Infinity Kappa 8.2i an Yamaha AX 1090

+A -A
Autor
Beitrag
stryker3
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Mai 2017, 11:32
Hallo

Klingt jetzt bestimmt richtig "dumm" das ich die Kappa mit der SM 152 vergleiche, das Vorweg.
Habe viele viele Jahre die SM 152 an dem Yamaha AX 1090 betrieben was auch gut klang fand ich.
Okay bei lauter Lautstärke, Verstärker auf halbe Last lauter darf nicht da sonst sich der Basslautsprecher
verabschiedet hätte, waren die hellen und mitten sehr aufdringlich fand ich. Ich wollte schon sehr lange
die Kappa 8.2i haben und habe auch ein paar gefunden die wie neu sind trotz des alters. Gestern
angeschlossen und denke bin zu sehr die SM gewohnt, weil war doch enttäuscht vom Bass usw. Auch bei halber Lautstärke mit derselben Einstellung wie bei den SM, dachte da muss ich den Verstärker weiter aufdrehen da die ja nicht so den hohen Wirkungsgrad haben wie die SM , aber vergebens da fing
es an zu übersteuern. Aber den Klang von den Kappas finde ich angenehmer.

Nun ist der Verstärker zu klein für die Kappa ?
Einige werden jetzt sicher lachen, aber habe nicht so den Plan davon.

Wäre um Rat sehr Dankbar was ich machen kann und wenn jemand
Kaufempfehlung hat was nun kein Vermögen kostet, würde ich mich
über einen Link zum Gerät freuen.

Mfg
stryker3
S97
Inventar
#2 erstellt: 06. Mai 2017, 12:11
Ich betreibe meine 8.2i mit einer Proton AA-2120 Endstufe an nem Pioneer SC-LX73 an der zweiten Heimkino-Anlage im Schlafzimmer.
Meine 9.2i sogar mit je einer Endstufe Advance Acoustic MAA-405.
Aber die 8.2i läuft auch durchaus gut mit nem kräftigen AVR.
Ich hatte nen Harman Kardon AVR-630 welcher wirklich bärenstark war.
Der hatte 2 x 90 Watt im STEREO und 7 x 70 Watt RMS im MEHRKANAL, aber eben " echte " Watt, da alle Kanäle gleichzeitig angesteuert und nicht wie bei Sony, Denon, Yamaha usw. nur 1 Kanal angesteuert.
Meinen Sony STR-V555ES mit 5 x 120 Watt RMS ( an 1 Kanal gemessen ) hat der Harman locker platt gemacht.
Viel souveräner im Bass und deutlich mehr Leistungsreserven.

Ich würde dir Harman Kardon , Rotel oder Ähnliches empfehlen, da die echte Leistungsdaten angeben und keine Fantasiewerte.

Gruß Mario
stryker3
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Mai 2017, 13:03
Hm damals dachte ich Yamaha ist gut in Sachen Qualität
und der AX 1090 ist ja Vor und Endstufe in einem mit viel
Leistung. Wiegesagt war erschrocken über der max Lautstärke
bis es verzerrrt. Da sind die SM 152 wesentlich lauter und mehr Bass.
Kann mir nicht vorstellen das das alles ist von der Kappa.
Damals 1997 hatten ich mit meinen 17 Jahren da , davon geträumt
mal paar Kappas zu haben. Aber da das Geld damals nicht
reichte habe ich mir die SM 152 gebraucht gekauft. Glaube da waren
die SM schon meine ich 20 Jahre alt, glaube wurden 1975 um den Dreh
gebaut.

Ich hoffe das es am Verstärker liegt, bis jetzt bin ich mit der
max Lautstärke nicht zufrieden. Gibt es keine Vor Endstufekombi
in einem mit mehr Leistung als der AX 1090 ?
Kann man den AX 1090 auch als Vorstufe nutzen ?

