Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Strömungsabdeckung innen am Bassreflexrohr

+A -A
Autor
Beitrag
Leisehöhrer
Inventar
#1 erstellt: 09. Jul 2004, 17:14
Hallo,

ich habe mehrere verschiedene Lautsprecherpaare und einen Subwoofer. Mir ist aufgefallen das bei einem der Boxenpaare und beim Subwoofer an der Innenseite der Bassreflexrohre eine Art Stoffabdeckung ist. Diese Abdeckung hat feine Löcher und sieht aus als wenn man mehrere Lagen Fliegengitter versetzt übereinanderlegt.
Also sowas wie ein Strömungsfliess. Diese Stoffabdeckungen sind fest raufgeklebt.
Was bewirken diese Abdeckungen ?

Gruss

leisehörer
tiger007
Stammgast
#2 erstellt: 09. Jul 2004, 18:34
hallo!
ich hatte das auch bei meinen alten jamo boxen.
der bass klang dadurch sehr schwammig und unsauber,bzw flatterte lästig .
deshalb hatte ich diese häutchen mal ganz runtergefetzt

fazit:flattern war weg, doch der bass klang dünner und tt schwingte nicht mehr so stark aus

da diese jamos billigboxen waren konnte ich mir den sinn dieser br-häutchen nur so vorstellen:

durch die häutchen sollte die luftzirkulation in den br-rohren so gedrosselt werden um dadurch eine art mischbox(50%bassreflex,50%geschlossenes system) darzustellen.

doch wie gesagt,das bezieht sich auf die billig-jamos.

bei deinen ls hat das aber villeicht ganz nen anderen sinn, womöglich nur der obtik wegen,oder als schutz gegen schmutz oder ungeliebten bewohnern(spinnen),die sich sonst nach jahren so in der box einnisten könnten.
Leisehöhrer
Inventar
#3 erstellt: 09. Jul 2004, 18:46
Hallo tiger007,

bei meinen Boxen, wie auch dem Subwoofer, ist der Klang gut. Ich habe gelesen das in Bassreflexroren auch wenig Bedämpfung ausreicht um die Bassverstärkung zu unterdrücken. Also wie eine geschlossene Boxen mit vielen Vorteilen der Bassreflexlautsprecher. Soweit das was ich gelesen habe. Ich möchte es aber genauer wissen weil ich mir nicht vorstellen kann das die Stoffabdeckungen bei mir Nachteile haben sollen. Ich vermute eher das sie zu einer Verbesserung angebracht wurden. Vieleicht kann das auch bei anderen Boxen gut sein.

Gruss

leisehörer
tiger007
Stammgast
#4 erstellt: 09. Jul 2004, 19:15
nun,war ein blöder vergleich von mir,mit den jamos...

wenn bei deinen hochwertigen ls sowas eingebaut ist werden sich die hersteller schon was gedacht haben dabei.
finde ich jetzt auch interessant.
villeicht weiss hier jemand ganz genau über diese technik bescheid?!?
Schorsch_das_Ohr
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Jul 2004, 19:53
Hallo,
diese Abdeckungen haben immer Nachteile.

Das Strömungsrauschen wird dadurch immer stärker.
Es gibt dabei große Unterschiede von fast unmerklich bis "brutal".

Klanglich wird es auf jeden Fall besser, wenn man das Netz oder das Gitter entfernt.
Dann können aber vielleicht Meerschweinchen in den Woofer einziehen.

Bei Subwoofern stören auch Stoffrahmen, wenn ein Bassreflexloch dahinter oder in der Nähe ist.

Der Teufel 5100 hat ein Strömungsrauschen, welches gegenüber ordentlichen Woofern (z.B. Canton) ungefähr 3 mal so stark ist und den Klang schon stark stört.
Das verdoppelt oder verdreifacht sich noch, wenn man den Stoffrahmen aufsetzt, weil dann die Luft an der Rahmen-Kante vorbeibläst.

