was man als Botschaft senden will...
thewas
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 09. Okt 2015, 09:11
Genau so ist es , auf jeden Fall ein interessanter und guter Lautsprecher.


[Beitrag von thewas am 09. Okt 2015, 09:14 bearbeitet]
TasteOfMyCheese
Stammgast
#22 erstellt: 09. Okt 2015, 09:15
Hallo,


Seltsam dann dass der Vertrieb die nicht kennt

Wir kannten die Messungen tatsächlich nicht. Auf die Nachfrage hin haben wir daher leider nicht auf der Webseite nachgesehen sondern einfach schnell selbst die Messungen an den Master M2 in unserem Showroom durchgeführt.

Viele Grüße
Berti
thewas
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 09. Okt 2015, 09:16
Das finde ich übrigens besonders lobenswert , die meisten Vertriebe haben keine Ahnung bezüglich solchem.
ingo74
Inventar
#24 erstellt: 09. Okt 2015, 09:18
Ich finde das zweimal gut - 1. Schnell und unklompiziert die Frage beantwortet und 2. Hat man da den Vergleich zur 'Realität' und da habe ich schon weitaus Schlechteres gesehen
thewas
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 09. Okt 2015, 09:21
Absolut , Berti, könntest du bitte vielleicht auch eine eigene 0° Messung posten, vielleicht liegt der 2,5-5kHz Buckel nämlich nicht am Abstrahlverhalten sondern ist auch in eurer 0° Raummessung drin.


[Beitrag von thewas am 09. Okt 2015, 09:21 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#26 erstellt: 09. Okt 2015, 09:22
Und in welcher Entfernung gemessen wird


[Beitrag von ingo74 am 09. Okt 2015, 09:23 bearbeitet]
TasteOfMyCheese
Stammgast
#27 erstellt: 09. Okt 2015, 09:24
Danke für das Lob, wir sind ja auch kein normaler Vertrieb sondern direkt bei XTZ angestellt. Zudem kommen wir aus der Akustik-Ecke .

Absolut , Berti, könntest du bitte vielleicht auch eine eigene 0° Messung posten, vielleicht liegt der 2,5-5kHz Buckel nämlich nicht am Abstrahlverhalten sondern ist auch in eurer 0° Raummessung drin.

Das kann ich gerne machen, dauert aber noch ein bisschen.

Und in welcher Entfernung ihr messt

Auch das bekommen wir hin ;).

Viele Grüße
Berti
TasteOfMyCheese
Stammgast
#28 erstellt: 09. Okt 2015, 09:50

Berti, könntest du bitte vielleicht auch eine eigene 0° Messung posten, vielleicht liegt der 2,5-5kHz Buckel nämlich nicht am Abstrahlverhalten sondern ist auch in eurer 0° Raummessung drin.

Deine Vermutung ist korrekt. Den Buckel haben wir auch bei 0° drin. Das liegt vermutlich daran, dass ich aufgrund der suboptimalen Messumgebung recht nah an den Lautsprecher heran muss (40cm) um die Raumeinflüsse in Grenzen zu halten. Dabei wird natürlich der Winkel zu Hochtöner bzw. Tiefmitteltöner verhältnismäßig groß. Die Messungen fanden alle mit 40cm Abstand statt.
Hier die Messung mit 0°:
XTZ Master M2 auf Achse

Viele Grüße
Berti
thewas
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 09. Okt 2015, 10:24
Passt!
Jetzt nur noch alle drei Messungen (0, 15°, 30°) bitte mal auf dem gleichen REW Plot overlayen.


[Beitrag von thewas am 09. Okt 2015, 10:26 bearbeitet]
TasteOfMyCheese
Stammgast
#30 erstellt: 09. Okt 2015, 10:38

Jetzt nur noch alle drei Messungen (0, 15°, 30°) bitte mal auf dem gleichen REW Plot overlayen.

Kein Problem ;). Man kann erkennen, dass die 0° Messung im Nachhinein durchgeführt wurde, sie passt nicht zu 100% dazu (bei ca. 8-10 kHz). Vermutlich minimal höher oder niedriger gemessen.
XTZ Master M2 Overlay

Viele Grüße
Berti
thewas
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 09. Okt 2015, 10:44
Wunderbar, besten Dank!
Dadof3
Inventar
#32 erstellt: 09. Okt 2015, 11:17
Ich kann so etwas auch nur lobpreisen.

