Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer´s braucht.

+A -A
Autor
Beitrag
zuyvox
Inventar
#1 erstellt: 14. Jan 2007, 01:04
Hallo

Ich wollte hier mal was zu bestimmten Lautsprechern loswerden, kann es aber nicht als Kaufberatung ausgeben, da ich sie nur kurz (1Std) gehört habe.

Aus Langeweile bin ich heute mal in einen Elektromarkt gefahren um mich über die Preisunterschiede zum Vorjahr zu ärgern.
Den Subwoofer den ich mir kaufen wollte, kostet jetzt statt 250€ ganze 280€. (Ich dachte, die MWST ist nur um 3 Prozent gestiegen???)

Nun, ich brannte mir vorher meine TestCD zusammen und ging los. Ohne irgendetwas bestimmtes hören zu wollen.

Habe mehrere kleine Modelle (Canton GLE 403, JBL L 830 usw.) gehört.
Von JBL kann ich nun komplett abraten!!

Dann gab es da noch die CANTON REFERENCE 5 DC!
Hey, nicht schlecht. Also meine CD in den 900€ teuren Onkyo Player gestopft, den etwas seltsamen, weil nur mit einem Volumenregler und einem Inputschalter, aber dennoch 1300€ teuren Onkyo "Verstärker" angeschaltet, und los ging es.
Die Canton Reference 5 DC war dort übrigens für 1900€/Stück zu haben.

Der Klang war sehr gut. Mehr will ich gar nicht sagen. Es fehlte manchmal etwas an Bass (seltsam) aber dafür war das Klavier und vor allem Stimmen sehr klar.

Die JBL TL 260BQR (so eine schräge Form) klang dagegen überhaupt nicht gut. kostete etwa 1200€/Stück

Und dann noch die Magnat Quantum 908, die auf allen Bildern die ich kenne, kleiner aussieht als sie ist.
Sie hat einen enormen Bass, ist aber nicht so klar wie die Canton, kostet dort glaube ich 1100€/Stück oder mehr.
Das gute an der Magnat war, dass sie trotz High End immer noch aussieht wie eine richtige BOX!
Ich mag das!

Danach bin ich wieder zu den Standardmodellen. Betrieben von einem Maranz Receiver + SADC Spieler. (Oberklasse)
zuerst die Canton Karat 709. 700€/Stück. Klang: Super!
Blöde nur, dass die etwa 7 Meter auseinander standen. Der Bass ist wirklich geil!

Ich habe mich danach gefragt, ob es sich wirklich lohnt, 3800€ für Reference Boxen auszugeben. Ich finde NICHT!
Mal abgesehen davon, dass die Vento´s alle sehr weiblich aussehen, und das eine Geschmacksfrage ist.
Mir gefällt die Karat Serie viel besser.

Habe das Schaltpult auf die Quadral Platinum umgestellt.
Ich glaube es waren die Platinum 620 für 280€/Stück und die Platinum 420 für 210€/Stück.
Von ihrem Klang war ich am meisten Überzeugt. Zwar hatten beide nicht so viel Bass wie die Canton Karat, aber in der Genauigkeit habe ich so gut wie keine Unterschiede gehört, zumindest keine die einen Preisunterschied von 400€ und mehr rechtfertigen würden.
Okay, wenn ich das Geld hätte, würde ich mir die Canton Karat 709 zulegen, aber wer 3800€ für die Reference 5 DC ausgibt ist selber schuld.
Oder Millionär, denn diese will ja schließlich ordentlich versorgt sein.

Was sagt ihr dazu?
Auch solch niederschmetternden Erfahrungen gemacht?
Oder spinn ich irgendwie?
majorocks
Inventar
#2 erstellt: 14. Jan 2007, 07:37
Hi zuyvox,

nach Deinen Schilderungen, würde ich eher darauf tippen, daß Du Dich von den Preisen hast leiten lassen!
Ich denke mal, bei Leuten, die unendlich viel Geld haben und Musikliebhaber sind, entscheidet nur das Gehör und die Optik. Da spielt das Portmonaie keine Rolle!
mnicolay
Inventar
#3 erstellt: 14. Jan 2007, 08:59

zuyvox schrieb:
...bin ich heute mal in einen Elektromarkt gefahren [...]wer 3800€ für die Reference 5 DC ausgibt ist selber schuld [...]Auch solch niederschmetternden Erfahrungen gemacht? Oder spinn ich irgendwie?

