Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Ergo oder Canton LE Serie - warum so geringer Klangunterschied

+A -A
Autor
Beitrag
die
Neuling
#1 erstellt: 12. Aug 2004, 18:46
Hallo,

bin neu hier und nun endlich auch Besitzer des Denon 3805.

Habe den gleiche Thread zwar auch bei areadvd aber vielleicht gibt es hier noch andere User mit ganz anderen Tipps und Erfahrungen.

Wie gesagt, habe ich mir gestern den Denon 3805 zugelegt. War sehr preiswert, deswegen habe ich den Denon nun doch vor den neuen Boxen gekauft. Aber egal. Boxen sind ja schnell gekauft.

Möchte mir nun gerne passende Boxen kaufen. Habe mich da auf das Fabrikat Canton eigentlich festgelegt. Nubert gefallen mir vom Design irgendwie nicht so ganz. Wirken von den Bildern her so klobig. Auch habe ich noch keinen Laden gefunden, wo man mal Nubert Boxen anhören kann.
B&W passt nicht zu meinem Konto und gegen JBL sowie Magnat habe ich eh ne Abneigung. Fragt mich nicht warum, aber es ist so.

Ich habe nun mal hier und da nach Canton Boxen geschaut und auch probegehört. Von den netten Karat, die mir schon vom Design her ganz gut gefallen haben, habe ich doch etwas abstand gewonnen. Der Klang dieser Serie war für mich bisher nicht überzeugend.

Auf alle Fälle möchte ich vorne Standboxen haben. Als Rear LS kann ich nur Regal Lautsprecher nehmen, da ich da sehr beengte Platzverhältnisse habe.

Ich dachte da nun an folgende LS-Sets:

Canton Ergo 902 DC als Front
Canton Ergo CM 202 als Rear
Canton Ergo CM 402 als Center
Canton Ergo AS 1.2 SC als Subwoofer

Canton LE 109 als Front
Canton LE 103 als Rear
Canton LE 105 CM als Center
Canton AS 40 SC als Subwoofer

Sicherlich sind das 2 unterschiedliche Klassen. Habe mir aber beide angehört. Beide LS Sets am Denon 3805.
Sicherlich bilde ich mir ein, daß die Ergos etwas anders klangen als die LE Serie. Trotzdem muß ich felsenfest sagen, daß der extreme Sprung von LE zu der Ergo Reihe nicht gerade extrem ist. Eher minimal.

Nun geht es ja auch um den Preis. Das Canton Set kostet so ca. 1200 EUR.
Bei dem Ergo Set bin ich locker beim doppelten.
Nur 1200 EUR Mehrpreis für einen geringen, meiner Meinung nach kaum ausmachbaren Klangunterschied?

Wie seht Ihr das denn? 2 LS Klassen, wo der Unterschied der Klangqualität eigentlich nicht extrem ist um das mit 1200 EUR zu unterstützen.

Wären denn auch die LE Serie angebracht? Ok, keine High End LS. Aber das sind die Ergo LS auch nicht. Dann schon doch eher Karat oder B&W.
Aber die sind mir dann doch zu teuer.
bony2
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Aug 2004, 19:02

Trotzdem muß ich felsenfest sagen, daß der extreme Sprung von LE zu der Ergo Reihe nicht gerade extrem ist. Eher minimal.

Wenn für dich der Klangunterschied wirklich so gering ist, kannst du dich theoretisch natürlich freuen und sparen. Aller Erfahrung nach bekommen die Ohren jedoch ziemlich schnell spitz, was wirklich gut ist und die Ansprüche steigen sehr schnell. Deswegen wäre evtl. die teurere doch die besser Investition. Hier wäre es vielleicht wirklich von Vorteil, wenn dir ein Händler mal die Möglichkeit gäbe, beide (Front-)Boxen mal über ein Wochenende ausführlicher zu hören.

