Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecherkabel ??!!

+A -A
Autor
Beitrag
Bengelchen
Neuling
#1 erstellt: 25. Feb 2004, 22:22
Hallo User

ich hab nen Sony SDR 595 Digital Receiver. Dazu 5
Boxen (2 Front, 2 Rear, 1 Center) und 1 Subwoofer von
Magnat. Als Ausgangsquelle nutz ich einen DVD-Player
der Fa. LG-Electronic. Ich benutze hierzu für die Ver-
bindung den Koxialausgang / bze. Eingang. Die Boxen werden
mit je 100 Watt Sinus angesteuert.

Meine Frage, bin Anfänger. Ich hab total lumpige Laut-
sprecherkabel. Ziemlich dünne halt. Ein Bekannter hat
mir erzählt, dass man mit entsprechenden Kabeln ne Menge
Sound - nicht Lautstärke !!- rausholen könnte.

Zwei Fragen :

- Bringt dies wirklich was hörbares ? und welche
Preisklasse käm für mich in Frage.

Danke fur euere Bemühungen

Gruss Klaus
raw
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Feb 2004, 22:37
ich würde dir in deinem Fall Lautsprecher-Kabel ausm Baumarkt mit 1.5-2.5mm² Durchmesser empfehlen (ca.1.5-2euro pro Meter). >>>>recht vollkommen aus!

Dein Bekannter hat zwar nicht unrecht, aber auch nicht recht; mit ordentlich dimensionierten Kabeln hat man schon besseren Klang als mit dünnen "Beipackstrippen". Aber viel rauszuholen gibt es da nicht! Ich würde nur teure LS-Kabel empfehlen bei HighEnd oder zumindest sehr guten Anlagen. Lieber in Raumakustik inverieren! da lässt sich mehr mit weniger rausholen!

dresi70
Stammgast
#3 erstellt: 25. Feb 2004, 22:41
aaaaabend,

und wenn du sparen willst und wass für dein gefühl tuen willst und für größere boxen geweiht sein willst!!
dann nimm das "oehlbach spezial" mit 4mm² für knapp 2euro/m
und gut:D


ui gleich gibt´s wieder haue:.


Herbert
Inventar
#4 erstellt: 25. Feb 2004, 22:50
Hallo Klaus,

bei Lautsprecherkabeln kommt es ausschliesslich auf einen geringen Widerstand = ausreichenden Querschnitt an. 2,5 bis 4 qmm reichen dabei. Meine Empfehlung daher: Reichelt LA 225-25, Zwillingslitze 2,5 qmm, 25 m Ring, 10,80 Euro. Klangveränderungen durch Lautsprecherkabel -ausreichenden Querschnitt vorausgesetzt- gibt es nicht. Und dies unabhängig von den Kosten der Anlage!

Gruss
Herbert
five_angel
Stammgast
#5 erstellt: 26. Feb 2004, 14:49
muss meinen vorrednern leider zustimmen.

warum leider? weil ich nicht auf sowas gehört habe und teure ls-kabel (300 euro für 2 mal 4,5m inkl. konfektionierung) gekauft habe. hat gegenüber meinen baumarkt-kabelen (4 mm Querschnitt) keinerlei veränderung gebracht, also finger weg von sowas.

evtl. bringt es ein bißchen pychologisch, nach dem motto man hat alles getan, sollte man aber nur machen, wenn auch die anderen komponenten im high end bereich liegen.
66er
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Feb 2004, 20:54
Interessante Infos für alle, die sich in Bezug auf "gut klingende" Kabel und "hochwertige" Anschlussleisten nicht verarschen lassen wollen:
www.elektronikinfo.de/audio/audiokabel.htm
llrda
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 27. Feb 2004, 01:05
@Herbert

Welche Farbe hat denn das Kabel von Reichelt? Ist es schwarz wie auf der Seite zu sehen? Ich bräuchte nämlich am Besten ein weißes und am besten flaches Kabel. Aber sowas gibt es natürlich wieder nicht Ist es eigentlich empfehlenswert noch Bananenstecker oder Kabelschuhe anzubringen? Wo ist eigentlich der Unterschied?

Danke euch.
nhs
Stammgast
#8 erstellt: 28. Feb 2004, 17:02
@Alle
Lest ihr bitte mal diese Seiten. Sehr informativ über Kabel, was ihr braucht.
http://www.elektronikinfo.de/audio/audiokabel.htm
und
http://www.hifiaktiv.at/diverses/realistische_betrachtungen.htm


Gruß
nhs
das_n
Inventar
#9 erstellt: 28. Feb 2004, 18:02
ich hab 2*1,5qmm strippen ausm conrad. habs mit nem normalen stromkabel verglichen (das war nen altes von nem kleinen ofen, hatte glaub ich 2*2,5qmm) und mit nem 4qmm uralt ls-kabel meiner eltern. kein unterschied.