Sorry für solche noobs fragen.
S97
Inventar
#4 erstellt: 06. Mai 2017, 13:16
Die SM-Serie hat über 90db Wirkungsgrad und die Kappa glaube ich 86 oder 89 db, ergo brauchen deutlich mehr Leistung um an die SM-Serie im Pegel heran zu kommen.
Den Harman Kardon gibs in Kleinanzeigen schon ab 165 €.
Versuch macht klug
stryker3
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Mai 2017, 13:21
Ja genau die haben einen Wirkungsgrad von 102db.
Kann mir kaum vorstellen das der Verstärker besser
ist als der AX 1090. Der kostet bei Kleinanzeigen noch um
die 300€ bis 500€
Aber wenn Sie das meinen muss ich das mal im Hinterkopf halten.
Ich habe ja nichts um zu testen außer den AX.

Mit freundlichen Grüßen
Stryker3
S97
Inventar
#6 erstellt: 06. Mai 2017, 13:58
Lass dich nicht von Preisen irritieren.
Ist doch klar , daß es viel mehr Yamaha-Fans gibt und die Nachfrage in Form von Interessenten viel höher ist, da viel bekannter.
Glaub' mir , der AVR-630 war bei mir 3 Jahre im Einsatz und für unter 200 € ( UVP lag bei etwa 1300 € ) ist das Gerät ein echter Schnapper für die Power und das Design was er bietet.
Ich weine ihm immer noch nach und hätte ihn ohne 3D-Aufrüstung nie weggegeben.
Davon ab , ich besaß auch schon Infinity SM-225 und Infinity SM-155.
Beide waren gute Lautsprecher für Allround und auch für Party, aber mit ner Kappa ( die ja auch nicht der klangliche Überflieger ist und sehr gesounded ist ), kann die SM-Serie nicht mithalten in meinen Augen.
Ich denke aber da ich das Klangbild der Kappas sehr mag, daß es für 5-800 € kaum bessere und vom Gehäuse her schönere Standboxen gibt.
Ich habe bei mir in 2 Heimkino-Anlagen 2 x 9.2i, 2 x 8.2i und 8 x 6.2i am laufen. Im Wohnzimmer in Kalifornische Eiche hell und im Schlafzimmer in Schwarz. Beides hat seinen Reiz.

Vllt. solltest du den AX-1090 verkaufen und ne Vor- End-Kombi kaufen, oder nur ne Endstufe und den Yammi als Pre.
Die Kappas wollen Leistung und danken es dir dann auch.
Du wirst merken : Die Boxen können deutlich lauter ohne zu verzerren , wenn ordentlich Leistung rein kommt. Der Bass ist deutlich später erst am Pumpen und wobbelt nicht so unkontrolliert rum wie bei nem kleineren Verstärker.

Gruß Mario
stryker3
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Mai 2017, 15:20
Okay Danke. Also können die 8.2i mehr bringen als was jetzt raus kommt.
Gibt es noch andere Empfehlungen als den AVR-630?
Ich brauche keinen Surround Verstärker reicht ein Stereo Verstärker.
Zaianagl
Inventar
#8 erstellt: 06. Mai 2017, 18:26
Der Amp sollte mit der 8.2 klar kommen, jedenfalls innerhalb "normaler" Nutzung.

Ich befürchte hier liegt schon der Hund begraben:


Auch bei halber Lautstärke mit derselben Einstellung wie bei den SM, dachte da muss ich den Verstärker weiter aufdrehen da die ja nicht so den hohen Wirkungsgrad haben wie die SM , aber vergebens da fing
es an zu übersteuern.
Aber den Klang von den Kappas finde ich angenehmer.


Wie ist der Amp denn eingestellt?
Bzw wie ist der Klang und die Lautstärke wenn alles(!, auch die Loudness) auf Neutral steht?


Davon ab ist natürlich nicht auszuschließen dass Amp oder auch LS nen Defekt haben. Beides hat schließlich einige Jahre aufm Buckel, und der Yammi wär nicht der Erste der Probleme beim Eingangswahlschalter oder dem LS Relais macht. Evtl spinnt auch ein anderes Poti...

Bei den Kappas ist es so, dass die Sicken zum Zerbröseln neigen. Evtl wurde hier mal was ausgetauscht und es gibt Folgeschäden.
Die Polydome wiederum können verhärten und rissig werden.

