Magico Thread

+A -A
Autor
Beitrag
StefanMaier
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Aug 2018, 14:48
ich habe hier im Hifi-Forum nur wenige Infos zu Lautsprechern des amerikanischen Herstellers Magico gefunden, ein eigenes Thema für alle Freunde oder Besitzer der Marke gibt es ebenfalls nicht, deshalb starte ich den Versuch: wer hat Interesse an diesem Thema?
Ich selbst bin seit wenigen Wochen im Besitz der Magico S3 MkII. Da es nur ein sehr dünnes Händlernetz in Deutschland gibt, bin ich nach Sulz / Neckar gefahren, um Magicos bei Hifi4Life probezuhören. Dabei konnte ich einige für mich beeindruckende Hörerfahrungen machen:
- Hifi4Life war der erste Händler in 100km Umkreis von Stuttgart, der über einen raumakustisch optimierten Hörraum verfügt. Eine dicke Empfehlung für alle diejenigen, die in dieser Region leben!
- zum Hörvergleich standen zur Verfügung: Magico A3, Magico S1 MkII mit und ohne SAM und die Magico S3 MkII. Die "kleine" A3 spielt auf dem Niveau der S1 MkII. Tonal etwas anders (präziserer Bass, gute Mitten, Höhen ok), in Summe für mich gleichwertig. Die S3 MkII war eine Klasse für sich, eine Offenbarung!
Das Ergebnis für mich ist, dass wie schon gesagt nun ein paar Magico S3 MkII an meinem Devialet 200 spielen, ein großartiger Lautsprecher.
Da es momentan von Devialet noch kein SAM für die S3 MkII gibt, habe ich testweise die SAM Konfiguration für die MkI geladen, und damit ist alles grandios, egal ob Tiefgang, Wucht, Zeitverhalten oder absolute Klarheit, selbst bei Zimmerlautstärke.
Mir ist klar, dass Lautsprecher in dieser Preiskategorie ein Privileg sind, aber ich hätte nicht erwartet, dass dieses Ergebnis überhaupt möglich ist. Ich freue mich, wenn mal jemand probehören möchte, und empfehle in jeder Preiskategorie beim Kauf von Lautsprechern auf die Verfügbarkeit von SAM zu achten.
IMG_20180731_121644-2


[Beitrag von StefanMaier am 16. Aug 2018, 20:21 bearbeitet]
Michelle_Collector
Stammgast
#2 erstellt: 16. Aug 2018, 15:10
Ich werde mir die Magico-Reihe in Stuttgart (Süddeutsche HiFi-Tage) anhören;
was mich aber etwas stört sind die aufgerufenen Preise für LS und nötigen
passenden Verstärker ....
Warum müssen denn so viele Watt im LS verbrannt werden, damit was rauskommt ?
StefanMaier
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Aug 2018, 16:06
meine Magico S3 MkII haben einen Wirkungsgrad von 88dB, das ist insbesondere für einen geschlossenen Lautsprecher durchaus beachtlich. Dass man für eine Maximallautstärke von 116dB ein paar Watt braucht, dürfte klar sein. Magico setzt ausschließlich auf geschlossene Systeme, da so ein präziser und tiefer Bass zu erreichen ist. Der Impedanzverlauf ist entsprechend wellig, deshalb empfehlen sich strom- und spannungsstabile Verstärker.
Ich habe übrigens nichts gelesen, dass Magico bei den Süddeutschen Hifitagen vorführt, woher hast Du die Info?
Und zu den Preisen der Lautsprecher bin ich Deiner Meinung, das ist mehr als stolz. Sicher ist die A3 für fast 13.000,- € Listenpreis nicht konkurrenzlos, aber oberhalb von 20.000,- gibt es zwar einige gute Lautsprecher, aber für normale Hörräume (unter 30 - 40qm) sind viele der Boliden völlig ungeeignet. Mein Musikzimmer hat grade mal 15qm, und die Magico S3 MkII macht daraus je nach Quelle einen Konzertsaal, einen Jazzclub, ein Open Air Festival, alles mit präziser Ortung und vollem Tiefgang.
Falls Du bei den Hifitagen bist, wir wohnen 10 Minuten (mit dem Auto) vom Veranstaltungshotel entfernt, dann besteht die Möglichkeit, selbst Ohren zu machen.
Michelle_Collector
Stammgast
#4 erstellt: 16. Aug 2018, 16:31
Hallo Stefan,
ich hatte gedacht , die Importeure Audio Components und - Reference bei den Ausstellern vor ein paar Tagen gelesen zu haben;
kann auch sein , dass sie zurückgezogen haben , es sind ja Hersteller aus
der Nähe (Gauder Akustik) auch nicht da ....
Ich persönlich bin halt der Meinung der LS-Entwickler , die wirkungsstarke
LS bauen (mit flachen Filtern) :
- Marten
- VanderSteen
- Cabasse
Deshalb mein Einwand zum Watt-Bedarf der Magico ....

