Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zu Heco Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
Lowtechmatt
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Mai 2004, 14:48
Hab hier nen Boxenpaar stehn,

Heco Presence 543
Sind 3 Wege Boxen.

Ich würde gerne mal wissen ob die Dinger gut sind oder nicht.
Im Internet findet sich absolut garnix über die Teile...

Haben 4 Ohm und 100 Watt Nennbelastbarkeit.
Lowtechmatt
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 05. Mai 2004, 16:27
Hier nen Bild, vielleicht kann mir dann eher einer
helfen, interressant wäre auch der Wert der Boxen.

Stefan
Gesperrt
#3 erstellt: 05. Mai 2004, 16:32
Sie sind passabel. Der Wert ist aufgrund des Alters , schätze 25 Jahre, nur noch eher ideeller Natur.

MfG Stefan
Lowtechmatt
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 05. Mai 2004, 16:34

Sie sind passabel. Der Wert ist aufgrund des Alters , schätze 25 Jahre, nur noch eher ideeller Natur.

MfG Stefan


Was heist passabel?
Hab sowieso nicht vor sie zu verkaufen,
Neupreis war damals laut meinen Eltern
pro stück 1000 DM

Wie scheiden die zu ner Vector 77 ab?


[Beitrag von Lowtechmatt am 05. Mai 2004, 21:03 bearbeitet]
DJTouffe
Stammgast
#5 erstellt: 05. Mai 2004, 21:43
ei, es sind keine spitzenklasseboxen, aber die bieten immerhin die möglichkeit, den mittel- und höhenpegel anupassen, was nicht selbstverständlich ist.

sie mögen in der tat 1000DM/stk gekostet haben, der preis allein macht's aber nicht zu einem spitzenmodell. es gab und gibt aber heutzutage immer noch eine menge schlechtere boxen, das ist sicher!
Lowtechmatt
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 05. Mai 2004, 22:05
Alles klar so ne Antwort wollt ich haben...
Ist klar das der Preis von damals heute nix heist,
wollte ich nur mal so in den Raum stellen

Grüsse, Matt
Smutje
Stammgast
#7 erstellt: 06. Mai 2004, 04:45
@Lowtechmatt

befeuerst du die speaker mit ´nem radiowecker?

gruß didi
Malcolm
Inventar
#8 erstellt: 06. Mai 2004, 07:40
freu Dich das die Lautsprecher schon so alt sind! IMHO baut Heco seit einigen Jahren (fast) nur noch Schrott! Das Gegenteil hat mir zumindest noch niemand bewiesen....
meine "mythos" haben mir gezeigt wie schlechte Lautsprecher man eigentlich teuer verkaufen kann wenn die Optik stimmt......
EraserMacki
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 11. Mai 2004, 10:58
Die sind ja genial... haben ja schon sammlerwert... aus dem Jahre 19??? also ich würde die weiterbetreiben.. reichen bestimmt für Surround-Ansprüche
DaVinci
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 11. Mai 2004, 14:31
Auch der Radiowecker hat schon Sammlerwert...Habe vor kurzem einen ähnlichen mit Klappzahlenuhrwerk erworben.
Lord_Steele
Neuling
#11 erstellt: 15. Mai 2004, 13:18

Ich würde gerne mal wissen ob die Dinger gut sind oder nicht.

Warum frägst du nicht deine Ohren anstatt ein paar vorrangig auf das Visuelle und das Alter fixierte Theoretiker?
Geräteuser
Stammgast
#12 erstellt: 15. Mai 2004, 20:49

Warum frägst du nicht deine Ohren


Ganz genau!
Hör sie dir doch einfach mal SELBER an und bilde dir deine Meinung.Die Teile sind im unteren Bereich auf alle fälle "sehr stimmig" - will sagen Bassstark.
Das haben die alten Hecos schon immer ansich gehabt.Ich hab nochn paar alte Lab3 Boxen von Heco (120cmx50cmx50cm 1 Bass(oben auf der Box)-1Bassmitteltöner-4Mitteltonkalotten-6Hochtonkalotten-1Superhochtonkalotte) und die haben - bis ich die bässe durchrauchte auch tierisch gedonnert.Ein guter Kumpel fährt noch gute PSX (glaube) 800er.Kommen auch gut.
Und Malcolm geb ich da voll Recht


IMHO baut Heco seit einigen Jahren (fast) nur noch Schrott!
Leider!! War ne ASTREINE Firma. Und 1000 Mark pro Box kamen die dinger da allemal, allerdings vor `77.
Stefan
Gesperrt
#13 erstellt: 16. Mai 2004, 12:31
Es steht jedem frei, auf eine seriöse, ehrliche Antwort zu reagieren wie er will, jeder zeichnet sein Bild von sich selbst.

