Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tannoy Westminster Royal gehört und jetzt Kopfhörer?

+A -A
Autor
Beitrag
Epos_Elan_10
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 15. Jul 2013, 19:32
Ich war bei Better Choice in Hamburg um mir Kompaktlautsprecher anzuhören.
Falls mal jemand in Hamburg nach Lautsprechern sucht kann ich Better Choice nur empfehlen. Man kann dort in Ruhe in sehr angenehmer Atmosphäre lauschen.
Auf dem Weg ins Hörstudio sah ich diese riesen Kisten und dachte nur wow.
Nach der Hörprobe habe ich gefragt ob ich die mal hören darf, was mir auch gewährt wurde.
Ich hatte am ganzen Körper Gänsehaut und mir stand der Mund offen.

Jetzt bin ich wieder Zuhause und wollte Musik hören aber ich kann es garnicht mehr ertragen weil es so schrecklich klingt.
Dabei war ich davor sehr zufrieden und habe täglich stundenlang Musik gehört.

Wären Kopfhörer eine Alternative für mich um wieder entspannt hören zu können?


[Beitrag von Epos_Elan_10 am 16. Jul 2013, 09:55 bearbeitet]
five-years
Inventar
#2 erstellt: 15. Jul 2013, 20:06
*lach*
So ähnlich gings mir nach der größten Accuphase Anlage an der Tannoy Canterbury.
Ich denke,nach etwas mehr Abstand wirst du mit deiner Anlage wieder Frieden schließen.


P.S Tannoy baut ja auch hervoragende Kompakte.


[Beitrag von five-years am 15. Jul 2013, 20:07 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#3 erstellt: 15. Jul 2013, 23:01
Hi,
eposelan10 (Beitrag #1) schrieb:
...Wären Kopfhörer eine Alternative für mich um wieder entspannt hören zu können?

Hören ist ein ganzheitliches Erlebnis,
Set und Setting sind ganz wichtig, die Lautsprecher darin nur ein Teil.

Wichtig wäre es, dein Hörerlebnis nüchtern zu anaylisieren:
-- Welche Software (Musik) wurde gespielt, welche Versionen genau?
-- Versuche genau diese Aufnahmen auch zuHause zu hören
-- wie war der Hörraum beschaffen (Akustik)
-- wo standen die LS, wo du ?
-- Hör-Lautstärke ?

-- Lässt sich das Erlebnis mit Software die du zuHause hast und gut kennst, im HörStudio wiederholen?

So kannst du absichern, ob es wirklich an den LS liegt (v.a.) , dass es dir so gut gefallen hat.

Wenn es vor allem die räumliche Wirkung ist, die dir so gefällt, sind Kopfhörer -- ohne spezielle 3D-Ansteuerung -- leider kein Weg diese in anderen Räumen zu reproduzieren.

Gruss,
Michael
Epos_Elan_10
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Jul 2013, 23:58
Hallo Mwf,

danke für deinen guten Post.

Ich hatte meine eigene CD dabei und auf allen Lautsprechern das gleiche Stück gehört.
Die Tannoy standen im Flur bei bescheidenen akustischen Verhältnissen
Gehört wurde recht laut.
Die LS standen direkt an der Wand etwa 3 Meter voneinander entfernt und ich hörte das Lied im stehen etwa 3,5 Meter entfernt.
Von den Kompaktls hat mir abgesehen von dem für meinem Geschmack zu dunklem Klangbild mit Abstand am besten die Kef R300 gefallen da sie die beste Räumlichkeit hat.

Mit meinem Setup Zuhause hatte ich es endlich erreicht einfach nur Musik zu hören ohne den Klang zu analysieren.
Ich empfand den Klang auch als gut.
Nachdem ich aber die Tannoy gehört habe klingen meine Lautsprecher im Vergleich aber nicht mehr so gut und ich habe keine Freude mehr daran mit Ihnen Musik zu hören. Ich habe es öfter versucht aber nach kurzer zeit die Musik lieber wieder ausgemacht da mich der Klang so gestört hat.

Für Kompaktlautsprecher in der Preisklasse um 700 Euro für das Paar sind meine Lautsprecher eine der interessanteren und klingen wirklich gut aber jetzt kommt es mir nur noch Unbefriedigend vor.

Bevor ich mich für Lautsprecher interessiert habe besass ich die Sennheiser HD 650 und habe nur mit diesen gehört.

Das ist mit der Wiedergabe über Lautsprecher nicht zu vergleichen und darin sehe ich ja auch gerade die Chance erneut einfach nur entspannt Musik hören zu können.

