Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frequenzweiche???

+A -A
Autor
Beitrag
Snake17
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Sep 2003, 12:46
Hi,

Hab mal ne wichtige Frage, ich hab 2 15" Woofer mit 300Watt RMS 4 Ohm 94dB in jeweils einem MDF Gehäuse!
Man hatt mir gesagt das ich eine Frequenzweiche brauche aber in dem gehäuse ist ja nur immer ein bass ohne hoch oder mitteltöner und eine frequenzweiche trennt ja die frequenzen für hoch mittel und bass brauch ich dann überhaupt eine FW man findet die weichen nur als 2 bzw 3 -Wege aber in diesem fall währe das ja 1-Weg oder? gibts da sowas wie ne bassweiche da die Woofer ja nur den Bass wiedergeben sollen und nicht auch noch hohe töne so wie jetzt!!

MFG Snake...
shoemaker
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Sep 2003, 14:41
Hallo Schlangenmensch,

eigentlich hast du dir deine Antwort schon selber gegeben:


eine frequenzweiche trennt ja die frequenzen für hoch mittel und bass


Geeeenau :). Um zu verhindern, dass der nur für tiefe Frequenzen zuständige Bass über sein ihm zugedachtes Einsatzspektrum hinaus versucht Schall zu erzeugen, bekommt er mindestens eine Spule, meist jedoch eine Serienspule, einen Parallelkondensator und nochmal eine Serienspule vorgeschaltet. Die wiederum müssen so dimensioniert sein, dass im Zusammenspiel mit dem umgebenden Gehäuse ein möglichst gleichmäßiger Frequenzgang mit ebensolcher Phase etc. entsteht.
Wenn du deine Bässe einfach nur in ein Gehäuse einsetzt, werden die 15"-Treiber spätestens ab 1000 Hz anfangen wilde Resonanzen und Verzerrungen zu produzieren! Um da aber eine Weiche zu empfehlen, müßte man auch die Parameter deiner Tieftöner (sog. Thiele-Small Parameter), die Größe und den Aufbau deines Gehäuses wissen.
Achja, zu erwähnen wären noch die sogenannten Bandpassgehäuse, die auch ohne Frequenzweiche schon den gewünschten Effekt eines gleichmäßig abfallenden Frequenzverlaufes etc. erzeugen können. Aber das würde hier jetzt zu weit führen...

Zu deiner Frage mit der Bassweiche: Ja, gibt es, sog. Universalweichen. Nur sind diese inv ernünftiger Ausführungen "schweineteuer", da tiefe Trennfrequenzen großdimensionierte Bauteile erfordern. ich würde mal bei www.intertechnik.de oder www.monacor.de nachschauen.


[Beitrag von shoemaker am 26. Sep 2003, 14:43 bearbeitet]
Snake17
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 27. Sep 2003, 00:01
Hi,

Also erstmal Danke für deine Schnelle Antwort shoemaker,
die Thiele-Small Parameter hab ich leider nicht und ohne die geht nichts oder?
Kann man auch irgendeine 3-wege Weiche die mit großen Spulen und mpk Kondensatoren ausgestattet ist nehmen, und nur den bass dort anschließen oder muß die weiche ganz genau abgestimmt sein?? Gibt es einen Bauplan einer Weiche im internet?
Hab noch ne kurze frage zur dämmung! die woofer sind in einem Bassreflex Gehäuse untergebracht zurzeit hab ich keine Dämmung drin hab aber jetzt gelesen das es notwendig ist! stimmt das? es gibt doch auch Boxen ohne Dämmung oder??

mfg snake...
shoemaker
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Sep 2003, 09:48
Moin-Moin,

es geht auch ohne TSP, wenn auch nur näherungsweise und wirklich nicht exakt. Nunja, aber vielleicht kannst du mal die genaue Bezeichnung deines Bass-Chassis hier posten, vielleicht finde ich dann was raus.

Zur Weiche: Da du einen reinen Subwoofer gebaut hast, werden dir die "normalen" Hifi-Weichen nicht viel nützen, da die meistens eine Trennfrequenz von ca. 500-1000 Hz haben - viel zu hoch für deinen Sub, da sollte so bei spätestens 80-100 Hz Schluß sein. Und dafür brauchst du bei einem "idealen" 8-Ohm Widerstand und einem 18 dB/Octave Filter schon Spulen mit 19 und 7 mH sowie einen Parallelkondensator mit fast 300 µF. Und letzterer wird als guter Folien-C richtig teuer! Aber wie gesagt, poste mal die Bezeichnung deines Basses und deine Gehäusemaße, dann rechne ich das mal durch

So, Bedämpfung: Auch da kommt es wieder auf die Bauweise an, denn stehende Wellen im Bassbereich zu bedämpfen ist ziemlich schwierig. Auf jeden Fall solltest du das Gehäuse locker mit Schafwolle oder auch Polyesterwatte füllen, den Bereich um das Reflexrohr aber größzügig (min. 10cm) auslassen. Weiter solltest du vorher eine Lage 60mm Noppenschaumstoff innen auf allen Gehäusewänden außer der Schallwand anbringen. Das sollte zumindest die höherfrequenten Schwingungen unterdrücken. Alles andere ist hören, ändern, hören, ändern usw. :). Messen kann man das zwar auch mithilfe des Frequenzganges, aber dazu braucht man dann wieder ein Messystem.

