Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


zwei Verstärker an einem Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
erikafuchs
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Jan 2016, 22:10
Meine Magnat Lautsprecher haben zwei Anschlusspaare. Kann man da unbedenklich zwei Verstärker anschließen?
Pit
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 09. Jan 2016, 22:19
WOOOS ?
welche Lautsprecher sind das genau ?
ich vermute das es sich um Bi Wiring Terminals handelt
theoretisch kann man dann 2 Verstärker da anschliessen, was aber nur klingt wenn eine entsprechende Frequenzweiche vor die Amps geschaltet ist.
In der Praxis dürfte das kaum Sinn machen.

Was soll das ganze überhaupt ?
erikafuchs
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 10. Jan 2016, 12:28
Lieber Cogan,
also die ganze Geschichte:
Magnat
meine Magnat Lautsprecher (siehe Bild) haben zwei parallelgeschaltete Eingänge. Das bringt mich zu der Idee, ob man zwei Verstärker parallel anschließen kann - nein, ich möchte sie nicht gleichzeitig betreiben.
Ich habe eine Denon F10 Anlage (etwas schwachbrüstig) und Lautsprecher die ein bißchen mehr aushalten. Da mir die Denon für unsere Sylvesterfeste etwas zu schwach ist, habe ich mir einen Yamaha M40 Endverstärker gekauft. Der ist ziemlich kräftig.
Meine Idee: "Wochentags" betreibe ich die Lautsprecher mit der Denon mit Radio, CD, MD und Platte und bei Festen hänge ich die MP3 Player an den Yamaha Verstärker. Jetzt ist die Frage, was sagt die Endstufe der Denon Anlage, wenn sie "verkehrtherum" Spannung bekommt?
Vielen Dank für die Anteilnahme
pit
RichieGuitar
Stammgast
#4 erstellt: 10. Jan 2016, 12:46
Wie schon angedeutet sind das Bi-Wiring-Terminals. Man kann mit zwei Verstärkern für die verschiedenen Frequenzbereiche arbeiten.

Man kann auch solchen Quatsch machen wie ich zu Hause: Ein Paar Lautsprecher ohne Bi-Wiring-terminal ist sowohl als Paar B an den Stereoverstärker als auch als hintere Lautsprecher am Surroungprozessor angeschlossen. Das geht aber auch nur, weil die Ausgänge mit Relais geschaltet sind.
The_Great_X
Gesperrt
#5 erstellt: 10. Jan 2016, 14:03
doppelt verkabeln ist eigentlich Humbug und fällt in den Bereich Esoterik und Schnickschnack
oder Bi-Amping
das Anschlussfeld trennt in zwei Wege auf
also nicht nur getrennt verkabelt (und evtl unterschiedliche kabel)
sondern auch getrennte Verstärker für Bass und Hochton, die über eine Aktivweiche nur den Anteil verstärkt den der jeweilige Lautsprecher auch wiedergibt, Weichen mit DSP können dann auch das Signal explizit für das jeweilige Lautsprecherchassis und den Hörraum optimieren!
das Ist teuer und Material intensiv!
soviel zur Theorie -
denn in deinem Fall ist das bei einer Box wie deiner mit Kanonen auf Spatzen schießen, denn Bi-Amping macht technisch eigentlich nur Sinn wenn 3 oder Mehrwege-Lautsprecher mit komplizierten und schwer beherrschbaren Elektrischen Eigenschaften ( zB extreme Impedanzschwankungen über den gesamten Frequenzbereich) angetrieben werden sollen, oder man mit einer Referenzklasse Box Ultrapräzisen Studio-Abhörmonitor Sound haben möchte!

