Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wharfedale Pacific Evo 20

+A -A
Autor
Beitrag
blackjack2002
Stammgast
#1 erstellt: 18. Jun 2004, 17:26
Hallo Leute.

Wer kennt oder hat die Wharfedale Evo 20 ???

Ich habe heute ein Erlebnis der anderen Art gehabt. Da ich gerade auf der Suche nach Standlautsprecher bin, war ich heute bei einen äußerst hilfsbereiten Händler (kein MM oder so...). Der Angestellte trug die Evo20 vom Nebenraum extra in den Höhraum (keuchte etwas ).

Das Höhrerlebnis war gigantisch !! Die CD von Nora Jones kam affengeil rüber. Die Gitarrenklänge, wie wenn der Gitarrist vor dir steht, die Stimme klasklar....

Leider muss ich das nächste mal eine CD von mir mitnehmen, um alle Richtungen (Klassik, POP, Rock..) einmal anspielen zu können. Da wird es interessant, da er dann die Canton LE107 und LE109 zum vergleich hat (bestellt er jetzt).

Ich würde mir auch gerne mal die Evo 30 anhören, aber die sind finanziell unerreichbar .

Würde mich auf eine Antwort.

Blackjack2002

Heute ebenfalls die JBL E80 Northridge und die Tannoy Sensys angehört (leider beim Saturn und das war nicht großartig..)
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Jun 2004, 17:30
Hallo,

die Wharfedale Evo Serie ist wirklich gelungen, wieviel kostet sie denn in Österreich?

Markus
blackjack2002
Stammgast
#3 erstellt: 18. Jun 2004, 17:52
Hallo Markus.

Der Händler hat mir einen Preis so um die 700 Euro genannt. Geht aber noch was hat er gemeint .

Blackjack2002

P.S.: Wieviel in BRD ?? Bitte keine EBAY und sonstige Preise.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Jun 2004, 18:10
Hallo,

ähnliche Preisklasse....(wenn ich mich nicht irre)

Markus
alexhh
Stammgast
#5 erstellt: 18. Jun 2004, 19:42
Hallo zusammen!

Ich hatte die Evolution-Serie ja schon an anderer Stelle
zur Hörprobe angedacht.
Die Evo30 halte ich im Bereich um 1000€ an der entsprechenden Elektronik für eine ganz tolle Kombination.
Gehört habe ich sie schon gegen die verschiedensten Modelle anderer Hersteller,
wobei kein anderer mich so begeistern konnte.
Meiner Meinung nach spielt die Evo30 gegenüber der Evo20 erst bei höheren Pegeln ihren Mehrpreis aus.
Das hängt aber natürlich auch vom Raum ab.
Preisliste von 09/03
Evo20 799€ (1039€ Klavierlack)
Evo30 1129€ (1468€ Klavierlack)

Falls man sich für den Hersteller begeistern kann, sollte man
unbedingt auch mal die Opus anhören.
Natürlich gleich deutlich teurer, aber auch wirklich schön aufspielend.

Gruß aus Hamburch
alex

ps. Mich würde wirklich interessieren, wie sich so eine canton dagegen so schlägt


[Beitrag von alexhh am 18. Jun 2004, 19:46 bearbeitet]
Joghurt007
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Jun 2004, 20:11

Leider muss ich das nächste mal eine CD von mir mitnehmen, um alle Richtungen (Klassik, POP, Rock..) einmal anspielen zu können. Da wird es interessant, da er dann die Canton LE107 und LE109 zum vergleich hat (bestellt er jetzt).


Naja - etwas unfair der Vergleich. Preislich käme doch eher eine kleine Ergo (700, 900) in Frage...

Ralph
blackjack2002
Stammgast
#7 erstellt: 18. Jun 2004, 21:21
Hallo Joghurt.

Warum ist der Vergleich unfair ??

Ich weiss das die 107 sicherlich eine Nr. kleiner ist, aber die 109 ist zumindest preislich in der selben Klasse. Die 109 hat einen Doppelbass die Eco 20 "nur" einen Kevlarkonus (Bass-/Mittentreiber); Hocht-Mitteltöner nicht mitgerechnet . Mir gehts nur um den Klang und die "Tonfülle". Dieser ist eben von Wahrnehmung zu Wahrnehmung und Aufstellungsort zu Aufstellungsort verschieden.

Wenn mir ein LS gefällt, dann muss ich diesen mal bei mir zu Hause aufstellen ==> dies ist dann der ultimative Test für mich. Und das mit meinen nicht geraden starken 440 nur auf Stereo und gemäßigter Lautstärke (sonst kommen mir die Nachbarn.. ). Laut spielen soll die Box dann mit einem kräftigeren Receiver und ohne Nachbarn .

Evo-Serie: http://www.wharfedale.de/html/pacific_evo.html

Grüße

Blackjack2002
Joghurt007
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Jun 2004, 08:55

Warum ist der Vergleich unfair ??


