Neue Monitor Aufio Bronze 2 - dumpfer Klang bzw. kaum Höhen

+A -A
Autor
Beitrag
Alleybuzz
Neuling
#1 erstellt: 08. Mai 2016, 20:29
Hallo allerseits


Ich habe mir nach ca. 15 Jahren endlich neue Lautsprecher geleistet und mich nach dem Lesen diverser Testberichte, etc. für die Monito Audio Bronze 2 Regallautsprecher entschieden. Seit eh und je hatte ich meine beiden Technics 1200 via Pioneer-Mixer an einen kleinen TEAC-Verstärker inkl. kleinen Regallautsprecgern angehängt gehabt...

Nachdem ich die neuen Regallautsprecher angeschlossen hatte, stellte ich einen dumpfen Klang fest und dachte erst es liegt am zu kleinen Verstärker also hab ich von meinem Bruder einen NAD 302 ausgeliehen. Leider brachte dies keine Besserung und selbst bei voll aufgedrehtem "Treble" auf dem Mixer klingt es noch zu dumpf bzw. hat definitiv zu wenig Höhen.

Ich habe div. Audioquellen wie MP3-, CD-Player und eben die Turntables ausprobiert, sowohl via Mixer wie auch direkt an den Verstärker angeschlossen und noch immer klingt es mies. Bass ist da, Tiefen auch aber die Höhen sind einfach viiiel zu niedrig. Ich bin ziemlich ratlos, habe auch die Kabel noch gewechselt aber da ja vor Installation alles sauber wenn auch etwas mickrig geklungen hat, befürchte ich die Lautsprecher selbst sind das Problem.

Bin alles andere als ein Spezialist wie Ihr bestimmt merkt und mir fehlt es definitiv an tieferer Fachkenntnis, möchte einfach meine Schallplatten geniessen können, und bin somit extrem froh um jegliche Hilfestellung und bedanke mich an dieser Stelle bereits im Voraus!


Gruss
Alleybuzz
Jeremy
Inventar
#2 erstellt: 08. Mai 2016, 23:50
Die LS haben (hinten) Bi-Wire-Anschlüsse: http://www.raqwe.com/new-speaker-monitor-audio-bronze-2-review/
Sind da die notwendigen Brücken zwischen Bass-Klemmen und Hochton-Klemmen drin?
Oder besteht da vielleicht ein Wackelkontakt (weil die LS-Klemmen nicht richtig festgezogen sind?).

Eine Option wäre auch (sofern die Brücken nicht vorhanden sind, oder - falls doch - du dich dafür entscheidest, sie zu entfernen), die LS-Kabel über die entsprechende Länge abzuisolieren und von den Bass-Klemmen zu den Hochtonklemmen (blank) durchzuziehen.
Auf diesem Wege kontaktierst du mit dem gleichen LS-Kabel beide Terminals: Sowohl das für die Bässe, als auch das für die Höhen.

BG
Bernhard
Alleybuzz
Neuling
#3 erstellt: 09. Mai 2016, 05:55
Herzlichen Dank Bernhard für die schnelle und kompetente Hilfe, ich war schlicht zu doof die Brücken mitanzuschrauben...-.-


Gruss
Alleybuzz
Vollker_Racho
Inventar
#4 erstellt: 09. Mai 2016, 06:02
Wieder einmal typisch: Da wird sich der Amp vom Bruder ausgeliehen und sich sogar hier angemeldet um einen Thread erstellt, anstatt einfach mal einen Blick in die Bedienungsanleitung zu werfen.
Alleybuzz
Neuling
#5 erstellt: 09. Mai 2016, 07:49
Ja, bitte entschuldigt, da war ich wie gesagt etwas doof und voreilig...das smiley mit dem messer im kopf soll mir eine lehre sein
Vollker_Racho
Inventar
#6 erstellt: 09. Mai 2016, 08:15
Subway1974
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Sep 2021, 11:43
Sorry aber ich muss den Thread nochmal hervorkramen.

Ich habe seit zwei Wochen das neue Monitor Audio Bronze 200 6G Set zuhause.

Nach dem Anschließen fiel mir auf, dass die Höhen nicht sehr klar zu hören sind wie bei meinem 30 Jahre alten Kenwood-Boxen vorher.

Ja...ich habe die Bridge drin und eigentlich sollte alles perfekt laufen.