Die Boxen von Nubert gibt es nur direkt per Versand. Die nuBox-Serie kann man wohl wirklich etwas "klobig" empfinden. Die nuLines und nuWaves sind aber wesentlich eleganter (auch als die Ergos, weil ein wenig schmaler) und sehen live besser aus als auf der HP oder im Katalog. Falls du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du dir natürlich ein paar bestellen und mal probehören (4 Wochen, es fallen maximal die einmaligen Lieferkosten an).
die
Neuling
#3 erstellt: 12. Aug 2004, 19:18
Heißt das jetzt die LE Serie ist noch so toll?
Bei verschiedenen Tests schneiden die ja eigentlich sehr gut ab. Auch beim letzten Test in der Stereoplay.

Was meinst Du die Ohren bekommen das mit.
Wenn man sich jetzt Boxen anhört. Und einem gefällt der Klang. Denkst Du, daß dann einem die Boxen nach nem Jahr nicht mehr gefallen?
wega.zw
Inventar
#4 erstellt: 12. Aug 2004, 20:27
Also ich habe die LE Serie und auch den Denon 3805.
Bin damit super zufrieden. Habe aber als Rear die 102 und als Sub den AS25.

Sicherlich wird man hier und da wieder hören, das die LE Reihe einfach zu preiswert für den 3805 ist.
Mit wurde der 1804 für die LE Serie empfohlen. Der 3805 wäre für die LE´s überdimensioniert. Aber glaube mir, der 1804 klingt auf keinen Fall so an den LE´s wie der 3805.

Vom Preis her ist die Klangqualität einfach spitze.
Gut, daß die Ergo fast gleich klingen, kann ich nicht behaupten. Aber ein Aufpreis für das Paket...von 1200 EUR...rechtfertigt das auch nicht.
Das ist richtig. Muß halt jeder selbst wissen, wieviel der Klang wert ist.
Andi78549*
Inventar
#5 erstellt: 12. Aug 2004, 20:30
Ich habe die LE 109 und die Ergo 902 DC im direkten Vergleich probegehört und auch kaum große Unterschiede festgestellt. Für einen Laien hören sich beide Boxen genau gleich an. Auch ich habe lange gebraucht bis ich dann einen kleinen Unterschied im Mitteltonbereich zu bemerken meinte. Die Ergo 902 DC klingt manchmal etwas "fülliger" im Mittelton, bei der LE 109 fehlt etwas und die oberen Mitten sind minimal leiser. Um das zu hören muss man sich schon anstrengen ! Mir scheint, als hätte man bei der LE 109 ein bisschen die Mitten rausgenommen, um etwas die Bässe und die Höhen hervorzuheben, was im Allgemeinen als "besser" klingend empfunden wird. Bei den meisten Songs wird man überhaupt keine Unterschiede feststellen.
Die Ergo Serie finde ich vom Design her noch etwas schöner mit den abgerundeten Ecken und so, aber auch die LEs gefallen mir sehr gut. Wenn man jetzt noch den Preis anschaut wird die Wahl wohl eher auf die LEs fallen, da sie meiner Meinung nach nicht unbedingt schlechter klingen als die Ergos und dabei die Hälfte kosten. Es kann einem aber auch noch etwas Anderes wichtig sein. Die Canton LE 109 zum Beispiel steht in fast jedem MediaMarkt, Saturn, ProMarkt, EP,...
und wird bestimmt sehr oft verkauft, was sie ein wenig zu einer MainStream Box macht. Mit den Ergos hebt man sich ein bisschen von der breiten Masse ab...
wega.zw
Inventar
#6 erstellt: 12. Aug 2004, 20:37
Das stimmt. Die Ergos werden mehr hermachen als die LE´s.
Aber ist das wichtig? Also mir zum Beispiel nicht.

Aber sicherlich wird es welche geben, denen das wichtig ist. Ob nun jeder die LE kauft, von mir aus. Da weiß ich dann, daß mein Geschmack doch nicht so verkehrt war.

Warhscheinlich sieht man das eben als "Laie" alles etwas anders. Wie auch hier einige Forenuser.
Ich sage mir auch immer, daß ich nicht mit nem Meßgerät zu Hause sitze.

