Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Magnat Motion 144 vs. 1000?

+A -A
Autor
Beitrag
schoobi
Neuling
#1 erstellt: 28. Apr 2004, 11:55
Hallo,

ich habe mal eine Frage zu den oben genannten Lautsprechern und zwar ob es da einen Unterschied gibt. Ich hatte mir überlegt, die Magnat Motion 144 zu kaufen, habe jetzt aber gesehen, daß sie mehrmals in der Liste der schlechtesten Lautsprecher aufgetaucht ist Probegehört habe ich sie noch nicht, wollte ich aber schon noch machen.

Bei MediaMarkt und anderen Großmärkten habe ich jetzt noch eine Magnat Motion 1000 gesehen, genau die gleichen technischen Daten, gleiches Design, gleicher Preis (ca. 100 Euro/Stück)und gleiche Ausstattung (u.a. 5 Jahre Garantie).
Is das der gleiche Lautsprecher nur mit anderem Etikett?
Oder gibst da Unterschiede? Ist der womöglich besser und sogar empfehlenswert?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Gruß schoobi
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 28. Apr 2004, 12:06

Is das der gleiche Lautsprecher nur mit anderem Etikett?
Oder gibst da Unterschiede? Ist der womöglich besser und sogar empfehlenswert?

Er wird in der gleichen Liga spielen.

Für 100 Euro kriegst Du gerademal eine halbwegs ordentliche Kompaktbox.

Gruss
Jochen
mark247
Stammgast
#3 erstellt: 28. Apr 2004, 13:38



Für 100 Euro kriegst Du gerademal eine halbwegs ordentliche Kompaktbox.

Gruss
Jochen


Wo?
Master_J
Inventar
#4 erstellt: 28. Apr 2004, 13:43
Na zum Beispiel bei Cantons eine kleine LE.
Oder bei Nuberts eine feine nuBox 310. <- Tipp

Gruss
Jochen
schoobi
Neuling
#5 erstellt: 28. Apr 2004, 15:23
Hmmm, also ratet ihr mir eher ab oder?
Was is eigentlich so schlecht an der Box? Also klar der Klang, aber was genau? Hat die keinen Bass oder zuviel oder klingt die nach Blech? Na ich werd sie mir mal anhören, das ist sicher besser um sich ne Vorstellung von zu machen.

Habt ihr sonst ne gute Alternative für ca. 100 bis 150 Euro pro Box? Muß also keine Standbox sein, Kompaktbox is auch ok. Hauptsache man macht sich damit nicht lächerlich

Gruß
schoobi
Neuling
#6 erstellt: 28. Apr 2004, 15:38
Ich hab grad mal dem Tipp gefolgt und mir die nuBox 310 von Nubert angesehen. Is ja schon nen tolles Teil. Aber die läuft ja bestimmt nur in Kombination mit nem Subwoofer richtig gut oder? Und dann bin ich ja schon bei 600 Euro. Ok des wärs natürlich schon wert aber die kleinen Boxen erstmal nur alleine betreiben lohnt wohl nicht oder? Um den Subwoofer später dazuzukaufen wenn ich wieder finanziell bissle besser gestellt bin

Gruß
anon123
Administrator
#7 erstellt: 28. Apr 2004, 15:57
Hallo schoobi,

es macht wirklich keinen Sinn, Stand-LS für EUR 100/Stück gleich welchen Herstellers in's Ohr zu fassen. Zudem scheinen die Motion bestenfalls das Etikett mit Magnat gemein zu haben. Jedenfalls tauchen die nicht im offiziellen Magnat-Programm auf. Warum Magnat so etwas macht, werden wohl nur die wissen.

Wenn Du nun schon Dein Budget auf EUR 600 ausweiten möchtest, dann hast Du eine Riesenauswahl, z.B. von den britischen Herstellern Monitor Audio, KEF, Wharfedale, Mordaunt Short, Mission und B&W, neben vielen anderen, sowie sogar von Visonik (D). Und zwar sowohl Kompakt-LS, die ich in dieser Preisklasse bevorzugen würde, als auch kleinere Stand-LS.

Mein Tip, wie so oft, in dieser Preisklasse wäre die B&W 601 S3. Die hatte ich auch einmal, war ausgesprochen zufrieden, und dem hier (Du "liest ja noch")

Hier stimmt einfach alles, angefangen von den ausgesuchten Materialien über die gelungene optische Anmutung bis hin zum Klangbild, das geeignet ist, Menschen für Hifi zu begeistern, die überzeugt sind, eh keine Unterschiede zu hören. [Stereo, 11/2001]

kann ich nichts hinzufügen.

