b&o beolab 8000

+A -A
Autor
Beitrag
Novometix
Neuling
#1 erstellt: 03. Jan 2015, 00:25
hallo zusammen,

hab eine frage und bin mir sicher dass mir hier wer helfen kann.
ich habe vor kurzen beolab 8000er lautsprecher geschenkt bekommen, leider ohne der entsprechenden b&o anlage. nun möchte ich diese unbedingt zuhause verwenden . derzeit habe ich einen JVC-RX-5022R.
Da es sich bei den beolab um aktivlautsprecher handelt die noch dazu ein powerlink eingang haben stellt sich mir die frage wie ich dies nun anstelle sie bei mir zuhause zum erklingen zu bringen. denke dass der jvc RX-5022R nicht über ein preout verfügt, soweit hab ich mich bereits informiert dass dies zum ansteuern der beolab aktivlautsprecher notwendig wäre.
was wäre eurer meinung nach empfehlenswert? ich bin durchaus bereit für eine neuanschaffung und beharre nicht auf den jvc RX-5022R. habt ihr gute vorschläge was ich mir zulegen sollte?

möchte am liebsten die beolab über wifi oder bluetooth ansteuern. was ist klangtechnisch zu empfehlen, hab schon an sonos connect amp gedacht. jedoch brauch ich da auch wieder spezielle powerlink zu cinch verbindung oder? oder auch der almando multiplay.
wie gesagt, möchte nen guten klang und dann bequem musik streamen etc.
bin ein hifi neuling und auf eure hilfe angewiesen, danke ;-)


[Beitrag von Novometix am 03. Jan 2015, 00:45 bearbeitet]
Lemmei
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 04. Jan 2015, 10:01
Hallo Novometix,
ich betreibe meine Beo 8000 an einem Yamaha RX a820, der unterstützt zumindest Apfelgeräte.
Ohne Preout wirst du die Beo nicht ansteuern können, soviel ich weiß. Die Beos haben einen Line Eingang, also Monochinchkabel vom Preout in Lineeingang bei denn Beos. Es gibt noch einen Schalter an denn Beos denn du auf Line stellen musst. Kabel die von Chinch auf Powerlink gehen habe ich auch getestet und habe sehr schlechte Erfahrungen damit gemacht. Zumindest haben da meine Beos nur bei sehr lauten Pegel eingeschaltet und ausserdem sind die Kabel recht teuer. Zu dem möchte ich dir raten noch einen Subwoofer dazu zu kaufen, da die Beos meines Wissens nach nur bis ca 45 Hz (oder warens 50 Hz) runter gehen und sich im Tiefton furchtbar anhören. Aber in der Kombi mit einen Sub hat man(n) doch einen doch recht guten Klang, zumindest höre ich das so.
blackydoc
Neuling
#3 erstellt: 11. Aug 2018, 18:09
habe ähnliches Problem: Möchte meine Beolab 8000er Lautsprecher an einen AV-Receiver (DENON Mittelklasse) anschließen, der ursprünglich in einem anderen Wohnraum platziert war. Dort habe ich eine komplett neue AV-Anlage installiert, im Wohnzimmer mit den 2 Beolab 8000/2 Beolab 6000 habe ich den als "AV-Receiver" genutzten TV BeoVision Avant + BeoSound 9000 CD Wechsler entsorgt (>20 Jahre alt) bzw anderweitig platziert (BeoSound 9000).
Der "alte" Denon ist jetzt AV-Receiver, die 4 Boxen (vorne Beolab 8000, hinten Beolab 6000) sind mittels Powerlink-Kabel angesteuert gewesen. Diese Verkabelung war sehr aufwändig, in den Wänden eingezogen. Ich möchte deswegen nicht anderen Kabel einziehen (sofern das überhaupt möglich wird), sondern das Kabel mit den beiden Powerlink-Anschlüssen ("male") belassen und mittels eines Adapter (Powerlink-female -> Lautsprecheranschluss des DENON) einen Connect herstellen. Natürlich weiss ich, dass es sich um Aktiv-Boxen handelt, kann nicht die Box das Eingangssignal entsprechend handeln?
Ich habe es mit den "Pre-Out" Anschlüssen am DENON probiert (der hat eine ganze Reihe), da krieg ich außer Brumm keinen Ton raus, wenn ich die Beolab 8000 auf "LINK" stelle, auf L oder R passiert nix.
Kann mir jemand helfen? Danke!!!!
Dadof3
Moderator
#4 erstellt: 15. Aug 2018, 14:23

mittels eines Adapter (Powerlink-female -> Lautsprecheranschluss des DENON) einen Connect herstellen. Natürlich weiss ich, dass es sich um Aktiv-Boxen handelt, kann nicht die Box das Eingangssignal entsprechend handeln?

Nein! Die Lautsprecheranschlüsse kannst du keinesfalls nehmen, jedenfalls nicht ohne Spannungsreduzierer, das kann dir deine Boxen kaputt machen.

Welcher Denon ist das denn genau?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zu BeoLab 3500
Charly2018 am 29.11.2018  –  Letzte Antwort am 29.11.2018  –  4 Beiträge
B&O Beolab Lautsprecher an Harman AVR
Spunnes am 14.07.2014  –  Letzte Antwort am 14.07.2014  –  8 Beiträge
Bang & Olufsen ,Erweiterung BeoLab 8000
Hans_Schmale am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  2 Beiträge
Brauche Rat zu B&O BeoLab 3
ElvisinGraceland am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  8 Beiträge
bang&olufsen Lautsprecher BeoLab 8000 - Anschließen
Opamoanismus2 am 15.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2018  –  6 Beiträge
B&O Beolab 11 Top oder Flop?
B&O_Flo am 14.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  2 Beiträge
B&O Beolab 8000 - nur mit B&O Anlage zu betreiben?
matthias1050 am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  3 Beiträge
Beolab 8000 Dämmung und Betrieb
Mikeriff am 14.06.2020  –  Letzte Antwort am 10.07.2020  –  12 Beiträge
Beolab 8000 an Stereoverstärker anschließen
RoBop am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  3 Beiträge
Beolab 5
fku am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.299 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedKralle1998
  • Gesamtzahl an Themen1.482.574
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.191.188

Hersteller in diesem Thread Widget schließen