Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoplay Hochfeine Hochtöner bezahlbar

+A -A
Autor
Beitrag
bolle1000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Mrz 2016, 13:26
Hallo Zusammen,
ich habe mir Heute die SP 04/2016 gekauft und war sehr gespannt auf den Artikel Diamanthochtöner bezahlbar, es wurde eine BW für 9000E und die Gauder für 19200E getestet.
Bin ich eigendlich arm oder so weit weg von der Realität das 9000-19200 Euros bezahlbar sind?
Was Denkt Ihr?
uterallindenbaum
Stammgast
#2 erstellt: 28. Mrz 2016, 13:58
Es ist eine subtile verbindung mehrere Elemente mein Freund.

Die Zeitschriften verlieren mehr und mehr Ihr Realitätsinn. Einige schlechte Zungen werden jetzt sagen, weil sie nur noch für die Marken selber, die Schaltwerbung publizieren ; ich würde eher sagen das sie den ganzen Tag in soviel High Endiges die Nase drin haben, das Sie den überblick für "Volkswahre" verloren haben.

Dann kommt noch die tendenz der Hersteller ihre Margen zu maximieren. Gerade B&W ist da letztlich einen Coup gelungen. Aber nicht nur, auch Qualitätswahre in kleine Stückzahlen zu produzieren kostet immer mehr Geld (Schaut euch bei Tokai mal die alten LS120 an, die kosten Heute mehr als das doppelte und werden mit dem Siegel LS250 oder so verkauft).

Und unser Hobby mutiert langsahm zu einer Freizeitbeschäftigung für Reiche, wie Golf oder Jachtfahren. Daher ist das Lektorat solcher Magazine auch mehr und mehr an Spielsachen in Ihre Preisklasse interessiert.

Generell würde ich aber Magazinen nicht allzuviel wichtigkeit schenken und mir selber eine Erfahrung aufbauen. Gerade auf diesem Forum gibt es technisch versierte Nutzer die dich in vielen Fragen echte Tipps geben können. Vielleicht kennen die ein brauchbahres Produkt mit Diamantenhochtöner der nicht zum Preis eines Kleinwagens daherkommt.
P@Freak
Inventar
#3 erstellt: 28. Mrz 2016, 14:30
Ähm,

richtige High-End Treiber / Hochtöner kommen heute zunehmend aus dem PA-Segment und werden durchaus schon im HayFay Bereich eingesetzt.
Mit solchen Treibern aus der ab 70€ Klasse kann man durchaus HayEnd in der HayFai Klasse der 50.000 Euronen Boxen bauen.
Nur können muss man es halt *können* ...

P@Freak
Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 28. Mrz 2016, 14:32
naja, ich würde das einfach mal so sehen:
der Unterschied zwischen einer "nackten" Mercedes A und C-Klasse beträgt etwas über 9000€
statt einer C-Klasse könnte man sich also eine A-Klasse UND die B&W kaufen.
und wenn ich mir angucke wie viele Autos im Bereich von 50k€ (und natürlich noch weit darüber) herum fahren, dann muss es ja genug Leute geben, die so viel Geld dafür ausgeben.
bolle1000
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Mrz 2016, 14:36
Ja, Du hast recht, denke ich.
Vielen Dank, so habe ich das noch gar nicht gesehen, da mutiert man schnell zum untermenschen
Aber egal, ich bin auch mit meiner Anlage sehr zufrieden, und lasse mich nicht in die Irre führen, also danke nochmal
Grüssle Bolle
bolle1000
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Mrz 2016, 14:42
mir war schon klar das hier einige mit dem KFZ vergleich kommen, theoretisch ist alles bezahlbar, aber solch ein Aufhänger wie SP sehr weit hergeholt, oder?
Ralf_Hoffmann
Inventar
#7 erstellt: 28. Mrz 2016, 15:02
Diese Diskussion über preislich absurde Komponenten kommt immer mal wieder. Bei der LP gab es entsprechende Leserbriefe, die dann von Holger Barske in einem Editorial (durchaus selbstkritisch und lesenswert) erklärt wurden.

