Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Paralleler Mischbetrieb von 4 und 8 Ohm LS

+A -A
Autor
Beitrag
Popopinsel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Mrz 2016, 00:39
Hallo zusammen,

ich habe hier einen wohl etwas betagten Yamaha 5.1 Receiver, an den insgesamt 5 Lautsprecher angeschlossen werden sollen. Das Gerät bietet zudem zwei Zonen (A und B), die das selbe Signal erhalten, aber getrennt ein- und ausgeschaltet werden können sowie getrennte Lautstärken haben.

An Zone A sollen vier LS angeschlossen werden und an Zone B ein LS. Die vier LS in Zone A werden parallel jeweils als Paar auf dem rechten und dem linken Kanal aufgelegt, da der Receiver keinen Upscale des Stereo-Eingangssignals auf alle Kanäle beherrscht und daher die Ausgänge für Surround- und Center-LS nicht genutzt werden können. Es soll nämlich aus ALLEN Kanälen das selbe Stereo-Signal ausgegeben werden (es gibt zwar Dolby ProLogic über den DSP, aber das klingt *****).

Das Problem an der Sache ist, dass zwei der vier LS in Zone A eine Nennimpedanz von 4 Ohm und die anderen beiden eine von 8 Ohm haben, ansonsten sind sie baugleich (WHD Deckenlautsprecher). Ich würde jetzt jeweils einen 4 Ohm mit einem 8 Ohm LS zusammen auf den rechten Kanal von Zone A schalten und das gleiche dann auf dem linken Kanal, damit auf den beiden Kanälen dieselbe Ausgangsimpedanz anliegt (6 Ohm?).

Ist das so korrekt? Oder sollte ich die LS irgendwie in Reihe schalten?

Vielen Dank schon mal!
Puuhbaer68
Stammgast
#2 erstellt: 25. Mrz 2016, 09:10
Nö,

4Ohm parallel mit 8Ohm ergeben 2,66Ohm.

Bei einer Parallelschaltung ist der Gesamtwiderstand immer kleiner, als der kleinste Einzelwiderstand.

Formel bei 2 Widerständen parallel:
R1 * R2 / (R1 + R2)
4 * 8 / ( 4 + 8 )
32 / 12 = 2,6666

In Reihe schalten klingt bei verschiedenen Lautsprechern meist auch sehr "bescheiden".

Warum willst du denn am Ausgang "A" überhaupt 4 Lautsprecher anschließen? Was soll das bringen? Stereo hört man eigentlich mit 2 Lautsprechern und im sogenannten "Stereodreieck".

User "Tywin" wird sicherlich gleich die entsprechenden Links zur Audio Physik Seite posten .
RocknRollCowboy
Inventar
#3 erstellt: 25. Mrz 2016, 10:20
Der TE schreibt oben was von WHD Deckenlautsprechern.
Es wird sich wohl um Hintergrundbeschallung handeln.

Gruß
Georg
Puuhbaer68
Stammgast
#4 erstellt: 25. Mrz 2016, 10:59
Stimmt, hast recht, Deckenlautsprecher.

Naja, wenn es sich um Hintergrundbeschallung handelt, dann sollten bei entsprechend geringen Lautstärken die 2,7Ohm auch keine Rolle spielen.
Mwf
Inventar
#5 erstellt: 25. Mrz 2016, 11:43
Hi,
Puuhbaer68 (Beitrag #4) schrieb:
...Naja, wenn es sich um Hintergrundbeschallung handelt, dann sollten bei entsprechend geringen Lautstärken die 2,7Ohm auch keine Rolle spielen.

...nicht nur die 2.7 Ohm, auch die Reihenschaltung von nicht-identischen LS sollte dann kein ernstes Problem sein,
insbesondere weil sich bei sonst gleichen LS (lediglich andere Impedanz) der Lautstärke-Unterschied (Empfindlichkeit, 8 Ohm sind "leiser") bei Reihenschaltung ausgleicht bzw. sogar umkehrt !

Gruss,
Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4 & 8 Ohm Lautsprecher im Mischbetrieb?
PK-Style am 16.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  3 Beiträge
Sony STR-DB780: Mischbetrieb 4 + 8 Ohm möglich?
Dora am 21.02.2003  –  Letzte Antwort am 21.02.2003  –  2 Beiträge
4 oder 8 Ohm?
Pizzaface am 29.06.2004  –  Letzte Antwort am 29.06.2004  –  6 Beiträge
6 ohm LS an Verstärker 4 ohm oder 8 ohm?
wüstegernmehr am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  7 Beiträge
Verwendung von 2 LS Paaren 4&8 Ohm
Andi78549* am 16.07.2003  –  Letzte Antwort am 16.07.2003  –  4 Beiträge
LS von 4 auf 8 Ohm ändern ??
CHICKENMILK am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  17 Beiträge
4 Ohm 8 Ohm LS-Verteilung
aklein am 19.04.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  3 Beiträge
von 4 auf 8 Ohm umstellen ?
Bomberger am 23.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  8 Beiträge
LS mit 4-8 Ohm + LS mit 8 Ohm = ???
Breakshot am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 07.03.2005  –  13 Beiträge
4-8 Ohm
fühler am 27.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 107 )
  • Neuestes Mitgliedkagels88
  • Gesamtzahl an Themen1.345.311
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.983