Bei Focal warte ich jetzt seit 10 Tagen auf eine Antwort zu Messungen der SM6 - inkl. Nachfragen zwischendurch. Bei dem "Service" werde ich vom Kauf wohl nun auch absehen.
CosmicZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 09. Okt 2015, 11:38
Wow, hier hat sich ja einiges getan. Danke Berti für die Messungen. Kann mir da eventuell jemand erklären, was sie denn nun für den Klang bedeuten? Ist der Waveguide jetzt gut oder schlecht konstruiert?

Bei Focal warte ich jetzt seit 10 Tagen auf eine Antwort zu Messungen der SM6 - inkl. Nachfragen zwischendurch. Bei dem "Service" werde ich vom Kauf wohl nun auch absehen.

Ich denke mal, dass viele Hersteller die Diagramme vielleicht lieber nicht preisgeben, das kann schließlich auch "böse enden".
Dadof3
Inventar
#34 erstellt: 09. Okt 2015, 11:43

CosmicZ (Beitrag #33) schrieb:
Ich denke mal, dass viele Hersteller die Diagramme vielleicht lieber nicht preisgeben, das kann schließlich auch "böse enden".

Deswegen meide ich solche Hersteller auch. Wer gute Produkte hat, muss die Messungen nicht unter Verschluss halten.
ALUFOLIE
Inventar
#35 erstellt: 09. Okt 2015, 11:49
Sowas erfreut mein Hifi Herz. Hab den Test und diesen Thread hier nur überflogen, aber dass ohne Murren Messungen gezeigt werden und dass sich bei dem Lautsprecher überhaupt schon mal Gedanken um technisch sinnvolle Lösungen gemacht wurde, gefällt mir. Und dafür finde ich den Preis auch fair. Und die sieht cool aus.
thewas
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 09. Okt 2015, 12:12

CosmicZ (Beitrag #33) schrieb:
Wow, hier hat sich ja einiges getan. Danke Berti für die Messungen. Kann mir da eventuell jemand erklären, was sie denn nun für den Klang bedeuten? Ist der Waveguide jetzt gut oder schlecht konstruiert?

Scheint gut konstruiert zu sein und in wenigen Worten ist er wichtig für den Diffusschall den du über Reflexionen in deinem Raum auch hörst, dass der zu dem Direktschall tonal ähnlich ist.
CosmicZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 09. Okt 2015, 12:23
Dankeschön für die Erklärung! Die M2 kommt für mich definitiv in die nähere Auswahl. Ich finde sie sieht ein wenig aus wie Darth Vader .
TasteOfMyCheese
Stammgast
#38 erstellt: 09. Okt 2015, 13:00

Sowas erfreut mein Hifi Herz.

Danke. Da wir von unseren Produkten überzeugt sind, versuchen wir möglichst offen mit solchen Informationen umzugehen. Das ist schließlich für uns eine Möglichkeit, die Qualität der Lautsprecher zu präsentieren ohne dabei auf Magazine oder Werbung angewiesen zu sein.
Wenn weitere Fragen bestehen sollten, stehe ich gerne zur Verfügung.

Viele Grüße
Berti
ingo74
Inventar
#39 erstellt: 09. Okt 2015, 18:29

CosmicZ (Beitrag #33) schrieb:
Kann mir da eventuell jemand erklären, was sie denn nun für den Klang bedeuten?.

Ich versuch mich mal und ergänze etwas zu Theo´s Post;)
die M2 gibt das Signal linear wieder, dh Signal wird kaum verfälscht wiedergegeben, ein "sounding" ist kaum vorhanden. Sie betont minimal den Grundton, dh. es kann minimal "wärmer" und "direkter" klingen. Dazu die leichte Senke um 1kHz, die bauen manche ein, damit es etwas "angenehmer" und nicht so "präsent" und "hell" klingt. Der bis 10kHz abfallende Hochtonbereich wirkt oft ebenfalls "angenehmer", da der Klang dadurch weniger "hart" wirken kann. Der Anstieg im Bereich über 10kHz kann dafür sorgen, dass es "luftiger" und "offener" klingt.
Aufgrund der Messung würde ich die M2 erst einmal direkt auf den Hörplatz ausrichten und zu den Seitenwänden abstand halten, denn die M2 strahlt recht weit ab.
Die M2 sollte für eine (rück)wandnahe Aufstellung geeignet sein, denn sie fällt früh (oberhalb von 100Hz) im Bassbereich ab. Sowas kann man durch eine (rück)wandnahe Aufstellung etwas kompensieren. Trotzdem würde ich einen Subwoofer für notwendig halten, wenn man etwas (mehr) Bass und Tiefbass haben möchte.
CosmicZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 10. Okt 2015, 10:11
Danke Ingo für die ausführliche Erklärung! Das hört sich ja auf jeden Fall mal sehr gut an.
Du konntest sie aber auch noch nicht selbst hören, oder?
sebekhifi
Stammgast
#41 erstellt: 02. Jan 2016, 09:52
Hat die jetzt schon jemand probegehört oder gar schon zu Hause stehen.
Denn das hier sieht alles sehr interessant aus.
Wir haben ein Wohnzimmer mir 34m² wo bis ca. Mitte des Raumes eine Halbhohe Mauer(Tresen) durchläuft.
Irgendwie kann ich zu Zeit keine Bilder hochladen.
Mich würde interessieren ob die XTZ ausreichen würde um das Wohnzimmer zu beschallen
oder müsste ein Sub in Betracht gezogen werden – denn das wollte ich vermeiden.
CosmicZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 02. Jan 2016, 12:09

