Bang und Olufsen Beolab 8000 Iphone anschliessen?

+A -A
Autor
Beitrag
Masartus
Neuling
#1 erstellt: 27. Nov 2016, 20:40
Guten Abend,


Ich habe 2 Beolab 8000er . Ich würde gerne direkt mein Iphone anschliessen, am besten stereo.

Geht das? Welches Kabel bräuchte ich?

Also direkt anschliessen, ohne ein System zwischen Iphone und Lautsprecher.

Lieben Gruss und Dank

Masartus
Bontaku
Stammgast
#2 erstellt: 27. Nov 2016, 21:13
Bluetooth Adapter kaufen oder eben mit Kabel, haben doch einen Cinch Anschluß?!
Masartus
Neuling
#3 erstellt: 27. Nov 2016, 23:24
Gibt es vielleicht noch andere Meinungen? Bluetooth möchte ich nicht nutzen.
Es sollte schon mit Kabel betrieben werden.

Kann mir jemand vielleicht was empfehlen, was 100% funktioniert für B&O?
Und das in stereo.

Vielen Dank

Masartus
Masartus
Neuling
#4 erstellt: 29. Nov 2016, 02:39
Ich schieb mal hoch. Kennt sich villeicht jemand mit der Thematik aus?
OberstHorst
Stammgast
#5 erstellt: 30. Nov 2016, 10:54
Apple Lightning auf 30-Pin Adapter => FiiO L9 Adapter auf 3,5mm Klinke => 3,5mm Klinke auf Chinch. Alternativ einfach eine Dockingstation.
Masartus
Neuling
#6 erstellt: 04. Dez 2016, 17:22
Also, ich habe mir jetzt ein Kabel von Klinke auf Chinch gekauft und so das Iphone 5 an die Beolab 8000 angeschlossen.

Der Sound ist irgendwie nicht so toll. Stumpf und ein bisschen Schnarrend. Das klingt irgendwie nicht optimal.

Brauch man vielleicht doch noch eine Zwischenstufe oder Verstärker dazwischen?

Ich bin Laie.

Lieben Gruss aus Rostock
Masartus


[Beitrag von Masartus am 04. Dez 2016, 17:23 bearbeitet]
OberstHorst
Stammgast
#7 erstellt: 05. Dez 2016, 10:59
Dann probiere mal die Lösung mit dem 30 Pin Adpater. Hier hast du einen Line-Out.
Masartus
Neuling
#8 erstellt: 05. Dez 2016, 11:06
Kannst du mir genau erklären,warum es dann wahscheinlicher ist, dass der Klang besser wird?

Nun hab ich mir ja schon das Klinke Chinch Kabel gekauft, aufgrund eines Ratgebers hier. Leider st das Ergebnis schlecht, die Anschaffung also vergebens.
OberstHorst
Stammgast
#9 erstellt: 05. Dez 2016, 11:37
http://www.hifi-forum.de/viewthread-110-82.html

Der Line-Ausgang ist ein Vorverstärkerausgang und genau zu solche Zwecke gedacht. Der Kopfhörerausgang ist halt geregelt und der Anschlusswiderstand ist eher gering (wobei ich nicht weiß ob das einen Einfluss hat). Du könntest auch probieren die Lautstärke am Handy runter zu drehen und die des Beo's zu erhöhen. Vielleicht ist auch das Kabel von minderer Qualität. Wer weiß...
Masartus
Neuling
#10 erstellt: 05. Dez 2016, 15:55
Sollte es dann nicht auch nur ein Lightning-Klinke Adapter machen?
OberstHorst
Stammgast
#11 erstellt: 05. Dez 2016, 16:06
Was der Lightning->Klinke Adapter macht weiß ja niemand so genau. Auf jeden Fall ist auch hier das Signal am Ausgang geregelt und du hättest keinen Vorteil gegenüber dem normalen Kopfhörerausgang.
Masartus
Neuling
#12 erstellt: 05. Dez 2016, 16:11
Also deiner Meinung nach, nochmal für mich als Laie.
Welche ganzen Adapter?