Demnach sind das z.B auch rein wirtschaftliche Zwänge, die zu dieser Abgehobenheit führen. Die Hersteller und Vertriebe wollen ihre Produkte im Heft sehen, welches sie durch ihre Anzeigen mitfinanzieren. Dem Autor/Verlag sind dadurch in gewissen Grenzen die Hände gebunden (meine Interpretation).

Zudem ist der Markt mit Herstellern die auch oder hauptsächlich Geräte für "Normalos" im Stereo-Bereich produzieren, immer mehr ein Nischenmarkt.
Was kriegt man denn, bei den Branchenriesen, heute noch an Stereo. Verstärker und CD Player dösen da auf Paletten vor sich hin. Tuner - pff, wer kauft die noch? Kassetten lol. Einzig Plattenspieler gehen wohl noch/wieder.
Wer hat hier im Forum Zeugs von Telefunken (ja, die gibt es auch in modern), Block usw.?

Bei Digitalzeug (Streamer&Co) sieht das anders aus; dort finden sich Geräte jeder Preisklasse im Heft.

Das da nun Diamantentröten für 10K verglichen/beworben werden, ist aber nun auch kein Weltuntergang. Ich guck mir gerne auch mal Reiseprospekte über Ziele an, die für mich nicht realisierbar sind....................na und?
Ist mir persönlich übrigens auch lieber als der XXX Test über Lautsprecher der 1000€ Klasse, bei dem man dem Autor richtig anmerkt, dass er geradezu körperliche Schmerzen dabei empfindet, irgendwelche nennenswerten Unterschiede zwischen den Herstellern zu finden, um diese in seinen Bericht zu rotzen.
Dann doch lieber Geschwurbel über handgeblasene Hochtöner aus tibetanischem Mückendarm, über welches man sich (wer´s braucht) sogar aufregen kann, und dann ab zu den Plattenrezensionen

Das die Hersteller/Vertriebe/Händler versuchen ihre Erlöse zu erhöhen, ist jetzt auch nicht wirklich neu. Und?
bolle1000
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Mrz 2016, 15:28
Hallo,
mir geht es nur um den Aufhänger "bezahlbar" sonst um nichts!
Diese billige Bildzeitungspropaganda mit der vielen Werbung im Heft grenzt doch schon an Realitätsverlust der Schreiber.
Grüssle
Mario_BS
Stammgast
#9 erstellt: 28. Mrz 2016, 15:29
Mickey_Mouse schrieb:


und wenn ich mir angucke wie viele Autos im Bereich von 50k€ (und natürlich noch weit darüber) herum fahren, dann muss es ja genug Leute geben, die so viel Geld dafür ausgeben.


Aus meiner Sicht sind die Vielzahl dieser Autos Firmenwagen. Ich glaube nicht, dass sich der Durchschnittsfamilienpapa von der normalen Haushalskasse solch eine Auto leisten kann.
bolle1000
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Mrz 2016, 15:33
Hi,
Heutzutage kann man alles leasen, du zahlst 95 jahre ab und dann gehört der Oldtimer dir
Ralf_Hoffmann
Inventar
#11 erstellt: 28. Mrz 2016, 15:43

bolle1000 (Beitrag #8) schrieb:
Hallo,
mir geht es nur um den Aufhänger "bezahlbar" sonst um nichts!
Diese billige Bildzeitungspropaganda mit der vielen Werbung im Heft grenzt doch schon an Realitätsverlust der Schreiber.
Grüssle



Aha
Die Autoren passen sich den Realitäten an, da sie letztlich davon leben müssen. Das müssen wir im Arbeitsleben doch (fast) alle.