Na weils für die 700 Euro schon die Ergo 900 gibt. Die LE ist klanglich als auch preislich eine Klasse drunter...
rollingwheel
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Jun 2004, 10:42
Hallo habe die Evo 30 und will sie nicht mehr missen. In verbindung mit dem richtigen verstärker ein Traum zumindest in dieser Preisklasse. habe lange experimentiert bis der richtige verstärker gefunden wurde (Röhre Cayin). Aber nun GEIIIIL... In Dortmund gibt es die EVO 30 für 900 Euro das Paar...
Probehören gerne möglich...
blackjack2002
Stammgast
#10 erstellt: 19. Jun 2004, 11:01
Hallo Rollingwheel.

Besten Dank für die Einladung. Aber von Österreich ist es doch ein ganz schönes Stück nach Dortmund .

Mich hat der Klang der Evo 20 schon fasziniert...
Und das schöne ist, diese LS gehen sogar noch mit meinem kleinen Receiver (eben nicht volle Lautstärke, aber das ist bei mir sowieso unmöglich). Und dann wird noch viel gespart,auf einen andern AMP oder stärkeren Receiver Meinen 440RDS bekommt dann meine Tochter. Leider kann ich auf dem 440RDS keine Endstufe dranhängen...

Gibt es in Passau und Umgebung eventuell Händler die diese LS führen bzw. wenigstens ein paar gute Hifi-Händler ?? Bei mir in Linz und Umgebung ist größtenteils tote Hose. Habe nur einen guten Händler gefunden... und Saturn MM und Makro ist nicht eben das Wahre.

Mir ist es wert, bei den Händler mehr Kohle auszulegen, aber alleine der Service etc. etc.. spricht für sich.

Blackjack2002
Cha
Inventar
#11 erstellt: 19. Jun 2004, 13:49
Also ich bin stolzer Besitzer der Evo 40 und auch sehr begeistert. Aber zum Probehören ist Bonn wohl auch was weit.

Hab die Evos aber auch zu nem verdammt guten Preis bekommen, da ich den Händler gut kenne und schon einige Artikel dort gekauft habe.

Tip: such dir nen Händler, sach: ich hab 750 Euro und keinen Cent mehr und schau mal was der sagt, so hab ich meine Evos sehr preiswert bekommen. Vielleicht ist für den Preis ja sogar die Evo 30 drin (soweit ich weiss würd dier Händler bei nem Preis von 800 € für die Evo 30 noch Gewinn machen)
Michael_60
Stammgast
#12 erstellt: 19. Jun 2004, 19:09
Ich hab mir die EVO 20 auch schon ausfürlich angehört.
Für den Preis ein wirklich sehr gut klingender und auch optisch sehr schön gemachter Lautsprecher.
Mir persönlich fehlte es noch ein bißchen an Tiefbass.
Hab dann zur EVO 40 gegriffen und bin von der Box restlos begeistert.

Grüße Michael
blackjack2002
Stammgast
#13 erstellt: 19. Jun 2004, 20:01
Hallo Cha, hallo Michael.

Was habt ihr vor der Evo 40 hängen ?? Röhre oder "normalen" Amp ?? Würde mich interessieren.

Grüße

Blackjack2002
chrissap
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Jun 2004, 20:19
Hat jemand von euch die Wharfedale auch schon einmal gegen eine Cabasse Java o.ä. gehört? An welchen Amps betreibt ihr die Wharfedale?
Cha
Inventar
#15 erstellt: 19. Jun 2004, 20:45
Hallo, im Moment hab ich nen normalen Amp vor den Evos, würd aber gerne bald zu Röhre greifen, zusätzlich zu dem DD Verstärker. Ich bau mir meine Anlage halt Phasenweise auf.

Meint ihr das lohnt?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 20. Jun 2004, 01:10


Meint ihr das lohnt?


Hallo,

immer. Denn ein Step by Step vorgehen bedeutet oft mehr Budget für die einzelnen Verbesserungen!

Markus
Michael_60
Stammgast
#17 erstellt: 20. Jun 2004, 13:43

Hallo Cha, hallo Michael.

Was habt ihr vor der Evo 40 hängen ?? Röhre oder "normalen" Amp ?? Würde mich interessieren.

Grüße

Blackjack2002


Ich hab einen Arcam AVR 200.
Klingt für einen Surround-Reciever auch in Stereo wirklich sehr gut.

Grüße Michael
Cha
Inventar
#18 erstellt: 20. Jun 2004, 15:11
Also im Moment habe ich einen noch sehr preiswerten und schon recht alten DD Verstärker von Denon (den 2802)

Für Filme ist er absolut ausreichend, aber ich hör halt 80 % Stereo undd eshalb wollte ich dafür evtl. auch in nächster Zeit etwas tiefer in die Tasche greifen.


Werd mir auf jeden Fall auch einige Röhrengeräte anhören, hoffentlich sogar in der eigenen Wohnung, muss mal meinen Händler fragen.