Es hängen aber viele Faktoren an der Wahl des richtigen Lautsprechers, wie z.B. die eigenen klanglichen Präferenzen, die verwendete Elektronik, der Hörraum, usw. Deshalb solltest Du Dir auf jeden Fall durch ausgiebiges Probehören (und bei Erfolg auch Kaufen) im guten Fachhandel ein eigenes Bild machen -- nicht im Internet (seriöse Anbieter wie Nubert ausdrücklich ausgenommen), nicht im "Fachmarkt". Und: Die 601 braucht an einem kräftigen Verstärker keineswegs einen Subwoofer.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 28. Apr 2004, 15:59 bearbeitet]
Poggelcup
Stammgast
#8 erstellt: 28. Apr 2004, 16:23
Hi,

wie groß ist denn der Raum den es zu beschallen gilt?
Ich würde bei 300EUR pro Paar zu Kompakten raten aber ohne Subwoofer, der versaut einem fast immer einen guten Stereo Klang.


Tobias
schoobi
Neuling
#9 erstellt: 28. Apr 2004, 16:45
Vielen Dank für eure Antworten,

ja werd mir die B&W 601 S3 auf jedenfall mal ansehen und, wenn ich einen entsprechenden Fachhändler finde, auch anhören weil ohne anhören kauf ich sowieso nix

Der Raum wo die rein sollen is 16 qm² groß, aber ich werde demnächst umziehen und dann werden es sicher ein paar qm² mehr sein, aber net über 20.

Ja ohne Subwoofer wäre mir auch lieber, Verstärker müsste kräftig genug sein (Technics SU-A700MK3, war vor einiger Zeit Testsieger bei Stereo oder Stereoplay in der Preisklasse). Hat 2x 80 oder 100 Watt.

Na, ich werde die Motion-Box sicher nicht kaufen, keine Sorge. Jetzt hab ich ja genug mitbekommen Ich spar halt dann etwas und kauf mir was richtiges.

Müssen Kompaktboxen ins Regal oder auf einen Ständer oder können die auch auf dem Boden stehen? Weil die ja in der Regel nicht besonders groß sein werden oder?

Gruß
hadez16
Stammgast
#10 erstellt: 28. Apr 2004, 17:09
wow also ich höre immer und immer abstraktere Modellnummern der Motion Reihe

88, 44, 1000, 144, 660???

Und alle scheinen irgendwie gleich zu sein...

Ich habe noch keine gehört aber ich glaube so langsam wirklich nachdem was ich hier höre das Magnat für Einkaufsketten mal noch so nebenbei irgendwelche Boxen baut um sich Geld nebenbei zu verdienen.

Ich habe 2 Magnat Vintage 120 für 160EUR ergattert und von denen weiss ich, dass sie keine Regalware sind ^^
anon123
Administrator
#11 erstellt: 28. Apr 2004, 17:11
Hallo schoobi,

ich finde, das ist eine gute Herangehensweise. Poggelcup hat auch Recht, daß zumindest in unteren bis mittleren Preislagen ein Sub bei Musik meist stört. Unter EUR 500 dürfte man kaum einen für Musik geeigneten Sub finden. Zu Deinen weiteren Angaben/Fragen:

In einem Raum von 16 bis 20qm sind LS von der Größe der 601 absolut richtig proportioniert. Ich selbst hatte sie in meinem Wohnzimmer (22qm) eingesetzt, und das passte prima.

Zur Aufstellung der LS vielleicht etwas hier und natürlich auch an anderer Stelle hier im Forum. Freie Aufstellung auf soliden Ständern ist immer die beste Wahl, zur Not tut's auch ein Regal, auf den Boden gehören kleine Kompakte auf keinen Fall. Die ideale Höhe ist die, daß die Mitte zwischen Tiefmitteltöner und Hochtöner auf Ohrhöhe liegt.

Auf www.gute-anlage.de solltest Du einen Händler für B&W in Deiner Nähe finden, wie auch auf den Webseiten der anderen genannten Hersteller Händler für diese.

Viel Spaß und Erfolg beim Hören und beste Grüße.
schoobi
Neuling
#12 erstellt: 28. Apr 2004, 17:18
Alles klar und vielen Dank!

Dann werd ich mich mal auf die Suche machen

Gruß schoobi
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 28. Apr 2004, 17:20

Alles klar und vielen Dank!

Dann werd ich mich mal auf die Suche machen

Gruß schoobi


Hallo,

wenn du uns sagst woher du kommst, können wir dir vielleicht Fachhändler in deiner Nähe nennen.

