Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


JVC-Lautsprecher mit Holzmembran

+A -A
Autor
Beitrag
DrNice
Moderator
#1 erstellt: 03. Apr 2004, 22:13
Moin!
Hat schon jemand Erfahrung mit den neuen JVC WOOD CONE - Lautsprechern gemacht? Wie es scheint, gibt es sie nur in Verbindung mit einer Microanlage.
Lustig aussehen tut's ja, aber ob's was taugt? Vielleicht hat's ja schon wer gehört. Würde mich jedenfals interessieren. Habe das Ding bisher nur auf Bildern gesehen.
Könnte mir vorstellen, dass sie etwas trocken und hölzern klingen


[Beitrag von DrNice am 03. Apr 2004, 22:22 bearbeitet]
Muad'Dib
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 03. Apr 2004, 22:20
oh je hier wird wieder der Unsinn der Ausbreitungsgeschwindigkeit eines Materials als Klangrelevant hervorgehoben. Bestenfalls breiten sich Partialschwingungen besser aus, was eigentlich nicht erwünscht ist.
spitzbube
Inventar
#3 erstellt: 03. Apr 2004, 23:38
keine erfahrung damit ...aber dann werd ich doch geschwind mal meine
LS-membranen mit 22 mm MDF modifizieren und das ergebnis
auch gleich mal in der voodoo-ecke zur diskussion bringen.

boombox007
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 04. Apr 2004, 18:29
Vor über 20 Jahren hat JVC für seine tragbaren Compos Keramikmembranen eingesetzt die waren vermutlich besser.
Zumindest waren die Geräte dieser Epoche noch nicht so sehr unter dem Druck der Niedrigpreise der heutigen Zeit entstanden.
Curd
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Apr 2006, 06:53
Hallo,
na dann wärme ich das Thema noch einmal auf.
Ich habe die Teile nur in einem Prospekt gesehen.
Hat inzwischen jemand die Wood Cone gehört?
highfly
Stammgast
#6 erstellt: 19. Apr 2006, 08:14
Nun ja, ich denke nicht, dass diese Wood-Cones nennenswerte Vorteile haben, da JVC sonst vermutlich nicht die eizigen wären... Evtl. ist es halt so wie bei jedem Mebmran-Material: Es gibt einige Vorteile und mindestens genau so viele Nachteile. Nun liegt es an der Philosophie des Herstellers, das "richtige" Material auszuwählen.

Ich konnte eine sauteure JVC-Microanlage mit diesen Wood-Cones mal kurz anhören. Sie klang gar nicht mal übel, relativ ausgewogen und ohne hörbaren Verfärbungen. Nur denke ich, dass dieses Ergebnis auch jede anderen sauber konstruierte Box liefert, die PP-, Papier- oder Was-Auch-Immer für Tieftöner hat.

Kürzlich habe ich in der Hifi-Test auch einen Microanlagen-Test gelesen, bei dem diese JVC dabei war. Die Frequezgang-Messung bestätigte mein Hörerlebnis: Sie sind erstaunlich linear.

Gruss
highfly
Curd
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Apr 2006, 14:02
Hallo,
da JVC nach eigenen Angaben 20 Jahre daran gearbeitet hat denke ich das die Technik nicht so einfach in den Griff zu kriegen ist und Patente erhalten hat die sich die anderen Firmen nicht als Lizenz kaufen können oder wollen.

Jedenfalls würde ich die gerne einmal Probehören.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 19. Apr 2006, 16:48
hab die teile mal gehört. ok, schlechte umgebung... trotzdem, imho höchstens 50 euro wert. die pianocraft die im gleichen raum stand, spielte imho um welten besser, jvc klang irgendwie ein wenig nach tevion brüllwürfeln.

in nem guten raum sollen die teile sich aber angeblich besser schlagen.
Andi76
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Apr 2006, 18:29
Hi MusikGurke

Eine kurze Frage, die mich schon länger beschäftigt, weil mir das hier im Forum schon öfter begegnet ist.
Was heisst 'imho'

Gruß
Andreas
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 19. Apr 2006, 19:56
imo= in my opinion
imho= in my humble opinion

meiner bescheidenen meinung nach...
Andi76
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Apr 2006, 13:46
Ah danke,
hatte schon ein bischen gerätselt,
auch dass es sinngemäss so was in der Art sein muss,
aber da wär ich nicht drauf gekommen.

Gruss
Andreas
RobZim
Neuling
#12 erstellt: 08. Sep 2006, 20:24
Ist es nicht so, dass sich das vielleicht besser klingende Material Holz mit der Zeit ausdehnt bzw. zusammenzieht? Also ich würde das nicht einfach so hier einwerfen, wenn ich es nicht schon selbst beobachtet hätte - beim Nachziehen von meinem Schreibtisch etwa. Holz arbeitet. Entscheidend ist wahrscheinlich die Wahl des Holzes und wie es gefertigt und lackiert wurde, oder?

Wenn jemand schon einen Langzeit-Bericht am Start hat, würde er mir einen Gefallen tun, wenn er hier mal reinpostet, ob sich der Klang durch eventuelle Veränderung des Materials verfälscht, verschlechtert oder sogar verbessert.

Robert
usmu
Stammgast
#13 erstellt: 09. Sep 2006, 09:10
Wenn der Entwickler nicht mit einer weißen Jacke in der Gummizelle sitzt, kann dieser Geistesblitz nur in der Marketingabteilung von JVC eingeschlagen haben.

Die dagensprechenden akustischen und physikalischen Argumente sind zu umfangreich.

Für HiFi-MT/HT-Holzhörnchen sprechen einige Argumente, hab's leider noch nicht gehört.
S.P.S.
Inventar
#14 erstellt: 10. Sep 2006, 10:04
Das find ich ja mal Klasse, so kann man den kaputten LS einfach innen Kamin werfen und damit sogar noch heizen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher mit Holzmembran
teite am 07.03.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  29 Beiträge
Pioneer S-3EX
StormyWing am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  43 Beiträge
Wer´s braucht.
zuyvox am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  11 Beiträge
Wer hat schon Erfahrung mit dem Triangle Comet ES
Mustang_84 am 31.08.2006  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  14 Beiträge
Probleme mit neuen Lautsprechern
tfriedl am 01.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.10.2008  –  8 Beiträge
S: Dringend Lautsprecher
InspectorGadget am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  17 Beiträge
Jemand Erfahrung mit Jamo S 708 ?
danieloverhaus am 16.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  22 Beiträge
804 S
Boxenschieber am 04.06.2015  –  Letzte Antwort am 04.06.2015  –  5 Beiträge
JVC Lautsprecher Demonstration
hAbI_rAbI am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 20.09.2006  –  5 Beiträge
Erfahrung mit TOTEM Acoustic Lautsprechern!
Slayerslayer am 19.05.2015  –  Letzte Antwort am 12.08.2015  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedTimmeah1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.550