Angeschlossen sind die Boxen an meinem Marantz 1608.

Wenn ich meine alten Boxen zusätzlich anklemme....dafür nutze ich z.B. die oberen Anschlüsse der MA 200... habe ich wieder meine vollen Höhen.

Aber das kann es ja eigentlich nicht sein bei einem Set, was mal eben über 2000€ neu kostet, oder?

LG Lars
Mwf
Inventar
#8 erstellt: 27. Sep 2021, 12:27
Hi,
Subway1974 (Beitrag #7) schrieb:
... 30 Jahre alten Kenwood-Boxen ...

-- welche genau ? (damit man sich als Außenstehender informieren kann)

... Aber das kann es ja eigentlich nicht sein bei einem Set, was mal eben über 2000€ neu kostet, oder? ...

-- So viel investiert und vorher nicht Probe-gehört ?
(das ist fahrlässig wenn man genaue Klangvorstellungen hat)
Preis und Alter sind keine Absicherung gegen nicht passenden Klang.

btw zum Marantz NR 1608, falls die Einmessung durch Audyssey nicht in die gewünschte Richtung geht
-- Unterstützung für Audyssey MultEQ Editor-App (kostenpflichtig im iOS / Android AppStore verfügbar) Professionelle Feineinstellung von EQ-Parametern



Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 27. Sep 2021, 12:29 bearbeitet]
Subway1974
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Sep 2021, 12:37
Was die Kenwood-Boxen angeht....die waren bei unserer alten Anlage dabei. Die sind nichts besonderes aber bringen halt klarere Höhen....zumindest bei uns.

Klar haben wir Probe gehört aber da hatten wir die alten Boxen nicht bei...um zu vergleichen.

Ich habe nach dem Einmessen Audyssey deaktiviert und nutze nur den Graphic Equalizer des Marantz. So gefällt mir der Klang bei weitem besser.

LG Lars
Hüb'
Moderator
#10 erstellt: 27. Sep 2021, 12:48
Wenn die Einmessung es verpfuscht, dann können die LS schwerlich was dafür...

Subway1974
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Sep 2021, 12:55
Ich werde die App heute mal versuchen....mal sehen, was sich da bessert.

Komisch ist ja nur, dass wenn ich die alten Boxen mit anklemme, sich alles toll anhört.
Mwf
Inventar
#12 erstellt: 27. Sep 2021, 14:14

Subway1974 (Beitrag #11) schrieb:
... Komisch ist ja nur, dass wenn ich die alten Boxen mit anklemme, sich alles toll anhört.

Eben,
deswegen wäre es toll wenn du mal hinten an den Kenwoods nachguckst (oder pic hier einstellst) welche Typenbezeichnung die haben
Jeremy
Inventar
#13 erstellt: 27. Sep 2021, 14:48
Das heißt (Ja...ich habe die Bridge drin und eigentlich sollte alles perfekt laufen.), du hast die Blechbrücken zum Hochtöner drin - die LS haben also Bi-Wire-Anschlüsse, oder?
M_arcus_TM88
Inventar
#14 erstellt: 27. Sep 2021, 15:01
@TE
Vielleicht waren deine alten nur etwas zu hochtonlastig und deine Ohren müssen sich noch umgewöhnen.
Kein Blödsinn, ich kann das bei mir Zuhause jeden Tag auslösen. Ich muss nur von meinen Arcus auf die IQ switchen. Schon fehlen mir die Höhen. Lautsprecher sind nunmal alle verschieden ausgelegt.
Subway1974
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Sep 2021, 19:40
Meine Kenwood LS

Ich habe mal ein Bild der Kenwood-Lautsprecher angehängt.
Die MA 200 haben Bi-Wire-Anschluss. Bridge ist drin.

Mag sein, dass die alten höhenlastig sind aber es klingt gut und darum geht es ja.

Die App habe ich verwendet aber nach der Einmessung klingt es auch nicht besser.....auch nach Kurvenanpassung.

Schalte ich Audyssey ab und nutze nur die Graphic-EQ bekomme ich den besten Klang.
Subway1974
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Okt 2021, 11:29
Keiner noch nen Tipp?
sakly
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 19. Okt 2021, 13:48

Subway1974 (Beitrag #15) schrieb:
Schalte ich Audyssey ab und nutze nur die Graphic-EQ bekomme ich den besten Klang.