Ich selbst bin Fan von Aktiv-Lautsprechern (Cabasse).


[Beitrag von Michelle_Collector am 16. Aug 2018, 16:39 bearbeitet]
StefanMaier
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Aug 2018, 17:10
die von Dir aufgeführten Marken und speziell deren Aktivboxen verbraten im Vergleich zu einem Devialet aber erheblich mehr Leistung, um anständige Pegel zu erzeugen, und preislich bewegen wir uns da auch locker in fünfstelligen Sphären.
Meine Idee bei diesem Thread ist, Hifi-Freunde auf Magico aufmerksam zu machen bzw. einen Gedankenaustausch an einer zentralen Stelle zu ermöglichen. Es gibt sicher verschiedene Wege zum eigenen Klangideal, da jeder auch andere räumliche und finanzielle Grenzen hat. Hifi-Messen und leider auch viele Händler-Vorführungen führen nach meiner Erfahrung alleine oftmals nicht zum Ziel.
Hörstoff
Inventar
#6 erstellt: 16. Aug 2018, 17:49
Magico ist eine faszinierende Marke. Aber zu teuer.
Ich habe gerade auf Hifitagen mehrfach die Erfahrungen gemacht, dass die dortigen Vorführungen "nice to hear" waren, aber selbst höchstpreisige Traumlautsprecher eine durchmoderierte Raumakustik und DSP nicht ersetzen können. Nur manchmal hatte ich das Gefühl,etwas Besseres als bei mir zu Hause zu hören, obwohl oft ein Mehr- bis Vielfaches des Anschaffungspreises aufgerufen war.

StefanMaier (Beitrag #5) schrieb:
Meine Idee bei diesem Thread ist, Hifi-Freunde auf Magico aufmerksam zu machen bzw. einen Gedankenaustausch an einer zentralen Stelle zu ermöglichen. Es gibt sicher verschiedene Wege zum eigenen Klangideal, da jeder auch andere räumliche und finanzielle Grenzen hat. Hifi-Messen und leider auch viele Händler-Vorführungen führen nach meiner Erfahrung alleine oftmals nicht zum Ziel.

Es gibt sicher gute Gründe für einen Magico-Thread, aber das erinnert doch an Marketing. Was willst du denn bewirken? Leute zum Magico-Kaufen animieren?
StefanMaier
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Aug 2018, 20:20
Hallo Hörstoff,
ich bin ganz Deiner Meinung, dass Raumakustik die Basis guten Musikhörens ist. Erst in einem optimierten Raum kommen die Unterschiede zur Geltung, ansonsten werden Fehler des Hörraumes auf die Anlage geschoben. Mein Hörraum ist optimiert mit Absorbern und Diffusoren, nachgemessen mit Audionet Carma und die Reste der Raummoden mit DSP in foobar2000 korrigiert. Wegen des Themas Raumakustik ist es für Hersteller und Händler ja auch so schwierig, auf Messen wirklich gute Vorführungen anzubieten, bei den Hifistudios wundert es mich schon eher, wie schlecht da häufig die Hörbedingungen sind.
Ich möchte bestimmt kein Marketing machen, auch nicht behaupten, dass ich weiß, was "das Beste" sein soll, sondern hatte auf einen Gedankenaustausch gehofft, verbunden mit der Möglichkeit, auch mal gemeinsam Musik zu hören. Eigentlich steht aber genau das auch in meinen bisherigen Posts.
ATC
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Aug 2018, 20:44
Sehr schöne Lautsprecher baut Magico,
und geschlossene Lautsprecher mag ich schon immer ganz besonders.

Magico ist eine der Firmen welche ich noch nicht an meine Ohren gelassen habe, vllt Selbstschutz...

