Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dringend! Spendor 75/1A pro. Dringend!

+A -A
Autor
Beitrag
bigamp
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Mai 2004, 14:34
Kann mir jemand relativ kurzfristig helfen????? Ich hätte die Möglichkeit, oben erwähnte Spendors zu bekommen. Ich suche jemanden, der mir seine "Hörerfahrungen" mitteilt. Habe natürlich schon sehr viel über Spendor-LS gelesen - die BC1 hat ja annähernd "Kult-Status" bei Kennern. Ist es richtig, daß die 75/1A von der Größe her gleich ist und eine Art Nachfolge-Modell der BC1 ist?? Soweit ich erfahren konnte, wurden bei der 75/1A andere LS-Chassis eingesetzt.
Was ich bisjetzt erfahren konnte: Hier handelt es sich um aktive Monitore - die "professional"-Ausführung wurde vorzugsweise an Rundfunkanstalten ausgeliefert, stimmt das??
Ich würde mich freuen, wenn jemand zu diesen Lautsprechern seine Erfahrungen mitteilt.
Ach, noch was: Habe kein "Bildmaterial" im Netz gefunden, geschweige denn technische Daten........
Grüße und danke im voraus,
Ingolf
wolfi
Inventar
#2 erstellt: 26. Mai 2004, 14:45
Hallo,
die 75 wurde tatsächlich als Monitor eingesetzt. Sie benutzt einen 20 cm -Bass, der bis 3 kHz läuft, dort von einer 34 mm -Kalotte abgelöst wird, die ihrerseits ab 13 kHz die Wiedergabe höchster Töne einem 19 mm Hochtöner überlässt.
Gegenüber der BC 1 handelt es sich um eine " modernere " Konstruktion, die mehr Dynamik und Belastbarkeit bringen sollte.
Die Aktivversion konnte gut DM 10000,- kosten. Die technischen Daten sind wenig spektakulär ( was nicht viel besagt ). Das Klangbild möchte ich als recht ausgewogen und unaufdringlich bezeichnen.
bigamp
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Mai 2004, 15:37
Hi Wolfi,
vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Das mit der "moderneren Konstruktion" gegenüber der BC1 habe ich mir schon fast gedacht. Über die klanglichen Vorzüge der BC1 gibt´s ja auch viel zu lesen. Die Frage, die sich mir stellte,war, ob der klangliche, ursprüngliche Charakter in etwa beibehalten wurde. Zum anderen denke ich über folgenden Punkt nach: Habe einen top erhaltenen Receiver von Sanyo im Wohnzimmer stehen - stammt aus den 70er Jahren, wiegt satte 25kg, klingt schweinegut, hat ein hervorragendes Klangregelnetzwerk und Kraft ohne Ende. Hätte beim Einsatz mit aktiven Spendors ja dann nur noch die Möglichkeit, Vor-und Endstufe beim Sanyo aufzutrennen, dann geht´s. Stelle mir natürlich jetzt die Frage, ob´s das bringt?????
Mfg
Ingolf
drollo
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Mai 2004, 15:59
Infos zu den alten Spendor gibt's auf www.spendor.de, die Seite des damaligen Importeurs Püllmanns. Er hat auch zusammen mit Derek Hughes die 75/1 für die ARD Anstalten entwickelt. Die pro-Versionen sind aktiv, 2-kanalige Verstärker und klingen sehr nah an der BC1. Man könnte ein gemischtes Paar bilden und würde es erst merken, wenn man auf zwei gleiche zurückgeht.
Lohnen tut sich eine 75/1 immer!

Gruß,
Michael

PS: Kann Deine Quelle nur ein Paar liefern???
bigamp
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Mai 2004, 16:13
Hallo Michael,
danke für Deine schnelle Reaktion. Das Dumme ist, das ich mich recht schnell entscheiden muß, sonst "zieht der Kelch an mir vorbei"...... Ich frag´mich natürlich, was die Dinger wohl neu gekostet haben?? ......und was sie bei einem Alter von ca. 10 Jahren noch kosten "dürfen"..... (wolfi hatte ja bereits eine Summe von ca. 10.000DM Neupreis angesetzt).
Iss ja alles spannender als ´n Krimi , vielleicht warte ich noch ein paar (positive) Anregungen aus dem Forum ab????
Grüße,
Ingolf
drollo
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Mai 2004, 09:03

Hallo Michael,
danke für Deine schnelle Reaktion. Das Dumme ist, das ich mich recht schnell entscheiden muß, sonst "zieht der Kelch an mir vorbei"...... Ich frag´mich natürlich, was die Dinger wohl neu gekostet haben?? ......und was sie bei einem Alter von ca. 10 Jahren noch kosten "dürfen"..... (wolfi hatte ja bereits eine Summe von ca. 10.000DM Neupreis angesetzt).
Iss ja alles spannender als ´n Krimi , vielleicht warte ich noch ein paar (positive) Anregungen aus dem Forum ab????
Grüße,
Ingolf


Was gibt's da zu entscheiden? Der NP lag bei ca. 10 Riesen in DM für die aktive. Wenn Du völlig sichergehen willst, ruf den Püllmanns an und laß die Dinger durchchecken. Das kostet zwar ein paar Eumel, Du kannst dann aber sicher sein, daß sie 100% ok sind. Klanglich gibt's sowieso nichts auszusetzen.

Gruß,
Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
dringend ...
Warteschlange am 02.07.2005  –  Letzte Antwort am 05.07.2005  –  28 Beiträge
Spendor 75/1 - BC1
misswhite am 02.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  5 Beiträge
Frontschaumstoff Spendor 75/1
hecktrieb am 03.03.2016  –  Letzte Antwort am 04.08.2016  –  2 Beiträge
Spendor 75/1 A. Professional
waterkop am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.01.2009  –  2 Beiträge
Erfahrungsbericht:: Was ist dran an Spendor-Speakern?
bigamp am 11.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2004  –  2 Beiträge
Brauche dringend HILFE!!
idontknow am 28.11.2002  –  Letzte Antwort am 28.11.2002  –  4 Beiträge
Brauch dringend Hilfe!
-Vanilla-Ice- am 03.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  4 Beiträge
Dringend T&A Lautsprecher
tummy am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  4 Beiträge
Dringend neue Frontspeaker / Eigenbau?
hulahub am 14.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.10.2004  –  40 Beiträge
S: Dringend Lautsprecher
InspectorGadget am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedbluteu771722
  • Gesamtzahl an Themen1.345.711
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.457