In deinem Fall hat sich Quadral wohl einfach gedacht: komm ! - das doppel-Panel ist nur 30cent teurer lässt den Lautsprecher aber höherwertiger erscheinen, das macht sich gut im Marketing!


schönen Sonntag wünscht
TGX


[Beitrag von The_Great_X am 10. Jan 2016, 14:05 bearbeitet]
Cogan_bc
Inventar
#6 erstellt: 10. Jan 2016, 14:31
genau so ist das
Du kannst das mit 2 Verstärkern machen, aber nicht direkt am Lautsprecher. Viel zu gefährlich
Es gibt für sowas Umschalter. Die kosten kleines Geld und Du kannst dort den Amp wählen
The_Great_X
Gesperrt
#7 erstellt: 10. Jan 2016, 14:46

genau so ist das

genau so ist das
Boxen bzw Verstärkerumschalter
da bietet es sich auch an zu basteln:
keines Gehäuse wahlweise aus zB Holzresten
und diesem Schalter:
Link
mit fest angelöteten Boxenkabeln
eine Seite sind 2 Schließer und bei der anderen Schalterstellung ebenfalls - und zwar beide Seiten getrennt
und fertig
Keine Angst wegen dem Preis von RS
den Schalter gibts woanderst (reichelt/Conrad) viel günstiger!

aufpassen dort ist das produktbild falsch (daher hab ich diesen Link genommen)
2mal Um
bzw
2mal Ein-Ein

TGX
erikafuchs
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 10. Jan 2016, 16:22
Hallo Leute,
vielen Dank für die umfassenden Antworten.
Bisher dachte ich ja, Magnat hätte recht hochwertge Lautsprecher. Ich habe sie geschenkt bekommen und finde auf Anhieb auch kein Typenschild. Ich habe sie ja mal kurz ausprobiert und fand sie im Klang nicht so überzeugend. Kann es sein, dass die einzelnen Komponenten/Chassis (wie heißt das?) einzel angesteuert werden und die Lautsprecher zu einem System gehören, das die einzelnen Komponeneten/Chassis (so.) getrennte Zuleitungen brauchen - soll ich die Teile mal aufschrauben?
... meine Frage ist allerdings hinreichend beantwortet, ich wollte ja eh nicht diese Lautsprecher an zwei Verstärker hängen sondern ein anderes Paar. Und für die Umschaltung habe ich sogar noch zwei Kästchen zur Verteilung - die sind zwar umgekehrt und sind zur Umschaltung von einem Verstärker zu mehreren Lautsprechern - die sollten aber auch gehen. Ich wollte halt nicht soviele Kabel und Verbindungen und schon gar kein Kästchen.
Pit
Cogan_bc
Inventar
#9 erstellt: 10. Jan 2016, 16:35

das die einzelnen Komponeneten/Chassis (so.) getrennte Zuleitungen brauchen


nein


Bisher dachte ich ja, Magnat hätte recht hochwertge Lautsprecher.


naja..eher günstige Mittelklasse
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zwei Lautsprecherpaare (4 Lautsprecher) an einem Stereo-Verstärker?
echolon8 am 21.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  6 Beiträge
3 Lautsprecher an einem Verstärker ?
rh4b4rber am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.11.2009  –  13 Beiträge
8 und 4 Ohm Lautsprecher an einem Verstärker= Unterschiedliche Lautstärke :(
Ürmelchen am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  31 Beiträge
Lautsprecher an Verstärker anschließen
Hardcor3Chip am 23.01.2014  –  Letzte Antwort am 23.01.2014  –  4 Beiträge
Zwei Lautsprechersysteme an einen Verstärker
Beelzebub77 am 26.08.2011  –  Letzte Antwort am 26.08.2011  –  6 Beiträge
Bi-Amping an einem einfachen Surround Verstärker
warCUBE am 28.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  2 Beiträge
4 mal 4Ohm Lautsprecher an einem Verstärker
/Paddy/ am 19.10.2015  –  Letzte Antwort am 19.10.2015  –  8 Beiträge
Mehr Lautsprecher an Soundwave verstärker
dj-alternate am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  2 Beiträge
2 Center-Lautsprecher an Verstärker
scater am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  5 Beiträge
Zwei paar Lautsprecher gleichzeitig
hilairea am 10.06.2013  –  Letzte Antwort am 11.06.2013  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.662
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.419