Glückwunsch zu den tollen Lautsprechern.
Hörstoff
Inventar
#9 erstellt: 16. Aug 2018, 21:53
Ja, sehen toll aus die Lautsprecher (vor allem wenn man weiß dass sie wohl auch so klingen).
Von mir auch Glückwunsch zu diesem "Audio-Traum" - Kosten mal beiseite.
Gehören schließlich zu den besten LS.
Dadof3
Moderator
#10 erstellt: 22. Aug 2018, 13:15

Hörstoff (Beitrag #6) schrieb:
Magico ist eine faszinierende Marke. Aber zu teuer.
Ich habe gerade auf Hifitagen mehrfach die Erfahrungen gemacht, dass die dortigen Vorführungen "nice to hear" waren, aber selbst höchstpreisige Traumlautsprecher eine durchmoderierte Raumakustik und DSP nicht ersetzen können. Nur manchmal hatte ich das Gefühl,etwas Besseres als bei mir zu Hause zu hören, obwohl oft ein Mehr- bis Vielfaches des Anschaffungspreises aufgerufen war.

Das kann ich so bestätigen. Aber es ändert ja nichts an den Qualitäten der Magico.

Ich habe beim Händler auch schon eine Magico Q5 (Listenpreis immerhin 70 k€) gehört. Das ist ein toller Lautsprecher, und der Raum war auch nicht schlecht. Aber bei mir zuhause höre ich besser Musik. Das gilt auch für alles andere, was ich je bei Händlern und auf Messen gehört habe.
Nicht, weil meine Lautsprecher besser sind. Aber das Gesamtkonzept.

Dafür war natürlich eine Menge Know-How und Arbeit erforderlich. So etwas kann man nicht als fertiges Produkt kaufen.

Wer sich einfach nur zwei Lautsprecher dahinstellen will, die dann auch noch optisch was hermachen, muss halt einen erheblichen Aufpreis bezahlen und wird dennoch nicht das Erlebnis eines optimierten Hörraums mit daran angepasster Anlage erfahren.

Und das eine schließt das andere ja nicht aus. Mein bislang bestes Hörerlebnis hatte ich in einem sehr großen und aufwändig gebauten Tonstudio an zwei Weidlich Myro D für auch immerhin 28 k€. Die Magico gäben da sicher auch eine gute Figur ab.


[Beitrag von Dadof3 am 22. Aug 2018, 13:17 bearbeitet]
ATC
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 22. Aug 2018, 18:30
Zu Hause ist es immer am Besten.....

Ist so ähnlich wie mit der Frau in der Küche .....
Hörstoff
Inventar
#12 erstellt: 22. Aug 2018, 19:35

Dadof3 (Beitrag #10) schrieb:
Ich habe beim Händler auch schon eine Magico Q5 (Listenpreis immerhin 70 k€) gehört.

So hoch muss der Preis auch bei Magico vielleicht gar nicht mehr sein: https://www.lowbeats.de/magico-a3-top-high-end-zum-sonderpreis/.

Dadof3 (Beitrag #10) schrieb:
Wer sich einfach nur zwei Lautsprecher dahinstellen will, die dann auch noch optisch was hermachen, muss halt einen erheblichen Aufpreis bezahlen und wird dennoch nicht das Erlebnis eines optimierten Hörraums mit daran angepasster Anlage erfahren.

Genau. Was auch zu berücksichtigen ist, ist die Größe des Hörraums und/oder dein Hörwunsch. Wenn du in einem kleinen Zimmer oder im Nahfeld bestens hören möchtest, helfen dir die die Magico Q 5 auch nicht weiter, zumindest nicht nach Stereoplay. Die empfehlen den Lautsprecher für große Räume ab einer Hördistanz von 2,5 m.

Dadof3 (Beitrag #10) schrieb:
Und das eine schließt das andere ja nicht aus. Mein bislang bestes Hörerlebnis hatte ich in einem sehr großen und aufwändig gebauten Tonstudio an zwei Weidlich Myro D für auch immerhin 28 k€. Die Magico gäben da sicher auch eine gute Figur ab.

Weidlich-Lautsprecher habe ich bei Zimmerli Sounds in Düsseldorf auch schon Probe gehört. Sehr, sehr gut und beeindruckend sauber waren die Myro Amur D. Aber wenn ich das Tonstudio "herausrechne", habe ich auf Hifitagen auch schon vielleicht Vergleichbares (auch preislich) gehört. Gegenüber meiner Installation zuhause war ich auch nicht hin und weg.


