Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo LS im Austausch an Heimkinosystem

+A -A
Autor
Beitrag
akkustik1981
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Mrz 2014, 19:30
Einen schönen guten Abend.
Ich bräuchte da mal einen Rat.. Habe „viel“ gegoogelt, aber nicht „viel“ gefunden.

Gegebenheiten:

Stereo
Denon PMA1060 (2 x 180 Watt Sinus) --- Phillips Standlautsprecher FB825 (250 Watt Sinus, 8Ohm)
Ich bin mit dem klang ziemlich zufrieden!

Dolby Digital
Heimkino LG HB954PB-DD (5 x 155 Watt Sinus + 1 x 225 Watt Sinus (Subwoofer)
Zum fernsehen klanglich okay!

Nun zu meiner Frage:
1.Kann ich die Front LG gegen die Phillips austauschen?
2.Wenn ja, könnte ich die Rear LG dann gegen die Front LG austauschen?
3.Kann ich die Phillips FB825 zeitgleich an das Heimkinosystem und an den Denon PMA 1060 anschließen?

Auslöser dieses Gedankenganges ist keine Vision einer Klangverbesserung, sondern eher ein Platzmangel, geschuldet eines neuen Kinderzimmers.

Natürlich könnte ich erst aufwendig alles umbauen, aber ein Unterschied fällt meist erst beim sofortigen switchen auf, was bekanntlich nicht möglich ist oder wenn der Klangunterschied größer wird.

Nichtsdestotrotz bleibt mir der Sound dennoch wichtig!

Was sagen denn die technischen Werte und vor allem meine 3. Frage zu diesem Vorhaben?

Grüße und ein angenehmes Wochenende
Andre
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 21. Mrz 2014, 19:38
1+2 Ja
3 dafür brauchst Du dann einen Quellenumschalter, damit die nicht gleichzeitig Signal von beiden Amps bekommen können
hier wird das behandelt
und mach Dir um die Werte nicht soviel Gedanken


[Beitrag von Cogan_bc am 21. Mrz 2014, 19:44 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 21. Mrz 2014, 19:40

akkustik1981 (Beitrag #1) schrieb:

1.Kann ich die Front LG gegen die Phillips austauschen?


Prinzipiell ja


2.Wenn ja, könnte ich die Rear LG dann gegen die Front LG austauschen?

Auch


3.Kann ich die Phillips FB825 zeitgleich an das Heimkinosystem und an den Denon PMA 1060 anschließen?

Nein (nur mittels Lautsprecherumschalter)


Was sagen denn die technischen Werte und vor allem meine 3. Frage zu diesem Vorhaben?

Die Werte sagen nichts aus. Das LG Geraffel hat nie im Leben 155W. Laut der Anleitung hat das Ding ne Leistungsaufnahme von 130W.... woher sollen da 5x 155W herkommen?
Schmeiß den LG Kram raus und stell dir die Philips Stereo hin mit dem Denon.


[Beitrag von Eminenz am 21. Mrz 2014, 19:40 bearbeitet]
andre11
Inventar
#4 erstellt: 21. Mrz 2014, 19:48
Hallo Namensvetter!

zu 1: Ja, das geht!
zu 2: Ja, geht auch!
zu 3: Ja, mit einem Lautsprecherumschalter, wie z.B. so einem amazon.de


Mein Tipp - genieße Filme in Stereo, oder mach komplett neu.

Gruß

André
.
akkustik1981
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Mrz 2014, 07:57
@ cogan bc, eminenz, andre11
Erstmal Danke für eure hilfreichen Antworten!

@ eminenz
Mit den 155 Watt kann ich mir tatsächlich auch nicht vorstellen, habe noch nichtmal mit einem 1/3 der Leistung aus dem „Bauch heraus“ gerechnet. Die Werte habe ich aus der Bedienungsanleitung.

@ andre11
Einen Hinweis auf so einen Umschalter habe ich gesucht.

Nun zu den Einzelkomponenten:

Der Denon Bolide und die Phillips Boxen haben seiner Zeit in der Spitzenklasse-Kategorie in der Stereoplay rangiert. Eine Affinität zur Rarität und Qualität haben mich zum Kauf bewogen. Gespickt mit heutiger Technik, z.B. Airplay macht dies richtig Spaß!

Das LG Heimkino rangiert mit einer Durchschnittsnote von 1,3 bei acht renommierten Testzeitschriften auch in der Kategorie Spitzenklasse. Der Preis war mit 799,00€ auch relativ hoch.
Beim Kauf des Heimkionosystems hieß es, Surround und astreines Stereo sind nicht möglich.

Aus diesem Grund habe ich mich bewusst für eine Doppel-Lösung entschieden.

Zum Klang:
Für Musik auf dem TV nutze ich Stereo, für Filme das Heimkinosystem.

Laut Testzeitschriften alles Top Geräte, wobei ich beim Heimkinosystem nicht genau die Ansprüche kenne die diesen so gut abschneiden lassen!

Frage:
Weshalb forciert Ihr das Heimkino „Geraffel“ auszusortieren ja sogar komplett alles neu zu arrangieren?

Abgesehen von der Zeit, die ich für das stöbern benötige, müsste ich doch ein Haufen Geld in ein System investieren um alleine den Stereoansprüchen gerecht zu werden.

