Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Löcher in vorhandener Betondecke mit Deckenlautsprechern füllen

+A -A
Autor
Beitrag
gorthon
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Okt 2016, 18:52
Hallo zusammen,

in unserem Haus gibt es einen zweigeschossigen Anbau aus den 90ern, in dessen Zwischendecke Aussparungen für Lautsprecher von den Erbauern gelassen wurden. Dort gucken die Boxenkabel heraus und an einer Wand des Raumes gibt es die entsprechenden Anschlüsse.

Da wir nun anfangen, diesen Raum verstärkt zu nutzen, würde ich hier gerne Lautsprecher einsetzen. Leider ist das nach dem Bau damals anscheinend nie geschehen, da das Haus kurz nach Fertigstellung der Decke verkauft wurde und der Raum seitdem mehr oder weniger ungenutzt war.

In einer der Aussparungen ist ein Schild auf dem etwas von Staff GmbH steht und die Maße angegeben werden. Dabei sind die Ecken aber abgerundet. Das Loch ist 206x216 mm und 105mm tief. Das zweite hat leider andere Maße: es ist rund 80 mm tief und hat 170 mm Durchmesser. Hier auch die Fotos von den beiden Löchern.

Problem/Frage: Wie finde ich nun dafür Lautsprecher? Gibt es da Standards oder muss ich irgendwas suchen, was genau auf diese Maße passt? Klangqualität ist in dem Raum nicht so wichtig und der Raum darüber wird nicht genutzt.


Löcher in der DeckeLöcher in der Decke

Wäre über Hilfe sehr dankbar!
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 03. Okt 2016, 10:49
Ich glaube nicht, dass die Löcher für Lautsprecher vorgesehen waren. Staff war jedenfalls mal ein Leuchtenhersteller (mit genau diesem Logo). Die Kabel sind vermutlich für den Betrieb von Niedervoltlampen gedacht.

Vor über 20 Jahren wurden die aber von Zumtobel gekauft.
Über die auf dem Schild genannten Modellnummern lassen sich im Netz keine Infos finden. Zudem ist eine vierstellige PLZ angegeben.

Offensichtlich sind die Teile also mehr als 20 Jahre alt, und die Chancen, passende Einsätze zu finden, sehr gering, selbst wenn es sich um Lautsprecher handeln sollte.

Dir bleibt nur, physisch passende Lautsprecher zu suchen oder die Löcher passend zu vergrößern oder zu verkleinern.


[Beitrag von Dadof3 am 03. Okt 2016, 11:00 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#3 erstellt: 03. Okt 2016, 12:57
Einen Einbau LS würde ich schon alleine auf Grund des zu geringen Volumens nicht in diese Löcher zwängen.
gorthon
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Okt 2016, 18:28

Ich glaube nicht, dass die Löcher für Lautsprecher vorgesehen waren. Staff war jedenfalls mal ein Leuchtenhersteller (mit genau diesem Logo). Die Kabel sind vermutlich für den Betrieb von Niedervoltlampen gedacht.


Interessant, für mich sahen sie aus wie Boxenkabel. Leuchten sind in der Decke auch einige eingelassen, allerdings Halogen-Spots.
Die Anschlüsse an der Seite des Raumes sehen so aus, sind das nicht alte Boxen-Anschlüsse?:

Anschluss
RocknRollCowboy
Inventar
#5 erstellt: 03. Okt 2016, 18:56
Ja, das sind Anschlüsse für DIN-Lautsprecherstecker.

Gruß
Georg
Ingor
Inventar
#6 erstellt: 03. Okt 2016, 19:12
Wurden aber auch schon als Anschluss für Halogen Niedervoltlampen missbraucht. Z.B. bei Lampen von Ikea. Ich würde niemals Lautsprecher in den Beton einbauen. Der Schall überträgt sich durch das ganze Haus.
silberfux
Inventar
#7 erstellt: 03. Okt 2016, 19:52
Hi, das Volumen ist wirklich nicht groß, vor allem bei dem zweiten Loch. Einen überzeugenden Bass bekommt man da nicht hin. Wohl aber Hintergrundberieselung, Nachrichten und sonstige Sprache hören usw. Ich würde versuchen, ob Autolautsprecher 16,5 cm passen oder sonst halt 13 cm. Hinten ein wenig bedämpfen, nicht zu viel. Evtl. kann man einen kleinen Sub zuschalten, das könnte dann sogar ganz ordentlich klingen. Vielleicht kann man das kleiner Loch so erweitern, dass es annähernd so viel Volumen hat wie das größere? BG Konrad
Dadof3
Inventar
#8 erstellt: 03. Okt 2016, 23:10

Ingor (Beitrag #6) schrieb:
Ich würde niemals Lautsprecher in den Beton einbauen. Der Schall überträgt sich durch das ganze Haus.

Dann sind die Lautsprecher aber besch..en konstruiert. Wenn man es richtig macht, überträgt sich da nichts relevantes.
Ingor
Inventar
#9 erstellt: 04. Okt 2016, 15:34
???? Wenn ich einen offenen Lautsprecher in die Decke einsetze, wird sich wohl einiges übertragen. Für geschlossene Boxen ist das Loch doch etwas klein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Deckeneinbaulautsprecher in Betondecke
kümmerz am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  4 Beiträge
Qualität mit Deckenlautsprechern?
Samsung003 am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 19.08.2012  –  3 Beiträge
Positionierung von Deckenlautsprechern
Hansi2016 am 10.05.2016  –  Letzte Antwort am 17.05.2016  –  2 Beiträge
Lautsprecher mit Quarzsand füllen?
vinylfreak01 am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 27.05.2007  –  9 Beiträge
Chassis - kleine Löcher schlimm?
doranna69 am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  13 Beiträge
Mini löcher unterm center lautsprecher !
Bo0Gy am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 20.04.2009  –  5 Beiträge
Brauche Hilfe! Installation von Deckenlautsprechern im Haus
euro-gerri am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 27.12.2013  –  3 Beiträge
Löcher in den LS??!
gonzole am 20.09.2002  –  Letzte Antwort am 29.09.2002  –  2 Beiträge
Löcher fräsen für Boxen!
chiny am 28.08.2005  –  Letzte Antwort am 28.08.2005  –  2 Beiträge
Gas in Lautsprecher!
Karma-Club am 08.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2007  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.885