[Beitrag von Hörstoff am 22. Aug 2018, 20:13 bearbeitet]
Jimmy_Ra
Neuling
#13 erstellt: 23. Mai 2020, 09:35
Hallo Stefan,
Danke, dass du das Thema Macico aufgebracht hast. Ist natürlich jetzt schon eine Weile her, bin aber jetzt erst auf diese Diskussionsrunde gestoßen. Ich selber habe mir vor etwa fünf Jahren die Magico S3 noch in der ersten Version gekauft. Nach einer Weile habe ich ihr als Verstärker den Pass Int 60 gegönnt, der ja oft als ideale Verstärkung für diesen Lautsprecher empfohlen wird (wahrscheinlich auch, weil die beim selben Vertrieb liegen). Dennoch hat die S3 etwas langweilig geklungen, sie hat mich nicht mitgerissen. Nach einiger Zeit habe ich sie dann bei einem Händler in Zahlung gegeben und an Ihrer Stelle die Trenner und Friedl RA gekauft. Die spielt fantastisch, obwohl sie 10.000 € weniger gekostet hat. Sie macht sicherlich etwas weniger Bass, klingt aber unglaublich musikalisch, natürlich. In Verbindung mit dem Pass wird jeder Ton, jeder Klavier Anschlag stofflich. Ich bin begeistert. Die Marke Magico lässt mich dennoch nicht ganz los, vielleicht auch wegen der vielen Werbung für diese Marke. Jetzt würde mich interessieren, ob du die S3 Mk2 mal im Vergleich zu der ersten Version, also der Mk 1 gehört hast und wie die Lautsprecher sich klanglich unterscheiden. Ansonsten natürlich Glückwunsch zu diesem Lautsprecher. Er hat zweifellos tolle Qualitäten, aus meiner Sicht insbesondere die Linearität des Frequenzgangs .

Grüße aus
Niedersachsen
StefanMaier
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 25. Mai 2020, 12:25
Hallo Jimmy Ra,
ich habe die S3 Mk1 nie selbst gehört, könnte Dir also auch nur die Infos aus Berichten im Internet zusammenfassen bzw. Angaben von Magico und vom Vertrieb. Es gibt jedenfalls viele Mk1 Besitzer, die dann auf Mk2 umgestiegen sind. Gebrauchte S3 Mk1 findet man in gutem Zustand inzwischen schon für 13.000,- €. Zusammen mit der SAM (Speaker Active Matching) Technologie von Devialet spielen meine S3 Mk2 aus einem Guss, entsprechende Mess-Software wie Acourate von Audiovero identifizert die Kombination sogar als Einwege-System, weil keine Übergänge zwischen den 3 Wegen im Phasengang zu erkennen sind. Ich schätze die präzise und zeitrichtige Wiedergabe auch im Tiefbass bis 18Hz, da habe ich noch nie vergleichbares gehört.
Um die Qualitäten so einer Kette voll genießen zu können, ist natürlich ein raumakustisch optimierter Hörraum von Vorteil.
Viele Grüße - Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was ist von Magico (USA) zu halten?
maddocc am 12.08.2014  –  Letzte Antwort am 27.07.2016  –  13 Beiträge
Magico Mini II
DrHolgi am 25.12.2010  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  9 Beiträge
Thiel CS 3.7 versus Magico V2
14_Zero_Zero am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.09.2013  –  2 Beiträge
Thread für Steinlautsprecher-Liebhaber
solo2 am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.06.2019  –  84 Beiträge
Klipsch Eckhörner wie ausgestorben ?
Purplecoupe am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2008  –  16 Beiträge
Abstrahlcharakteristik bei Hifi Lautsprechern
I.P. am 24.03.2003  –  Letzte Antwort am 01.04.2003  –  30 Beiträge
Thread für Sonics-Liebhaber/Besitzer
J.Star am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 28.02.2019  –  1870 Beiträge
Bester Lautsprecher
Phoenix_Acoustics am 22.05.2010  –  Letzte Antwort am 28.05.2010  –  68 Beiträge
Thread für Piega Liebhaber
nuernberger am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.08.2020  –  605 Beiträge
Thread für AUDIOSTATIC Freunde
DesisfeiHiFi am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  10 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder888.159 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedRobtSak
  • Gesamtzahl an Themen1.480.539
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.155.864

Hersteller in diesem Thread Widget schließen