Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ohm

+A -A
Autor
Beitrag
Hinzi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Apr 2004, 06:47
Hi, Kann mir mal jemand die sache mit den Ohm bei lautsprechenrn erklären. Ich weiß zwar das es den widerstand der lautsprecher (R=U/I) aussagt, aber worauf muss ich denn achten zwischen Ohm-lautsprecher und Ohm-verstärker und ich hab auch was von Ohm-LS gelesen...
kann mir das mal jemand alles erklären, aber bitte nicht in diesem fachchenesich.
bin noch n neuling in der sache...
danke
hgisbit
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Apr 2004, 07:19
Jeder Lautsprecher stellt für den Verstärker einen Widerstand dar. Leider mit unterschiedlichen Werten über das Gesamte Frequenzspektrum. Der Durchschnitt dieser Werte steht dann meißt hinten auf der Box drauf. So darf eine 4 Ohm Box meines Wissen nicht unter 2,5 Ohm absinken.
Je kleiner der Widerstand nun ist, umso mehr Leistung kann der Verstärker nun abgeben, das heißt geht der Widerstand gegen Null, dann kommen wir an einen Kurzschluss.

Noch kurz zu de Lautsprechern. Das Problem ist eben, dass ein Vier-Ohm-Box durchaus Impedanz-minima haben kann, die vielleicht für den einen oder anderen Billigverstärker gefährlich werden können. Einige Boxen können auch hochwertigere Verstärker ohne Probleme "grillen".

In der Regel wird aber die Impedanzmessung der Box in den Zeitschriften angegeben.
Und wirkliche Probleme wirst Du wohl nur in Ausnahmefällen bekommen.
Also z.B. Standboxen mit nem guten Minimum von 2,5 - 3 Ohm an son Billig-Sony-AV-Receiver mit 5x17 Watt oder sowas (Die Marke spielt hier keine Rolle, und die Leistung wird auch NICHT angegeben. Solche niedrigen Werte entstehen meißt bei Verstärkern, die nur auf 8 Ohm-Boxen ausgelegt sind und bei 4 Ohm eine Limit-schaltung aktivieren, die dann die Leistung so drastisch runterregelt. Meißt kann man diese Verstärker aber von Hand auf 4 oder 8 Ohm einstellen und häufig verkraften die Verstärker dann auch in der 8 Ohm Einstellung 4 Ohm Boxen. Diese sollten allerdings gutmütig sein und keine Infinity Kappa 9 oder dergleichen. Das waren Boxen, die teilweise unter die 1Ohm-Marke gerutscht sind).
Wobei Du damit wohl nicht den Verstärker kaputt machen wirst, sondern nur keinerlei Spass an der Musik hast.

Gruß

Verbesserungen meines Beitrages und Korrekturen erwünscht
Nicht dass ich hier Blödsinn verbreite...


[Beitrag von hgisbit am 30. Apr 2004, 07:23 bearbeitet]
snark
Administrator
#3 erstellt: 30. Apr 2004, 07:23
Hallo Hinzi,

schau doch mal in unser Wissens-Forum, dort solltest Du finden, was Du suchst. Und mit dem Fachvokabular hat sich Joe Broesel hervorragend zurückgehalten..

so long
snark
UweM
Moderator
#4 erstellt: 30. Apr 2004, 07:54
Noch dazu gibt es einen (amerikanischen?) Lautsprecherhersteller namens Ohm.

Grüße,

Uwe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
6 ohm lautsprecher an 8 ohm verstärker?
didihehle am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  5 Beiträge
WIeviel Ohm?
Pampersjoe am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 14.02.2006  –  2 Beiträge
4 Ohm Lautsprecher durch 8 Ohm Lautsprecher erstetzen, geht das?
sopran am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  4 Beiträge
Ohm Frage
elkoelko am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  26 Beiträge
Ohm Frage
telex am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 31.05.2007  –  5 Beiträge
kann mir jemand die sache mit den tief-mittel-hochtönern mal erklären
chiwawa2004 am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  10 Beiträge
8 Ohm Lautsprecher an 6 Ohm Anlage?
Greaseball am 26.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2005  –  6 Beiträge
Erfahrung und Ohm bei Elac FS 68
mixn am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  9 Beiträge
Verständnisfrage: unterschiedliche Ohm-Zahl
Exotika am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  2 Beiträge
Lautsprecher, Ohm usw.
Gvz am 03.02.2003  –  Letzte Antwort am 06.02.2003  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 123 )
  • Neuestes MitgliedRheingauner04
  • Gesamtzahl an Themen1.345.480
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.263