Das genau so weiter nutzen. Wenn das klanglich trotzdem nicht vollständig gefällt/reicht, dann sind es die falschen Lautsprecher.
Wobei es mich wundert, dass die Lautsprecher wohl Probe gehört wurden, dann aber zu Hause so extrem anders klingen sollen, dass es überhaupt nicht passt. Klar stehen die zu Hause in anderer Umgebung und klingen durchaus anders, aber die grundsätzliche Abstimmung hört man auch zu Hause noch in etwa durch.
Subway1974
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Okt 2021, 13:54
Naja das mit dem Probehören ist so auch nichts neues für mich.
Ich habe mir mal ein Bose Accoustics Set im Media Markt Hifi-Raum vorführen lassen ... da klang es einfach toll. Zuhause hatte man außer gutem Bass nur blechernen Sound. Mein Denon-Receiver damals kann es kaum gewesen sein, denn mein Teufel-Set danach klang prima.

Naja eigentlich bin ich ja auch ganz zufrieden mit meinen MA Bronze aber ich hätte mir eben nur ein wenig klarere Höhen gewünscht.
sakly
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 19. Okt 2021, 15:30
Das Bose - Würfelzeug muss an deren Modul mit angeschlossen werden, da die typischerweise über dieses Modul entzerrt werden. An nem normalen Verstärker klingt das dann nicht, weil die Korrektur fehlt.

Bei den jetzigen Lautsprechern sollte der Unterschied nicht so gravierend sein, es sei denn bei der Vorführung wurde entweder am Verstärker rumgestellt (=Höhen reingedreht) oder die Abhörsituation war wesentlich anders, was die Dämpfung der Höhen angeht. Im Vorführraum also eher kalt und glatte Flächen, bei euch sehr voll mit Teppich, Vorhängen und vielen Möbeln. Eine andere Erklärung lässt sich dafür sonst eigentlich nicht finden.
Subway1974
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 19. Okt 2021, 15:39
Ich hatte die Bose-Würfel am Bass angeschlossen....da ging alles vom Verstärker rein....aktiv und passiv.

Egal.... ich lebe jetzt damit. Für die Höhen habe ich ja die Kenwood ... aber traurig ist das schon iwie.
sakly
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 19. Okt 2021, 15:52
Die Kenwood parallel (?) da mit anzuschließen macht es garantiert nicht besser, das erzeugt nur viele Interferenzen und Kammfiltereffekte. Der Verstärker mag sowas auch gar nicht so gerne.
Aber ja, letztlich ist das jetzt so und lässt sich mit gegebenen Mitteln offensichtlich nicht ändern.
Subway1974
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 19. Okt 2021, 19:07
Ja sie sind parallel angeschlossen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
monitor audio bronze b4
judgement am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  4 Beiträge
Erfahrung mit Monitor Audio Bronze 1/2?
The_Mars_Volta am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  21 Beiträge
Heco Victa 700 dumpfer Klang
fabian-riedel am 10.09.2011  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  10 Beiträge
nubox 381 dumpfer klang
heute_ein_könig am 05.04.2009  –  Letzte Antwort am 07.04.2009  –  26 Beiträge
Dumpfer Klang, bei höhen und Tiefen fehlen die "highlights" :-(
SA1530 am 10.05.2011  –  Letzte Antwort am 16.05.2011  –  22 Beiträge
Monitor Audio Silver FX oder Bronze FX?
Thomas_Kuhlmann am 10.01.2021  –  Letzte Antwort am 11.01.2021  –  2 Beiträge
Dali Concept 2 vs. Monitor Bronze B2 vs. JMLab 706 ?
Taurui am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  3 Beiträge
Elac El 130 - "dumpfer" Sound
schibbymove am 31.03.2012  –  Letzte Antwort am 01.04.2012  –  8 Beiträge
Bose Music Monitor 301 II kaum bass
XFriwo am 19.07.2018  –  Letzte Antwort am 21.07.2018  –  12 Beiträge
Monitor Audio Bronze B 4 gut an Cambridge 540 A?
Music-Holic am 06.10.2005  –  Letzte Antwort am 07.10.2005  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.853 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedrmsooo
  • Gesamtzahl an Themen1.513.887
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.797.971

Hersteller in diesem Thread Widget schließen