Zu dem grundsätzlichen Vorschlag den Yammi gegen einen HK AVR 630 zu tauschen sag ich mal lieber nix...


[Beitrag von Zaianagl am 06. Mai 2017, 18:36 bearbeitet]
stryker3
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Mai 2017, 19:38
Eines muss ich sagen , ich liebe klaren Bass auch bei lauter
Lautstärke. Klingt vielleicht jetzt blöd aber ich mag es halt.
Der Yammi ist wie neu da ist rein gar nichts defekt.
Auch die Kappas die LS sind alle i.O und die Basssicken
sind die Originalen und nicht porös. Bei meinen SMs habe
Ich die mal erneuern lassen , das sieht man wenn die neue
Sicken bekommen hätten. Habe auch ganz genau die Schrauben
von den LS angeguckt , die sind kein bisschen verkratzt oder sowas.
Da war noch kein Imbus drin zum entfernen der LS.
Stelle ich den Yammi auf Pure Direct , dann ist ja alles an Klangregler aus,
auch da bei halber Lautstärke fängt es an zu übersteuern und kein
Bass den ich mag ist vorhanden.
Habe Bass auf +3 auch mal bissel mehr und Treble auch. Ab und an
Loudness drin wenn ich was leiser hören will.
Aber irgendwie egal mit welche Einstellung bei ca Hälfte des
Lautstärkeregler übersteuert es. Bis jetzt habe ich mir mehr erhofft von den 8.2i
und hoffe das es am Verstärker liegt das er zu wenig Leistung hat.
Für die SMs ist der schon fast zu groß, Tochter hatte mal wo ich draußen
war am Regler gefummelt und lauter gestellt. Kam rein und die Lautstärke
war extrem laut und der Bass roch schon komisch. Aber an übersteuern oder
so war nichts. Habe Glück gehabt das der Basslautsprecher nicht durchgebrannt ist.
Naja das hat aber nichts mit den Kappas nun zutun

Gruß
Stryker3
stryker3
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Mai 2017, 10:21
Guten Morgen

Kann mir keiner sagen ob der AX 1090 zu klein für die 8.2i ist
bzw kann man mehr aus den rasuholen mit einen bessern Verstärker ?

Ich habe nicht so die Ahnung von Verstärkern , bin immer bei Yamaha geblieben.
Hatte AX 892 aber der hatte seinen Geist aufgegeben und dann den 1090 geholt
und der hatte noch mehr aus den SM 152 geholt.
Und jetzt brauche ich was der noch mehr aus den 8.2i Kappas holt, wenn da noch mehr rauszuholen ist
das weiß ich ja nicht. Vielleicht findet sich ja noch einer der mir Rat geben kann ob es sich lohnt
was besseres zu holen.

Mfg
stryker3
bassboss77
Stammgast
#11 erstellt: 08. Mai 2017, 18:15
Hi.

Also ganz ehrlich.... hab grad die Kappa 8.1 (Unterschiede gibts ja zur 8.2 nicht wirklich...) vor mir stehn. Angeschlossen an einen Yamaha AX 892. Raum hat 40qm. Eben Mike Oldfield gehört und wer den kennt, kennt auch die schönen komplexen Bassläufe und Effekte. Lautstärke hatte ich zwischen 9 und 10 Uhr stehn. Also das Telefon neben mir hätte ich weder klingeln hören noch vibriern gemerkt. Und das alles total unaufdringlich und trotz der wirklich heftigen Lautstärke angenehm....

Ich glaube Du hast entweder ein Problem in Deiner Hifikette oder (nicht bös gemeint) ein kleines gehörtechnisches Defizit?