An der Bassreflexöffnung sollte möglichst keine Störung sein.
Gut wäre es auch, wenn sie hinten wäre.
Dann hört man diese Geräusche nicht so stark.
Leisehöhrer
Inventar
#6 erstellt: 09. Jul 2004, 20:28
Hallo,

also von Strömungsgeräuschen kann keine Rede sein. Die Stoffabdeckung (die Grosse, die man entfernen kann) macht bei meinem Subwoofer ob drann oder ab überhaupt keinen Unterschied. Bei meinen Kompaktboxen sind vor dem Hoch und dem Tiefmitteltöner Metallgitter welche auch nicht abnehmbar sind.

Gruss

leisehörer
Leisehöhrer
Inventar
#7 erstellt: 09. Jul 2004, 20:31
Nachtrag an Schorsch, der Subwoofer ist der mit 1200 Euro doch recht teure ACT AL4. Ich kann mir auch bei dem nicht vorstellen das Herr Gruber eine klangverschlechternde Stoffabdeckung an´s Bassreflexrohr klebt.

leisehörer
Schorsch_das_Ohr
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Jul 2004, 21:09
Hallo Leisehörer,

dann schau halt mal, wo Deine Bassbox die Rohr-Resonanz hat.

Möglicherweise bei ungefähr 30 Hz.

Dreh einen (kurzen) Sinus-Ton bei dieser Frequenz auf.

Jede Bassreflexbox hat bei großen Pegeln Strömungsrauschen. Mal mehr und mal weniger.
Durch das Entfernen des Gewebes oder des Flies wird es garantiert noch (ein bisschen?) weniger!

Na, es gab ja schon die wildesten THeorien über einen Strömungswiderstand.
Z.B. bei alten Dynaudios.
Das war alles kontraproduktiv.
micha_D.
Inventar
#9 erstellt: 09. Jul 2004, 23:14
Hallo zusammen!!


Gie dünnen Stoffabdeckungen an den Reflexöffnungen sind ganz einfach dafür da,das keiner irgendein Dreck reinschmeisst.

Wenn der Hersteller sauber konstruiert wirken diese Abdeckungen sich nicht Negativ auf den Klang aus.

Die kann man einfach in die Reflexberechnung mit einbeziehen.Wenn sie jedoch nachträglich entfernt werden,verändern sich die Boxenparameter..

Wenn Strömungsgeräusche an Reflexports auftreten hat der Hersteller seine Hausaufgaben nicht gemacht.(6 Nachsitzen)..


Gruß Micha
Leisehöhrer
Inventar
#10 erstellt: 11. Jul 2004, 08:36
Hallo Micha,

bist Du ganz sicher das es nur den Zweck hat ? Mich wundert das diese Abdeckungen nur bei den kompakten Maestro Classic 1 und nicht den Standboxen Classic 2 angebracht wurden.
Ich hatte sogar schon den Verdacht das mit der Abdeckung eine Wirkung erziehlt wird durch das ein anderes Innenvolumen gewählt werden kann.
Interessant währe dann auch ob bei den ACT Subwoofern auch nur bestimmte Modelle so eine Abdeckung haben.
Wenn durch entfernen dieser Stoffe die Parameter verändert werden ist das ja ein Einfluss der nicht ohne ist.
Beim ACT geht das Reflexrohr vorne raus. An der Seite ist noch eine Abdeckung um die ganze Front abzudecken. Das währe doch schon ausreichend Schutz.
Wie ist denn das so allgemein, sind solche Abdeckungen weit verbreitet oder sparen sich die meissten Hersteller sowas ?

Gruss

leisehörer
raw
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 11. Jul 2004, 11:28

diese Abdeckungen haben immer Nachteile.


Nein, das sehe ich nicht so. Es gab hier schon Berichte über Wespennester in Bassreflexboxen (ohne Netz im Rohr). Also ich würde so ein Netz, wenn es nicht zu Störgeräuschen führen würde, schon bevorzugen.