Schöne Grüße

André


[Beitrag von akkustik1981 am 22. Mrz 2014, 07:59 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 22. Mrz 2014, 08:22
Das Urteil von Testzeitschriften ist auch prinzipiell in Frage zu stellen. Wir raten hier im Forum GENERELL von diesen Komplettsystemen ab, vor allem wenn LG, Samsung, Sony oder Tevion draufsteht. Das LG mag vielleicht INNERHALB der Komplettsets gut abgeschnitten haben, aber gegen ein vernünftiges System mit AVR und Lautsprechern hat das keine Chance.

Deine Philips kenne ich gut, die standen bis Anfang des Jahres auch bei mir. Für eine vergleichbare, aktuelle Box zahlst du heute gutes Geld im unteren 4 stelligen Bereich. Auch der Denon ist nach wievor ein solides und gutes Gerät. Leider bietet der halt nicht die digitalen Eingänge, die man heutzutage gerne hätte, um seinen Gerätepark (Bluray/TV/Konsole/PC usw) anschließen kann.

Was also tun? Es wäre jetzt gar kein großes Problem zu sagen, schmeiß den LG Kram raus und bau um die Philips ein "neues" Surroundset auf, wenn es denn überhaupt Surround sein muss. Da hast du aber dann das Problem, dass es für die Philips keinen passenden Centerlautsprecher gibt. Da könntest du hier im DIY Bereich mal nachfragen, ob dir einer mal den passenden Center zum Selberbauen berechnet. Von den Mitteltönern der FB 825 habe ich sogar noch einen hier zu hause, den könnte ich dir zukommen lassen. Das RT8 Bändchen wird auch häufiger mal bei Ebay und Co angeboten. Und für die Lautsprecher hinten, kannst du auch was anderes nehmen.


[Beitrag von Eminenz am 22. Mrz 2014, 08:23 bearbeitet]
andre11
Inventar
#7 erstellt: 22. Mrz 2014, 09:36
Schon fast alles gesagt...

Grundsätzlich kannst Du natürlich mit so einem Umschalter arbeiten.
Auch bin ich mir sicher, dass Du mit Deinem Filmton durchaus zufrieden bist.
Hier kommt es auch immer auf die Erwartung an.

Klar reicht es manchmal wenn man den Tönen Richtungen zuweisen kann, aber das ist längst nicht alles.
Ein Surroundsystem kann genauso geschlossen wie ein Stereosystem klingen.
Allerdings gehört hierzu auch Lautsprecherqualität.

Du verwendest ein System, das mal 800 € gekostet hat.
Mag sein, dass es in der Riege anderer 800 € Systeme ganz brauchbar tönt.
In diesen 800 sind enthalten, 5 Lautsprecher mit mehreren Chassis, ein BD-Player, ein Verstärker und ein Subwoofer.
Brich den Preis mal auf ein Einzelteil runter.
Daneben verwendest Du für Stereo Oberklassekomponenten, von denen EIN Gerät schon deutlich mehr kostet, als das gesamte Surroundpaket.

Meine Idee (und die der anderen) war halt, Dir Möglichkeiten aufzuzeigen, wie es einfacher, aber besser geht.
Aber nochmal - Du musst zufrieden sein, kein anderer!


Gruß

André
Cogan_bc
Inventar
#8 erstellt: 22. Mrz 2014, 10:56

Beim Kauf des Heimkionosystems hieß es, Surround und astreines Stereo sind nicht möglich.


auch wenn mich einige deswegen prügeln....ich seh das auch so und halte beides fein getrennt
"All in One" ist sicher nicht unmöglich, kostet dann aber.
Zur Qualy des LG.....Du hörst ja selbst wie sie gegen die Phillips abschneiden
Die Idee mit Umschalter und DIY Center find ich prima und sie dürfte auch die kostengünstigst sein.
als rears findet sich dann schon was
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Viele ls an einen Stereo Amp
BASSINVADER am 04.08.2013  –  Letzte Antwort am 04.08.2013  –  9 Beiträge
Hören sich 4 LS im Stereo Betrieb gut an?
christop78 am 15.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  12 Beiträge
Nubox 310 als Stereo-LS?
mon3 am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 05.09.2004  –  7 Beiträge
Austausch Kondensatoren LS-Weiche? Lohnt das?
Casper71 am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  6 Beiträge
Interner Kabel Austausch
lmvomp am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  12 Beiträge
Heimkino-Dipol-LS auch als Stereo-Haupt-LS geeignet?
KonstantinT am 16.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.07.2011  –  5 Beiträge
Stereo LS Aufstellung
loud_speaker am 01.11.2011  –  Letzte Antwort am 04.11.2011  –  7 Beiträge
Kein Bass im Stereo-Betrieb
Stulle am 18.09.2004  –  Letzte Antwort am 25.09.2004  –  7 Beiträge
Sterio-LS oder 5.1 Heimkinosystem?
Alohagirl am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  8 Beiträge
Yamaha NS-G40: lohnt der Austausch?
NixNuz am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • LG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 120 )
  • Neuestes MitgliedWaui001
  • Gesamtzahl an Themen1.346.028
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.680