Denn ich habe heute Stereolautsprecher auf einem so hohem Niveau gehört und war so begeistert davon, dass ich mich mit diesen Spielzeuglautsprechern, die heutzutage üblich sind nicht mehr abfinden kann.

Da mir aber gerade 28 tausend Euro für die aktuellen Westminster Royal Se fehlen und ich auch keinen Hörraum ab 40 m² zur Verfügung habe kann ich dieses Niveau nicht einfach so mir nichts dir nichts zu Hause erreichen.

Da versuche ich diese Erfahrung doch lieber verblassen zu lassen und wechsel das Lager erneut um wieder in die Gefilde der Kopfhörer zurückzukehren.

Ich werde mir das noch die nächsten tage überlegen und beobachten wie sich meine Wahrnehmung hinsichtlich meiner eigenen Lautsprecher verändert aber ich tendiere im moment schon sehr zu Kopfhörern da diese auch Vorteile mit sich bringen.


[Beitrag von Epos_Elan_10 am 16. Jul 2013, 09:58 bearbeitet]
Epos_Elan_10
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Jul 2013, 10:14
Ich befinde mich Glücklicherweise gerade wieder in der Versöhnungsphase mit meinen Epos Elan.
thewas
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Jul 2013, 11:06
Ich glaube dein Problem ist dass du nicht aufhörst zu den "Drogen"-Dealern zu gehen und immer was neues dir anzuhören, das wird dich immer unglücklich machen, typische "Highenditis" Krankheit die viele Audiophilen ihr ganzes Leben verfolgt und sehr viel Geld und Unglück kostet. Wenn man was hat mit dem man zufrieden ist (egal ob Hifi, Auto, Wohnung, Frau) sollte man aufhören "Seitenblicke" zu werfen, weil immer das andere/unterschiedliche einem attraktiver vorkommt.
Epos_Elan_10
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Jul 2013, 11:09
Du hast recht aber es ist für mich eine Abwechslung und ein Hobby mir unterschiedliche Lautsprecher anzuhören auf die ich Neugierig bin. Die Tannoy haben mich leider kalt erwischt
thewas
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Jul 2013, 11:14
Ein Hobby was dich nie über längere Zeit zufrieden machen kann wird schnell zur Sucht die dich finanziell oder sozial ruinieren kann, kenne genügend solche Beispiele. Neues anhören ja, aber man muss lernen mit dem was man selber hat auch zufrieden zu sein und glaub mir, besonders bei Hifi gibt es kaum besser sonder eher nur anders, was einen erstmal beeindruckt, bis anders zum eigen wird und dann das nächste anders kommt.


[Beitrag von thewas am 16. Jul 2013, 11:16 bearbeitet]
Epos_Elan_10
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Jul 2013, 11:20
Ich glaube es ist daher motiviert das weimaraner mein heimliches vorbild ist und ich ihm nacheifern möchte
mroemer1
Inventar
#10 erstellt: 16. Jul 2013, 11:22
So ähnlich ging es mir auch als ich zum ersten mal das 60' Anniversary K-Horn hören konnte, ich war vollkommen begeistert.

Wieder zuhause hatte ich dann erstmal ein langes Gesicht beim Musikhören, aber nicht sehr lange, denn ich könnte gar kein K-Horn bei mir stellen und das was ich habe geht schon tendenziell in die gleiche Richtung, passt aber nunmal viel besser zu meinem kleineren Raum und auch meinem Geldbeutel.

Habe mir auch viele LS angehört, immer auf der Suche nach dem besseren, hatte machmal sogar schon die Kohle für die LS in der Hand, doch obwohl ich LS bis zu dem 3-4 fachen Preis meiner eigenen LS gehört habe und an ihnen ausser der Haptik auch einiges andere recht toll fand, stehen immer noch meine alten LS bei mir.

Unter dem Strich gefallen sie mir eben immer noch am besten und so habe ich dann aufgehört nach "dem" LS zu suchen und widme mich stattdessen eher dem Kauf von Software und dem eigentlichen Zweck, nämlich dem Musik hören.


[Beitrag von mroemer1 am 16. Jul 2013, 11:29 bearbeitet]
thewas
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 16. Jul 2013, 11:26

mroemer1 (Beitrag #10) schrieb:
Unter dem Strich gefallen sie mir eben immer noch am besten und so habe ich dann aufgehört zu suchen und widme mich eher dem Kauf von Software und dem Musik hören.