Die Aldi-Subs haben auch so ein Netz.
micha_D.
Inventar
#12 erstellt: 11. Jul 2004, 12:33

Hallo Micha,

bist Du ganz sicher das es nur den Zweck hat ? Mich wundert das diese Abdeckungen nur bei den kompakten Maestro Classic 1 und nicht den Standboxen Classic 2 angebracht wurden.
Ich hatte sogar schon den Verdacht das mit der Abdeckung eine Wirkung erziehlt wird durch das ein anderes Innenvolumen gewählt werden kann.
Interessant währe dann auch ob bei den ACT Subwoofern auch nur bestimmte Modelle so eine Abdeckung haben.
Wenn durch entfernen dieser Stoffe die Parameter verändert werden ist das ja ein Einfluss der nicht ohne ist.
Beim ACT geht das Reflexrohr vorne raus. An der Seite ist noch eine Abdeckung um die ganze Front abzudecken. Das währe doch schon ausreichend Schutz.
Wie ist denn das so allgemein, sind solche Abdeckungen weit verbreitet oder sparen sich die meissten Hersteller sowas ?

Gruss

leisehörer



Hallo

Die Abdeckungen sind wirklich nur zum Schutz,damit nichts reinkommt.
Es gibt durchaus Hersteller,die darauf verzichten.
Angst vor möglichen Strömungsgeräuschen wäre eine dieser Gründe. Bei Ausreichend grossem Durchmesser des Reflexrohres wäre das auch wiederum Kein Problem.

Man kann mit einer Abdeckung arbeiten..muss aber nicht.

Was nicht vorhanden ist,verursacht letztendlich auch weniger Kosten.

Nur,wenn so eine Abdeckung vorhanden ist,dann sollte sie auch dranbleiben..eben wegen der Boxenparameter.

Sollte mit einer dieser Abdeckungen probleme auftreten,liegts an der ungenügenden LS-Konstruktion.

Micha
Schorsch_das_Ohr
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Jul 2004, 20:22
Hallo
micha D, leisehörer und raw,

ich verstehe Euch einfach nicht!!
keiner von Euch hat offenbar den Versuch gemacht, bei einem Woofer so ein Bassreflexrohr "mal mit" und "mal ohne" Gitter oder Netz am Rohr zu vergleichen!

Trotzdem habt Ihr eine Meinung dazu!!

So was Komisches!

Macht doch einfach mal das klanglich schädliche (aber für Goldhamster hinderliche) Netz ab!!!

Dann könnt Ihr mit "voller Brust" eine Meinung dazu haben!

Aber vorher eben nicht!!

Nochmal: Jede Abdeckung verschlechtert das Strömungsrauschen!!!!!!!!
Manche nur ein bisschen, manche aber gewaltig.
tummy
Gesperrt
#14 erstellt: 12. Jul 2004, 07:44
Hallo,
meine infinity kappa 8,2i haben auch hinten im bassreflexrohr so eine art filzstoff drinne.Der ist aber ganz dick???Hab es gesehn wie ein schreiner vorgestern meine lautsprecher überarbeitet hat.Hier mal ein bild davon(ist ziemlich gross):

http://home.arcor.de/tummy16/Bassreflex.jpg



m.f.g.
Leisehöhrer
Inventar
#15 erstellt: 12. Jul 2004, 08:40
Hallo Schorsch,

ich verstehe Dich einfach grad gar nicht. Du gibst hier zum besten das so eine Abdeckung immer Nachteile hat. Da wo Du es ausprobiert hast scheint es sich um Fehlkonstruktionen zu handeln. Und zwar weil die Unterschiede so deutlich sind. Du sagst ja das selbst die normale Abdeckung zu deutlichen Störgeräuschen führt, was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann, da es bei dem Subwoofer keinen Unterschied macht. Ich habe nur gesagt was ich vermute. Man kann auch Vermutungen anstellen ohne es auszuprobieren. Die Abdeckungen sind sehr fest raufgeklebt. Bei dem Subwoofer komme ich fast ger nicht an die Abdeckung weil sie um die 22 cm tief sitzt und das Rohr nur 8 cm Durchmesser hat. Von der Tieftönerseite komme ich auch nicht daran weil der Treiber festgeschraubt und verleimt ist. Bei den Kompaktboxen kann ich es ausprobieren. Dabei muss ich den Stoff vermutlich zerstören. Bevor ich das mache frage ich hier lieber wo Fachleute mit viel Erfahrung sind.

