Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verfärben Tannoy Westminster?

+A -A
Autor
Beitrag
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 28. Mrz 2004, 17:49
Hallo,

nachdem der Tannoy Westminster immer wieder Verfärbungen durch das Hornsystem vorgeworfen werden,hat der norwegische Vertrieb von ASR und Tannoy die Sache mal unter die Lupe genommen.

Zuerst ging Vertriebsassistent Marius ins Studio und sang ein paar Songs ein. Dann wurden sie über den Testaufbau genauestens mit dem Emitter abgehört:

http://groups.msn.com/ASREmitterUniversum/jenspictures.msnw?action=ShowPhoto&PhotoID=81

Dann wurden die Chassis kräftig entfernt um eine perfekte A/B Rekonsrtruktion zu gewährleisten Vergleich mit live).

http://groups.msn.com/ASREmitterUniversum/jenspictures.msnw?action=ShowPhoto&PhotoID=75

Dann wurde der Vertriebsleiterassistent in die Box eingesperrt und mußte alles nachsingen, was er im Studio aufgenommen hat. Das war zu leise, daher sehen sie hier den Assistenten, als der Emitter in seinem After angeschlossen wird um mehr Lautstärke zu erzielen!

http://groups.msn.com/ASREmitterUniversum/jenspictures.msnw?action=ShowPhoto&PhotoID=71

Nach Anschluß des Emitters totale Begeisterung und astreiner Klang, sie sehen die Begeisterung auf dem Gesicht geschrieben.

http://groups.msn.com/ASREmitterUniversum/jenspictures.msnw?action=ShowPhoto&PhotoID=72

Vertriebschef Herr Ostmo ist begeistert und hält weiter dasTannoy Schild für seine Kundschaft hoch!

http://groups.msn.com/ASREmitterUniversum/jenspictures.msnw?action=ShowPhoto&PhotoID=70

Bei diesem Test kann nur der Anschluß des Emitters in der Aftergegend mittels Bananen etwas schmerzhaft sein!

Liebe Grüße
Werner
martin
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Mrz 2004, 18:27
Warum muss ich beim Betrachten der Bilder immer an Torwandschießen denken
Kawa
Inventar
#3 erstellt: 25. Mai 2004, 11:46
Aber was sehe ich denn hier im Hintergund:
http://groups.msn.co...ShowPhoto&PhotoID=71

Klingeldrähte!!!!!

Kein Wunder, daß die Westminster verfärbt wie´s Vieh!

Grüße Kawa
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Mai 2004, 12:01
Quatsch, das war die Ölleitung für den Poppes leitfähig und gleitfähig zu halten, schließlich wurde 6 qm Kabel eingeführt. Natürlich Bi wire - anal Bass- und Hoden(mittels WBT Kneifzange) - Hochton.
Kawa
Inventar
#5 erstellt: 25. Mai 2004, 12:03

Natürlich Bi wire - anal Bass- und Hoden(mittels WBT Kneifzange) - Hochton. :D


Das kann ja nur verzerren!
wolfi
Inventar
#6 erstellt: 25. Mai 2004, 13:05
Hallo,
alle LS verfärben. Die Westminster ist ein LS. Ergo verfärben Westminster.
Kawa
Inventar
#7 erstellt: 25. Mai 2004, 13:12
also mein LS verfärben nicht. ich hab sie jetzt schon längere Zeit vor einer weißen Wand, da färbt nichts ab. ehrlich ich schwörs!
wolfi
Inventar
#8 erstellt: 25. Mai 2004, 13:20
Hallo kawa,
so wird das auch nichts. Du musst sie schon gemeinsam waschen oder aber zumindest direkt in Kontakt bringen ( Wand und LS ) und ordentlich nass machen.
Kawa
Inventar
#9 erstellt: 25. Mai 2004, 13:26
Ach so! Schon wieder was falschgemacht. Wieviel Grad darf ich denn einstellen?
wolfi
Inventar
#10 erstellt: 25. Mai 2004, 13:34
Hallo kawa,
angesichts der mutmaßlichen Grösse dürfte eine normale Waschmaschine nicht ausreichen - vielleicht gibt es ja richtig große im Knast ? Aber die haben dann wahrscheinlich nicht die passenden Schonprogramme - sind ja immerhin Holzwerkstoffe ! Ich würde es mit gut handwarmem Wasser und einem Farbwaschmittel - besser vielleicht für ( Holz - )Wolle versuchen.
Kawa
Inventar
#11 erstellt: 25. Mai 2004, 13:49
Danke Wolfi! Es ist immer wieder schön, wie einem in diesem Forum doch geholfen wird. Ich hätte jetzt einfach "Weißer Riese" benutzt.

Grüße

Kawa
Oliver67
Inventar
#12 erstellt: 25. Mai 2004, 15:22
Nicht vergessen: nach dem Waschen mit einem großen Horn trockenfönen

Oliver
wolfi
Inventar
#13 erstellt: 26. Mai 2004, 06:39
Hallo,
die einzig sichere Möglichkeit, bei LS Verfärbungen zu vermeiden, ist die, nur solche gleicher Farbe gemeinsam zu waschen.
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 26. Mai 2004, 06:43
Es empfiehlt sich auch - die Kabel nicht im selben Waschdurchgang zu waschen, da es beim Schleudervorgang zu Verwicklungen kommen kann. Das wurde wissenschaftlich dokumentiert und auf der High End demonstriert.
Kawa
Inventar
#15 erstellt: 26. Mai 2004, 08:04
Kabel gehören in den Handwaschgang und hinterher zwei Wochen vorwörts wie rückwärts 24 Stunden eingebrannt!
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 26. Mai 2004, 09:36
Wichtig ist auch zu erwähnen, daß beim Handwaschgang Weihwasser verwendet wird!
Beim Rückwärtigen Einbrennen sollte man sie nicht zu schnell fahren!
Danzig
Inventar
#17 erstellt: 26. Mai 2004, 09:42
die kabel gehören in den schohnwaschgang ohne schleudern!!!
und den weichspüler nicht vergessen
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 26. Mai 2004, 09:44
Wenn du Weichspüler nimmst, mußt du sie aber mit Stierhodenfett behandeln- sonst klingts nicht mehr energisch genug hinterher!
DerOlli
Inventar
#19 erstellt: 26. Mai 2004, 14:16
Hi,

ähm.. BAUM!?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tannoy Westminster Royal gehört und jetzt Kopfhörer?
Epos_Elan_10 am 15.07.2013  –  Letzte Antwort am 18.07.2013  –  18 Beiträge
Tannoy Westminster SE, Stereoplay 7/07
P.Krips am 16.06.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  108 Beiträge
Tannoy Studio Monitore Sickenreparatur
Rafcast am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  2 Beiträge
Tannoy Erdung?
Phil-HIPP am 23.04.2007  –  Letzte Antwort am 25.04.2007  –  9 Beiträge
Tannoy Sensys
lowwater am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  4 Beiträge
Tannoy Frage
N0valiS am 14.03.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2008  –  3 Beiträge
Tannoy D700
MMstar am 22.05.2004  –  Letzte Antwort am 28.05.2004  –  3 Beiträge
Tannoy 636 mit Bassreflex?
index am 25.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  3 Beiträge
Tannoy HPD385, "knirschen" bei Basswiedergabe?
baustromverteiler am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  6 Beiträge
Beste Tannoy aller Zeiten "Tannoy Glenair"
richard11 am 10.06.2006  –  Letzte Antwort am 10.06.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedlarslunde
  • Gesamtzahl an Themen1.345.517
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.125