Lighning auf 30 Pin und dann?
OberstHorst
Stammgast
#13 erstellt: 05. Dez 2016, 16:27
Vielleicht gibt es auch eine Lösung in Form einer Dockingstation, aber ich habe das so gelöst:

- Apple Lightning auf 30 Pin Adapter: darin ist ein DAC verbaut und es liegt ein Line-Out Signal an - vorsicht vor Nachgebauter Ware. Dort ist meistens kein DAC vorhanden und das Teil funktioniert nur zum Aufladen!
- 30 Pin auf Klinke Adapter: zum Beispiel FiiO L9
- 3,5mm Klinke (weiblich) auf Chinch

Finanziell dürftest du dann beim Preis des Bluetooth-Moduls liegen. Aber du willst ja Kabel

Vielleicht gibt es auch ein 30 Pin auf Cinch Kabel.
sealpin
Inventar
#14 erstellt: 05. Dez 2016, 16:36
Kann man Dich nicht doch für BT überzeugen?

Ich hab dieses Teil hier im Betrieb und das geht gut mit meinen beiden Beolab 6000 - und Kabel muss da schon vom BT Teil zu den Beos
Masartus
Neuling
#15 erstellt: 16. Feb 2018, 17:24
Hey, eine späte Rückmeldung!

Danke für die angebotene Hilfe. Ich habe mich dann doch für einen Bluetoothempfänger entschieden.

(Audioengine B1)

Und siehe da, der Sound ist nun super.

Mein Problem jedoch ist nun, dass die minimalste Lautstärke schon zu laut ist.

Setup: Macbbook Pro > Audioengine B1 > Beolab 8000

z.B. : Macbook auf kleinster Lautstärke+Itunes auch auf minimaler Lautstärke.

Zweitens Problem, es gibt ein gewisses Delay, was bei Film schaunen und Zocken echt traurig ist.
Ist das bei Bluetooth unausweichlich? Vlc-Player bietet ja eine Synchro-Option.
Aber bei allem anderen, wie Youtube und eben erwähnten Spielen wie Online Shooter ist das ein Problem.

Vielen vielen Dank im vorraus.


[Beitrag von Masartus am 16. Feb 2018, 17:24 bearbeitet]
Masartus
Neuling
#16 erstellt: 17. Feb 2018, 17:09
Hmmm, keiner eine Idee?

Müsste man da einen Lautstärkeregler zwischenschalten?
Wegen dem Lautstärkeproblem?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bang & Olufsen ,Erweiterung BeoLab 8000
Hans_Schmale am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  2 Beiträge
bang&olufsen Lautsprecher BeoLab 8000 - Anschließen
Opamoanismus2 am 15.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2018  –  6 Beiträge
Bang&Olufsen BeoLab 8000 - Phono Line Eingang ?
Dr.Best am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  6 Beiträge
Bang&Olufsen 4 Lautsprecher anschliessen?
micheean am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  2 Beiträge
Bang Olufsen - Frau braucht Hilfe
Maria1977 am 07.07.2013  –  Letzte Antwort am 08.07.2013  –  3 Beiträge
Bang & Olufsen Sound
milchschnittae am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 23.01.2014  –  29 Beiträge
Kein Ton aus Bang Und Olufsen BeoLab 6000
DJGelli am 10.04.2007  –  Letzte Antwort am 10.04.2007  –  2 Beiträge
Bang Olufsen Wisa Beolab 18 und 19 geht nicht
Cinekreis am 30.04.2017  –  Letzte Antwort am 01.05.2017  –  2 Beiträge
Lautsprecher Bang Olufsen
walter10010 am 24.12.2017  –  Letzte Antwort am 26.12.2017  –  3 Beiträge
b&o beolab 8000
Novometix am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 04.01.2015  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.479 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedmarkus1905owl
  • Gesamtzahl an Themen1.404.665
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.749.797

Hersteller in diesem Thread Widget schließen