Und offensichtlich gibt es eine (nicht zu kleine) Klientel, für die der Begriff "bezahlbar" eine andere Dimension hat. Der Normalo, der vielleicht 1000€ für eine Anlage ausgeben möchte, dürfte sich mittlerweile eh schon eher über die Rezensionen bei Amazon&Co informieren (hüstel), statt 6€ für ein Heft auszugeben.
bolle1000
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Mrz 2016, 15:52
ja klar, runterbrechen kann man das Thema schon bis zu den kosten der Druckerschwärze, aber das wäre ein ganz anderes Thema.
Wer Geld so verdienen muss ist unfrei, aber das wäre wieder ein anderes Thema.
Und natürlich gibt es Menschen die sich vom Zinseszins ihres Vermögens solche Lautsprecher kaufen könnten, aber ob die SP lesen???
Mickey_Mouse
Inventar
#13 erstellt: 28. Mrz 2016, 16:59
ich kann dich schon verstehen!
völlig unabhängig was für jeden einzelnen "bezahlbar" ist oder nicht, hat man ja eine gewisse Erwartungshaltung bei einem Blatt wie der Stereoplay.
Wenn die im Titel eines Artikels von bezahlbaren LS reden, dann hätte ich persönlich auch eher auf eine Preisregion von vielleicht 5000€ getippt, speziell weil es ja selbst bei B&W selber in der 804 den Diamant HT "schon für" 7000€ gibt.

Wahrscheinlich muss man "bezahlbar" in diesem Fall zusammen mit Diamant-HT sehen und da denken viele Leute eben an die 800D und 20k€ oder mehr.
Dadof3
Inventar
#14 erstellt: 28. Mrz 2016, 18:37
Nun ja, im Wortsinne "bezahlbar" ist für die meisten arbeitenden Menschen so ein Lautsprecher schon. Das ist alles eine Frage der Präferenzen.
Sicher, 9000 € sind erst einmal viel Geld, aber bei einer unterstellten Lebensdauer von 30 Jahren (halte ich für realistisch) sind das 25 € / Monat.

Wenn ich mir ansehe, was viele normal verdienende Leute für einen Duschkabine, eine Dunstabzugshaube oder Ledersitze im Auto bezahlen ...
Wer allein bei diesen drei Dingen etwas spart, hat dafür allein schon die 9000 € für die B&W zusammen.

Aber ich bin ganz bei dir, die Wortwahl assoziiert ein bisschen, als ob das Produkte für Normalanwender wären, und das sind sie sicher nicht.
vanye
Inventar
#15 erstellt: 28. Mrz 2016, 21:13

bolle1000 (Beitrag #1) schrieb:
Hallo Zusammen,
ich habe mir Heute die SP 04/2016 gekauft und war sehr gespannt auf den Artikel Diamanthochtöner bezahlbar, es wurde eine BW für 9000E und die Gauder für 19200E getestet.
Bin ich eigendlich arm oder so weit weg von der Realität das 9000-19200 Euros bezahlbar sind?
Was Denkt Ihr?

Vielleicht gehen sie einfach nur davon aus, dass jemand, der für Werbebroschüren Geld zahlt, genug davon hat.


[Beitrag von vanye am 28. Mrz 2016, 21:13 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hochtöner
Bullermann am 25.12.2003  –  Letzte Antwort am 25.12.2003  –  2 Beiträge
Hochtöner
Bassdusche am 04.02.2005  –  Letzte Antwort am 05.02.2005  –  21 Beiträge
hochtöner
cheep am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  3 Beiträge
Lautsprechertest stereoplay 08/03
hausmeister am 18.11.2003  –  Letzte Antwort am 23.11.2003  –  13 Beiträge
500?-Boxen-Test Stereoplay
plz4711 am 06.08.2005  –  Letzte Antwort am 06.08.2005  –  14 Beiträge
Klaus Dotter - stereoplay Minibericht
reticulum am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  9 Beiträge
wie empfindlich sind b&w hochtöner
hydro am 06.06.2004  –  Letzte Antwort am 06.06.2004  –  3 Beiträge
Halten das meine Hochtöner aus ? Clipping?
Boxtrot am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  11 Beiträge
Stereoplay Test mit Aktiv-Monitoren
Markus_P. am 12.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.03.2004  –  193 Beiträge
Elac FS 208.2 bei stereoplay
JanHH am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 29.03.2006  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedHifinik
  • Gesamtzahl an Themen1.346.155
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.562