Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nervende Höhen, wenig Bass - alles neu = alles anders?

+A -A
Autor
Beitrag
rasch
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Mrz 2003, 09:41
Hallo zusammen,
nachdem ich meine neue Rotel-Kombi (Vor: RC990-BX - End: RB-991 THX) an meine Infinity Kappa 8.2i angeschlossen habe, war alles anders wie vorher.
Ich hatte (auch mit Hilfe des Forums) den Raum ein wenig vorbereitet, indem ich den Kappas mehr Platz zur Seite und nach hinten gegönnt habe. Vorher standen sie ca. 40cm von den Wänden entfernt, jetzt sind es 80cm. Ebenfalls verändert habe ich den "Stand". Bisher standen die LS mit der ganzen Fläche auf dem Laminatboden, jetzt habe ich sie wieder auf die Spikes (in den Plastikschuhen) gestellt. Ebenfalls eine Neuerung war der Teppich, den ich unter die Sitzgruppe (also zwischen Hörplatz und LS) gelegt habe.
Auf diese Art und Weise war ich sehr gespannt, als ich die Rotel-Kombi abgeholt und angeschlossen habe. Das erste Stück, das ich auflegte, war ein wunderbares "handgemachtes" Lied mit akustischen Instrumenten (Hank Shizzoe). Ich dachte, ich hätte alles neu, der Klang war super! Die Höhen kamen klarer und akzentuierter, der Bass war wesentlich kontrollierter wie vorher. Aber schon im nächsten Stück, wurde mein Gesicht zu einem Fragezeichen. Ich legte "Sunday bloody sunday" von U2 auf (Best of 1980-1990). Die Höhen waren so klar und fast schon überdeutlich, daß ich nach einer Minute den Eindruck hatte, daß die Höhen nervig werden. Bei "Thorn in my side" von der Eurythmics-CD Revenge von 1986 war es ähnlich, der Bass im Hintergrund verschwand fast völlig hinter der akustischen Gitarre und der Stimme von Annie Lennox. Der Gesamteindruck war schon fast kalt zu nennen, so daß meine erste Begeisterung langsam abebbte.
Danach habe ich 2-3 Stunden vor der Anlage verbracht, und der Gesamteindruck den ich gewonnen habe, ist folgender:
Besonders bei CDs aus dem Zeitraum Mitte 80er bis Anfang 90er sind die Bässe sehr verhalten und werden von den Höhen überlagert. Es entsteht ein fast schon analytischer, kalter Gesamteindruck. Bei neueren Aufnahmen kommt das Ganze wesentlich runder, aber auch nicht so warm wie vorher (meine Frau sagte nur: das ist kalt und der Bumms ist weg ;-))
Da die Infinitys an der Rückseite über zwei Einstellmöglichkeiten verfügen (Tweeter und Midrange), habe ich da ´mal ein bisschen probiert und es wurde ein wenig besser.
Meine Frage ist nun, woran kann das Ganze liegen? Passt die Vorstufe nicht zu den LS, oder liegt es daran, daß ältere CDs einfach weniger Dynamik haben, und sich das auf Grund des leistungsschwächeren Endverstärkers, der vorher die Kappas angetrieben hat, nur nicht richtig hören konnte? Oder muss ich mich damit "abfinden", daß meine Anlage nun su gut ist, daß ich in der Lage bin, zu hören wann eine CD einfach nur schlecht aufgenommen wurde?
Wie immer hat man ja gute Freunde mit vielen Tips, gestern waren auch zwei bei dieser Hörsession dabei, deren Meinung auseinander ging. Der Eine meinte, ich solle die Vorstufe austauschen, sie sei nicht gut für meine Infintys; während der Andere die den Eindruck hatte, daß es jetzt soweit wäre, daß ich schlecht klingende Aufnahmen erkennen könnte, und er ja auch schon einige CDs aussortiert hätte, die er sich nicht mehr anhören könnte.
Mich würde eure Meinung interessieren, da ich gar nicht weiß, wo ich ansetzen soll
rasch
TT
Stammgast
#2 erstellt: 30. Mrz 2003, 11:21
Hallo rasch,

eine Ferndiagnose ist wohl schwierig, aber dennoch:

Die Klangänderung hat m.E. nichts mit den neuen Geräten zu tun, schon gar nicht mit der Vorstufe. Da du mit den neuen Geräten auch die Aufstellung der LS sowie teilweise die Raumakustik geändert hast, ist hier wohl nach der Klangänderung zu suchen. Ich denke, die vorher überpräsenten Bässe (Raumresonanzen/Bodenankopplung der Gehäuse) sind nun weniger ausgeprägt, aber näher an der Aufnahme ("der Bums ist weg" ). Daher kommen Dir auch die Mitten und Höhen klarer und dominanter vor. Wahrscheinlich hast Du dich an das "alte" Klangbild schon dermaßen gewöhnt gehabt, daß Du von ihm ausgehend auf eine "Verbesserung" wartest. M.E. liegt Dein Bekannter wohl am ehesten richtig, der (sinngemäß) meinte, die Reproduktion sei nun ein Stück näher an HiFi.
Probier einfach mal weiter mit der Aufstellung der LS zu experimentieren und laß sie da stehen, wo Du der Meinung bist, jetzt passt es, jetzt ist es (für Dich) ausgeglichen. Änderungen an der Elektronik bringen da wenig bis nichts (oder Du versuchst es mit einer high-end Steckerleiste;)).

Die Aufnahmen verschiedener CD´s sind selbstverständlich unterschiedlich. Dies hängt aber meiner Erfahrung nach nicht mit dem Aufnahmedatum zusammen. Wenn Deine Anlage das jetzt deutlich macht, ist es ein positives Zeichen.

Gruß
TT
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#3 erstellt: 30. Mrz 2003, 12:14
Hi Rasch,

aus der Entfernung kann ich bestimmt viel sagen, aber nicht viel beurteilen.
Aber ich finde Du hast ziemlich viel gleichzeitig verändert, oder?

Stell doch mal alles wie vorher hin (Teppich, Boxen, keine Spikes, etc.) und schau mal wie es dann ist...

Hast Du vielleicht noch mehr geändert?
Cinch Kabel (so extrem kann es eigentlich nicht sein, aber auch die machen was aus - obwohl - eigentlich doch.)

Stromversorgung ist trotzdem so eine Sache, will aber eigentlich niemand wissen, trotzdem:
Pack die Endstufe ans Ende, den Preamp an den Anfang und den CDer an die 2te Stelle, falls Du eine Steckdosenleiste verwendest. Mit viel Mühe kannst Du auch mal die Einsteckrichtung in der Leiste wechseln (einfach um 180 Grad drehen, nochmal hören) Falls Du ein empfindliches Multimeter hast (Wechselspannungsmesser reicht) sag Bescheid, dann kann man das auch einfach ausmessen und richtig machen.

So, wieder genug Stoff für Voodoo-Diskussionen geliefert

Nimm meine Tipps mal einfach Ernst und probier's aus - am Besten am Anfang: Alles so wie vorher, und dann nur die Elektronik wechseln. Das mit den Steckerpositionen ist wichtig!

Grüße und viel Erfolg,

Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
zu wenig BASS bei Vulkan ????
orpheus63 am 18.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.02.2004  –  55 Beiträge
Wenig Bass im Stereobetrieb
mathi am 03.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.11.2012  –  11 Beiträge
Zu wenig Bass bei Pa boxen???
blue-steel am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  80 Beiträge
Kappa 9, zu wenig bass
dos_corazones am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 27.06.2004  –  45 Beiträge
INFINITY ALPHA 50 WENIG BASS
tanerlee am 05.06.2010  –  Letzte Antwort am 06.06.2010  –  2 Beiträge
Infinity und wenig Bass?
P.i.L. am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  3 Beiträge
Gute Lautsprecher (?) + Alles rausholen!
Etakta89 am 07.12.2012  –  Letzte Antwort am 15.12.2012  –  24 Beiträge
Umzug /neu Räume,neu Träume
Nununeu am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  8 Beiträge
Alles zur Magnat Vintage 450
Friedmann_(_schnief_) am 10.07.2003  –  Letzte Antwort am 13.07.2003  –  5 Beiträge
Zu viele Höhen
Mondushiva am 16.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.042