Moijen,
vergiss diesen Hörvergleich. In E-Märkten sind die Abhörbdingungen meistens so gruselig daß ein Rückschluss auf die Qualität von LS völlig in die Hose geht. Selbst bei vielen daheim ist die RA sehr problematisch, immerhin könnte man dann noch vom Herausarbeiten persönlicher Vorlieben sprechen.
Eine objektive Evaluation der Reproduktionseigenschaften verschiedener LS funktioniert so auf jeden Fall nicht, daher halte ich Deine Rückschlüsse für schlicht fehlgeleitet.
Gruß
Markus
Towny
Inventar
#4 erstellt: 14. Jan 2007, 10:40

mnicolay schrieb:

zuyvox schrieb:
...bin ich heute mal in einen Elektromarkt gefahren [...]wer 3800€ für die Reference 5 DC ausgibt ist selber schuld [...]Auch solch niederschmetternden Erfahrungen gemacht? Oder spinn ich irgendwie?

Moijen,
vergiss diesen Hörvergleich. In E-Märkten sind die Abhörbdingungen meistens so gruselig daß ein Rückschluss auf die Qualität von LS völlig in die Hose geht. Selbst bei vielen daheim ist die RA sehr problematisch, immerhin könnte man dann noch vom Herausarbeiten persönlicher Vorlieben sprechen.
Eine objektive Evaluation der Reproduktionseigenschaften verschiedener LS funktioniert so auf jeden Fall nicht, daher halte ich Deine Rückschlüsse für schlicht fehlgeleitet.
Gruß
Markus


das unterschreibe ich

LS kann man nicht beurteilen, wenn die in einer Reihe mit 100 anderen LS stehen und im Hintergrund noch 1000 Fernseher laufen und 50 Handys klingeln...von den brabbelnden Kaufmeute ganz zu schweigen
zuyvox
Inventar
#5 erstellt: 14. Jan 2007, 11:15
Tach auch...

Mag sein, dass das kein perfekter Ort für ein Probehören ist, aber der Laden war so gut wie leer und:
Beide Räume hatten türen, die man zuschieben konnte.
Und als ich die Canton Reference einfach mal aufdrehte, hat sich niemand beschwert und ich hatte das Vergnügen, außer denv Cantons nichts mehr von meiner Umgebung mitzubekommen.

Wenn ich Millionär oder zumindest sehr wohlhabend wäre, würde ich mir diese Reference wohl auch zulegen, aber wer das Pech hat, auf alles über 500€ sparen zu müssen (so wie ich ) der sollte sich das gut überlegen.

Ich bin übrigens froh, mir Quadral Lautsprecher gekauft zu haben, denn außer Quadral, Canton und Elac hat mich bis jetzt keine andere Marke überzeugen können. (Abesehen von Magnat Monitor 220, zu dem Preis...) (und die Magnat Quantum 908, 903)

Was JBL da prouziert (Northridge, L Series) ist doch absoluter Sch... die klingen einfach blechern, irgendwie unsauber.

Noch was:
Wo sollte ich den mal Probehörengehen, wenn ich richtig hören will?
Ich kenne nur einen Profieladen, bzw. gibt er sich als solcher aus (Wiesenhaven) aber die verkaufen nur Dynaudio, Burmeiser, B&W...alles außerhalb meiner Preisklassen und zum größten Teil (B&W) abgrundtief hässlich.

lG Zuyvox
mnicolay
Inventar
#6 erstellt: 14. Jan 2007, 11:46

zuyvox schrieb:
...Wo sollte ich den mal Probehörengehen, wenn ich richtig hören will?...

Hallo,
in einem Studio für deren Betreiber Raumakustik kein Fremdwort ist, bspw. Hoerzone (ein Forumsmitglied). Dort kannst Du sicher sein, einen LS sachgerecht(Hörabstand, Basisbreite etc.)vorgeführt zu bekommen.
Alles andere, inkl. Hören dageim in akustisch meist fragwürdiger (wenn ungehandelt) Umgebung kann Dein erstes Urteil stark verfälschen.
Natürlich muß Dir ein LS später daheim gefallen, aber "richtig" im Sinne von akustisch optimiert wird´s zuerst mal im Studio mit o.g. Aussattung.
Gruß
Markus
marshallarts
Neuling
#7 erstellt: 14. Jan 2007, 23:26
Mahlzeit.

Ich bin aus beruflichen Gründen desöfteren in verschiedenen
Elektromärkten unterwegs..
Und dann hauptsächlich im HIFI-Studio.

