Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprechertest stereoplay 08/03

+A -A
Autor
Beitrag
hausmeister
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Nov 2003, 09:32
Moin liebe Ohren,

Hat jemand dieses Heft und könnte kurz das Testergebniss zusammenfassen? Ich bin an den Kef Q5 interessiert, und dies ist der einzige Test den ich gefunden habe, leider bekomme ich stereoplay hier in Spanien nicht. Vielen Dank für jede Hilfe!

Perdon, natürlich Heft6 06/2003, Lautsprecher um 1000 Euro


[Beitrag von hausmeister am 18. Nov 2003, 09:34 bearbeitet]
Werner_B.
Inventar
#2 erstellt: 18. Nov 2003, 10:00
Sorry, Hausmeister,

habe das Heft am WE entsorgt. Habe interessehalber nochmal in den LS-Test reingesehen, die Q5 hatte dort einen erschütternd welligen Frequenzgang. Hatte mich interessiert, weil viele hier KEF so hoch loben, aber schon allein wg. Frequenzgang kämen sie für mich nicht in Frage.

Gruss, Werner B.


[Beitrag von Werner_B. am 18. Nov 2003, 10:48 bearbeitet]
Lowfi
Stammgast
#3 erstellt: 18. Nov 2003, 10:37
Sorry,
hab sie auch entsorgt, meine Frau erschlägt mich,
wenn ich die Dinger auch noch neben meinen CD's und Platten Archiviere. *gg*

Aber ich meine mich zu erinnern, das die Q5 nicht so gut abgeschnitten hatte. Was mich sehr verwunderte, weil doch die Q1 und Die Q3 einen guten Ruf haben.

gruß
lowfi
hallo
Stammgast
#4 erstellt: 18. Nov 2003, 11:06
Guten Tag Herr Hausmeister,

In einer Audio wurde er mal getestet und sie bemerkten was man auch am Frequenzgang deutlich sieht, eine dicke Bassueberhoehung so bei 100Hz und auch, so wie Werner_B schrieb, nicht den besonders geraden Frequequenzgang.
Ich habe ihn mal gehoert, nicht schlecht aber halt zuviel Bass. Wers mag :). Die UniQ's haben wohl auch ein paar Probleme wegen des bewegten Mitteltoeners um den Tweeter, haben aber eben auch den Vorteil der Punktschallquelle.

Gruss Hallo
HIGH_END_NEWBIE
Stammgast
#5 erstellt: 18. Nov 2003, 11:46
Ich hab mit die Kefs mal angehört und fand ehrlich gesagt sogar die Canton le 109 besser.

Also Kef naja die Q1 vieleicht aber denn rest kannst vergessen
(Q -Serie!!)

CU Dominik
McBauer
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Nov 2003, 11:53
Hallo Hausmeister,

in meinem Set-Up sind beide Modelle vertreten (guckst Du). Insgesamt bin ich (vorerst) sehr zufrieden. Als Hauptlautsprecher habe ich allerdings die Q7. Die ist im Bass schon deutlich besser, da sauberer. Die Q5 wummert im Bass etwas. Zur Kompensation der kleineren Membran bezüglich des Pegels wurde auf Sauberkeit etwas weniger Wert gelegt.
Auch in den Mitten und Höhen ist die Q7 merklich besser. Liegt wohl am höherem Gehäusevolumen. Auch sollen die Frequenzweichen etwas besser sein.
Da der Preisunterschied nicht so heftig ist, würde ich also die Q7 in Betracht ziehen. (Die Q5 dienen bei mir als Rears. Da sind die super, da sie, im Gegensatz etwas zu Q1 auf Ständern, für die Kino-Effekte ordentlich Bass-Rumps mitbringen. Unser Händler hat die Q5 aus dem Programm genommen. Er empfiehlt Q3, da günstig, oder gleich Q7)

Gruß,
Georg
hausmeister
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Nov 2003, 12:23
Also zunächst vielen Dank an alle, das mit dem etwas wummigen Bass ist mir beim Hören auch aufgefallen. Dennoch fand ich die Mitten und Höhen so angenehm (schönes weiches Bild), dass mir die Box doch ans Herz gewachsen ist. Leider gibt es hier nur ein Fachgeschäft, und die haben nur die Q5 zum Hören. Ich müsste also entweder die Q3 oder die Q7 "blind" bestellen (was natürlich Unsinn ist) oder dann doch eine andere Marke wählen (von denen die es hier zu Hören gibt)????