Denke auch, daß der Unterschied zwischen LE und Ergo im Heimkino-Sound mehr in Richtung 0 geht.
Der Unterschied ist mehr bei fein aufgelöster Musik zu hören.

Kommt nun darauf an, was man bevorzugt.
die
Neuling
#7 erstellt: 13. Aug 2004, 15:50
@wega.zw

Was heißt denn der Denon wäre für die LE Serie überdimensioniert?
Von Leistung her sind die LE 109 doch ok.
Gut die LE 202 sind vielleicht etwas dünn.
Aber sollte denn eine Kompaktbox nicht als Rear ausreichen?

Ich verstehe da die Argumentation "überdimensioniert" nicht. Wie kann denn ein Receiver überdimensioniert sein?
Karsten
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Aug 2004, 16:06
Naja,
das heißt sehr ordentlicher Receiver und bescheidene LS.

Du hast "das Pferd von hinten aufgezäumt",würde ich behaupten.
Will heißen ich hätte mir erstmal sehr gute LS gekauft und danach einen passenden Receiver.
Sehr gute LS an einem Mittelklasse Receiver klingen um Welten besser,als ein Spitzenklasse Receiver mit LS der Einsteiger-Klasse.(Ist nur meine Meinung,kann ich aber gerne mal vorführen ,wo der Unterschied liegt)

Der Lautsprecher hat mehr ,wesentlich mehr Einfluss als der Verstärker,wenn man über Klang redet und nicht Pegel und Bumbum zisch .



Egal,spendier dem 3805 gute LS und dann passt es.
Kaufe lieber erstmal nur ein Paar Stereo LS und rüste nach und nach auf,bringt langfristig mehr.(dito auch bei 5.1 /7.1)
Christian3
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Aug 2004, 16:54
Ein Verstärker kann nicht zuviel Leistung haben, mehr ist immer besser und hört sich dann auch besser an, eher kann es sein das es der Verstärker nicht schafft den LS richtig zu versorgen und bei HK ist ein höherer Pegel nicht ganz so unwichtig und ob man sich erst die LS holt und dann den Verstärker ist ja wohl egal.



Gruß
Karsten
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 13. Aug 2004, 17:59

und ob man sich erst die LS holt und dann den Verstärker ist ja wohl egal.


Na´ja,wie gesagt sehe ich anders,glaube aber auch das Du andere Hörgewohnheiten hast,bzw. HK und Pegel Dir wichtiger als mir ist.Ist eben Geschmackssache,nix für ungut!

Wenn jemand ein "enges"Budget hat,würde ich erstmal in Stereo-LS investieren,als ein komplettes HK Set anzuschaffen,aber ist nur Meinung!
Karsten
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Aug 2004, 18:01
Achso,btw. wir können ja mal für Spass ein LE HK
System gegen ein Paar hochwertige Stereo-LS am 3805 vergleichen,also eine gute Musik DVD (5.1mit LE Set)gegen Stereo(2.0).Mal hören was passiert
Dajusch
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Aug 2004, 18:47
Hallo,
Bei soviel Geld, würde ich doch nochmal in ein Hifi Fachgeschäft gehen und mir Alternativen anhören.Weil es gibt ja zum Glück doch einiges mehr ale Canton und Nubert...

Gruß Dajusch
Christian3
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Aug 2004, 20:08


und ob man sich erst die LS holt und dann den Verstärker ist ja wohl egal.


Na´ja,wie gesagt sehe ich anders,glaube aber auch das Du andere Hörgewohnheiten hast,bzw. HK und Pegel Dir wichtiger als mir ist.Ist eben Geschmackssache,nix für ungut! !


Also ich finde schon das bei HK der Pegel nicht ganz unwichtig, im Kino ist ja etwas mehr wie 60db, bei Hifi hingegen ist Klang schon wichtig.



Auch mal schauen was Teufel in dem Preissegment anbietet.