Gruss

leisehörer
raw
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 12. Jul 2004, 11:26
Hi


keiner von Euch hat offenbar den Versuch gemacht, bei einem Woofer so ein Bassreflexrohr "mal mit" und "mal ohne" Gitter oder Netz am Rohr zu vergleichen!


Doch! Eben schon!


Trotzdem habt Ihr eine Meinung dazu!!


...ja ...ist echt komisch...

...vorher sich lieber informieren, anstatt einem so etwas pauschal zu unterstellen!
micha_D.
Inventar
#17 erstellt: 12. Jul 2004, 17:41
Hi

Mal mit und mal ohne Abdeckung zu betreiben macht sowieso keinen Sinn,da ich ja schon sagte,das diese Abdeckung schon in die Berechnung mit einfliesst und daher nicht nachteilig sein darf!!Eine Entfernung dergleichen ist deswegen unnütz..

Jetzt muss ich aber anmerken,das sich diese Abdeckung als ein reiner Schutz gegen Dreck sich nur bis zu einer bestimmten Schalldurchlässigkeit der Materials bezieht und das dickere Schaumstoff ofer andere Materialien durchaus
auch zur Resonanzunterdrückung eingesetzt werden.

Burmester Verwendet eine Geniale Abdeckung vor den Basschassis der B99 aus Schaumstoff. Diese Bedämpfen einen Ganz bestimmten Frequenzbereich und wirken daher als Tiefpass. In diesem zusammenhang kommt die B99 mit einer Flankensteilheit der passivweiche von nur 6?dB/Oktave aus...Das nenne ich eine Geniale Problemlösung.

Diese dünnen Stoffabdeckungen (auch mehrlagig)in Reflexrohren können aber nichts abdämpfen..das schaffen erst erheblich dickere Materialien..z.B. Schaumstoff.

Falls ein Reflexrohr unangenehm durch Strömungsgeräusche auffällt,bleibt nichts anderes übrig,ein Reflexrohr mit grösserem Durchmesser zu verwenden..eine Neuberechnung der Länge ist dabei in jedem falle erforderlich.
Meist stellt sich dann dabei heraus,das die Benötigte Länge nicht mehr ins Gehäuse passt..Wie gesagt..in diesem Fall hat der hersteller Fehlkonstruiert oder Strömungsgeräusche ganz bewusst in Kauf genommen..falls dieses Gehäuse z.B. billig bezogen wurde.

Denn..Die Stömungsgeschwindigkeit muss niedrig genug sein,das dieser Negativeffekt nicht eintritt.
Dieses Wissen hat ein Hersteller in jedem Fall...
Das darf einfach nicht vorkommen.!!


Micha


[Beitrag von micha_D. am 12. Jul 2004, 17:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bassreflexrohr verschliessen .
MIra am 20.10.2002  –  Letzte Antwort am 27.10.2002  –  14 Beiträge
Bassreflexrohr ja oder nein
mixer_2130 am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  12 Beiträge
Bassreflexrohr richtig einsetzen
Juckeli am 11.08.2004  –  Letzte Antwort am 11.08.2004  –  2 Beiträge
Schwamm im bassreflexrohr
mixer_2130 am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  2 Beiträge
Bassreflexrohr Canton Ergo 91 DC
flooo1995 am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  3 Beiträge
Hochtöner nach außen oder innen?
MDex am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  5 Beiträge
Bassprobleme: Abstrahlcharakteristik durch zusätzliches Bassreflexrohr ändern
BlackMacHH am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 14.06.2010  –  4 Beiträge
JBL Control 1C leuchten/glühen innen drin
Ms27a am 01.06.2005  –  Letzte Antwort am 03.06.2005  –  10 Beiträge
Bassreflexrohr Länge??
Hansolo am 09.06.2003  –  Letzte Antwort am 12.06.2003  –  5 Beiträge
Bassreflexrohr verschliessen eigentlich falsch ?
Leisehöhrer am 28.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedmandro1003
  • Gesamtzahl an Themen1.345.247
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.898