Markus
schoobi
Neuling
#14 erstellt: 28. Apr 2004, 18:16
komme aus dem Raum Pforzheim. Liegt zwischen Stuttgart und Karlsruhe
Karsten_NE
Stammgast
#15 erstellt: 28. Apr 2004, 18:26
Subwoofer unter 500EUR nicht für Musik geeignet? Wenn sich die 500EUR auf die UVP beziehen, unterschreib ich das vielleicht. Aber auf der "Strasse" sollte für das Geld etwas zu bekommen sein, das ungefähr auf dem Level der genannten Kompakt-LS liegt. Wahrscheinlich nicht für Audiophile, aber IMHO werden die klanglichen Vorteile eines teueren, "musikalischen" Sub durch einen kritischen, zumal kleinen Raum von 16 m², neutralisiert.

MfG
anon123
Administrator
#16 erstellt: 28. Apr 2004, 21:01
@Karsten:

Jaja, UVP. Vielleicht bin ich auch etwas zu sehr von meinen eigenen Vorlieben und der Präferenz für B&W geprägt. Mit dem ASW-300 (EUR 450) geht's schon recht ordentlich, mit dem ASW-600 (EUR 600) ziemlich gut. Gerade das geschlossene Gehäuse hilft offenbar, in Verbund mit einem soliden Gehäuse, dem nicht allzu großen Chassis und der ausreichend dimensionierten Leistung, die nötige Präzision beizusteuern. Deinem Hinweis auf den Einfluß des Raums würde ich völlig zustimmen.

Beste Grüße.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 28. Apr 2004, 21:01

komme aus dem Raum Pforzheim. Liegt zwischen Stuttgart und Karlsruhe


Hallo,

in Pforzheim fällt mir nur Westliche 128 Ton Pur ein. Das aktuelle Programm kenne ich nicht. Wenn du mobil bist solltest du noch in Karlsruhe vorbeischauen...


www.sg-akustik.de, www.loeb.de, www.voisonic.de, www.audio-select.de

Für Antipathie und Sympathie keine Garantie!

Markus
Master_J
Inventar
#18 erstellt: 29. Apr 2004, 08:28

Ich hab grad mal dem Tipp gefolgt und mir die nuBox 310 von Nubert angesehen. Is ja schon nen tolles Teil. Aber die läuft ja bestimmt nur in Kombination mit nem Subwoofer richtig gut oder?

Du wirst erstaunt sein, wie das kleine Teil "abgeht".
Sicher kein Tiefbass, aber für grosse Augen/Ohren sorgt sie regelmäßig.

Vom Sub rate ich für Stereo auch ab.

Die grosse Schwester (nuBox 380) könnte was für Dich sein.
Auch ohne Sub sehr kräftig.

-> Aber immer Probehören; auch Alternativen.

Gruss
Jochen

P.S.: Von Pforzheim nach Nubert (Schwäbisch-Gmünd) ist's nicht weit.
schoobi
Neuling
#19 erstellt: 29. Apr 2004, 08:45
Alles klar. Ja ich schau dann mal in der Westlichen vorbei in Pforzheim. Karlsruhe sind auch nur paar Minuten von hier, da schau ich mich dann natürlich auch mal um und zu Nubert wollte ich auch mal fahren. Das ist wirklich nicht sehr weit

Danke für eure Tipps!
Karsten_NE
Stammgast
#21 erstellt: 29. Apr 2004, 09:01
Kann Master_J bezüglich der kleinen NuBox nur zustimmen. In dieser Preisklasse (!) wohl mit das Beste. Habe selber die NuBox 310 in Benutzung (Front/Center). Was meine Ansprüche hinsichtlich Stereo betrifft, so werden diese voll erfüllt (Denon AVR-1804). Allerdings kann ich mich nicht der Meinung "Stereo möglichst ohne Sub" anschließen, wenn keine Vollbereichs-LS vorhanden sind. Meine niedlichen Nubis werden "untenrum" durch einen AR Status Sub 30A unterstützt. Bei einem (im Vergleich zu Heimkinobetrieb) deutlich zurückgefahrenen Pegel und nach längerer Aufstellungsprozedur sowie anderen Maßnahmen (Sub auf Kegel, dann auch schwere Steinplatte und diese wiederum mit Gummiabsorbern auf Laminat; LS-Ständer mit Quarzsand befüllt u.v.m.) bin ich der Meinung, dass ich über einen für diese Preisklasse tollen von Stereo-Klang verfüge.

Alles (ich schrob's schon des öfteren) meiner Bescheidenen Meinung nach! Besser geht immer, erlaubt ist, was gefällt!

Grüsse
Master_J
Inventar
#22 erstellt: 29. Apr 2004, 09:01
@Sektion:

Ein Sub mit 16cm Chassis zu den grossen Magnat Vintage 760?
Das bringt doch nichts!

Das muss schon ein 30cm Bass ran.

