Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alte Kalottenhochtöner reparieren

+A -A
Autor
Beitrag
peter104
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Jul 2004, 07:10
Hi

Wenn ich mich so durchlese, gibt es noch den einen und anderen Siebziger Fan, der mir eventuell bei der Lösung meines Problems helfen kann. Auch denke ich, das mehrere Forumteilnehmer das gleiche Problem haben wie ich. Es geht um die Kalottenhochtöner der alten Professional-Serie, die häufig gerne den Dienst aufgeben, so auch leider bei mir.
Eigentlich sehen diese auf den ersten Blick wie nau aus.
Bei genauerem hinsehen ist mir aufgefallen, dass die Siliconmasse (oder ähnliches), die zwischen Magneten und Frontplatte abdichtet, an verschiedenen Stellen Löcher aufweist (also nicht mehr ganz abdichtet). Wenn ich das Prinzip mit den Kalottenhochtöner richtig verstanden habe, müsste diese Stellen aber dicht sein, damit Schwingungen erzeugt werden können.
Meine Fragen sind: Kann man überhaupt etwas machen, wenn ja was? Wäre es, mal einfach gedacht, möglich mit Baumarktsilicon einfach das Ganze wieder abzudichten und anschließend funktioniert das ganze wieder? Oder wenn gar nichts geht, welche Ersatzhochtöner könnte man hernehmen (Mal abgesehen von EBAY)?

Vielen Dank
RealHendrik
Inventar
#2 erstellt: 30. Jul 2004, 07:18

Es geht um die Kalottenhochtöner der alten Professional-Serie, die häufig gerne den Dienst aufgeben, so auch leider bei mir.


Könntest Du das netterweise spezifizieren? "Professional"-Serien hatten einige Hersteller im Programm.


Bei genauerem hinsehen ist mir aufgefallen, dass die Siliconmasse (oder ähnliches), die zwischen Magneten und Frontplatte abdichtet, an verschiedenen Stellen Löcher aufweist (also nicht mehr ganz abdichtet). Wenn ich das Prinzip mit den Kalottenhochtöner richtig verstanden habe, müsste diese Stellen aber dicht sein, damit Schwingungen erzeugt werden können.


Nö, die Dinger müssten auch laufen, wenn sie hintenrum nicht richtig dicht sind. Könnte höchstens sein, dass sie anders klingen bzw. vom Druck von den auf das Gehäuse arbeitenden Chassis beeinflusst werden.


Kann man überhaupt etwas machen, wenn ja was? Wäre es, mal einfach gedacht, möglich mit Baumarktsilicon einfach das Ganze wieder abzudichten und anschließend funktioniert das ganze wieder?


Aus meiner Sicht spricht nichts dagegen, die Dinger so abzudichten (ausser dem stechenden Essiggeruch). Ob es allerdings Dein Problem des zeitweiligen Ausfalls löst, ist fraglich.


Oder wenn gar nichts geht, welche Ersatzhochtöner könnte man hernehmen (Mal abgesehen von EBAY)?


Dazu müsste man erstmal etwas mehr von Deiner "Professional"-Serie wissen...

Gruss,

Hendrik
peter104
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Jul 2004, 08:50
Danke für die schnelle Antwort.
Es sind Hochtöner der aktiven Professional 20.
detegg
Administrator
#4 erstellt: 30. Jul 2004, 09:05
Welche Firma hat denn die aktiven "Profesional 20" hergestellt?
peter104
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Jul 2004, 09:08
Sorry
Die wurden von Grundig hergestellt. 6 Ohm, 1200Hz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
probleme mit Kalottenhochtöner audiorama 8000
DaBernte am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  3 Beiträge
B&W 603 Kalottenhochtöner
AlexanderF am 13.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2009  –  14 Beiträge
gibt es ersatzteile für alte bose lautsprecher
faxesteve am 23.03.2003  –  Letzte Antwort am 23.03.2003  –  3 Beiträge
Frage Jamo Professional 400
migot am 04.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  6 Beiträge
HILFE! Wie testet man Plus und Minus bei Boxen?
Ninsche am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2005  –  4 Beiträge
Wie die Lautsprecherkabel anschließen?
Scritchybo am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  6 Beiträge
Der Cabasse Fan-Thread
MasterPi_84 am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2016  –  1051 Beiträge
Wie bekommt man den geilsten Klang, was muss man bei chassis beachten und wie die kompatibilität
Knut_der_Klimperdude am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 03.10.2004  –  4 Beiträge
reparieren oder neu kaufen
gregor5000 am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 24.03.2008  –  14 Beiträge
Leiden die Mitten bei mehr Tiefgangmöglichkeit?
Martin.P am 19.07.2012  –  Letzte Antwort am 25.07.2012  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitglieddonnerbluemchen
  • Gesamtzahl an Themen1.346.019
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.539