Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zum Abstrahlverhalten

+A -A
Autor
Beitrag
omega237
Neuling
#1 erstellt: 28. Jul 2016, 11:47
In einem Laden habe ich diese Teile für 99 € gesehen
http://www.power-zon...model_super_one.html

Kennt sich jemand mit dem Bild aus und weiß ob das gute Werte sind? Ist die Linie idealerweise bei Referenzlautsprechern waagerecht?

Grafik


letzte Frage: Besser als meine Tonsil Challenger und Pioneer CS-777?

Gruß
Slatibartfass
Inventar
#2 erstellt: 28. Jul 2016, 12:00
Es gibt keine Lautsprecher bei die Linie völlig waagerecht verläuft, also der Frequnezgang völlig linear ist.
Aber gerade im Bassbereich fallen sie bei Lautsprechern mit guter Tiebass-Wiedergabe unter 50Hz weniger stark ab.

Über die Qualtät der Lautsprecher sagt der Frequenzgang auch wenig aus, selbst wenn man ihn auf der Box abgruckt um einen anderen Eindruck zu erwecken.

Slati
Passat
Moderator
#3 erstellt: 28. Jul 2016, 12:17
Das sind Billiglautsprecher.
Die dürften vor 30 Jahren auch nicht viel mehr als 99,- € neu gekostet haben.
Kein Hersteller vernünftiger Lautsprecher bringt an den Lautsprechern so einen Frequenzschrieb an.
Das ist eher ein Merkmal von NoName Billiglautsprechern.

10-15 € fürs Paar sind angemessen.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 28. Jul 2016, 12:20 bearbeitet]
Slatibartfass
Inventar
#4 erstellt: 28. Jul 2016, 13:08

Passat (Beitrag #3) schrieb:

Die dürften vor 30 Jahren auch nicht viel mehr als 99,- € neu gekostet haben.

Du meinst wahrscheinlich 99.- DM.

Slati
omega237
Neuling
#5 erstellt: 28. Jul 2016, 15:02
So gut sind die?
Im Ernst. Die haben Glaswolle auf dem Tieftöner
ich dachte das kommt gut und ist bei hochwertigen Lautsprechern öfter anzutreffen...
Slatibartfass
Inventar
#6 erstellt: 28. Jul 2016, 15:33
Ich kenne keine Lautsprecherboxen, die nicht mit Dämmwolle gefüllt sind.
Das ist eine Mindestanforderung an Lautsprecherboxen, denn die Lautsprecher sollen Klingen, nicht das Gehäuse.

Slati
omega237
Neuling
#7 erstellt: 28. Jul 2016, 15:42
Ich meinte auf dem Tieftöner ist kein Staub sondern eine dünne Glaswolle-Schicht

Tieftöner mit Glaswolle .

Davon habe ich kürzlich in einer der neuesten Ausgaben der einschlägigen Magazine gelesen dass das bei einem Highend Lautsprecher einen Grund hatte, dass die drauf gemacht wurde.
Mwf
Inventar
#8 erstellt: 28. Jul 2016, 16:13
Hi,
Passat (Beitrag #3) schrieb:
Das sind Billiglautsprecher.
Die dürften vor 30 Jahren auch nicht viel mehr als 99,- € neu gekostet haben.
Kein Hersteller vernünftiger Lautsprecher bringt an den Lautsprechern so einen Frequenzschrieb an.
Das ist eher ein Merkmal von NoName Billiglautsprechern...

Mitte /Ende der 70er war das noch nicht so extrem, ja, etwas schrill und prollig,
-- die ersten Audio-Supermärkte (Schaulandt ...), die wollten "attraktive" Sonderserien --
aber durchaus solide /seriöse Technik aus deutschen Landen, nach dem damaligen Stand (s. "Transonic Life /Intermarket" in anderen threads).
Für 99 DM waren die original sicher nicht zu haben.

Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 28. Jul 2016, 16:14 bearbeitet]
omega237
Neuling
#9 erstellt: 28. Jul 2016, 16:34
Ok, Mwf. Ich lass die Teile aber Teile sein.
Bis mir jemand erklärt hat, wie die klingen sind die dann wohl sowieso weg. Und wenn ich sage, dass ich die an meinen Sony STR-D265 anschließen will, dann ist wahrscheinlich eh vorbei

Edit:
Um damit 128 kbit MP3s zu hören von einem Netbook/Tablet PC . Bitte nicht lynchen.


[Beitrag von omega237 am 28. Jul 2016, 16:49 bearbeitet]
K._K._Lacke
Inventar
#10 erstellt: 28. Jul 2016, 16:41
Selbst wenn die jemand in und auswendig kennen sollte, so kann man dennoch niemandem den Klang erklären.
Man kann höchstens sagen, ob sie etwas taugen oder nicht.
Da musst du wohl schon selber hören.
omega237
Neuling
#11 erstellt: 28. Jul 2016, 16:48
Hi, wie gesagt geht es mir um die Grafik im ersten Post
Müsste doch irgendwas bedeuten
K._K._Lacke
Inventar
#12 erstellt: 28. Jul 2016, 16:57
Die oberen 3 Kurven sind wohl Frequenzgangsmessungen auf Achse und ausserhalb der Achse.

Bass ist wohl erst ab 50 Hz vorhanden und nach oben hin steigend Anhebungen, die auf einen prägnanten hoch und mittelton weisen. Also eher eine kühle und mittenbetonende Box.

Die drei farbigen Kurven unten sind wohl die Übernahmekurven der einzelnen Treiber. Also tief, mittel und Hochton in separater Ausführung, welche aber nicht mit der oberen "eigentlichen" Frequenzgangskurve übereinstimmt.
omega237
Neuling
#13 erstellt: 28. Jul 2016, 17:18
Dankeschön. Wenn ich einen Subwoofer dazu packe geht das dann ja.

Sind die Übernahmekurven denn "sauber" oder richtig *acke bzw. Low-end?
K._K._Lacke
Inventar
#14 erstellt: 28. Jul 2016, 17:22
Nur anhand der gemessenen Frequenzgänge kann man nur schwerlich etwas Zuverlässiges dazu sagen.

Der Tiefton ist wohl eher zurückhaltend und der Mitteltöner arbeitet wohl recht schmalbandig, was aber bei einer Kalotte anzuraten ist.
omega237
Neuling
#15 erstellt: 28. Jul 2016, 17:33
Alles klar. Danke für die Antworten

Ich glaube der Thread kann abgeschlossen werden.


[Beitrag von omega237 am 28. Jul 2016, 17:34 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kennt jemand diese Lautsprecher? (jetzt mit Bild)
pagefile am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.12.2013  –  13 Beiträge
LS Pioneer CS-777 - wie gut ?
peeddy am 07.11.2015  –  Letzte Antwort am 17.11.2015  –  11 Beiträge
dämm material bei pioneer cs 53
Stockwerk am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 18.06.2009  –  6 Beiträge
Jensen Challenger 2000 Lautsprecher
beax am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  8 Beiträge
Tonsil Altus 140 frage ;)
here_is_mike am 10.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  6 Beiträge
Wer kennt sich mit Elektrostaten aus???
le_Bernd am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  11 Beiträge
Lautsprecher waagerecht auf dem Küchenschrank legen
luj am 23.08.2010  –  Letzte Antwort am 23.08.2010  –  10 Beiträge
Neuvorstellung + erste Frage (kennt ihr diese LS)
hermannfwalde am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  8 Beiträge
Kennt jemand diese Marke?
otto76 am 03.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  5 Beiträge
Kennt sich jemand mit ReVox und Willi Studer Lautsprechern aus?
Wlad->50Cent am 25.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 179 )
  • Neuestes Mitgliedluis_thr
  • Gesamtzahl an Themen1.344.976
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.847