P.S. Hätte nicht gedacht dass es so schwierig ist sich für Lautsprecher zu entscheiden
_axel_
Inventar
#8 erstellt: 18. Nov 2003, 12:38
Hallo.

die haben nur die Q5 zum Hören. Ich müsste also entweder die Q3 oder die Q7 "blind" bestellen


missliche lage. aber wenn du die Q5 nun schon kennst (und deren vorzüge und das bassproblem selbst erlebt hast), ist das risiko mit der Q7 vielleicht gar nicht so groß. ich gehe dabei (unwissenderweise!) von einer gleichen mittel/hochton-bestückung und bauweise aus!
klar, optimale entscheidungswege sind nochmal anders ... aber in der not? ehe man sich wissentlich sub-optimales ins haus holt?

gruß
axel
Miles
Inventar
#9 erstellt: 18. Nov 2003, 13:16
Ich kann den Stereoplay-Test der Q5 scannen und mailen. Bitte per PN melden.

Nur soviel: Stereoplay gibt der Box recht niedrige 8 Punkte im Bereich "Natürlichkeit" (das wichtigste Klangkriterium in meinen Augen/Ohren) und schreibt dass der Bass "etwas sehr wuchtig" ist. Trotzdem gibt es ein "Stereoplay Highlight"
McBauer
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 18. Nov 2003, 16:25
Hallo Hausmeister,

(Warum eigentlich Hausmeister? Egal)
Ich hab mir bei meiner Anlage mal den Spaß gemacht und die Q5 nach vorne gestellt. Ich wollte den Unterschied zwischen den Boxen feststellen. Wenn Dir das schöne Bild der Q5 in Mitten und Höhen schon gefällt, dann, sei versichert, ist die Q7 noch um einiges besser. Dies macht sich nicht nur im Bass bemerkbar. Die Abbildung von Details der Instrumente und die Stimmen sind deutlich um eine Ecke besser (voller realistischer). Und aus meiner Sicht leicht die paar EUR mehr Wert (ohne Dein Budget beeinflussen zu wollen)

Wenn Dir eine anderes Fabrikat bei gleichem Preis wie die Q7 nicht klar besser gefällt als die Q5 würde ich das Risiko des Blind-Kaufs eingehen. Vor allem, da die Reaktion der beiden Boxen auf Verstärker etwa gleich ist (vgl. die Argumente des Kollegen oben: die Bestückung des Koax ist gleich)

Gruß,
Georg
Miles
Inventar
#11 erstellt: 18. Nov 2003, 18:15
KEF-Tests (ausser dem Q5-Test) gibt es übrigens auch auf der KEF-Homepage --> News & Reviews --> auf die jeweiligen Landesfahnen klicken
hausmeister
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Nov 2003, 09:36
Also vielen Dank nochmals an alle! Da muss ich dann wohl doch in den 400 Euro teureren sauren Q7-Apfel beissen

Bei den Tests wird von einem "Bedarfsprofil" gesprochen, so wird z.B. bei der Q5 ein "60W an 4 Ohm mit hohem Dämpfungsfaktor" - Verstärker benötigt laut Test. Heisst das ich sollte einen kräftigeren Versterker als den NAD320BEE kaufen (für den hatte ich mich eigentlich schon entschieden), z.B. den 350er?

@McBauer: Hausmeister ist seit vielen Jahren mein Spitzname, ich habe mal eine Zeit lang in der typischen Hausmeisterwohnung eines Hauses gewohnt, ohne selbst Hausm. zu sein. Aber schnell hatte ich den Namen weg ...
McBauer
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Nov 2003, 19:29
Hallo hausmeister,

alles klar jetzt.
Wenn Du die KEFs kaufst, sagst mal bescheid ob wir Dir gut geraten haben. (Brauchen ein paar Tage zum einspielen. Mein Händler meinte es wäre nicht schlecht, wenn man am Anfang nicht gleich voll aufdreht?)

Gruß,
Georg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF Q5
White am 18.07.2003  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  9 Beiträge
KEF Q5 Sonderangebot: 400?=1000?
Gemini888 am 01.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.09.2007  –  2 Beiträge
Klaus Dotter - stereoplay Minibericht
reticulum am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  9 Beiträge
KEF Q5 ist wieder da.
Ripley_ am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 17.06.2008  –  12 Beiträge
Stereoplay Ausgabe 10/03: Untere Grenzfrequenz von KEF XQ5
OriginalScore am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.11.2007  –  2 Beiträge
500?-Boxen-Test Stereoplay
plz4711 am 06.08.2005  –  Letzte Antwort am 06.08.2005  –  14 Beiträge
Quadral Taurin MK III, Klang, Test in Stereoplay 3/96?
sisyphos am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  2 Beiträge
Lautsprecher-Verstärker-Raum: KEF-NAD-25
hausmeister am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 01.11.2003  –  2 Beiträge
Stereoplay Hochfeine Hochtöner bezahlbar
bolle1000 am 28.03.2016  –  Letzte Antwort am 28.03.2016  –  15 Beiträge
Lautsprechertest? Wo und wie?
DwB|Chefkoch am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedCeldrig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.581
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.226