Genau das ist das Ziel dieses Hobbys, die Musik und nicht die Technik, das wird leider immer wieder vergessen und hat mich auch leider fast 30 Jahre gekostet.
bonnie_prince
Stammgast
#12 erstellt: 16. Jul 2013, 23:08
Hallo,

ich nehme mal an, du hast die kompakten 10ner von Epos. Die kannst du doch nicht ernsthaft mit der Tannoy Westminster Royal vergleichen.
Du solltest deine "Kleinen" nach ihren konstruktionsbedingten Möglichkeiten beurteilen (die Epos dürften da keine wesentlichen Defizite haben) und dann machen sie auch wieder Spaß.
Meine kleine Küchenanlage (Yamaha mcr 140) macht mich komischerweise konstant glücklicher als meine Trümmer in Wohn- und Schlafzimmer.
Und warum: weil es albern wäre, deren kleine 4'' Breitbänder mit meinen Großen zu vergleichen.
Für sich genommen, ist die kleine Yamaha ganz groß und macht immer wieder Spaß .

Grüße b_p.


[Beitrag von bonnie_prince am 16. Jul 2013, 23:11 bearbeitet]
Epos_Elan_10
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Jul 2013, 07:28
es ist alles wieder beim alten und ich bin noch unaudiophiler geworden

ich habe ein 2.1 system mit epos elan 10, jamo sub 260 und onkyo tx nr 818

ich höre schon den ganzen morgen musik und habe eben erst gemerkt dass der sub garnicht mitläuft weil die led nicht brennt

gehört habe ich es nicht und höre es auch immer noch nicht
thewas
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 18. Jul 2013, 07:41
Das ist normal, der menschliche Hörsinn ist absolut gesehen eher schlecht und passt sich sehr schnell an "Fehler" an, auch ist der Höreindruck ein Zusammenspiel von vielen Parametern wie Tagesform, Gemütszustand und optische Reize, eine riesige Westminster "klingt" einem automatisch auch ganz anders als ein kleiner/unscheinbarer Lautsprecher
Epos_Elan_10
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 18. Jul 2013, 07:45
@thewas warum weisst du soviel über hifi und das musikhören?

hast du dir dass alles irgendwo angelesen?
thewas
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 18. Jul 2013, 07:58
Glaub mir, es gibt immer noch viel mehr zu lernen, trotz 30 Jahre Hobby und lesen.

Wenn du gut Englisch kannst kann ich dir nur dieses Buch ans Herz legen, hat mich deutlich weiter gebracht als jedes Forum und Zeitschrift
http://www.amazon.de...eakers/dp/0240520092

Sonst auch sehr zu empfehlen:
http://seanolive.blogspot.de/
http://www.hifi-selb...ction&id=6&Itemid=35
http://pelmazosblog.blogspot.de/
Epos_Elan_10
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 18. Jul 2013, 08:00
ich hatte in english 6 punkte von 15

wie schwierig ist das buch zu verstehen?

wenn du meinst dass ich mich auch mit eingeschränkten englishkenntnissen einarbeiten könnte dann würde ich mir das gerne bestellen
thewas
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 18. Jul 2013, 08:07
Unter dem Amazon Bild gibt es einen Link "Hier reinlesen und suchen", da kannst du testen ob dein Englisch ausreicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Westminster Royal HE
EmitterCB am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  9 Beiträge
Verfärben Tannoy Westminster?
Enthusiastenhirn am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 26.05.2004  –  19 Beiträge
Tannoy Westminster SE, Stereoplay 7/07
P.Krips am 16.06.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  108 Beiträge
Tannoy Erdung?
Phil-HIPP am 23.04.2007  –  Letzte Antwort am 25.04.2007  –  9 Beiträge
Beste Tannoy aller Zeiten "Tannoy Glenair"
richard11 am 10.06.2006  –  Letzte Antwort am 10.06.2006  –  2 Beiträge
Tannoy LS - Meinungen?
quadral58 am 11.06.2010  –  Letzte Antwort am 11.06.2010  –  3 Beiträge
Tannoy Sensys DC1
Electrostate am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  4 Beiträge
Tannoy D700 Frequenzweiche
Danutz am 04.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  13 Beiträge
Tannoy vs Klipsch - Aufstellungskriterien
prontosystems am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  4 Beiträge
Tannoy vs. Wharfedale
RockDog am 16.05.2012  –  Letzte Antwort am 17.05.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Sennheiser
  • Jamo
  • KEF
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 135 )
  • Neuestes MitgliedFrankYAMAHA1090
  • Gesamtzahl an Themen1.345.178
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.520