Also, ich brauche mehr Input, meine Simulationsprogrämmchen laufen sich aber schon mal warm


[Beitrag von shoemaker am 27. Sep 2003, 09:49 bearbeitet]
HiFreak
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Sep 2003, 11:10
Hi Snake17.
Wie wäre es den mit nem Aktiv-Modul??
Kannst Du Dir das Geld für ne Passiv-Weiche und den Aufwand sparen.
Ist doch für Subwoofer eh schon die Regel und die Preise sind ja in den letzten Jahren ziemlich gefallen.

Thommessen ist da sehr zu empfehlen, aber Du willst wahrscheinlich nicht so viel ausgeben, oder?


Naja, ich wollte nur sagen, dass Aktiv die bessere Alternative ist.
Snake17
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 27. Sep 2003, 13:31
Hi,

ne die aktiv teile sind ja nicht gerad billig deswegen! aber danke für den Vorschlag!

Also alles was ich bis jetzt herausgefunden hab ist, das es 2x15" woofer mit 1000/300Watt, 4 Ohm, 20 - 20 000Hz,
94dB mit 50mm Schwingspule sind!!!

Maße eines Bass-Gehäuses:

Höhe:69cm , Breite:45cm , Tiefe: 32cm

Beide Gehäuse haben die selben Maße!

Jeweils 1Bass-Reflexrohr mit 10cm durchmesser!

Das Gehäuse wurde nach einem Buplan angefertigt allerdings statt Faserblatten MDF verwendet und mit einem Filz überzogen!
Das Volumen müsste daher ungefähr hinhauen hab aber noch keine Thiele-Small Parameter gefunden da es keine Marke wie Eminenz oder JBL ist eher ein paar Preisklassen weiter unten (80 Euro beide Woofer)!!

Zur Dämmung:

hab gelesen das man bei einem geschlossenen gehäuse schafwolle und bei einem offenen Noppenschaum verwenden soll, aber wenn ich beides nehme kann das ja nicht schaden oder!?
Meinst du das ganze gehäuse ausfüllen??

Danke für deine Mühe!!!!!

Mfg Snake...


[Beitrag von Snake17 am 27. Sep 2003, 13:38 bearbeitet]
shoemaker
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Okt 2003, 10:22
Hi Snake,

sorry, bin viel unterwegs zur Zeit...

Hab mal rumgerechnet, dein Gehäuse hat ca. 71 l Volumen. Dein 10cm Bassreflexkanal kann eine maximale Länge von ca. 30 cm haben, woraus eine Gehäuseresonanzfrequenz von ca. 35 Hz resultiert. Hmm, nicht wirklich rekordverdächtig für einen 38er.
Hast du denn gar keine Bezeichnung von dem Teil? Nur den Namen oder ein Kürzel, irgendwas eben - oder ein Bild? Achja, und schreib doch bitte einmal, wie lang dein Reflexrohr ist!

So, zur Bedämpfung: Schafwolle ist mit das Beste, aber bei stehenden Wellen im Bassbereich, wie so ziemlich alle Bedämpfungsarten, wirkungslos. Ich würde eine Kombination von beidem vorziehen, um zumindest höherfrequente Störanteile rauszufiltern, also Noppen an alle Seiten außer der Schallwand und bis kurz vor das Reflexrohr mit Watte locker auffüllen.
Snake17
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 03. Okt 2003, 23:26
Hi shoemaker,

Eine Bezeichnung hab ich immer noch nicht gefunden, aber hier mal eine URL mit einem Bild!!!

[url] http://www.beepworld.de/members58/snakezero/



Die Bassreflexröhren haben eine Länge von 12cm nich gerade viel oder?
Fabian-1988
Stammgast
#9 erstellt: 04. Okt 2003, 08:17
Also wenn ich mir die Chassis so angucke, sind die Teile ausem Conrad. Könnte das sein?
Snake17
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 04. Okt 2003, 09:08
Bin mir nicht sicher könnte sein! weißt du auch die Bezeichnung???

Mfg adi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bassweiche
REX_ am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 10.09.2005  –  4 Beiträge
Frequenzweiche?
Stefan_ddorf am 01.09.2014  –  Letzte Antwort am 05.09.2014  –  4 Beiträge
Frequenzweiche gegrillt
Kornsaenger am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  14 Beiträge
2 Wege ohne Frequenzweiche. Wie geht denn das?
DaCosMo am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  4 Beiträge
Wo ist die Frequenzweiche ?
orpheus63 am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  2 Beiträge
Frequenzweiche?
c8289 am 06.06.2003  –  Letzte Antwort am 07.06.2003  –  6 Beiträge
500 Watt RMS pro LS und eine Frequenzweiche.............................................
XCell am 27.01.2003  –  Letzte Antwort am 27.01.2003  –  4 Beiträge
Frequenzweiche für lautsprecher
jordan_2000 am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  2 Beiträge
Frequenzweiche 3 Wege (Opus 2)
SirBecks am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.02.2004  –  4 Beiträge
Frequenzweiche und resultierende Impedanz
0815_Typ am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedBassSlaughter
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.558