Bin mal gespannt obs nen Aha Ergebnis wird.
klingtgut
Inventar
#19 erstellt: 20. Jun 2004, 16:05
Hallo,

die Wharfedale Lautsprecher harmonieren auch sehr gut mit Elektronik von Cambridge, Creek und Naim Audio.

Viele Grüsse

Volker
alexhh
Stammgast
#20 erstellt: 20. Jun 2004, 18:10
Ich habe die Evo's immer an Elektronik von Atoll gehört.

Die Franzosen harmonieren imho ebenfalls sehr gut und haben mittlerweile bei mir Einzug gehalten.
Zum Kauf der Evo's konnte ich mich noch nicht durchringen, irgendwie gibt es da noch anderes interessantes.

Gruß aus Hamburch

alex
Cha
Inventar
#21 erstellt: 20. Jun 2004, 18:49
Es gibt immer viele interessante Alternativen. Das muss man einfach abwägen.

Was aber zu den Evos noch zu sagen ist: absolut frauenfreundlich ;-)
alexhh
Stammgast
#22 erstellt: 20. Jun 2004, 19:54
Hallo Cha!
Da kann ich dir absolut nur recht geben. Meine Freundin würde das auch ohne Probleme abnicken.
Ich persönlich bevorzuge aber doch eher Hornkonzepte mit Breitbändern. Das Ganze nach Möglichkeit auch noch so groß wie Kühlschränke!
Die nächsten Wochen werden hoffentlich endlich eine Entscheidung bringen.
Gruß aus Hamburch
alex
blackjack2002
Stammgast
#23 erstellt: 20. Jun 2004, 20:48
Hallo.

Ich muss da Cha zustimmen. Meine Holde ist auch mit dem Design und der Größe einverstanden. Ist auch nicht ganz unwichtig :D.

Und ich mit dem Klang .

So.. jetzt noch etwas abwarten, was der Vergleich mit den LE bringt, und dann noch die Evo 30 anhören... :angel.

Dann zu mir in die Bude gestellt zum entgültigen Hörtest..., und wenn die Evo 30 so viel besser klingen, noch ein paar Monate sparen und dann .

Schöne Grüße an alle

Werner
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 21. Jun 2004, 08:10

Was aber zu den Evos noch zu sagen ist: absolut frauenfreundlich ;-)


Hallo,

das gilt nicht für alle...einige mögen dieses abgerundete nicht. (War ich überrascht zu hören!)

Markus
LazerFace
Stammgast
#25 erstellt: 07. Jul 2004, 15:52
Hi,
ich will mir die Evo-30 zulegen, weiss aber nicht in welchem Holzfurnier. Die LS, die ich mir angehört habe waren in Klavierlack-Schwarz. Der Aufpreis für Kravierklack ist es mir nicht wert, da ich auch nicht unbegrenzte Mittel habe. Der Händler hatte jedoch auch keine andere Variante, auch keine Muster.
Nun schwanke ich zwischen Ahorn und Rosenholz. Eigentlich finde ich ein helles Rosenholz viel schöner und edeler als Ahorn, aber ich befürchte, dass die LS zu dunkel sein werden. Ausserdem gibt es keine vernünftigen Bilder im Netz, die für Klarheit sorgen könnten.
Hat vielleicht jemand schon mal die LS in Rosenholz gesehen (auch im Vergleich zu Ahorn)? Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand eine genauere Beschreibung dieses Holzfurniers geben könnte.

Danke und viele Grüsse
Adam
Cha
Inventar
#26 erstellt: 07. Jul 2004, 16:54
Also ich hab sie in Ahorn und bisher leider noch nicht in Rosenholz gesehen.

Das Ahorn ist sehr hell, wie Ahorn meistens. Qualitativ sieht es allerdings sehr gut aus. Desweiteren muss man sagen, dass das helle Holz auch gut zu den gelben Membranen passt. Also in meinem Zimmer machts sich gut, wie das woanders aussieht und wie dein Geschmack ist ist dann wieder was anderes
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wharfedale Pacific Evo 8 ???
Heitu am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 25.04.2005  –  10 Beiträge
Wharfedale Pacific Evo 30
Robbitobbi99 am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 13.05.2007  –  2 Beiträge
Wharfedale Pacific Evo 30 - Erfahrung ??
Fugazi3 am 18.04.2004  –  Letzte Antwort am 24.04.2004  –  3 Beiträge
Wharfedale Pacific PI-20
URAN am 10.05.2004  –  Letzte Antwort am 10.05.2004  –  2 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.. oder Pacific EVO-8 ?
Marion am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  16 Beiträge
Wharfedale Pacific EVO 8, Bi-Wiring & mehr
Greenhorn77 am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2004  –  10 Beiträge
Canton M80, Canton RCL oder Wharfedale Pacific EVO-40
flomo am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 13.02.2004  –  6 Beiträge
Wharfedale 9.x gegen Evo
Quo am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  9 Beiträge
Wharfedale Pacific Evolution??
Hifi747 am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  3 Beiträge
Wharfedale evo 400 ? Kennt die jemand ?
TurntableT am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 20.02.2004  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.820