(jaa, ich hatte keine umschaltbox, jaaa es ist nicht repräsentativ. aber für mich langts.)


nimm das billigste kabel und gut is. egal was für nen kabel (nur chnch nich, das is zu klein ), nur leiten musses.....
Concepter
Neuling
#10 erstellt: 01. Mrz 2004, 22:41
Kabel machen Unterschied.
Basta!!!!!
Ich habs früher auch nicht geglaubt, aber nachdem ich mich mit meiner Anlage (marantz pm 7200, ALR Boxen Entry 5M) auseinander gesetzt habe, weil ich einfach mehr rausholen wollte, hab ich es probiert:
1. die ehemaligen Standart Kabel, Kupfer 2,5 mm war ich gewohnt und es war okay.... dann...
2. neue Kupferkabel, 4 mm: besser, der Sound war fetter
3. wieder neue Kabel: silber 4 mm: immer noch fetter Sound, aber transparenter, mehr viel mehr Höhen, mehr Mitten, es klingt luftiger, aber etwas druckloser.
4. meine Kabel jetzt: so eine Mischung aus Kupfer und Silber, sieht aus wie geflochten, und für mich der beste Kompromiss (und den muss man eingehen, hab ich gemerkt)

Ich war auch skeptisch, aber unterschiedliche Kabel klingen anders. Keine Verarsche. Ich bin selbst Hobbymusiker, meine Freundin ist studierte Musikerin, und wir beide sind kritsch.
Aber das mit den Kabeln stimmt nun mal!!!
cosman
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Mrz 2004, 22:54
Hallo,


@Herbert

...Ich bräuchte nämlich am Besten ein weißes und am besten flaches Kabel. Aber sowas gibt es natürlich wieder nicht
Danke euch.


guck mal hier http://www.teufel.de/fra_zub.htm Bin mit den Flachkabeln sehr zufrieden!

Gruß
Cosimo
ecols
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Mrz 2004, 20:11
Hi
pass aber auf jeden Fall auf dass du die Kabel noch in deine Anschlüsse deines Verstärkers reinkriegst. Ich hab nen Marantz PM8000 und 4mm Kabel und hab sie fast nicht in die Terminals reingekriegt. sind jetzt ganz schön verfranst. Aber 4mm gehen grade noch.
Dragonsage
Inventar
#13 erstellt: 03. Mrz 2004, 01:10
Da hier viel über "Kabel ist nicht wichtig" geschrieben wird, möchte ich an dieser Stelle darauf aufmerksam machen, daß es keinen nennenswerten Nachweis pro oder kontra Kabeleinfluß gibt, der allen Kritiken stand hält. Dazu gibt es hier im Forum reichlich Gelegenheit, das nachzulesen.

Also, Bengelchen, was auch immer Dir jemand empfehlen sollte, es gibt genügend Argumente dagegen.

Daher bleibt dir kaum was anderes übrig, als selbst Erfahrungen zu machen.

Suche Dir also einen Händler, der Dir Material zur Verfügung stellen kann und probiere aus.

Gruß DS
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 Front- + 1 Center-Lautsprecher
Seuziker am 20.11.2003  –  Letzte Antwort am 20.11.2003  –  4 Beiträge
Will mir Boxen mit Power bauen für nen RoehrenAMp den ich selber gebaut hab
K!LL0R am 01.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.05.2006  –  30 Beiträge
Welche Rear-Boxen?
turtledumbo am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  3 Beiträge
Magnat-Boxen?
chriwil am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2011  –  29 Beiträge
2.1 Boxen für DVD Player
kingpin166 am 26.06.2004  –  Letzte Antwort am 26.06.2004  –  2 Beiträge
2 1/2 Wege ungünstig?
iAcki am 20.01.2014  –  Letzte Antwort am 24.01.2014  –  23 Beiträge
MP3 Player Boxen Reparieren !1
Backdown am 10.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2007  –  2 Beiträge
Punch 1 von MB-electronic
fujitsu am 12.08.2002  –  Letzte Antwort am 26.08.2002  –  4 Beiträge
ich hab mal ne frage
gummidoedl am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  6 Beiträge
1 Anlage => 4 Boxen
henchman am 03.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.08.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedSilverSoldier
  • Gesamtzahl an Themen1.345.929
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.934