Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Grundig HiFi-Lautsprecher-Kombination LS 741

+A -A
Autor
Beitrag
Badhabits
Inventar
#1 erstellt: 29. Apr 2004, 17:15
Hallo Leute

Ich hab hier eine Grundig LS-Chassiskombination.
Sie ist auf einer Holzplatte aufgebaut. Das enstprechende Gehäuse fehlt. Auf der Plattenrückseite steht die Bezeichnung: "Grundig Lautsprecher-Kombination LS 741"
Sie besteht aus jeweils zwei Hoch- / zwei Mittel- und zwei Tieftonchassis. Das ganz ist relativ aufwändig montiert und verkabelt, wenn man vergleicht wie lieblos z.T. teure LS heutzutage zusammengeschustert sind.

Kennt die jemand und kann mir einer sagen, um welchen Boxen-Typ es sich hier handelt?

Besten Dank und Gruss

Badhabits
DrNice
Moderator
#2 erstellt: 29. Apr 2004, 18:45
Moin!
Kann zu diesen Grundig (ausnahmsweise :D) nichts sagen. ).
Aus welcher zeit stammen die Dinger ungefähr und vor Allem:
hast du Fotos? ^^
auf jeden Fall sind die Dinger alles andere als schlecht - ob sie dir gefallen ist ne andere Sache. Mir gefällt der Grundig-Klang: Voluminös aber nicht zu sehr aufgedick, wie bei heutigen Boxen ("Ui, der Verstärker hat aber ne ordentliche Loudness!" Verkäufer: "Nee, der is schon auf souce direct!")
hgisbit
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Apr 2004, 08:59
@DrNice: Ich weiß nicht wie Deine Grundig Box 8000 klingt, aber meine 8500er sieht vom Konzept her fast gleich aus, aber die hat einen derben Loudness-Klang, wie ich finde. Die Mitteltonkalotte is auch erst sehr hoch angekoppelt, und der Tieftöner bringt im Mitteltonbereich nicht wirklich viel.
Wie sind die Daten der 8000er?

Gruß
DrNice
Moderator
#4 erstellt: 30. Apr 2004, 13:37
Moin!
Die 8000 und die 8500 wurden auch zur gleichen Zeit gebaut. Haben Deine Grundigs die Titankalotten? Hab gerade nicht im Kopf, ob es die bei jeder 8500er oder nur bei der Monolith-Version gab...
Die 8000er klingen für mich eigentlich eher Grundig-untypisch, da der Bassbereich etwas dünn ist. Mitten und Höhen empfinde ich aber als sehr sauber und nicht störend.
Die alten Box 525 die ich mittlerweile fast ausschließlich vewende, spielen untenrum ein paar Klassen besser (2 20er Bässe/Box).
hgisbit
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Apr 2004, 14:54
ja, die 8500er haben die Titan-kalotten. Spielen aber komplett entgegengesetzt zu deiner Beschreibung. Sehr dünn in den Mitten. Das fällt beim direkten Vergleich mit meinen Vertigo extrem auf. Ok... ob man die Boxen vergleichen kann und sollte ist fraglich, aber grundsätzlich sind die 8500er sehr "Loudness"-lastig abgestimmt.
DrNice
Moderator
#6 erstellt: 06. Mai 2004, 17:08
Moin!
War heut bei der "Trödelhalle" und habe die Box vermessen, zu der Deine SChallwand gehört:

Höhe: 62cm
Breite: 40cm
Tiefe: 14cm

Zur Berechnung des Nettovolumens würde ich von jedem Wert ca. 2,5cm - 3cm abziehen, um so unter Berücksichtigung der Gehäusestärke auf das ungefähre Nettovolumen zu kommen.
Achja: Es ist ein geschlossenes Gehäuse.
hopfenn
Stammgast
#7 erstellt: 22. Mai 2012, 09:08
aufwärm ;-)

Habe mir nun die schön furnierte Grundig Box 731 aus den 70er Jahren zugelegt. Die ist wirklich hochwertig und stabil aufgebaut.
http://grundig.pytalhost.com/grundig70-1/grundig39.jpg
Hat durch die Jahre ein paar Schrammen an den Kanten abbekommen die ich beheben möchte.