Im übrigen wird es bei der im Bild gezeigten Aufstellungsvariante JEDE Box, und sei sie von K&H & Co. schwer haben. Müßig dann darüber zu dikutieren, wie gut ein LS ist.

Gegenstände, deren aktueller Preis sich aus ihrem ideellen Wert ergibt, sind zum Teil erheblich teurer als der Neuwert, der Begriff Sammlerstücke ist ja schon genannt worden. Ideell bedeutet also nicht immer wertlos. Sorry, dass ich das offensichtlich erklären muss.

1977 + 25 = 2002, oder doch 2004 ?

MfG Stefan


[Beitrag von Stefan am 16. Mai 2004, 16:02 bearbeitet]
CHICKENMILK
Inventar
#14 erstellt: 29. Apr 2012, 10:26

Stefan schrieb:
Sie sind passabel. Der Wert ist aufgrund des Alters , schätze 25 Jahre, nur noch eher ideeller Natur.

MfG Stefan



Muss das Thema mal ausgraben, weil ich die Presence 543 neben den Professional 650 und den Precission 220 und weiteren Herstellern selber habe.

Wenn ich so einen Mist lese, was Stefan geschrieben hat, muss ich mich doch echt fragen, wie so eine dumme Antwort entstehen kann.
Bewertung wohl auf Grund des Alters, oder wie ?

Hört euch doch mal die alten Heco an, welche so ende der 70er und Anfang der 80er Jahre produziert wurden. Die sind der Hammer.
Erst hatte ich nur die Professional 450 und hab mir die anderen Hecos alle noch zugelegt.
Alle klingen genial und oft um "Welten" besser als Lautsprecher im gohen Preissegment, welche heute porduziert werden.

Wichtig bei den Heco´s ist jedoch ein passender Verstärker.
Die Pro 650 war am Onkyo A-8250 nicht so klangvoll, als mit einem GOLDSTAR GSA-8800.
Hier heisst es aufpassen.

Es sind grundehrliche Lautsprecher mit sehr guten und extrem präziesen Chassis, welche echt ein geiles Klangbild haben.
Nicht so ein gedröhne wie die Trendlautsprecher mit Bassreflex.

Macht euch selbst ein Bild und bewertet dann.
Das was Heco damals produziert hat war High-End und ist auch heute noch High-End.


LG,
Flo
McCrow
Neuling
#15 erstellt: 15. Okt 2012, 15:16
hallo leute,

ich finds immer witzig wenn ich in nem hifi forum bin und merke das manche user kommentare loslassen obwohl sie das produkt gar nicht kennen.

zu den hecos :

ich habe diese schweren kaesten (23kg stk) an einem vintage grundig v5000 betrieben.
momentan an einem onkyo 9711.

was an den boxen auffaellt (ausser das die echt alt sind) ist die mittelmaessige mitten und höhenauflösung.
was aber nicht heisst das die nur dröhnen.

auf jedenfall machen die teile alles platt was sich heutzutage im 500 euro bereich pro stueck bewegt.
wer richtigen bumms haben will hört sich die mal an .... vorrausgesetzt man wohnt nicht in einem wohnblock.

bei mir waren schon die gruenen da obwohl ich dachte "das geht noch".
sehr basslastig und lautstaerkestabil.

gruss ,...... Hannes
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zu Heco
hadez16 am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  12 Beiträge
frage zu Heco Krypton Tower
power16 am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  2 Beiträge
HECO
ero6 am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  3 Beiträge
Frage wegen Heco Boxen
maxiracer am 23.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  29 Beiträge
heco boxen
absoluterneuling am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  4 Beiträge
Frage zu Heco Metas
kroatiapower am 31.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  3 Beiträge
Heco Kabelquerschnitt
-Jakl- am 17.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  2 Beiträge
Frage zu mgl. Boxen Defekt
Thrakier am 23.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  42 Beiträge
Neuling braucht Rat zu HECO
RitterSportHH am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  14 Beiträge
Heco Victa 700 zu Groß?
Marcel2008 am 04.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  55 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.607