Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bei Piezo keine Frequenzweiche nötig?

+A -A
Autor
Beitrag
Brainstorm-C64
Neuling
#1 erstellt: 23. Feb 2004, 22:15
Hallo zusammen.

Jetzt muß ich mich mal hier anmelden, weil cih ein paar wiedersprüchliche Antworten von einigen selbsternannten Hifi-Experten bekommen habe.

Hintergrund ist, daß mir vor ein paar Tagen bei einer Lautsprecherbox der Mitteltöner gestorben ist. Also habe ich das Teil erstmal zerlegt, und hab dann nicht schlecht gestaunt.
In der Box (Kein Bausatz, sondern eine Fertigbox, mit dem Basteln hab ichs nicht so) war absolut keine Frequenzweiche drin. Auch war an den mittel und Hochtönern nichts angelötet. Also kein Kondensator, oder sonstwas.
Alle 3 Chassis bekommen das Volle Soundprogramm.

Nachdem der erste meinte, ich soll da (nach austausch des Mitteltöners) unbedingt eine Frequenzweiche nachrüsten, meint der nächste, daß das überflüssig ist, weil der Mittel und Hochtöner beide als Piezo-Hörner arbeiten, und die bräuchten keine Frequenzweichen.

Ja was denn nun? Brauche ich bei Piezo, Hoch und Mitteltönern wirklich keine Frequenzweichen? Oder muß ich da noch was basteln?

Zur Info: Es geht um diese Boxen:klick

Ich hoffe mal, auf eine brauchbare Antwort.
DJTouffe
Stammgast
#2 erstellt: 24. Feb 2004, 01:21
Hallo,

bei Piezos brauchst du keine Weiche, da diese Kapazitiv reagieren, d.h. je niedriger die frequenz wird, desto hochohmiger werden sie. allerdings darf die spannung am piezo 25V nicht überschreiten (eventuell einen Wiederstand parallelschalten, um die spannung - falls nötig - zu drosseln und/oder die lautstärke zu reduzieren (damit im vergleich zum bass die höhen nicht überhöht sind).

mfg,

denis
Malo
Neuling
#3 erstellt: 24. Feb 2004, 08:54
Hallo,
beim Parallelschalten unbedingt das ohmsche gesetz beachten! Der Widerstand liegt auf dem vollen Signal. Besser ist es, wenn man dann noch einen Kondensator vor die Parallelschaltung vorschaltet. In PA Boxen habe ich so eine Schaltung schon öfter gesehen. Über dem Piezo lag glaube ich ca 1 kOhm, an die Kapazität kann ich mich leider nicht erinnern. Die Schaltung soll den Tod des Piezos durch zu hohe Spannungsspitzen verhindern.
Zu dem Link:
In Verbindung mit Piezos von einer >hochwertigen Mittel/Hochtoneinheit< zu schreiben ist schon sehr frech!

Gruß Mathias
Brainstorm-C64
Neuling
#4 erstellt: 24. Feb 2004, 09:24
Vielen Dank erstmal.
Also heißt das, solange ich die 25 Volt nicht überschreite, kann ich das so lassen wie es ist.
Zur Sicherheit einen 1kOhm Wiederstand Paralell zum Piezo reinlöten, und mit einem Kondensator davor. Dann müßte man nur noch die Kapazität wissen.
Das sollte ja kein Problem sein.

Zum Link: Naja, mit dem Hochwertig. Hersteller versprechen gerne einiges. Aber bevor ich da alle Daten abschreibe, hab ich eben schnell einen Link zum hersteller gelegt.
DJTouffe
Stammgast
#5 erstellt: 24. Feb 2004, 11:10
ja löte mal ein widerstand rein, es sollte reichen meine ich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Piezo defekt
DB-Angel am 07.03.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  27 Beiträge
Frequenzweiche.................................................................................
XCell am 09.04.2003  –  Letzte Antwort am 10.04.2003  –  9 Beiträge
Frequenzweiche?
c8289 am 06.06.2003  –  Letzte Antwort am 07.06.2003  –  6 Beiträge
Frequenzweiche ein Muss?
herculez am 06.09.2003  –  Letzte Antwort am 06.09.2003  –  8 Beiträge
Nennbelastbarkeit MIT Frequenzweiche ?
Dathy95 am 30.07.2011  –  Letzte Antwort am 31.07.2011  –  5 Beiträge
Paevey Boxen Piezo Hochtöner zu leise !
Checker01 am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  3 Beiträge
2ter Subwoofer nötig?
sta_to am 01.12.2016  –  Letzte Antwort am 07.12.2016  –  19 Beiträge
Umbau Lautsprecher - Dämmung nötig?
rudeboy10 am 01.04.2007  –  Letzte Antwort am 01.04.2007  –  2 Beiträge
Frequenzweiche berechnen?
Hardy_k am 21.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  5 Beiträge
Frequenzweiche deffekt?
Oggi1104 am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedmcamme
  • Gesamtzahl an Themen1.345.937
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.005