Hat die jetzt schon jemand probegehört oder gar schon zu Hause stehen.

Ich habe sie mir in Malsch angehört und schwanke immernoch zwischen der Master M2 und der 99.36.
Klanglich ist die Master absolute Sahne, das muss man wirklich mal gehört haben. Meine Frau tendiert aus optischen Gründen zu den weißen 99.36. Die sind auch wirklich richtig gut aber die Master legt schon nochmal einen drauf. Mal schauen was es bei mir wird.
Ich glaube bei 34m² brauchst du dir keine Sorgen machen, das bekommt die Master schon sehr gut hin. Zumindest im Showroom, der sogar noch etwas größer sein dürfte, war das echt beeindruckend.
sebekhifi
Stammgast
#43 erstellt: 02. Jan 2016, 12:12
Also von der Klanglichen Seite würdest du eher zu den Master tendieren.
Optisch wäre dann die 99.36, sehe ich das richtig.
Was hast du vorher für Lautsprecher gehabt?
CosmicZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 02. Jan 2016, 12:33

Also von der Klanglichen Seite würdest du eher zu den Master tendieren.
Optisch wäre dann die 99.36, sehe ich das richtig.

Ja, klanglich ziehe ich die Master vor. Frauchen steht allerdings mehr auf die weißen 99.36. Ich bin daher immer noch nicht wirklich sicher, was es wird.

Was hast du vorher für Lautsprecher gehabt?

Aktuell höre ich noch mit Dynaudio Excite X16. Das sind auch echt gute Lautsprecher aber die XTZ sind definitiv besser.
sebekhifi
Stammgast
#45 erstellt: 02. Jan 2016, 12:49
Wäre schon wenn man die um Hamburg hören könnte,
denn ich tue mir schwer die zu bestellen und dann probehören.

Weist einer ob die XTZ Jungs auf den Norddeutschen HiFi Tagen vertreten werden?
CosmicZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 02. Jan 2016, 17:05

Weist einer ob die XTZ Jungs auf den Norddeutschen HiFi Tagen vertreten werden?

Keine Ahnung.

denn ich tue mir schwer die zu bestellen und dann probehören.

Letztendlich muss der Klang ja zuhause gefallen. Da kommt man ums Probehören zuhause nicht herum, egal von welchem Hersteller ;-).
Vielleicht kann dir im xtz-forum jemand weiterhelfen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cabasse Sloop M2
Schichspectacolo am 29.05.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  5 Beiträge
XTZ aus Holland
darth_burkhard am 10.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.11.2010  –  4 Beiträge
Lautsprecher von XTZ
Anpera am 07.09.2011  –  Letzte Antwort am 28.10.2016  –  716 Beiträge
XTZ Händler/Vertrieb
Synthex95 am 07.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  3 Beiträge
Master Audio/Master Music LS-200
hifi-ohrwurm am 22.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2012  –  2 Beiträge
Shure Pro Master
bonneville1978 am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  3 Beiträge
Interessantes über die Mission M33
whatawaster am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  23 Beiträge
Infos über "CME M2" ?
anyproblem am 03.10.2003  –  Letzte Antwort am 04.06.2006  –  6 Beiträge
Burmester B80 / Piega Master one
mk72 am 13.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  2 Beiträge
XTZ 95.44 vs. Canton Ergo RC-L
-Sapphire- am 21.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.12.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • XTZ
  • Dynaudio
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 88 )
  • Neuestes Mitgliedxstormi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.431
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.368