Gruss
Jochen


[Beitrag von Master_J am 29. Apr 2004, 09:04 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#24 erstellt: 29. Apr 2004, 09:41

gerade eben weil die so groß sind und der Tiefbass schon
gut ausgeprägt ist, dachte ich ein 30er wäre da überdimensioniert.

Dann willst Du Dir den oberen Bassbereich überhöhen?


Ich bevorzuge da mehr präsise und trockene Bassattacken im bezahlbaren Bereich.

Der da wäre, in Euro?

Gruss
Jochen
Master_J
Inventar
#26 erstellt: 29. Apr 2004, 10:05


Der da wäre, in Euro?


momentan sicherlich nicht mehr wie 200EUR "Straßenpreis"

Puh. Das würde ich lieber lassen.
So "billige" Subs verschlechtern ein Stereo-System garantiert.

Warum drehst Du nicht einfach den Bass-Regler vom Verstärker etwas rein?

Gruss
Jochen
Master_J
Inventar
#29 erstellt: 29. Apr 2004, 12:09
Den Hersteller kannst Du Dir ja denken.

Den hier finde ich recht musikalisch.

Sein grosser Bruder ist wohl zu heftig für 15m².
Ich kaufe mir noch einen zweiten für 40m².

Gruss
Jochen
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 29. Apr 2004, 12:14



Den hier finde ich recht musikalisch.



Hallo,

und das sogar, wenn er ausgeschaltet ist

SCNR

Markus
Master_J
Inventar
#31 erstellt: 29. Apr 2004, 12:17

und das sogar, wenn er ausgeschaltet ist ;)

Ja, dann arbeitet er als Absorber auf Helmholtzresonatorbasis.

Gruss
Jochen
Master_J
Inventar
#33 erstellt: 29. Apr 2004, 13:25

danke aber gibts bei "Euch" nix preiswerteres?

Ihren Preis sind die genannten Modelle wert.
Viele andere natürlich auch.

Gruss
Jochen
Doohan
Stammgast
#34 erstellt: 30. Apr 2004, 19:28

Hallo schoobi,

ich finde, das ist eine gute Herangehensweise. Poggelcup hat auch Recht, daß zumindest in unteren bis mittleren Preislagen ein Sub bei Musik meist stört. Unter EUR 500 dürfte man kaum einen für Musik geeigneten Sub finden. Zu


Wenn man selbst baut schon, meine 2 haben mich incl Material 250 EUR gekostet (sind übrigens BR ;)), dazu kommt noch eine Endstufe (280 EUR in meinem Fall)


[Beitrag von Doohan am 30. Apr 2004, 19:28 bearbeitet]
BassBooster
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 03. Mai 2004, 19:07
Ich habe hier viel gehört aber keine Antwort auf die eigentliche Frage ! Denn das würde mich auch interissieren, denn ich habe auch vor mir vielleicht für vorne die Motion 144 und für hinten die 220 zu kaufen ! Jetzt habe ich aber auch die Motion 1000 gesehen und die ist eigentlich die selbe wie die 144er Motion. Ebenfalls habe ich auch die Motion 88 und die Victory 80 und noch ein weiteres Modell gesehn, und es ist jedes mal das gleiche Design, jedes mal die gleichen Daten usw... usw... !!!
Naja und ich weis ned was ich davon halten soll denn da weis mer ja garned was man kaufen soll !
Knallabatz
Neuling
#36 erstellt: 03. Mai 2004, 23:50
[s1]Hy,schon mal was von Linear Phase gehört?
Kommen für den normalen Hausgebrauch in einer vernünftigen Preisklasse auch nicht schlecht.
Habe selbst die 8820 und bin zufrieden-muss ja nicht immer nur High End sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
magnat motion 144 vs. infinity primus 300
matz_r am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  20 Beiträge
Magnat Vector 77 vs. Magnat Motion 1000
Lukas_D am 13.02.2007  –  Letzte Antwort am 16.02.2007  –  5 Beiträge
motion 144
roger_rabbit am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.07.2004  –  4 Beiträge
Magnat Motion 144
manu86 am 10.06.2003  –  Letzte Antwort am 20.07.2003  –  24 Beiträge
magnat motion 144?
Golffreak am 20.08.2003  –  Letzte Antwort am 24.08.2003  –  5 Beiträge
Magnat Motion 144 ¿
DerOlli am 27.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  23 Beiträge
Magnat Motion 144
Tiger_23 am 16.12.2003  –  Letzte Antwort am 17.12.2003  –  3 Beiträge
Magnat Motion 144
Snatch am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  6 Beiträge
Magnat Motion 144
j0sch1 am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  2 Beiträge
Magnat Motion 144
marex76 am 17.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Denon
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.186