Und die SM155 habe ich im Keller.... Die taugen zum Psrtymachen mit 3 Promille, das wars aber auch schon

Grüße
coreasweckl
Inventar
#12 erstellt: 09. Mai 2017, 10:30

stryker3 (Beitrag #9) schrieb:
Tochter hatte mal wo ich draußen
war am Regler gefummelt und lauter gestellt. Kam rein und die Lautstärke
war extrem laut und der Bass roch schon komisch. Aber an übersteuern oder
so war nichts. Habe Glück gehabt das der Basslautsprecher nicht durchgebrannt ist.



wenn der Bass schon komisch roch, solltest m.M.schon mal den LS öffnen, ob es drinnen vielleicht sogar gebrannt hat...
dann könnten auch andere Bauteile betroffen sein und mittelfristig ausfallen...
stryker3
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Mai 2017, 10:53
@coreasweckl

Das hatte ich auch gemacht bei den SM 152 aber die sind ja nun erstmal in Rente.

@bassboss77

Ja ich hatte als Kind einen Unfall und dadurch höre ich nicht alles so laut wie Ihr.
Also ich höre alle Töne nur ich höre alles im allgemeinen was leiser als andere.

Klar sind die SMs mehr Krawallmacher, hab am Anfang ja auch geschrieben das SM lauter ist aber
die Kappas viel angenehmer sind im Klang und die höhen und mitten sind nicht so aufdringlich.

Eigentlich wollte ich nur wissen ob man aus den 8.2i mehr rausholen kann.
Hätte ich jemand in der Gegend der sowas noch nutzt wie ich, würde ich mir die
ausleihen und testen. Aber heutzutage ist sowas bei vielen ja nicht mehr im Wohnzimmer zu finden
sondern andere kleine Sachen.
bassboss77
Stammgast
#14 erstellt: 09. Mai 2017, 11:27
Ich denke jemand sollte mal Deine Gerätschaften anschaun und anhörn. Einmal unter "normalen" Bedingungen und einmal mit Deinen Einstellungen. Dann kann man auch erkennen ob das Problem an Deinem etwas verminderten Hörfähigkeiten (lautsstärketechnisch) liegt oder an den Geräten.

Dann kann man weiterschaun.

Wo kommst Du denn her?

Grüsse
stryker3
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Mai 2017, 11:35
Bin ein Ostfriese also komme aus Ostfriesland
bassboss77
Stammgast
#16 erstellt: 09. Mai 2017, 11:39
Puhhh... das is ja etwas weit weg von mir.... Sonst hätten wir uns mal austauschen können. Aber da oben wohnt glaub jemand von den Infinity Freaks hier ausm Forum.... Schau mal dort im Thread und frag einfach mal.

Grüsse
S97
Inventar
#17 erstellt: 09. Mai 2017, 13:09
Ich glaube der aliaswolf kommt aus der Ecke.Meine Wenigkeit hockt in Hamburg ( Das Tor zur Welt ).


[Beitrag von S97 am 09. Mai 2017, 13:10 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Infinity kappa 8.2i
mic am 11.07.2003  –  Letzte Antwort am 15.08.2003  –  2 Beiträge
INFINITY Kappa 8.2i SeriesII
mario18 am 14.01.2004  –  Letzte Antwort am 14.01.2004  –  4 Beiträge
Infinity Kappa 8.2i
Tazmanian_Devil am 28.10.2003  –  Letzte Antwort am 01.11.2003  –  3 Beiträge
Infinity Kappa 8.1i / 8.2i
Jerri1988 am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  14 Beiträge
Infinity Kappa 8.2i versus 8.2i series 2
basii1 am 11.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.03.2007  –  2 Beiträge
Hilfe: Unterlagen Infinity Kappa 8.2i
tkads am 11.08.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  5 Beiträge
Infinity Kappa 8.2i Series II
Holle300ce am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 27.12.2003  –  2 Beiträge
Infinity Kappa 7.2i oder 8.2i
EvilGuard am 12.07.2007  –  Letzte Antwort am 15.09.2007  –  2 Beiträge
Infinity Kappa 8.2i an Sony TA-F570es
Hifilinger am 23.05.2012  –  Letzte Antwort am 26.05.2012  –  4 Beiträge
Parasound HCA-2200 an Infinity Kappa 8.2i?
JuliusTheRambler am 19.08.2017  –  Letzte Antwort am 19.08.2017  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.350 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedNikan
  • Gesamtzahl an Themen1.482.651
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.192.838