Und da stehen zu viele LS nebeneinander.. geht aber nicht anders. Die austellung ist hauptsächlich dazu da um einen ersten eindruck von einem LS zu bekommen. Genaue Aussagen über Klang, Auflösung etc lassen sich da nicht machen. Das liegt hauptsächlich an der Aufstellung und an der Umschaltanlage.
Wenn der "kunde" seine LS zuhause aufgestellt hat freut er sich zumeist über den weitaus besseren Klang !!

zu JBL: Die L 830 ist ein Regallautsprecher der meist als Surround oder Surround-Back verwendet wird. Wer da einen Klang wie bei einem Standlautsprecher erwartet ist selbst schuld.
Die TL 260 kommt meilen besser als eine canton karat 709/711. der bass kommt einfach aus der gleichen richtung wie der rest..
Und hör dir erst mal eine TI 10 an.. wenn du eine findest.
Liegt allerdings bei ca. 2000 € pro stück.

nichts für ungut (elac mit jet - für meine ohren nicht nett)

gruß

marshall
Mwf
Inventar
#8 erstellt: 15. Jan 2007, 02:24

marshallarts schrieb:
elac mit jet - für meine ohren nicht nett


Hallo,

da wollen wir jetzt aber ein bischen Substanz nachgeschoben haben


Gruss,
Michael
stephanem
Stammgast
#9 erstellt: 15. Jan 2007, 08:55

marshallarts schrieb:
Mahlzeit.


Die TL 260 kommt meilen besser als eine canton karat 709/711. der bass kommt einfach aus der gleichen richtung wie der rest..





Auch da lass mal konkreteres hören.
Über diese Aussage lachen imho selbst die Hühner
Haltepunkt
Inventar
#10 erstellt: 15. Jan 2007, 10:16

Mwf schrieb:

marshallarts schrieb:
elac mit jet - für meine ohren nicht nett


Hallo,

da wollen wir jetzt aber ein bischen Substanz nachgeschoben haben


Gruss,
Michael


Würde mich auch interessieren. Gerade der Hochtonbereich der neuen JBL-Modelle (z.B. TL260), der von 2 HT-Kalotten abgedeckt wird, funktioniert so nicht.
Die Idee ist ja nicht schlecht, durch eine weitere kleinere Kalotte die Dispersion im HT-Bereich zu verbessern. In der Praxis zeigt sich aber ein wildes Abstrahlverhalten und ein breiter Interferenzbereich. Klingt sicherlich 'interessant'.
zuyvox
Inventar
#11 erstellt: 15. Jan 2007, 17:24
Sorry, jetzt macht´s vielleicht den Eindruck ich wäre völlig verblödet aber:

Die L 830 ist ein Regallautsprecher der meist als Surround oder Surround-Back verwendet wird. Wer da einen Klang wie bei einem Standlautsprecher erwartet ist selbst schuld.

Da hab ich mich vergucjt. Ich meinte entweder die 880 oder die 890.
Keine Ahnung welche das jetzt war, die Schilder sind immer alle mit der Hand beschrieben...

Also, es war eine ziemlich große Standbox, die einfach nicht gut geklungen hat.

Dass die Canton Karat den Bass an der Seite hat, stört mich auch etwas, es sieht dafür aber besser (eleganter, weiblicher) aus, vor allem in Schwarz!

lG Zuyvox
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
darüber kann ich mich nur ärgern...
josh am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 29.08.2004  –  21 Beiträge
Helft mir mal - was habe ich da heute gesehen??
tv-paule am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 28.08.2005  –  7 Beiträge
Bitte um Kaufberatung
vogelhaus am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  3 Beiträge
Klipsch: Preisunterschiede Deutschland/USA
stadtbusjack am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 18.07.2007  –  28 Beiträge
Rauschen in den Lautsprechern
nelio! am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 17.10.2006  –  2 Beiträge
Was tun um den Druck vom Subwoofer für die Nachbarn zu reduzieren
*Belial* am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 29.10.2011  –  12 Beiträge
Suche Infos zu meinen neu Erworbenen KKM 30-1 3 Wege Sterio-Lautsprechern! Bitte um Schnell Hilfe!
JD1998 am 01.12.2016  –  Letzte Antwort am 01.12.2016  –  9 Beiträge
Bitte um Rat bei: Mal schnell nen Subwoofer zimmern
Schnicko am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.07.2006  –  5 Beiträge
Kann ich die alten Boxen noch verwenden?
Wallbreaker am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 25.12.2015  –  9 Beiträge
Kaufberatung
Simon_(31) am 01.05.2010  –  Letzte Antwort am 01.05.2010  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Quadral
  • Magnat
  • Canton
  • iriver

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedAcrion
  • Gesamtzahl an Themen1.345.660
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.371