Standlautsprecher an der Wand?

+A -A
Autor
Beitrag
keldor
Neuling
#1 erstellt: 15. Feb 2016, 14:25
Hallo,

ich bin umgezogen und aufgrund von Platzmangel würde ich gerne meine Chrono SL 590 irgendwie an der Wand montieren (Podest, Wandhalterung).

Hat hier jemand Erfahrung damit oder würdet Ihr mir davon abraten?

Vielen Dank,
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Feb 2016, 14:28
abraten!
DJ_Ridley
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Feb 2016, 15:08
Ich kanns auch nicht empfehlen. Die Lautsprecher können sonst zum Dröhnen neigen.
Kurt_Lennon
Stammgast
#4 erstellt: 15. Feb 2016, 15:11
Doppelseitiges Klebeband und dann ab an die Tapete

nee Standlautsprecher gehören auf den Boden, besonders wenn sie über 20kg wiegen und die Bassreflex-Öffnung nicht an der Front haben.
Hatte mal ein ähnliches Problem wg. der Raumgröße, hab die Stand-LS dann verkauft und mir ein Paar Kompakte zugelegt.
.
Bevor jetzt aber überhaupt keine Musik mehr zu Hause läuft, kann man sich natürlich für jeden Falle etwas einfallen lassen. Wie das dann klingt und aussieht ist eine andere Frage. Ich habe schon Subwoofer und Plattenspieler auf ein und demselben Lowboard gesehen.

Wie viel Platz steht denn zur Verfügung? Was soll noch an die Wand?

Gruß frank
cr
Moderator
#5 erstellt: 15. Feb 2016, 18:30
Die zu starke Bassanhebung an der Wand läßt sich mit einem DSP auch korrigeren
_Janine_
Inventar
#6 erstellt: 15. Feb 2016, 21:22
Verstehe ich dich richtig du willst einen ausgewachsenen Standlautsprecher an die Wand hängen ???
Dann verkauf die Chronos lieber und kauf dir LS die für den Wandbetrieb gemacht wurden zb solche hier http://www.hifi-fabr...achlautsprecher.html und einen kleinen Sub dazu und fertig.
keldor
Neuling
#7 erstellt: 15. Feb 2016, 21:50
Also Platz an der Wand ist mehr als genug.
Der Gedanke war eher ein Podest.
Zaianagl
Inventar
#8 erstellt: 15. Feb 2016, 22:00
Da du eh schon umgezogen bist, die LS eh schon hast, und es offensichtlich keine Alternative gibt, würd ichs einfach mal probieren...
Son Podest ist ja schnell mal simuliert oder zusammengenagelt.
keldor
Neuling
#9 erstellt: 15. Feb 2016, 22:06
HI,

ich muss gestehen, ich hatte früher auch nicht mehr als 10cm Abstand zur Wand (Rückseite).

Werde es mal testen und dann reporten. Kann aber etwas dauern.

LG
cr
Moderator
#10 erstellt: 15. Feb 2016, 22:09
Falls es sich um Bassreflex handelt, Loch zustopfen, damit gleicht man die Bassanhebung durch Wandnähe zum Teil aus (außerdem gewinnt der Bass an Präzision, es wird einfach eine geschlossenen Box draus). Oder sonst eben DSP und die Sache hat sich


Dann verkauf die Chronos lieber und kauf dir LS die für den Wandbetrieb gemacht wurden zb solche hier


Das erscheint mir durchaus überzogen und eine unnötige Geldvernichtung.
Zaianagl
Inventar
#11 erstellt: 15. Feb 2016, 22:09
Yo!

Vor allem so als Grundsatzentscheidung. Versuch macht kluch...

PS: Das Aufdicken sollte auch schon durch das Podest einigermaßen gedämpft werden.


[Beitrag von Zaianagl am 15. Feb 2016, 22:12 bearbeitet]
_Janine_
Inventar
#12 erstellt: 15. Feb 2016, 22:35

keldor (Beitrag #7) schrieb:
Also Platz an der Wand ist mehr als genug.
Der Gedanke war eher ein Podest.

Das hört sich ja schon ganz anders an.
Die Chronos Wandnah aufzustellen ist kein schlechter Gedanke da sie eh keine Bassmonster sind ich denke du solltest einfach mit der Aufstellung etwas experimentieren dann klappt es bestimmt.
Wie Zaianagl schon schrieb Versuch macht kluch
Jens1066
Inventar
#13 erstellt: 15. Feb 2016, 22:46
Ich kenne die Chronos zwar nicht, aber ich sehe die klanglichen Probleme nicht nur in einer Aufdickung des Basses.
Seit ich meine Lautsprecher nach diversen Umbauten, Möbelwechsel usw. 80cm von der Wand wegbekommen habe, spielen sie insgesamt deutlich differenzierter.

Aber das ist alles ein Raten in den blauen Dunst rein. Fotos vom Raum wären sehr hilfreich.
-raptor-
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Mrz 2016, 01:54
Wenn die Lautsprecher vorher auch nicht mehr als 10cm von der Wand wegen standen sollte das doch möglich sein. Kommt auch drauf an aus was und wie Stabiel das Podest wird.


Falls es sich um Bassreflex handelt, Loch zustopfen


In eigen Interesse würde mich interessieren mit was man die Löcher idealerweise zustopfen würde ? ... Habe meine Heco Victa 700 auch sehr nahe an der Wand.
cr
Moderator
#15 erstellt: 03. Mrz 2016, 21:30
Luftdicht halt halbwegs. Manche nehmen dazu alte Wollfetzen, Socken, Pullover, fest zusammengeknüllt.
Geschlossenporiger Schaumstoff wie herkömmliches Neopren (offenporiger hilft nicht)
-raptor-
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 04. Mrz 2016, 21:24
Danke für die Info , dann werde ich damit mal experimentieren
butch111
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 04. Mrz 2016, 21:39
Hab momentan genau das gleiche Problem, aber ich werde mich mal auf die Suche nach Regallautsprecherversionen meiner LS machen.
cr
Moderator
#18 erstellt: 04. Mrz 2016, 21:57
Mit einem DSP bekommt man das genauso bzw. besser hin, ist vielleicht die günstigere Variante
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktlautsprecher an der Wand
GRADO_SR_125 am 14.10.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  5 Beiträge
Standlautsprecher die nahe der Wand stehen können gesucht
Mario_BS am 20.08.2005  –  Letzte Antwort am 21.08.2005  –  12 Beiträge
Standlautsprecher
DME am 08.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  16 Beiträge
Standlautsprecher an Denon PMA700AE
lord_clumsy am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  6 Beiträge
standlautsprecher aufhangen?
Janneman am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  6 Beiträge
Lautsprecher bei Laminat an Wand hängen?
Fuzzy_Al_Jones am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2009  –  5 Beiträge
Wand- Einbaulautsprecher beim Neubau
Gerbel1976 am 17.01.2017  –  Letzte Antwort am 11.03.2017  –  7 Beiträge
Kompaktboxen an der Wand montiert
Wiesonik am 14.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  9 Beiträge
Lautsprecher direkt an Wand
B._Bernhard am 14.03.2008  –  Letzte Antwort am 15.03.2008  –  5 Beiträge
Lautsprecher an Wand
axagon am 08.11.2011  –  Letzte Antwort am 08.11.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedDJIP99
  • Gesamtzahl an Themen1.389.609
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.461.277

Hersteller in diesem Thread Widget schließen