Gruß
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 14. Aug 2004, 00:27

Wie seht Ihr das denn? 2 LS Klassen, wo der Unterschied der Klangqualität eigentlich nicht extrem ist um das mit 1200 EUR zu unterstützen.




Schau Dir mal die verbauten Chassis an. Sind eigentlich bis auf die Hochtöner immer die gleichen. Lediglich die Bässe sind bei den größeren Ergos auch andere, da größer.

Mitteltöner der RCL und LE109 sind z.B. die selben.
tichy
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Aug 2004, 08:24
Hallo!

Ich war auch einige Zeit von der LE109 überzeugt. Sie klang im Vergleich zu anderen LS viel dynamischer. Je häufiger ich sie aber angehört habe, desto klarer wurde mir, daß sie (für mich) einfach zu aggressiv klingt. Zuerst klangen die anderen Boxen zu lau und dumpf, dann bemerkte ich das es einfah die LE109 ist, die mit "übertriebenen" Höhen und Bässen spielt (Stichwort "Spaßbox").

Die Ergo Reihe klingt wie alle Canton LS auch recht hell, aber bei weitem nicht so aggressiv wie die 109.

Am Schluß bin ich dann bei der RC-L hängen geblieben, wobei ich auch die Ergo 900/902 der LE109 vorgezogen hätte.

Bei den ersten 3 Hörproben, hätte ich sicher die LE109 gekauft. Inzwischen bin ich aber wirklich froh mich für eine andere Box entschieden zu haben.

Das ist letztendlich aber immer eine Geschmacksfrage.

Tichy
die
Neuling
#16 erstellt: 14. Aug 2004, 08:34
Also ich werde das Boxenset mehr für Heimkino als für Stereo nutzen.
Also DVD´s schauen wird bei mir überwiegen.

Ich sag mal so, die LE Serie ist aber auch ne ganze Ecke preiswerter. Gut...man muß selbst entscheiden...ob einem der Klangunterschied 1200 EUR wert ist. Bisher bin ich mir da aber noch nicht so sicher. Wenn ich bei den Ergos sofort einen erheblichen Klangunterschied gehört hätte, wäre alles klar.
Der war aber meiner Meinung nach sehr gering.
AtariJunkie
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 14. Aug 2004, 09:14
Ich bin noch vor wenigen Wochen mit fast dem gleichen Ansatz zum Saturn gefahren, um die LE 107 gegen die Ergo 702 DC probezuhören. Gelandet bin ich schließlich bei JMLab Cobalts 816S, die für mich vorher kein Thema wären. Ich konnte glücklicherweise alle drei Boxen dort hören und die Cobalts spielten imho einfach ausgewogener und dynamischer. Gibt es bei Hirsch-Ille aktuell für 399/Stück.

Nur so als Alternative, probehören kostet nichts
Andi78549*
Inventar
#18 erstellt: 14. Aug 2004, 09:26
Zu dem Preis gibt es ja schon eine Ergo RCL !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton LE oder Ergo ?
Wolfi63 am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  15 Beiträge
Canton Ergo oder LE
Cantonaut82 am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2004  –  6 Beiträge
Farge zur Canton LE Serie
chrisfn_2302 am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  3 Beiträge
Canton Ergo vs. LE
HomeKinoFan am 09.05.2004  –  Letzte Antwort am 09.05.2004  –  2 Beiträge
Canton LE serie
beamer_740 am 02.12.2005  –  Letzte Antwort am 02.12.2005  –  8 Beiträge
Canton LE 105 vs. Ergo 502
Tiger am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.10.2004  –  3 Beiträge
CANTON LE - Ecke ...
der_molch am 30.07.2005  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  5 Beiträge
Canton GLE oder Canton Ergo
Wurstteppich am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 11.02.2014  –  8 Beiträge
Beste Canton Serie.
Coffe am 29.09.2003  –  Letzte Antwort am 29.09.2003  –  3 Beiträge
Frage zur Canton LE - Serie...
Ralph525 am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedJo4Motion
  • Gesamtzahl an Themen1.345.873
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.801