Über diese Box finde ich kaum Erfahrungen im Netz, ok ist ja auch nimmer sooo neu ;-)

Wenn ich das richtig sehe gabs mit diesen 2 Bass +2+2 HT Chasis auch die Box 741 (33 Liter) und die Schallwand 741 in identischer oder ähnlicher Front Größe.
Die bestückte Schallwand war für Boxen für bis zu 50 Liter gedacht.

Meine Box 731 kommt hingegen nur auf 17 Liter.
Obwohl die Box frontseitig sehr groß ist ist sie nur 14 cm tief.
Und der Bass ist mir recht mager.

Jetz trage ich mich mit dem Gedanken die Box rückseitig aufzudoppeln oder mehr. also mal die 50 Liter anzupeilen.

Wie steht Ihr zu so einer Lösung?
Verunstaltung der alten Box.
Oder soll man die gute alte einfach nur als Zusatz Box so wie sie ist spielen lassen ?
Ich habe es jedenfalls so vor das ein einfacher Rückbau jederzeit möglich ist. Also nur ein auf - eingesetzter von innen an den Seitenwänden verschraubter Rahmen. Wenns klingt wird er dann passend furniert.

Ich schätz mal das die Frequenz Weiche und Pegel hier auch nicht geändert werden müssen. Der Bass plagt sich dann halt nicht mehr so im unteren Bereich.
TSP kann man da wohl vergessen, schätz ich ;-)

Die 2 Weg Frequenz Weiche 3500 Hz ist mit 10 und 15 UF Kondensatoren und 2 Drosseln bestückt. Die Riesen Eisen Drossel dürfte aber wohl nur für die externen Kugel Lautsprecher (ab 400 HZ) sein.

Schönen Gruß
hopfen
audiophilanthrop
Inventar
#8 erstellt: 24. Mai 2012, 15:35
Hast du sie denn bestimmungsgemäß verwendet, sprich an der Wand? Lautsprecher für Wandmontage wie die 731 müssen einen abgesenkten Baßbereich haben, weil die Grenzfläche für eine Verstärkung im Tiefton sorgt. Wenn man die einfach nur in den Raum stellt, wird das natürlich dünn. Dafür war die großvolumigere 741 gedacht.

Ein echtes Tiefbaßwunder steht wohl so oder so nicht zu erwarten, an der Wand sollte die 731 aber schon ganz manierlich spielen. Wenn das noch nicht reicht, probier mal eine Ecke.
hopfenn
Stammgast
#9 erstellt: 24. Mai 2012, 16:40
Danke für den Tip.
Sie standen für den Test NUR am Boden und sonst deutlich von den Wänden entfernt, da ist was dran.
Hab die Boxen in nächster Zeit nicht zur Hand um das zu testen:
Nur so war der Tiefton echt dünn für 2 T Laustsprecher pro Box.


Also fürn Schnelltest ab in die Ecke und alle Korrektur Schalter auf Off bei den gleichvolumigen Motional Feedbacks
....und noch schnell eine BUMM BUMM Musik downloaden


Hilfe!
Die Kabel sind zu kurz,
oder der Raum zu groß
-----
Hab nun die Wand Korrektur freiwillig eingeschalten, bin doch kein Golfer ;-)


[Beitrag von hopfenn am 24. Mai 2012, 17:46 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Die ideale Lautsprecher/HIFI Kombination?
Funkytown am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  6 Beiträge
Grundig Lautsprecher: Empfehlung?
R-S am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  6 Beiträge
Grundig Hifi-Box 800 klingt dumpf !
Kim_Knapp am 07.09.2008  –  Letzte Antwort am 07.09.2008  –  8 Beiträge
Wie Grundig HiFi-Duobaßbox 402 a anschließen?
OliHD am 19.10.2016  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  15 Beiträge
Beste LS-Kombination mit Accuphase E-211?
ilduro am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 15.11.2004  –  9 Beiträge
Unterschied hifi lautsprecher, LS von E-Gitarren
gummibaer am 23.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  6 Beiträge
DIN-LS Anschluss Grundig Professional 850 falsch herum?
nebula_ am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.05.2008  –  7 Beiträge
Lautsprecher in Kombination mit elektronischer Musik
dgve am 31.08.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  36 Beiträge
Neutrale LS/Monitore universeller als Hifi-LS?
Big_Jeff am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  13 Beiträge
Car-Hifi LS als Home-Hifi??
XCell am 11.04.2003  –  Letzte Antwort am 13.04.2003  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitglieddonnerbluemchen
  • Gesamtzahl an Themen1.346.019
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.539